Meine Mieze niest ständig

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
Hallo! :)

Ich besitze zwei Miezen, einen 3-jährigen Kater und eine 1-jährige Kätzin.
Sie haben die Möglichkeit, nach draußen zu können. (Garten und Umgebung) Beide wurden vorsorglich kastriert, der Kater ist auch regelmäßig geimpft worden.
Die Kätzin wurde bis jetzt noch nicht geimpft, da die TA zuerst einmal nicht Zeit hatte und in Urlaub war und es bei uns dann schlecht aussah, weil meine Schwester unser Auto geschrottet hat. Ich weiß, sie gehört schon lange geimpft...:verstummt:

Dann gestern fing die Kätzin plötzlich zu niesen an. Innerhalb von einer halben Stunde hab ich sie bestimmt rund 10mal niesen hören. Immer wieder.
Meine Mum meinte, wir sollen erstmal einen Tag abwarten. Heute niest sie weiter. Es ist nicht mehr ganz so schlimm wie gestern, sagen wir 3-5mal pro halbe Stunde.
Da unsere Maunzer noch nie krank waren, haben wir dementsprechend null Ahnung. Ich hab in einem Katzenratgeber nachgeschaut, aber nichts gefunden.
Mein Daddy tippte dann auf eine Allergie. Wir haben aber fast nichts umgeändert. Vorher hat sie nie geniest. Waren es doch die neuen Blumen, die meine Omma angeschleppt hat?

Habt ihr denn eine Vorahnung, was das sein könnte? Denkt ihr, es ist eine impfbare Krankheit, die wir mit einer Impfung vorbeugen hätten können? Ist es etwas anderes? Sollen wir zum TA?

Sorry für die vielen Fragen, wir sind echt ratlos. Ich hab schon vorgeschlagen, ab zum TA, aber meine Mum wollte nicht. Ich weiß nicht warum, ist es ihr peinlich, wenn die Mieze dann doch nichts hat?
Ok, da sollte sowas einem nicht peinlich sein. Ich würd sie ja unserer Tierärztin vorstellen, aber wie schon gesagt, meine Mudda ist dagegen. Wir würden nur fahren, wenn es wirklich schlimmer wird.

Was würdet ihr denn tun? Biiitte antwortet mir!!

Liebe Grüße von den beiden Kuschelkatzen und mir!
 
Werbung:
M

Miaunelle+Sophia

Gast
Hallo BlackJack,

die Pollenzeit hat angefangen und auch Katzen niesen wenn sie die Pollen in der Nase stören. Es kann eventuell auch an den mitgebrachten Blumen liegen.

Bitte kümmere dich trotzdem um den Besucht beim Tierarzt. Mach doch jetzt mal einen Termin für die Impfung, dann kannst du deine restlichen Fragen auch direkt beim Fachmann klären ;)

LG
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
Hallo BlackJack,

die Pollenzeit hat angefangen und auch Katzen niesen wenn sie die Pollen in der Nase stören. Es kann eventuell auch an den mitgebrachten Blumen liegen.

Bitte kümmere dich trotzdem um den Besucht beim Tierarzt. Mach doch jetzt mal einen Termin für die Impfung, dann kannst du deine restlichen Fragen auch direkt beim Fachmann klären ;)

LG


Danke für die schnelle Antwort! ;)

Sind denn alle Katzen betroffen, wenn die Pollenzeit beginnt? Unser Kater Jacky hatte das nie und wenn, dann nur ganz selten.

Du hast Recht, die Impfung wollten wir sowieso bald nachholen, dann kann uns unsere TA gleich mal aufklären! :)
Noch einmal viielen Dank!
 
M

Miaunelle+Sophia

Gast
Du ich bin da leider auch nicht der Fachmann für, aber ich denke, dass einige Katzen auf Pollen reagieren und andere nicht. Ich würde mir nur wegen des Niesen nicht so einen Kopf machen. Wenn deine Katze ansonsten normal futtert, schläft, spielt und co, dann bleib ganz gelassen und frag deinen Tierarzt beim Impftermin.
 
S

Schröderiene

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. März 2012
Beiträge
339
Ort
Östliches Ruhrgebiet
Kann auch ne Stauballergie sein. Hatte unser Oldie immer nachm Saugen.
- Zufällig Frühjahrsputz gemacht? ;)
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Es sind nicht alle Katzen betroffen, wenn die Pollenzeit beginnt. :)
Es kann auch durchaus eine Erkältung sein. Ist sie fit und wie sonst auch?
Frisst sie, Augen klar? Beobachtest du Nasenausfluss?

Manchmal niesen meine Katze auch vermehrt und ich warte das ab. Mittlerweile weiß ich aber auch, wann ich handeln muss. Ich würde sie wohl auch beim Tierarzt vorstellen, wenn sie so oft niest.

Geimpft werden darf sie eh nur, wenn sie vollkommen gesund und fit ist. Das müsste dann ja eh abgeklärt werden. Stell sie besser morgen beim Tierarzt vor, wenn das möglich ist.
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
Du ich bin da leider auch nicht der Fachmann für, aber ich denke, dass einige Katzen auf Pollen reagieren und andere nicht. Ich würde mir nur wegen des Niesen nicht so einen Kopf machen. Wenn deine Katze ansonsten normal futtert, schläft, spielt und co, dann bleib ganz gelassen und frag deinen Tierarzt beim Impftermin.

Ja, ansonsten ist alles in Ordnung. Sie frisst ganz normal, hat letztens sogar mit ihrem Mitbewohner Jacky zusammen geschlafen (die beiden streiten sonst nur) und beim Spielen muss ich mir sowieso keine Gedanken machen! :verschmitzt:
Ok, dann frag ich beim Impfen nach! ;)
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
Kann auch ne Stauballergie sein. Hatte unser Oldie immer nachm Saugen.
- Zufällig Frühjahrsputz gemacht? ;)

Nein, eigentlich nicht. Nur das Wohnzimmer mussten wir umräumen, weil meine Schwester Kommunion hatte. Wir haben halt einen Tisch und Stühle aufgebaut und gleichzeitig gesaugt (allerdings nicht die ganze Wohnung). Ansonsten ist alles wie immer! ;)
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
Es sind nicht alle Katzen betroffen, wenn die Pollenzeit beginnt. :)
Es kann auch durchaus eine Erkältung sein. Ist sie fit und wie sonst auch?
Frisst sie, Augen klar? Beobachtest du Nasenausfluss?

Manchmal niesen meine Katze auch vermehrt und ich warte das ab. Mittlerweile weiß ich aber auch, wann ich handeln muss. Ich würde sie wohl auch beim Tierarzt vorstellen, wenn sie so oft niest.

Geimpft werden darf sie eh nur, wenn sie vollkommen gesund und fit ist. Das müsste dann ja eh abgeklärt werden. Stell sie besser morgen beim Tierarzt vor, wenn das möglich ist.

Die Katze ist fit und ganz normal, sie frisst supi, hält ihren Schlaf und spielt sehr oft.
Die Augen hab ich vorhin angeschaut, alles klar. Nur ein kleiner Pfropfen am Tränenkanal, den hab ich aber entfernt.
Nasenausfluss hat sie eigentlich gar nicht, die Nase ist feucht. Sie niest nicht ganz trocken, wenn man die Hand hinhält spürt man einen feinen Regen! :aetschbaetsch1: Aber komplett ohne Rotz oder Schleim.

Ich werde den Tierarzt dann gleich beim Impfen fragen, Termin ist zwar noch nicht vereinbart, werde aber heute oder morgen noch anrufen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ich würde als Ersthilfe jetzt auch Dampfbad machen, sowohl Salbeitee als auch Salz reintun, evtl. noch Calendula.
Solch ein Dampfbad kann bis zu 5 mal täglich für etw 10-15 Minuten gemacht werden.

Solange das Katzel niest, bitte nicht impfen, denn eine niesende Katze ist nicht gesund und man sollte nur wirklich ganz gesunden Organismen eine Impfung zumuten.


Vorsorglich könntest Du mal anfangen mit Häufchen sammeln, alles was innerhalb von mindestens 3 Tagen anfällt und diese Sammlung auf Würmer und/oder sonstige Darmparasiten testen lassen. Wenn krankhafter Wurmbefall vorliegt, sollte man entwurmen, andernfalls ist das nicht nötig.


Zugvogel
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
  • #11
Ich würde als Ersthilfe jetzt auch Dampfbad machen, sowohl Salbeitee als auch Salz reintun, evtl. noch Calendula.
Solch ein Dampfbad kann bis zu 5 mal täglich für etw 10-15 Minuten gemacht werden.

Solange das Katzel niest, bitte nicht impfen, denn eine niesende Katze ist nicht gesund und man sollte nur wirklich ganz gesunden Organismen eine Impfung zumuten.


Vorsorglich könntest Du mal anfangen mit Häufchen sammeln, alles was innerhalb von mindestens 3 Tagen anfällt und diese Sammlung auf Würmer und/oder sonstige Darmparasiten testen lassen. Wenn krankhafter Wurmbefall vorliegt, sollte man entwurmen, andernfalls ist das nicht nötig.


Zugvogel

Hallo Zugvogel!

Das Dampfbad kann ich gerne machen. Könntest du mir bitte erklären, wie viel von dem Salbeitee, Salz und Calendula nötig ist? Sind zu große Mengen schädlich? Kann man noch etwas dazumischen?
Und, weil ich es nicht mehr ganz weiß, Calendula ist eine Pflanze oder ein homöpathisches Mittel? Kann das sein? :confused:

Noch etwas wichtiges:

Wie soll ich Tiger dazu bringen, den Dampf auch nur irgendwie einzuatmen? Die Kleine ist recht zickig und stur, sobald man sie zu lang auf dem Arm trägt oder das Futter nicht dann serviert, wenn sie will, fährt sie ihre Krallen aus und schwups hat man ein paar Kratzer! :D

Wie lange soll ich "dampfen"? Solange bis das Niesen aufgehört hat oder noch länger?

Ist es bei unserem Wetter (windig, regnet stark) schädlich, wenn sie draußen ist? Tig musste vorhin mal raus, normalerweise macht sie schnell ins Blumenbeet und kommt wieder zurück. :rolleyes: Heut aber ist sie schon länger unterwegs, mal kucken wo sie sich aufhält...

Wegen dem Impfen brauchst du dir keine Sorgen machen, wir werden sowieso erst frühestens in einer Woche zur Tierärztin fahren, da ist es hoffentlich schon wieder vorbei.

Häufchen sammeln ist eher schlecht, wir haben zwar drinnen zwei Toiletten, die aber nicht mehr benutzt werden, seit die Möglichkeit zum Freilauf besteht.
Das Blumenbeet ist übrigens auch ein beliebter Ort bei anderen Katzen, ich beobachte täglich die Nachbarskatzen, wie sie in die Erde machen! :yeah:
Es wäre eine Schande, wenn ich aus Versehen Kot von anderen mitnehme und sie dann gegen etwas behandelt wird, was sie gar nicht hat. (Habe gehört, dass das auch tödlich enden kann)

Liebe Grüße, BlackJack

P.S.: Öffnen Katzen beim Niesen eigentlich den Mund (schon kurz vorher)?
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Hallo Zugvogel!

Das Dampfbad kann ich gerne machen. Könntest du mir bitte erklären, wie viel von dem Salbeitee, Salz und Calendula nötig ist? Sind zu große Mengen schädlich? Kann man noch etwas dazumischen?
Und, weil ich es nicht mehr ganz weiß, Calendula ist eine Pflanze oder ein homöpathisches Mittel? Kann das sein? :confused:
Man nimmt eine große Tasse und brüht aus Teedroge einen Tee auf, entweder lose oder als Teebeutel, dazu einen Teelöffel naturreines Salz (z.B. Himalayasalz) und Calendula als Essenz ein paar Tropfen, als Tee auch etwa einen Beutel dazu. Solange der Tee noch tüchtig dampft....


Noch etwas wichtiges:

Wie soll ich Tiger dazu bringen, den Dampf auch nur irgendwie einzuatmen? Die Kleine ist recht zickig und stur, sobald man sie zu lang auf dem Arm trägt oder das Futter nicht dann serviert, wenn sie will, fährt sie ihre Krallen aus und schwups hat man ein paar Kratzer! :D
... setzt man die Niesnase in die Tragebox, Türchen zu und davor den dampfenden Tee. Über alles ein dünnes Tuch breiten, daß der Dampf konzentriert in die Box zieht und seine Heilwirkung durchs Einatmen entfalten kann.
Wenn Dein Schatz in der Box Rabatz macht, dann nicht länger drin lassen. Dampfbad wirkt auch, wenn es in dem Raum aufgestellt wird, in dem sich die Katze aufhält.


Wie lange soll ich "dampfen"? Solange bis das Niesen aufgehört hat oder noch länger?
Dampfbad dieser Art kann man bis zu 5 mal täglich machen, Verweildauer bis zu 15 Minunte, viel länger wird der Tee auch nicht dampfen.


Ist es bei unserem Wetter (windig, regnet stark) schädlich, wenn sie draußen ist? Tig musste vorhin mal raus, normalerweise macht sie schnell ins Blumenbeet und kommt wieder zurück. :rolleyes: Heut aber ist sie schon länger unterwegs, mal kucken wo sie sich aufhält...
Ich denke, daß Katzen ein natürliches Empfinden haben, wann es ihnen draußen zu unwirtlich wird, sie kommen dann von allein heim und suchen ihre warmen Kuschelplätze auf.
Biete ihnen drinnen mal ein Klo mit Erde von draußen an, vielleicht mögen sie dann eher sich nochmal ins Katzenklo erleichtern?
Ich würde sie auch von Anfang an dran gewöhnen, daß es immer mal wieder Zeiten gibt, wo sie tageweise drinnen bleiben. Solche Gewohnheiten sind gut, wenns an Häufchensammeln geht, wenn sie mal krank sind, verletzt und nicht viel laufen sollen, wenn sonstige Notzeiten sind, wo sie im Haus bleiben müssen.


Wegen dem Impfen brauchst du dir keine Sorgen machen, wir werden sowieso erst frühestens in einer Woche zur Tierärztin fahren, da ist es hoffentlich schon wieder vorbei.
Nur eine Woche warten halte ich für zu kurz. Nicht die Symptomlosigkeit ist ein Zeichen für Gesundheit, sondern auch noch 'Wartezeit' hintendran ist nötig, bis sich das Immunsystem regeneriert hat.


Häufchen sammeln ist eher schlecht, wir haben zwar drinnen zwei Toiletten, die aber nicht mehr benutzt werden, seit die Möglichkeit zum Freilauf besteht.
Also Freilauferde testen....



Zugvogel
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
  • #13
Hallo!

Danke für eure Tipps!

Das Inhalieren habe ich gemacht, allerdings ohne Erfolg, ihr hat der Dampf nicht bekommen und es gab ein ziemliches Gezeter. Aber mir hat es gut getan! ;)

Mittlerweile geht es ihr wieder einwandfrei, alles vorbei. Ich denke es war auch einfach die Pollenzeit.

Geimpft sein müsste sie auch, meine Mutter war beim Tierarzt und hat sie soweit ich weiß gleich mitgenommen, hoffe ich zumindest. Muss ich direkt mal nachfragen oder den Impfpass suchen.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
  • #14
Könntest du bitte aufhören, dauernd alte Threads auszugraben?
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19. März 2011
Beiträge
76
  • #15
Könntest du bitte aufhören, dauernd alte Threads auszugraben?

Oh, entschuldigung. Ich hab mal in den Threads vorbeigeschaut und dazu gepostet. Bei einigen Threads habe ich aber auch keine richtige Antwort bekommen, es wurde einfach was andres angesprochen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben