Meine zwei...

Die_Pueppi

Die_Pueppi

Benutzer
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
33
Ort
Dortmund
Hallo und guten Morgen,

am 16.11. hatte ich schon von meinen beiden Fellpopos berichtet. Die beiden verstehen sich einfach nicht mehr bzw. die Große (Krümel, 10) findet die Kleine (Fibi, 2) nicht mehr so spitze. Sie geht ihr aus dem Weg. Wenn sie sie sieht, wird gefaucht und geknurrt. Wenn es Fibi zu doof wird, geht sie auch schon mal auf Krümel los. Die wiederum schreit dann als wenn man ihr das Fell über die Ohren ziehen würde.

Ich gebe Krümel seit dem 15.11. Zylkene, aber irgendwie scheint sich keine wirkliche Besserung einzustellen.

Bei Fibi hab ich es probiert, aber ich bekomme das Zeug einfach nicht in die Katze. Ich hab alles versucht. Die Kleine ist eh so mäkelig und merkt sofort, wenn „etwas nicht stimmt“!

Tierärztlich hab ich beide untersuchen und ein geriatrisches Profil erstellen lassen. Keine Auffälligkeiten.

So langsam glaub ich auch, dass Krümel einfach von Fibi genervt ist und sie ihre Ruhe haben möchte.

Jetzt sind mein Mann und ich dabei zu überlegen, ob wir evtl. eine weitere Katze in Fibis Alter zu uns holen sollen (Platz haben wir genug) oder ob ich erst noch versuchen soll mit Bachblüten zu arbeiten, damit sich die „Lage“ erstmal entspannt.

Was meint Ihr?

Vielen Dank
 
Werbung:
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24 Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
Ich denke, dass der große Altersunterschied maßgeblich für das schlechte Verhältnis der Beiden verantwortlich ist. Und ja, ein Rauf- und Spielkumpel in Fibi´s Alter könnte die Situation entspannen. Ihr solltet diesen halt mit viel Bedacht auswählen, also wieder ein Mädel mit einem Charakter, der zu Fibi passt, damit die Beiden auch was miteinander anfangen können.
 
Die_Pueppi

Die_Pueppi

Benutzer
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
33
Ort
Dortmund
Vielen Dank für die Antwort.

Was ich einfach nicht verstehen kann ist, dass sie sich bis vor knapp 4 Wochen gut verstanden haben, was heisst, spielen, ärgern, putzen etc. und jetzt halt auf einmal nicht mehr. Das die Stimmung auf einmal so umschlagen kann hätte ich nie gedacht.

Eigentlich steht auch der Entschluss schon fest, dass wir einen Spiel- und Raufkumpel für Fibi dazu holen möchten. Nur wollte ich vorab Eure Meinungen dazu hören, ob ich noch warten soll (Thema Bachblüten) oder eben nicht. Der Schuss kann ja auch schnell nach hinten los gehen. Und was mach ich dann??
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24 Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
Wenn es nicht eskaliert könntet Ihr sicher noch etwas warten und es erstmal mit Bachblüten versuchen. Allerdings befürchte ich, dass Fibi immer frustrierter wird und Krümel immer genervter.

Ich würde Fibi halt viel auslasten und auspowern.

Ist in den 4 Wochen irgendwas vorgefallen?

War eine der Beiden beim TA?
 
Die_Pueppi

Die_Pueppi

Benutzer
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
33
Ort
Dortmund
Nein, es ist nichts vorgefallen.
Wir haben nichts neues gekauft, nichts umgestellt, nichts.
Es war auch keiner beim Tierarzt.

Ich vermute immer noch, dass Nachbarskater der Auslöser war. Die beiden können ihn einfach nicht leiden. Er wird, als wir nicht da waren, vor der Terrassentür gesessen haben und beiden ne lange Nase gemacht haben.
Fibi wird immer doppelt so groß wenn sie ihn sieht und Krümel verzieht sich. Und ich denke, dass in diesem Moment Krümel der Fibi einfach im Weg war
:confused:
 
Die_Pueppi

Die_Pueppi

Benutzer
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
33
Ort
Dortmund
Hat keiner mehr eine Meinung dazu?! :(
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
Ich denke auch, dass eine Spielkumpeline für Fibi die Lösung ist. ;)

Ich würde zu einer Katze von einer Pflegestelle raten. Die können die Katzen meist am Besten beschreiben und einschätzen und im Notfall könnte man mit der Pflegestellen vereinbaren, dass, sollten alle Stricke reissen, die Miez dann wieder dorthin zurück könnte.

Die neue Katze sollte in jedem Fall sehr sozial, nicht dominant und spielfreudig sein, das sind meiner Meinung nach die "Mindest"-voraussetzungen.

Ob es jetzt großartig was bringt nach dem Auslöser zu suchen weiß ich nicht.
Die Alterskonstelation war ja meiner Meinung nach von vornherein nicht optimal, so dass es wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit gewesen wäre, bis die Beiden sich auseinander gelebt haben.
Vielleicht ist Krümel nun einfach ein wenig gemütlicher geworden und Fibi mit ihren 2 Jahren wird noch ordentlich Pfeffer haben; das könnte ich mir als Grund durchaus vorstellen.
Deshalb denke ich auch das eine 3.te Katze die Lösung ist. :)
 
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
45
Ort
Bochum
Ich kann dir im Grunde nur von mir berichten.
Wir haben Anfang des Jahres unser Urmeliii adoptiert,eigentlich als Spielkumpel für Douglas.Der Kleine war ca.7 Monate als er zu uns kam und Douggi war knappe 3 Jahre und sehr verspielt.
Es ging eine ganze Weile gut,sehr gut sogar...aber dann kippte hier die Stimmung,denn Urmeliii wollte immer (!!!) toben/raufen und Douggi wollte auch mal seine Ruhe haben.
Wir haben es uns eine Weile angeschaut und dann beschlossen das es so nicht weitergehen kann,es war für alle Beteiligten irgendwie doof.Für uns als Menschen,weil wir dachten wir tun Douggi einen Gefallen,für Urmeliii weil er doch meist alleine (oder mit uns) spielen musste und auch für unsere anderen Katzen,da Urmeliii immer genervter wurde.
Urmeliii ist echt anstrengend,er hat Power für zehn Katzen und damit waren unsere anderen Katzen einfach überfordert.

Jetzt wohnt seit dem 24.11. noch ein kleiner Kater bei uns und Urmeliii und Baghira sind ein Dreamteam.Die anderen können,müssen aber nicht,mitspielen.Das Urmeltier ist ausgelastet und zufrieden und hat mit Baghira einen optimalen Freund gefunden.
Nun haben wir 6 glückliche und zufriedene Katzen und unsere Gruppe läuft schön rund :)

Ich würde,wenn du kannst eine Spielfreundin für deine Fibi dazugesellen.Dann hat deine ältere Katze die Möglichkeit mitzumachen,wenn sie will,sie wird aber nicht vom Jungspund dazu genötigt.
 
Die_Pueppi

Die_Pueppi

Benutzer
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
33
Ort
Dortmund
Das sind doch mal Aussagen ;-)
Vielen Dank!

Meint Ihr ich soll mal hier im Forum ein Gesuch schreiben oder könnt Ihr Pflegestellen im Ruhrpott empfehlen?
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
  • #10
Hast du schon mal bei den Notfellchen hier im Forum geschaut? Da sind doch so viele auf PS, wo man auch genau den Charakter kennt. Viel Glück bei der Suche.
 
Die_Pueppi

Die_Pueppi

Benutzer
Mitglied seit
13 September 2012
Beiträge
33
Ort
Dortmund
  • #11
Bin dabei ;) Aber danke für den Tip!
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben