Meine Zusammenführung. Ist das noch normal?

  • Themenstarter Aliisza
  • Beginndatum
Aliisza

Aliisza

Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2012
Beiträge
74
Ort
Essen
Fragenkatalog

1. Art der Zusammenführung (Zutreffendes ankreuzen):
(_) neue Katze(n) zu ansässiger Katze(n)
(X) neue Katzen werden zusammengeführt
(_) ansässige Katzen verstehen sich nicht mehr

2. Fragen zur Katze:
- Wieviele Katzen leben jetzt im Haushalt?
2
- Ist eine oder sind mehrere Katze neu hinzu- oder weggekommen (Tod, Abgabe)?
Beide Katzen sind neu. Kamen zur selben Zeit und kannten sich vorher nicht.
- War die neue bzw. die ansässige Katze bisher ein Einzeltier?
Beide Tiere kommen vom Züchter und lebten unter mehreren Katzen.
- Seit wann gibt es Probleme?
Seit gestern Nacht.

Gib bitte zu allen beteiligten Tieren an:
- Geschlecht
Eine Katze und ein Kater.
- Alter
Der Kater ist 2 und die Katze 1 1/2
- kastriert (ja/nein)
Der Kater nein, die Katze ja (komplette entfernung der Gebährmutter).
- im Haushalt seit:
Sonntag Mittag (9.12.)
- akute oder chronische Erkrankungen oder Behinderungen
Beide gesund. Aber die Katze hat noch die verheilende Wunde der Kastra. Wüsste nich, das es wichtig wäre, aber bin lieber überkorrekt.
- kurze Beschreibung (Körperbau, Gewicht, Charakter, Vorgeschichte etc.)
Der Kater:
Er lebte bei der Züchterin als potentes Tier und fühlte sich in der Gruppe nicht sehr wohl. Er ist noch nicht kastriert, weil die Züchterin ihn gerne noch einmal zum Decken hätte, ist unser Abkommen. Sollte es aber gar nicht funktionieren, soll ich ihr bescheid geben. Er wiegt ca 4kg und ist sehr schlank. Sein Charakter ist sehr lieb, zurückhaltend aber neugierig. Er tigerte direkt am ersten Tag durch die Wohnung. Sogar noch als die beiden Züchter (sind befreundet) hier waren.

Die Katze:
Sie lebte bei einer Züchterin ohne potente Kater, da sie eine Gebährmutterentzündung hatte und aus der Zucht der obrigen Züchterin raus musste. Sie wurde erst vor kurzem Kastriert, beziehungsweise ihr wurde die gesamte Gebährmutter entfernt und hat noch die Fäden der OP an der Wunde. Ihr gehts aber absolut super. Ihr Gewicht liegt bei ca 3,5 kg und auch sie ist sehr schlank. Ihr Charakter ist eigentlich sehr scheu, schmusig und zurückhaltend. Den ersten Tag verbrachte sie unter der Couch bzw unter dem Bett - je nachdem in welchem Raum ich war.


3. Fragen zu den Lebensumständen der Katze:
- Reviergröße (Größe der verfügbaren Zimmer)
48qm auf 5 verfügbare Räume unterteilt
- Wohnungskatze/Freigänger?
Wohnungskatzen
- Gibt es eine Vermutung über den Auslöser (z.B. Tierarztbesuch, Unfall, Krankheit, Neuzugang, Umzug)
Ich denke, dass sie die Rangordnung herausfinden wollen. Allerdings wundert mich, dass sie ihn so unterbuttert und nicht andersrum..

4. Wie äußert sich das Problem?
Es begann damit, dass sie hin und wieder anfing zu knurren, wenn er sich näherte. Gestern Nacht fing sie dann an ihm aufzulauern und dann knurrend und schreiend hinter ihm her zu rennen und teilweise (2x bisher) nach ihm zu schlagen. Inzwischen faucht er hin und wieder zurück, aber eigentlich erstarrt er immer zur Statue und lässt sie nicht mehr aus den Augen. Es wurde für Beide noch nicht gefährlich, das Schlimmste sind die Ohrfeigen. Bisher wurden Beide noch nicht unsauber und nutzten das Klo. Wenn es ihm zu heftig wird, rennt er ins Schlafzimmer und verkriecht sich da, aber er kommt immer wieder raus, wird also nicht komplett vertrieben. Wie oft? Mh Gestern Nacht 1x, Heute dann 3 oder 4x und dann über ca 5 Minuten. Wobei ich das Knurren alleine nicht zähle, sondern nur das Auflauern, hauen und längere Zeit anschreien.

5. Fragen zu deinen Lebensumständen:
- Haben Veränderung stattgefunden (Umzug, Zuzug / Wegzug von Personen)
Sie sind zu mir in die Wohnung gezogen und treffen zum ersten Mal aufeinander. Fremde Leute, fremde Gerüche etc.

6. Was hast du schon unternommen?
Unternommen habe ich so gesehen nicht. Ich versuche sie in ruhigen Momenten durch Leckerchen und Spielzeug zusammen zu bringen, lasse sie aber ansonsten in Ruhe und beobachte nur. Ich greife nicht in Streits ein, weil sie das unter sich klären sollen und ich es eigentlich nur natürlich finde, dass sie die Rangordnung austesten. Ich bin mir nur unsicher, ob das Schreien und Auflauern noch normal ist.

lg Mel
 
Werbung:
Aliisza

Aliisza

Benutzer
Mitglied seit
18. Oktober 2012
Beiträge
74
Ort
Essen
danke.

-closed -
 
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Wurde es besser oder closed weil keiner geantwortet hat?

Ich würde vermuten das es nach der Kastra des Katers besser wird. Kastrierte und unkrastrierte Katzen zusammen stellen teilweise große Reibungspunkte dar.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
8
Aufrufe
1K
Murphy2007
Murphy2007
G
Antworten
5
Aufrufe
1K
G
M
Antworten
1
Aufrufe
5K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben