Meine Minka hat chronische Niereninsuffizienz (CNI). Brauche Hilfe!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

manik84

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. August 2011
Beiträge
27
  • #41
Naja, greif dran .. das spürst du ja.

Wenn sie 0,5 kg abgenommen hat, muß sie nicht zwangsläufig zhungerschwach sein.
Elektrolyte oder wie oben vermutet das Kalium sind da gute Kandidaten.

Darum wäre es sehr wichtig, wenn du dir schnellestens alle Werte holst.

Dazu müsste ich ein neues Blutbild machen lassen und ich möchte sie diesem Stress jetzt gerade, wo es jeden Tag besser wird, nicht aussetzen. Ich denke, dass ich Kaliummangel ausschließen kann. Die Hinterbeine fühlen sich eigentlich normal an und sie springt auch aufs Waschbecken, Stühle usw. Wenn die Muskulatur geschwächt wäre, wäre das doch nicht möglich oder? Die TÄ hat die komische Körperhaltung auf die Dehydrierung zurückgeführt. Sie hat vor der Diagnose auch sehr wenig gegessen. Jetzt isst sie wieder ordentlich und wird - erstaunlicherweise - von Tag zu Tag fitter. Die ACE-Hemmer und die Infusion wirken scheinbar wunder.

Gestern habe ich durch Zufall erfahren, dass eine alte Schulfreundin mittlerweile als mobile THP arbeitet (hat eine richtige Ausbildung gemacht). Da ich heute das SUC abgeholt habe, werde ich sie direkt anrufen. Sie kann mir sicher einen Therapieplan erstellen und auch noch mal die Hinterbeine unter die Lupe nehmen. Wenn sie ein weiteres Blutbild empfiehlt, werde ich das aufjedenfall machen lassen. Ich habe wieder Hoffnung...

Aufjedenfall danke für die Hilfe @ ALL! :)
 
Werbung:
Uhrenteddy

Uhrenteddy

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2011
Beiträge
1.526
  • #42
Hallo,

das klingt ja super... wenn die Katze weiter Fortschritte macht, würde ich sie auch nicht mit Fahrten zum Tierarzt stressen... wenn wirklich irgendwelche Mangelerscheinungen da sind, sollten sie sich ja auch durchs Fressen wieder bessern... das viele Blut abnehmen oder Pulverchen geben usw. mögen die Katzen ja oft eh nicht so...

Viele Grüße
Barbara
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #43
Dazu müsste ich ein neues Blutbild machen lassen und ich möchte sie diesem Stress jetzt gerade, wo es jeden Tag besser wird, nicht aussetzen
Das BB muß sowieso her, spätestens Ende August.
Aber wieso neu - du sagtest doch, der TA hat die Werte und alles wäre angelbich ok - also hat er sie ja gemacht.
Folglich kann er dir den Befund aushändigen.

Ich denke, dass ich Kaliummangel ausschließen kann.
Nach Gefühl ausschließen solltest du nie was - grad bei einem kranken Tier nicht.

Die Hinterbeine fühlen sich eigentlich normal an und sie springt auch aufs Waschbecken, Stühle usw. Wenn die Muskulatur geschwächt wäre, wäre das doch nicht möglich oder?
Dann ist es ok, ich dachte da an was anderes.

Die ACE-Hemmer und die Infusion wirken scheinbar wunder.
Die Infusion ja - für eine Weile.

unter die Lupe nehmen. Wenn sie ein weiteres Blutbild empfiehlt, werde ich das aufjedenfall machen lassen.
S. oben.
Wenn die Werte runtergehen und sie sich stabilisert (was wir alle hoffen), kann man die Blutabnahmen ausdünnen, aber leider mußt du bei CNI am Anfang öfter nachsehen ob und wie die Therapie wirkt.

Ach und laß beim nächsten BB Fructosamin und Schilddrüsenwerte mitmachen.
Zur Sicherheit.
 
B

Babella

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13. März 2016
Beiträge
11
  • #44
Hi
Ich kämpfe mit dem senlben Problem wie du , nur das mein Katerchen noch Diabetes dazu hat.
Die Aussage meiner Tierärztin war: Optimal ist Nierendiät Futter.
Aber wichtig ist. Die Katze muss fressen. Egal wie . Wenn Deine Katze ein Tag lang ihr Futter nicht angerührt hat dann gib ihr besser normales Futter als wenn er gar kein Futter frisst.
Das Thema mit der milch. Natürlich sollte die Katze keine Milch trinken. Da mein Kater nicht oft genug an s Wasser ran geht hab ich ihn mit einem Trick überlistet. Ich mache ein Schälchen mit Wasser voll. Und gebe nur einen Drops Milch hinzu. Minimal. Das säuft er mit Wonne obwohl es auch quasi nur Wasser ist. Ich hab versucht es lau warm zu geben. Nimmt er nicht. Nur Kalt. Die TA sagt das ist so Ok. Du kannst es ja bei deiner mal ausprobieren. Ich füttere Kattovit Nassfutter für die Niere. Jedoch mag er die Gepresste nicht. Sondern nur das Futter in den Einzeltütchen mit viel Sosse und Stückchen. Ein Futter ohne Soße brauch ich meinem gar nicht mit zu kommen. Etwas Nieren Trofu bekommt er auch. und es gibt eine einzige Sorte Lceckerchen für Nierenkranke Katzen. Heissen Nieren Bits von beaphar.LG
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #45
Der Thread ist von 2011;)
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
10K
Lehmann
L
Antworten
4
Aufrufe
636
G
P
Antworten
1
Aufrufe
566
MisSkorbut
MisSkorbut
Bandito2013
Antworten
10
Aufrufe
42K
A (nett)
A (nett)
T
Antworten
14
Aufrufe
2K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben