meine Maus klammert

M

meinemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
2
Hallo,
mein Freund und ich (wir wohnen zusammen) haben vor einem jahr eine katze zu uns genommen. das wollten wir schon immer, aber diese maus haben wir sehr spontan übernommen. eine freundin hatte insg 4 katzen, die sie leider abgeben musste, wegen umzugs. sie wäre sonst wieder ins tierheim gekommen. jetzt meine frage: tessi (so heisst unsere maus) war von den 4 katzen die passivste (zuletzt gefressen und so), mittlerweile ist sie bei uns etwas aufgetaut und sehr verschmust geworden. seit ca. 2 monaten aber ist sie aber so sehr fixiert auf uns. wenn wir auf der couch sitzen, sitzt sie neben uns, wenn ich allein bin, rennt sie mir immer hinterher. geh ich an den computer, legt sie sich auf dem schreibtisch daneben, geh ich an den schreibtisch von meinem freund im schlafzimmer, rennt sie hinterher und zack aufs bett, küche, bad... überall. genauso bei meinem freund. sie rennt ihm überall hinterher, obwohl sie grad selig neben mir auf der couch geschlummert hat. ich hab mittlerweile angst, an urlaub zu denken. sie flippt fast aus, wenn mein freund und ich vom einkaufen nach haus kommen. sie wird von uns sehr gut behandelt, aber was mach ich falsch? was hat sie nur? ich hab angst, sie mehr als zwei nächte am stück allein zu lassen. was soll ich nur tun, ich würd so gern im winter in den urlaub fahren, ohne mir sorgen um meinen schatz machen zu müssen. meine schwiegereltern wären so gern babysitter. wie bekomme ich das hin?
meinemaus
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ich muss es heute mal schreiben, obwohl ich auch nur eine Katze habe, die aber Freigänger ist. Deine Katze braucht dringend einen kätzischen Kumpel!
 
M

meinemaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
2
Ich muss es heute mal schreiben, obwohl ich auch nur eine Katze habe, die aber Freigänger ist. Deine Katze braucht dringend einen kätzischen Kumpel!

das haben wir uns auch schon so oft gefragt. aber die tatsache, dass sie früher so passiv war, und bei uns jetzt eine ganz andere katze ist (das sagt auch unsere freundin, die vorbesitzerin) also mittlerweile ein "extrovertierter Charakter" ist, ließ uns annehmen, dass es ihr gefällt, alleine und im mittelpunkt zu sein. aber wenn sie katzengesellschaft braucht und sucht, dann geh ich sofort zum tierheim. was wollen katzen lieber, ein männchen oder ein gefährtin? ich will ihr nur nicht schaden. sie ist doch unser schatz!!
meinemaus
 
J

joma

Gast
Marion hat recht,eine Zweitkatze wäre das Beste.
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Hallo Meinemaus,

willkommen im Forum!

Ich schließe mich Marion an, ich denke auch, dass ihr kätzische Gesellschaft guttun würde! Schau mal, ob Du eine etwa gleichalte, ruhige Katze oder Kater bekommst. Dann hat Eure Maus Gesellschaft übern Tag und übersteht auch eine längere Abwesenheit von Euch problemlos. Und Ihr habt die doppelte Freude an Euren Fellnasen :)

Grüßle
 
CenTony

CenTony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
322
Ich finde auch, sie sollte eine gleichartige Spielkameradin oder Kameraden bekommen.

Aber wenn ich deinen Bericht so lese, dann erkenne ich drei meiner Kater darin wieder. Vorallem Cento läuft mir überall nach, auch wenn er gerade tief geschlafen hat. Sobald ich aufstehe springt er auf und streckt sich, macht sich fertig los zu laufen. Oft wird er von Leo begleitet und auf Eddy muss ich dann auch nicht lange warten. Meine Kater halten sich immer da auf, wo auch ich bin. Es ist manchmal blöd, wenn man ständig über Kater stolpert, aber andererseits ist es auch schon wieder süß. Die Katze liebt euch und möchte immer bei euch sein und will nichts verpassen.
 
BuddyLotion

BuddyLotion

Benutzer
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
47
Ort
Menden (Sauerland)
Also ich habe auch nach zwei Wochen meinem kleinen ORKO einen kleinen kameraden "besorgt".
Bis dahin war ORKO auch von meiner Seite nicht weg zu denken.
DOCH DANN KAM MONK!

Ja, und nun kennen mich die beiden fast nur noch wenn die große raubtierfütterung ansteht...na gut, ab und zu kommen die beiden auch mal mit mir kuscheln...

Also eine Nummer zwei wäre sicher keine falsche Entscheidung...
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Ein Versuch ist es sicher wert und das Wichtigste ist der Charakter -
da sollten sie sich ähnlich sein, dann sprechen sie kätzisch betrachtet eher eine gleiche Sprache....
grundsätzlich sagt man, dass Kater eher mehr raufen wollen und Kätzinnen mehr jagen mögen....
Damit es meiner Cleo nicht zu viel wurde habe ich für Cäsar den Nero dazugeholt......das hat sehr gut funktioniert!
Allerdings muss sie es jetzt manchmal mit Beiden aufnehmen :D

lg Heidi
 
D

dickerchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
8
ich kenne das nur zu gut, ich hab auch so ein klein "stalker", egal was ich mache oder wohin ich gehe, er ist immer bei mir. ich kann noch nicht mal alleine ins badezimmer gehen ohne das mir jemand hinterher kommt.er wartet auch immer bis ich mit allem fertig bin, selbst baden oder duschen (was er sehr interessant findet) hält ihn noch nicht mal fern.wenn ich ihn nicht mit rein lasse kratz er an der tür.Auch abends schläft er nur bei mir am Fuss ende und zwischen 6 und 7 weckt er mich immer, was total nervt, weil ich gerne mal am wochenende aus schlafen wollte.

und ich muss sagen, das es die katze vom mein freund ist und ich erst seit ein paar monate in der wohnung mit wohne. zum Anfang hat er mich nur angegriffen
 

Ähnliche Themen

Antworten
37
Aufrufe
4K
Jessica.
4 5 6
Antworten
118
Aufrufe
15K
Brickparachute
Antworten
11
Aufrufe
1K
Charlies-Frauchen
Antworten
6
Aufrufe
1K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben