Meine kleiner kotzt alles aus

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Luilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
19
Hallo, hab insgesamt 4 Kater und 1 Katze.
Mein kleiner etwas über 1 Jahr alt, ist seit einigen Tagen am spucken.
Alles was er in den Magen bekommt, kommt sofort wieder raus.
Habe immer wechselnde Futter Marken.
Ansonsten macht er einen guten Eindruck, kuschelt mehr und spielt nicht ganz so viel, aber spielt noch.
Rennt aufgeweckt durch die Gegend und hat keinen Durchfall.
Hab es schon probiert, dass er nur ein paar Breckies bekommen hat, keine 10 Min. später ist es wieder draußen.
Will morgen zum TA, aber hoffe ihr könnt mir sonst auch weiter helfen.
Er trinkt recht viel und ist nicht draußen, also hat dort nichts gefressen.
Hoffe jmd kann mir helfen...
Lg Saskia
 
Werbung:
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10 März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Gib ihm Schonkost, also Hühnchenfleisch kochen und nach dem Abkühlen mit etwas Brühe geben, das hilft bei uns immer wunderbar.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Seit einigen Tagen? Dann wirds aber Zeit für einen Besuch beim TA :eek:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde bei schwachem Magen auf keinen Fall Trockenfutter geben, es ist wohl viel zu schwer verdaulich.

Was gabs VOR dem Erbrechen, hat er irgendwo dran genascht, ist er durch Putzbrühe gelaufen oder sowas? Wurde er gegen irgendwas behandelt, was den Magen belasten könnte?

Wie sieht das Gespuckte aus, wie riecht es?

Ich würde auch keine Spuckunterdrücker geben wie MCP und ähnlich, bevor nicht genau ermittelt ist, WAS zum Spucken führt.


Zugvogel
 
L

Luilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
19
Danke erstmal für die schnellen Antworten.
Das mit dem Hühnchen probier ich aus.
Vorher wüsste ich nicht, dass er irgendwas gefressen hat..
Riecht naja, nach Kotze.
Ist aber kein Blut drin.
 
L

Luilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
19
seit 2-3 Tagen..
habt ihr denn eine Idee woran es liegen könnte?
 
T

Tyffany

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2010
Beiträge
871
seit 2-3 Tagen..
habt ihr denn eine Idee woran es liegen könnte?

Ich komm gerade aus der Klinik, Katzi spuckt nur :grummel:
Ab zum Arzt das kann alles mögliche sein! Da wartet man doch keine 2-3 Tage!!!


Fremdkörper, Schleimhaut, Heli etc.!
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
L

Luilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
19
  • #10
Hallo, ich wollte keine Kostengünstige Ferndiagnose, sondern einfach ein paar tipps und ratschläge und ideen....
Mir ist klar, dass er schnell zum Tierarzt muss, aber ich warte 2-3 tage, weil er oder auch meine anderen Kater, mal spucken...
Grade weil ich mir Sorgen mache und sonntag abends wenig andere Möglichkeiten habe, hatte ich mich hier angemeldet...
Der TA hat mir gestern eine Salbe und spezial futter mitgegeben.
Wir hoffen das es einfach nur eine magen und darm grippe ist..
Heute abend kommt die Probe mit dem Spezialfutter, hoffentlich bleibt es drin...
Ich habe meine Katzen insgesamt 1-2 Jahre. Leider weiß ich auch einfach noch nicht alles, deswegen gehe ich in dieses Forum um mir Hilfe und Ratschläge zu holen, nicht um die TA besuch zu umgehen.
Oftmals bin ich einfach zu "Glucke" und würd am liebsten bei dem kleinsten "miau" zum TA gehen...
Danke trotzdem für eure Antworten..
Lg
 
L

Luilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
19
  • #11
Achso, ja es kommt ganz normal Kot, sieht nicht anders aus, ist fest...
Was mir nur Sorgen macht, er hat gestern abend, trotz kein futter, abends gespuckt... 1 mal...
heute noch garnichts...
Lg
 
Werbung:
L

Luilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
19
  • #13
Ja logisch war ich mit meinem kater da....
hab da vorhin ein beitrag gelesen, das es neue teilweise echt schwer haben, und sich ziemlich schnell wieder abmelden, kann ich gut verstehen...
ich bitte um hilfe und ratschläge und nicht um fiese patzige antworten...
diejenigen die mir nett und vernüftig geantwortet haben, bin ich sehr dankbar, aber an die anderen, dann lasst es lieber... ja ich mache eben nicht alles 100% richtig, deswegen bin ich hier, da bin ich auch freundlicher kritik gegen über sehr offen, aber nicht so....

Der TA hat ihn abgetastet, fieber gemessen (kein fieber) und hat ihm 2 spritzen gegeben.
Die Salbe ist gestern abend und heute morgen drinnen geblieben und auch das bisschen spezial futter bisher...

Wie geht es denn deinem Kater der in der Klinik war? und wießt ihr schon was es ist?
Lg
 
L

Luilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
19
  • #14
der TA sagte das er in 30 min bis 60 min abstand immer so einen löffel voll geben soll.
er will auch:) immerhin ein fortschritt zu gestern morgen...
aber er schlingt das so extrem schnell runter und kaut fast garnicht, habe angst das er dann deswegen spuckt...
er bekommt jetzt vom TA gastro intestinal von royal...
kann ich das irgendwas machen? und meint ihr, er könnte deswegen wieder spucken?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Was war in den zwei Spritzen drin?

Wenn Deine Katze das RC-Intestinal (Naß- oder Trockenfutter?) drinne behält, würde ich es geben, bis Du merkst, daß die Spuckerei nachläßt, dann wieder sehr langsam (noch langsamer ;)) auf hochwertigeres Futter umsteigen.
Ich würde es mit etwas Wasser anreichern, vieleicht dämpft das etwas die Schlingerei.

Wie lautet denn die Diagnose des TA?


Zugvogel
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #16
Ja logisch war ich mit meinem kater da....

ich bitte um hilfe und ratschläge und nicht um fiese patzige antworten...

Ich auch.

Hat der TA sich die Zähne angesehen? Auch junge Katzen können Zahnschmerzen oder bei Veranlagung auch bereits heftigen Zahnstein haben. Hat er in den Rachen geschaut? Selbst ein simpler Grashalm - wenn er festsitzt - kann Katzen auf Dauer umbringen. Von anderen aufgenommenen Fremdkörpern ganz zu schweigen. Wurde auch eine Halsentzündung ausgeschlossen? Katzen mit Halsschmerzen würgen oft heftig das Futter wieder hoch.

Für tiefergehende Untersuchungen muss mindestens geröntgt werden.

Wenn es nicht oder nach der vermutlichen MCP-Injektion nur vorübergehend besser wird, dann vergiss das Futter vom TA und gehe morgen unbedingt wieder hin. Es gibt viele Möglichkeiten herauszufinden, was dein Kater hat. Aber die Zeit spielt hart gegen ihn. Er wird schnell schwächer werden (überleg mal, wie es dir nach 3 - 4 Tagen Erbrechen geht) und die Diagnose zu stellen, wird schwieriger. Mit jedem Tag.

Alles Gute für deinen Kater.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Hat der TA sich die Zähne angesehen? Auch junge Katzen können Zahnschmerzen oder bei Veranlagung auch bereits heftigen Zahnstein haben.
Und solche Erkrankungen können zu permanentem Spucken von allem Gefutterten führen?
Ich würde eher folgern, daß Zahnprobleme Futterverweigerung verursachen :confused:

Zugvogel
 
L

Luilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
19
  • #18
Ja der TA hat auch die zähne und den mundraum untersucht. war i.O
Er hat ein magenberuhingsmittel bekommen(Buscopan) und entwas zur unterstützung des allgemeinem befinden, weiß leider nicht mehr genau den namen der 2ten spritze.
sie meinte das man ansonsten noch röntgen und eine blutuntersuchung machen kann, das aber jetzt noch nicht notwendig ist, da er ansonsten einen guten eindruck macht. und das wir das machen,wenn es nicht besser oder gar schlechter wird.
er ist blass an den augen, sie meinte, dass kann aber auch andere gründe haben.
sie hat mir das futter in trockener form gegeben(ist das nicht eigentlich zu schwer?)
Er behält das fressen bislang drin:)
sie meinte ich soll ihm das futter die nächsten tage geben und wenn es besser wird, anfangen es mit dem normalen futter zu mischen und wenn auch das gut geht, kann ich langsam wieder umsteigen.

heute war er insgesamt um einiges besser drauf, hat gespielt und sieht auch so einfach fitter aus..

er ist ja mein kleiner sorgenkater.
er ist im mai 1 jahr geworden, habe ihn bekommen, als er ein paar wochen alt war(konnte man mir nicht genau sagen, wie alt)
er ist aber extrem klein. hatte das anfang des jahres bei der kastration schonmal angesprochen beim TA, aber es wurde einfach angetan...(ist halt so)
jetzt meinte sie, dass er wer weiß was für krankheiten haben kann und er deswegen so klein ist.
meine frage dabei ist, warum geht es ihm dann seit über 1 jahr so gut?
er ist aufgeweckt, total aktiv, kaum scheu anderen tieren, menschen gegenüber.
bin jetzt auch ein wenig verwirrt, wegen der 2 verschiedenen aussagen des TA. Er ist aber nicht zu dünn.. einfach nur sehr klein...
 
L

Luilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2011
Beiträge
19
  • #19
er verweigert das fressen nicht... selbst direkt nach dem spucken will er wieder...
gestern morgen hatte er es 1 mal stehen gelassen
aber gestern abend und heute ist er wild auf essen, kein wunder....
hatte ihm aber erst heute abend wieder was gegeben, gestern abend nicht und heute morgen nicht...
naja eine richtige diagnose hat sie mir nicht gesagt, sie meinte villt eine magenverstimmung(wie magen-darm-grippe, meinte sie)
und ansonsten weiter untersuchen, wenn es nicht besser werden sollte...
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #20
naja eine richtige diagnose hat sie mir nicht gesagt, sie meinte villt eine magenverstimmung(wie magen-darm-grippe, meinte sie)
und ansonsten weiter untersuchen, wenn es nicht besser werden sollte...

Hmm... Welche Magenverstimmung dauert den 1 Jahr?:confused:
Vielleicht ne Futtermittel-Allergie? Vielleicht kann man das abklären.
Würde auf jeden Fall nen Blutbild machen lassen (kann nicht schaden, bei meinem Kater hatte niemand an Nierenversagen gedacht und wenn ich nicht auf's BB bestanden hätte...:eek:)

Würde auch evtl. mal nen anderen TA aufsuchen. Wenn das einfach so abgetan wird und kastriert wird obwohl womölich was nicht stimmt und er krank ist... *kopfschüttel* Und ne Zweite Meinung kann eh nie schaden.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
121K
Kayalina
Antworten
11
Aufrufe
36K
Zugvogel
Antworten
8
Aufrufe
14K
Birgitt
Antworten
58
Aufrufe
2K
ferufe
J
Antworten
1
Aufrufe
4K
Zugvogel
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben