Meinen Kater abgeben!? :(

  • Themenstarter paulchen_panther
  • Beginndatum
  • Stichworte
    abgeben kater neues zu hause trennungsangst
P

paulchen_panther

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2016
Beiträge
2
Hallo miteinander.
Ich habe lange überlegt, ob ich mich überhaupt an die Allgemeinheit richten soll mit meiner Situation, aus Angst, dass ich vorschnellt verurteilt werde. Ich hoffe aber einfach, dass das nicht der Fall sein wird sondern man mir mit Rat & Tat zur Seite stehen wird.
Ich fange vorne an:
Vor ca. 3 Jahren haben wir in der Nähe des Bahnhofs einen noch sehr sehr kleinen Kater gefunden (damals ca 2 Monate), nach Anrufen beim Tierheim und Suche nach dem Besitzer, gehörte dieser scheinbar niemandem.
Ich brachte es nicht übers Herz ihn ins Tierheim zu geben und meine damalige Wohnsituation (noch mit Muttern) lies es zu ihn (trotz katzenunfreundlichem Hund/Haus erlaubte Trennung der beiden) zu behalten. Er wurde ein mehr oder weniger Freigänger (nutzte den Freigang eher selten) und alles war gut.
Es gab zeitnah ein paar persönliche Gründe, die mich zum Auszug bewegten. Da der Kater somit in der Einliegerwohnung des Hauses alleine gewesen wäre, nahm ich ihn mit. Ich fand eine kleinere Wohnung. Meinem Kater wurde der Freigang gestrichen. Nein, so wie ich das sehe war es für ihn kein Weltuntergang, trotzdem war ich darüber nicht glücklich.
Aber immer noch besser als ihn damals ins Tierheim zu geben.
Jetzt hat sich meine Situation noch einmal verändert. Ich muss aufgrund meines Studiums umziehen, weit weg von Zuhause.
Ich brauche also so günstig wie möglich eine Wohnung. Eine WG nimmt mich mit Katze nicht und eine andere Wohnung in der Tiere erlaubt sind finde ich nicht und die Zeit rennt. Außerdem kommt hinzu, dass ich viel Zeit außerhalb meiner Wohnung verbringen werde und somit wär mein Kater alleine. (das sind nur die Hauptprobleme, es gibt viele weitere)
Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll. Ich weiß ich habe mich für ihn entschieden und ich will ihn auch nicht abgeben, das macht mich wirklich traurig :( und ich habe angst, dass es ihm dann nicht gut geht. Aber ich kann ja nicht meine zukunft "aufgeben".
Manchmal denke ich auch, dass er es mit so wenig Zeit auch nicht mehr gut bei mir hätte. Ich habe wirklich alle möglichkeiten überdacht (zu meiner mutter kann er auch nicht mehr).
Ich weiß, dass mir hier keiner sagen kann was ich tun soll. Eigentlich will ich ihn nicht abgeben ich habe Angst dass ich es irgendwann bereue aber ihn auf Zeit abzugeben ist auch nicht das beste für ihn.
Ich suche nur ein offenes Ohr und gegebenenfalls eine Meinung bzw einen Tipp. Sehe ich das richtig? Sehe ich das falsch? ich fühle mich unglaublich egoistisch.
vielen dank!
 
Werbung:
Tutnix1988

Tutnix1988

Forenprofi
Mitglied seit
24. Januar 2015
Beiträge
2.334
Alter
33
Ort
Niestetal
Wenn du eine Wohnung finden würdest die nicht zuuuuuu klein ist und Tierhaltung erlaubt ist
Könntest du deinen kater mitnehmen und ihm einen kumpel dazu holen
Dann wäre er nicht so allein

Ich kann deine Situation ein wenig verstehen
Wenn dann schau bitte das er in ein schönes Zuhause kommt wo er evtl auch einen kumpel hat/bekommt
Und den Rest seines Lebens da verbringen kann .

Ein Tier wieder abzugeben ist eine sehr schwere Entscheidung
Ich stand auch schon mal vor der Entscheidung meine Katze abzugeben , und diese Situation macht einen schon ziemlich fertig
Ich hab mich damals aber dagegen entschieden meine katzen abzugeben und habe das beste drauß gemacht .

Überleg es dir gut und schau ob du nicht evtl eine andere Lösung gefunden findest

Ich drück euch die Daumen das alles gut wird
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Erst mal herzlich Willkommen im Forum:)

Das ist natürlich eine schwierige Situation in der du im Moment steckst. Ich würde aber auch erst mal schauen ob du eine passende Wohnung findest wo du deinen Kater mitnehmen kannst.

Am besten dann einen Kumpel dazu holen, damit er nicht so alleine ist. Ich drück dir die Daumen, die Entscheidung liegt letztendlich bei dir.:oops:

Bevor du in Erwägung ziehst deinen Kater abzugeben, würde ich alles mögliche ausschöpfen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
Willkommen im Forum

Hast du schon mal versucht eine Wohnung zu finden, in der Katzenhaltung erlaubt ist, in dem du selber dem entsprechende Anzeige aufgibst?

Und hier im Forum sind glaub ich auch User, die wohnen mit ihren Katzen in einer WG
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Hier im Forum gibt es Leute, die haben selber eine große Wohnung gemietet und nehmen Mitbewohner mit rein.
Das hat den Vorteil, das du das Hausrecht in der WG hast und die anderen sich mit dir und deinem Kater arrangieren müssen.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
Nur um Dir helfen zu können müsste man wissen welche Stadt es geht .
Ich kenne viele die auch in WG aufnehmen.Oder auch zu was man dann bereit ist in der zukünftigen Stadt da Er Freigang kennt.Auf Kleinanzeigen war vor 3 Woche eine Suchanzeige Sie mit Katzen und großer Wohnung wegen Trennung. Jemand aus Fulda suchte mit Katze Sie haben nicht die Anzeige der anderen gesehen aber ich beim schmöckern.Habe dann beide zusammen gebracht und es passt gestern war die eine hier sich bedanken.
In 4 Wochen werden auf 120 qm 5 Raumwohnung 3 Frauen und ein Kind und 4 Katzen zusammenziehen.Darf vorbeikommen zum ankochen und Katzen graulen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

paulchen_panther

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2016
Beiträge
2
Erstmal vielen Dank für die netten Antworten!
Natürlich ist es für mich der letzte Weg ihn abzugeben. Und wie gesagt habe ich auch schon alle mir möglichen Alternativen ausgelotet. Trotzdem bin ich dankbar für eure Rückmeldungen!
Ich sage einfach mal wie es ist, es geht letztendlich natürlich auch ums Geld. Ich kann mir keine teure Wohnung leisten, da ich auf BAföG angewiesen sein werde. Meine Wohnung/Zimmer wird aller höchstens 350 Euro kosten dürfen. Und dafür bekomme ich keine so große Wohnung, dass ich mir zwei Katzen erlauben kann (mal davon abgesehen, dass eine zweite Katze auch mehr Kosten bedeutet und ich stark bezweifele, dass sich mein Kater mit anderen Katzen versteht (reagiert sehr eifersüchtig auf andere Tiere)).
Klar habe ich auch versucht auf eigene Faust eine WG zu finden (ich bin nicht einfach davon ausgegangen, dass mich mit Katze keiner nimmt), war allerdings erfolglos. Außerdem muss man beachten, dass die Vermieter in den Studentenstädten, die z.T. hunderte von Bewerbungen auf die kleinen günstigen Wohnungen bekommen, nicht darauf angewiesen sind selbst nach Vermietern Ausschau zu halten.
Zum Thema eigene Wohnung mieten und sich dann "Untermieter" suchen, damit ich das Hausrecht habe. Klar war auch meine Idee und ich versuche auch eine neue WG zu gründen. Allerdings kommt diese Form für mich nicht in Frage, da ich dann im Zweifel auch die Gesamtmiete bei Auszug etc. trage.

Ihr seht also, dass ich versuche keine Möglichkeit auszulassen. Ich denke allerdings auch in die Zukunft. Mein Beruf wird es mir auf kurz oder lang unmöglich machen auch nicht mal eine Zeit im Ausland zu verbringen. Auch, wenn es nur ein Monat ist, was mache ich mit meinem Kater?

Liebe Grüße!
 
T

Tadi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. August 2015
Beiträge
647
Hallo Paulchen-Panther,
wie sagt man so schön : Butter bei die Fische. Klartext ist immer gut, auf deutsch :).
Das Du Dein Tier nicht gerne abgeben möchtest ist schon klar geworden, aber
bereits im Eingangstext habe ich den Eindruck gehabt, es geht eigentlich darum.
In Zukunft zu wenig Zeit etc und das man im Studium sehr klamm ist, ist auch kein Geheimnis.
Es ist sicher immer traurig, wenn sich die persönlichen Umstände so ändern, das
ein Tier nicht bei einem bleiben kann, aber es ist Realität.
Du weisst, was Du machen könntest, es gibt zu viele Aber.
Konsequenz : Suche für Dein Katerchen ein gutes Zuhause, und wenn Du schon dabei bist, suche Eines, in dem er wieder raus darf.
Stell ihn mit Foto und Beschreibung hier im Forum ein, z.B. und schau, ob sich jemand findet. Absagen kann man immer.
Ansonsten, sollte ich mich irren, hast Du jede Menge Tipps bekommen, die Du eigentlich weisst.
Ich meine das nicht böse, aber es kostet Dich und den Kater unnötig Zeit, die Du ja nicht hast, wenn weiter drumrum geschrieben wird.
Kann mich irren, dann sorry.

Grüsse
Tadi
 
C

Catma

Gast
Ich weiß, dass mir hier keiner sagen kann was ich tun soll. Eigentlich will ich ihn nicht abgeben ich habe Angst dass ich es irgendwann bereue aber ihn auf Zeit abzugeben ist auch nicht das beste für ihn.
Ich suche nur ein offenes Ohr und gegebenenfalls eine Meinung bzw einen Tipp. Sehe ich das richtig? Sehe ich das falsch? ich fühle mich unglaublich egoistisch.
vielen dank!
Was für Tipps suchst du denn? Tipps dafür, wie du ihn doch behalten könntest, hast du ja bekommen, die hast du aber bereits selbst durchdacht, schreibst du, sind aber aus diversen Gründen nicht umsetzbar - also muss der Kater in ein anderes Zuhause.
Was ist nun deine Frage?
Er kann nicht zurück zu deiner Mutter - fragst du jetzt nach einem geeigneten TH?
Es gibt doch Alternativen zum TH - du könntest ihm ein gutes Zuhause suchen. Ich hoffe, dafür gibts keine Gegenargumente wie "keine Zeit" etc :oops:
Du könntest in deiner Nachbarschaft, im Bekannten- und Freundeskreis oder bei Verwandten mal nachfragen.
Und / oder schau mal hier im Forum gibt es einen guten Vermittlungsbereich. Du kannst dort Gesuche lesen und auch selbst ein Zuhause suchen, in dem er seinen Freigang hat und in dem ein Kumpel auf ihn wartet.
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Bei den finanziellen Mitteln und den aktuellen Gegebenheiten ist eine Abgabe wohl besser.

Ich könnte dir nun sagen, dass man neben dem Studium arbeiten kann - so habe ich meine Katzen finanziert (und bevor da was kommt, ich habe Jura studiert und nicht irgendein Pillepalle-Heititei) - aber ich bin ehrlich zu dir, ich sehe da bei dir wenig Willen, alles Mögliche zu tun.
Von daher ist Abgabe wohl das Beste.
Aber nimm dir bitte wenigstens die Zeit, ihn ordentlich zu vermitteln und nicht an den Nächstbesten, das bist du deinem Tier schuldig.
 

Ähnliche Themen

Mollymäuschen
Antworten
12
Aufrufe
4K
Mollymäuschen
Mollymäuschen
chalupe
Antworten
14
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
S
Antworten
6
Aufrufe
625
Oregano
O
neph
Antworten
46
Aufrufe
134K
Apfelsternchen
A
fetti
Antworten
11
Aufrufe
6K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben