meine zwei kater werden donnerstag kastriert habe noch einige fragen!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
kittycatt96

kittycatt96

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. August 2014
Beiträge
107
hallo meine zwei kater (6 und 7 monate) werden jetzt donnerstag kastriert da mein älterer kater mehrmals am tag den kleinen decken möchte. Hab die tierklinik nicht früher erreicht und habe jetzt erst einen termin erhalten. Sie hat gesagt das ich sie zwischen 8:30 und 9:00 Uhr abgeben soll und so zwischen 16:30 - 18:00 Uhr abholen kann. Davor sollen sie nüchtern sein. Als ich danach fragte meinte sie kein abendessen am mittwoch und donnerstag frühs auch nichts nur wasser.

So jetzt habe ich eine frage undzwar habe ich gelesen das sie 12 h davor nichts essen sollen aber das heißt ja das ich abends so ca 7 Uhr noch fressen geben darf? und wie sieht es nach der kastration aus? dürfen sie dann fressen oder erst am nächsten tag?

Habe da noch eine kleine frage..
ich hatte eine tranzportbox mit der ich die zwei vom züchter abgeholt habe, die ist nicht sehr klein aber nicht ziemlich groß. und als ich sie heute vom keller geholt habe ist mir aufgefallen das es vl eng werden könnte beide in die box rein?

Was meint ihr?
Das ist die Box.

http://www.zooplus.de/shop/katzen/transport/transportboxen/45535

Auf den ersten zwei kunden bildern ist mein älterer kater drauf der andere ist kleiner. (Benji in seiner Tranzportbox, Benji liebt ihn)

Meine beide sind Heilige Birma kater das heißt jetzt nicht solche giganten wie Main Coon.

Werden Fäden dran gemacht? oder bekommen sie solche trichter? was soll ich machen wenn sie an der wunde lecken oder ahnliches?

Habe auch gelesen das sie nicht klettern sollen aber wir haben hier einen richtigen giganten den ich nicht einfach weg stellen kann? kann ich etwas für die beiden tuen wenn sie nachhause kommen?

würde mich auf antworten freuen!:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
elvaza

elvaza

Forenprofi
Mitglied seit
7. Oktober 2013
Beiträge
3.356
Alter
44
Ort
Basel
Hallo Kittycatt,

zu Deinen Fragen:
- Ja, sie dürfen am Vorabend um 19h noch fressen. Es ist sicherlich auch noch bis ca. 21h okay, danach dann aber nichts mehr geben.
- Wenn sie wieder zuhause sind nach der Kastra dürfen sie fressen, allerdings sollte man eher kleine Portionen geben, da sie als Nachwirkung der Vollnarkose auch gerne mal kötzeln.
- Bitte für jeden eine Box, nicht beide zusammen. Das ist nicht nur eng, sondern kann auch böses Blut geben. Da beide höchstwahrscheinlich ziemlich gestresst sein werden beim Hin-und Rücktransport.
- Bei Katern gibt es häufig gar keine Fäden und keine Naht. Es wird nur ein kleiner Schlitz in die Hoden gemacht und dieser wird manchmal mit Silberspray "verschlossen". Die Methoden zum Wundveschluss sind da glaub ich von TA zu TA unterschiedlich. Aber nähen tut glaub ich keiner mehr. Ist auch keine grosse Sache. Es gibt keinen Trichter und sie werden sich auch nicht grossartig an der Wunde lecken. Nur ganz normal sauber machen.
- Klettern sollen sie nicht, weil sie nach der Vollnarkose etwas wackelig auf den Beinen sein können und stürzen könnten. Du solltest sie am Abend nach der OP einfach beobachten. Wenn sie meinen, dass sie irgendwo hochspringen müssen, dann lass sie. Sie tun es eh immer wieder, wenn sie das wollen. Einfach im Auge behalten.
- Du kannst versuchen, sie einem ruhigen und warmen Schlafplätzchen zuhause zu überzeugen. Viel mehr braucht es nicht. Eine Kastration ist bei Katern wirklich keine grosse Sache. Wenn die Nachwehen der Vollnarkose überwunden sind (nächster Tag) werden sie höchstwahrscheinlich wieder genau so fit sein wie vorher. Höchstens vielleicht ein bisschen mehr schlafen.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.132
Hallo Kittycatt

Schliesse mich meiner Vorschreiberin in allem an.
Würde aber, um das Klettern nach der OP zu verhindern,die Kater erst mal in Räume lassen, wo sie nicht hoch klettern können. Du wirst dann selbst merken, wenn sie nicht mehr torkeln ;)

Gerade in diesem Alter stecken Kater die Kastra problemlos weg

Einzig auf das Narkose-Risiko bei Point-Katzen wie es u.a. Birmchen sind, muss der TA achten. Sprich ihn darauf an (ist leider nicht für jeden TA selbstverständlich). Guckst Du z.B. unter http://www.birma-katze.com/narkosemittelunvertraglichkeit_bei_maskenkatzen.html
 
M

Muggeli

Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2014
Beiträge
65
Ort
Ba.-Wü
Hm mein TA meinte und ich hab meinen Kater auch erst letzte Woche kastrieren lassen, an dem Abend nach der OP keineswegs fressen zu lassen, lieber Katzen(aufzuchts)milch hinstellen, das entspricht auch einer ganzen Nahrung........grade wegen dem Schluckreflex nach der OP, der nicht ganz da ist, zwecks Verschluckungsgefahr.........ist nur meine Info, hab es auch so gehalten, alle Kratzbäume umgekippt und geschaut, das er nirgends hochspringt erstmal die ersten Stunden :) Viel viel Erfolg, alles wird gut, ist echt keine große Sache bei Katern, die kriegen das leicht gebacken.....ich drück die Daumen :pink-heart:
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
5
Aufrufe
1K
nicker
nicker
catlady
Antworten
13
Aufrufe
2K
catlady
catlady
nikita
Antworten
15
Aufrufe
2K
Blackfire
Blackfire
Tripical Moon
Antworten
1
Aufrufe
2K
Tripical Moon
Tripical Moon
B
Antworten
32
Aufrufe
2K
Biggi 44
Biggi 44

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben