Meine kleinen haben beide seit fast 1 Monat Durchfall!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

jennyjenjen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2012
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich bin neu hier & habe seit dem 9.Dezember meine zwei kleinen Miezies Balou & Maki. Sie sind Geschwister & nun fast 4 Monate alt. Balou bekam direkt nachdem die beiden hier waren Durchfall. Dieser wurde immer schlimmer und wir sind auch direkt beim Tierarzt gewesen. Es wurden anhand von Kotproben Giardien festgestellt, wofür wir daraufhin ein Medikament bekommen haben, das wir beiden gegeben haben. Maki hatte inzwischen auch Durchfall bekommen. Ansonsten geht es den beiden aber super. Sie fressen normal, haben ordentlich Hunger und spielen wie verrückt. Wie sich das für so zwei kleine eben gehört! Da der Druchfall aber bei beiden nicht besser wurde, sondern eher immer dünner, haben wir noch einmal Kotproben abgegeben. Es kam jedoch heraus, dass sie keine Giardien mehr haben. Die Tierärztin meinte, dass es wahrscheinlich ist, dass der Druchfall von Magen-Darm Problemen her kommt. Daher haben wir nun seit Montag spezielles Diät-Futter von Royal Canin und dazu noch eine diarsanyl-Paste. Allerdings habe ich nicht das Gefühl, dass der Kot sich bessert. Ich weiß aber auch nicht, was ich von dem Futter halten soll. Hilft das wirklich? Soll ich vielleicht lieber eine Huhn-Reis-Diät durchführe? Meine Tierärztin hat mir auch angeboten, noch einmal Kotproben ins Labor zu schicken und den Kot nochmals auf alle möglichen Ursachen zu unteruschen zu lassen. Ich denke, das werde ich Morgen oder Übermorgen auch machen.

Habt ihr hier irgedwelche Ratschläge für mich? Was soll ich nun tun? Was könnte an dem Durchfall Schuld sein?
Ich mache mir langsam echt Sorgen um die beiden... :(

Ich hoffe auf eure Hilfe!

Liebe Grüße,
Jenny


PS: Hier ein Foto von den beiden.
386719_205782006170182_100002151514547_453483_256597329_n.jpg
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde tatsächlich jetzt mit Selberkochen anfangen, Huhn (mit Knochen ist besser als nur Fleischstückchen, aber sorgfältig entbeinen nach dem Kochen, gekochte Knochen sollten nicht gegeben werden!), dazu immer eine Möhre mitkochen und ein klein wenig Kohlehydrat. Ich bevorzuge Kartoffeln vorm Reis.

Wenn der DF ausgelöst wurde von Giardien, haben diese Biester selber schon den Darm angegriffen, dazu die Behandlung, die sehr belastend ist, dann dafür gesorgt, daß auch nach der Behandlung noch alles sehr krank ist. Der Darmaufbau kann lange gehen, bitte hab' reichlich Geduld.

Welche Darm-Aufbaumittel nach Giardien und deren Behandlung angebracht sind, weiß ich nicht, es gibt enorm viele Mittel am Markt.


Wie lange war der Abstand zwischen der Giardienbehandlung und der jetzt negativen Kotprobe? Was hattest Du während der Behandlung gefüttert?


Zugvogel
 
LeOundChinO

LeOundChinO

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
1.058
Ort
Köln
Ich würde auch nochmal ein großes Kotprofil machen lassen, inkl. Bakterien, Giardien, Würmer, Pilze, Salmonellen, Gasbildene Baktieren, E Coli. Und ich würd 24 Stunden die Katzen ausnüchtern lassen und dann mit Hühnchen gedünstet einsteigen.

Dazu ein Mittel zur Darmsanierung wie Symbiopet, natürlich abhängig davon was das Kotprofil sagt.
 
J

jennyjenjen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11. Januar 2012
Beiträge
2
Vielen Dank erstmal für eure schnellen Antworten! :)
Ich werde auf jeden Fall nochmal eine Kotprobe abgeben und ein großes Kotprofil machen lassen.

Der Darmaufbau kann lange gehen, bitte hab' reichlich Geduld.
Damit habe ich Gelduld, geht ja schließlich um meine kleinen. Ich habe nur in einem anderne Forum gelesen, dass man so junge Katzen nicht länger als eine Woche mit einer Huhn-Diät füttern sollte, da ihnen sonst wichtige Nährstoffe fehlen. Und das will ich natürlich nicht....


Wie lange war der Abstand zwischen der Giardienbehandlung und der jetzt negativen Kotprobe? Was hattest Du während der Behandlung gefüttert?
Wir haben den beiden am 28.12. das letzte Mal das Medikament gegeben und am 4.1., also genau eine Woche später die erste von drei Kotprobe genommen. Während der Behandlung mit dem Medikament haben wir zuerst auch das oben genannte Diätfutter von Royal Canin gegeben, später dann auf Rat der Tierärztin wieder das Futter unserer Wahl, welches ein Kitten-Futter von real nature ist.
 

Ähnliche Themen

Kornblume
2
Antworten
23
Aufrufe
7K
Hannibal
H
kptt
Antworten
3
Aufrufe
3K
Muggili
Muggili
M
Antworten
8
Aufrufe
2K
superruebe
superruebe
L
11 12 13
Antworten
255
Aufrufe
33K
superruebe
superruebe
highlander
Antworten
43
Aufrufe
7K
highlander
highlander

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben