Meine Kleine mäkelt mit dem Futter

S

Scooter

Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2011
Beiträge
47
ich habe zwei Katzen, einer wird neun, die andere ist Drei.
Während mein Großer ein wahrer Brocken ist und was Futter angeht ein Staubsauger, ist die meine kleine Kira mäckelig mit dem Futter.
Zu kalt zu warm, dann die Sorte die sie sonst so gern mochte auf einmal nicht mehr, und und und.

Da sie aber so klein und zart ist, versuche ich ihr auch jedesmal ihren Wunsch nach Futter zu erfüllen wenn sie in die Küche geht und maunzt, oder wenn ich so mal in der Küche bin und sie um meine Beine streicht.

Sie verlangt nach Futter, bettelt und dann gebe ich ihr auch etwas, doch es geht niemals so leise ab (da kann ich versuchen noch so leise zu sein) ohne das der Große was merkt.
Und ich will die Eifersucht nicht schüren, also bekommt er auch etwas.
Der Kleinen gebe ich schon oftmals oben auf dem Trockner ihr Futter, da springt sie dann auch schon oft hin als Zeichen das sie Futter fordert, und stelle ich es ihr dann hin ... ist es oft so, das sie daran schnuppert und dann einfach weggeht ala ... NÖ, das will ich nicht.
Dafür hat dann der Große wieder seine Portion aufgefuttert, wenn auch nur klein, und oftmals wen ich nicht aufpasse, zieht er sich noch die Portion der Kleinen rein.

Mein Problem ist auch, das mein Große Lucki, kein Trockenfutter fressen darf, durch eine immer wiederkehrende Blasenentzündung.
(sobald er Trockenfutter frisst, hat er zu 90% wieder Blut im Urin, er trinkt zu wenig ) Ich gebe ihm schon Wasser ins Nassfutter.
Ich würde der Kleinen gerne Trockenfutter geben, aber der Große darf es einfach nicht fressen. (die Kleine bekam ich ja, weil Lucki kein Nassfutter fraß, mit ihr kam dann der Futterneid bei ihm.)
Die Beiden vertragen sich zwar, bzw. sie ertragen sich, sind aber nicht die besten Freunde und buhlen eh schon darum wer bei mir liegen darf. Ich will da nicht noch Eifersucht schüren in dem ich sie getrennt füttere.

Was kann ich machen?
 
Werbung:
S

Scooter

Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2011
Beiträge
47
Wenn du schon weißt, dass TF schlecht für Katzen ist, warum soll es dann die Kleine fressen? Reicht doch, wenn einer Blasenprobleme hat :confused:

Naja Trockenfutter ist ja nicht schlecht für Katzen, :)
Sonst würde man es ja nicht kaufen können. Nur eben schlecht für meinen Großen.
Mir geht es daraum das ich die Kleine etwas proppiger bekomme, sie ist wirklich dünn. Aber nicht Krank. Wenn ihr was schmeckt, frisst sei auch schonmal zwei Schälchen.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Naja Trockenfutter ist ja nicht schlecht für Katzen, :)
Sonst würde man es ja nicht kaufen können.
*pruuuust* Da hat aber einer großes Vertrauen in unsere Industrie :D
Deshalb gibt es ja auch nirgends käuflichen Schnaps, Zigaretten, Hamburger, Kinderjoghurts mit 87% Zucker ....... huch, gibt es ja doch, hab ich gestern erst im Regal gesehen :confused:

Nee im Ernst: So gut wie keine Katze trinkt genug, um den Flüssigkeitsmangel auszugleichen, der bei hauptsächlicher Trofu-Fütterung entsteht. Die einen überstehen diese ständige leichte Dehydrierung unbeschadet, die anderen kriegen halt Harnwegs- und/oder Nierenprobleme davon.
Und keine, wirklich keine Katze BRAUCHT Trockenfutter. In der Natur rennen ja auch keine Trockenmäuse rum, die zu 40% aus Getreide bestehen.

Und es tut mir leid, dir das sagen zu müssen - aber deine Mäkeltante hast du dir selber so hinerzogen.
Sie weiß, dass sie nur mal Futter verweigern muss, und schon bekommt sie was Besseres hingestellt. Und das hat sich bei ihr so verfestigt, dass sie halt mit fast gar nix mehr zufrieden ist, sondern immer noch das NOCH bessere Futter erwartet, das du bestimmt noch irgendwo im Regal stehen hast.

Die Lösung dafür ist nicht, auf dieser Schiene weiterzumachen und ein immer noch besseres, bzw. besser akzeptiertes Futter für sie zu suchen. Sondern sie durch allmähliche Umstellung dazu zu bringen, das zu fressen, was du ihr hinstellst, und zwar beim ersten Versuch.
Das geht nur mit Konsequenz. Hör auf, ihr dauernd was anderes hinzustellen, sondern such ihr zwei oder drei gute Futtermarke aus und gewöhn sie daran, dass es nix anderes gibt, auch wenn sie sich auf den Kopf stellt.
Wenn sie davon absolut nix fressen will, dann versuch das Futter in sehr kleinen Mengen unter ein Futter zu mischen, das sie sehr gern mag, und erhöhe ganz ganz langsam den Anteil.
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
526
MioLeo
Antworten
3
Aufrufe
496
Zugvogel
Antworten
26
Aufrufe
3K
CookieCo
Antworten
18
Aufrufe
1K
Poison_Ivy
2
Antworten
27
Aufrufe
7K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben