Meine Kleine hat sich die Pfote verbrannt..

E

Engelchen03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
331
Alter
34
Ort
im schönsten Land in Deutschlands Gau'n
Hallo,

mir ist gestern was schlimmes passiert.

Mein Freund hat sich grade essen gemacht und die Pfanne vom Herd genommen ich steh daneben und mit einem Mal ist es dann passiert. Josie entdeckte eine Fliege in der Luft und springt natürlich voll auf den Herd. das hat sie wirklich noch nie gemacht normalerweise kommt sie immer vom Fenster auf die Küche.

Natürlich machte sie sofort einen Satz und ist rausgerannt ich bin gleich hinterher und wollte ihre Pfötchen kühlen, aber sie hat mich gleich angefaucht und nicht dran gelassen. Ich war schon völlig fertig.. aber sie hat die ganze Zeit ihre Pfote abgeschleckt und danach hat sie auch dreimal gekotzt. Ich denke mal das das vom Schock kam.

Wo ich sie dann endlich mal wenigstens kurz anpacken konnte hab ich mir ihre Pfötchen angeschaut und die waren ziemlich rot und weiss. Naja dann hab ich sie mir genommen und bin schnell zu unserem Tierarzt gefahren, der eigentlich schon seit einer Std zu hatte.

Er hat sich dann ihre Pfötchen angeguckt und so ein Spray draufgemacht (dazu noch gleich meine Frage), es roch ziemlich gut nach Kräutern. Und dann hat er ihr auch noch zwei spritzen gegeben, eine klare und eine weisse, gegen die Schmerzen. Und er hat gesagt das sich da Blasen bilden werden die dann auch irgendwann platzen und da dann auch Hornhaut drüber wachsen wird. Und falls sie irgendwas verändern sollte soll ich nochmal hingehen.

So jetzt hab ich ziemlich viel geschrieben, aber das musste auch raus, denn ich war gestern völlig fertig und bin es heute immer noch.

Nun meine Frage und zwar um die Verheilung zu unterstützen und es auch ein bisschen zu kühlen, was kann ich tun. Gibt es irgendwelche Cremes oder Sprays? Der Tierarzt hatte auch so eins, allerdings weiss ich nicht was für eins das war. Es roch sehr gut nach Kräutern und war leicht gelblich.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüsse
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Aline,

so etwas passiert leider so schnell. Du kannst jetzt nicht viel machen, die verbrannte Haut ist abgestorben und wird irgendwann als Fremdkörper abgestoßen oder die Blasen platzen auf. Dann ist es wichtig die Pfote gut zu beobachten, denn dann kann sich schnell eine Entzündung bilden. Wenn die Blasen aufgehen solltest Du unbedingt noch einmal zum TA mit dem Kätzchen, damit die Wunde nochmals desinfiziert werden kann.

Der Heilungsprozess dauert leider ziemlich lange, denn die Hornhaut ist nicht durchblutet und wird langsam durch austrocknende Zellen der Ballen nachgebildet. Die Pfote nicht verbinden und Schmerzmittel nur unter Absprache mit dem TA einsetzen. Schmerzen haben den Sinn zu schützen, das darf man in Verbindung mit Katzen nicht vergessen.
 
Accuface

Accuface

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
250
Ort
Dentlein, BY
hi,

wie schade das es passiert ist. hoffen wir das es schnell und unkompliziert verheilt.

wir haben uns angewöhnt den topf/pfanne solange auf der platte stehen zu lassen bis die platte kalt ist.

wir haben ein ceranfeld mit schaltern wo man mit dem finger drauf tippt. unser großes problem war, das eine katze, wenn sie lange genug draufsteht, den herd einschalten kann. wir haben dann an der Wand einen xtra schalter geplant, mit dem man erst mal Strom auf dir Herdleitung gibt.

Grüße Bernd
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
Hallo,
wenn Du Töpfe und Pfannen vom Herd nimmst,
stell doch gleich einen Topf mit Wasser drauf.
Das verhindert eine Widerholung des Unfalls
LG
 
schiriki

schiriki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Februar 2008
Beiträge
547
Ort
Dresden
mein Großer ist leider auch schon mal drauf gelandet :(
Seine Pfötchen haben recht lang gebraucht zum Heilen.
Folge. ich hab die Küche gesperrt, wenn ich gekocht habe und die Tür blieb so lange zu, bis alles kalt war.
Jetzt ist die Küche eh Tabuzone.. insofern brauch ich mir zumindest DARUM keine Sorgen mehr machen *uff*

alles Gute für deine Kleine :)
 
Dude

Dude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2008
Beiträge
379
Alter
37
Ort
Mainz
Frag doch mal deinen Tierarzt wie das Spray heisst und ob es Sinn macht es öfters drauf zu machen.

Inwieweit man "Soventol-Gel" bei Tieren einsetzen kann weiß ich nicht. Die Creme nehm ich immer wenn ich mich verbrannt habe.

Unteranderem aus dem Grund kann ich es nicht haben das Katzen auf der Küchenzeile rumspringen. Allerdings mehr aus hygienischen Gründen.

Alles gute für die kleine.

Kati
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Och je,das arme Zauberwesen :(


Empfehlen kann ich dir Rescue-Creme.Diese ganz dünn und zart einreiben.
Die Reizungen der Haut werden dadurch gelindert.
Auch Calendula -verdünnt mit Wasser- kannst du immer wieder drauf tröpfeln.
Ist entzündungshemmend und kühlend.
Gibt es beides in der Apotheke.
Kannst ja deinen TA mal dazu befragen ;)
Ansonsten wünsch ich Josie eine ganz schnelle Genesung :)
 
Seppi 16

Seppi 16

Forenprofi
Mitglied seit
16. April 2008
Beiträge
4.973
Ort
such mich :)
Wie ist die Miez im Moment drauf? Kannst Du die Pfötchen kühlen? Du kannst etwas kalten Quark in Frischhaltefolie tun, zumachen und sanft an die Pfötchen halten. Das zieht die Hitze raus. Oder Du nimmst Eiswürfel. Da mußt Du aber ein dünnes Tuch darum binden. Sonst kann es zu Kältebrand der Haut kommen. Mit der Salbe weiß ich nicht so recht. Ich denke, die wird sie versuchen wegzubekommen, sprich abputzen. Ich würde vor dem WE nochmal mit dem TA sprechen( evtl. wegen Schmerzmittel oder eben der Salbe und ob Du ggf. nochmals ausserhalb der Sprechzeiten hinkommen kannst).
Gute Besserung!
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Erstmal gute Besserung an deine Katze.
Wie gehts er denn jetzt? Verheilt das Pfötchen gut?
Frag doch mal deinen TA nach diesem Spray, vielleicht kannst du es ja direkt beim ihm holen.
 
E

Engelchen03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
331
Alter
34
Ort
im schönsten Land in Deutschlands Gau'n
  • #10
Hallo,

Vielen Dank für die Antworten!
heute morgen ging es ihr wieder besser aufejdenfall ist sie schon mal rumgerannt und hat mit dem Bällchen gespielt.
Leider konnt ich ihre Pfötchen heute morgen nicht anschauen, aber das werd ich gleich machen wenn ich heimkomme und sie mich dann auch dran lässt.

Den Tierarzt kann ich im mom nicht erreichen, aber ich ruf später nochmal an. Wenn nicht dann werde ich diese Rescue Creme holen oder die Calendula, je nachdem was sie dann haben. Aber Hauptsache ich habe etwas was es etwas besser macht, auch wenn es nicht lange drauf ist. :oops:

Kühlen glaub ich nicht das das geht, ich glaube so lang bleibt sie nicht ruhig hocken. Aber probieren werde ich es natürlich auch!

Ja in Zukunft muss ich sofort was draufstellen.. es passiert schneller was als man denkt.


Liebe Grüsse
Aline
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
  • #11
Wenn sie es sich gefallen läßt, kannst Du Calendulasalbe draufschmieren. Die bekommst Du in der Apotheke. Meine Shari hat sich vor kurzem auch die Vorderpfoten am Herd verbrannt. Ich hatte die Nudeln gerade runtergenommen und schon war es passiert. Sie hat einige Tage gehumpelt (wir mußten insgesamt dreimal zum TA, zur Kontrolle), danach war es wieder gut.
 
Werbung:
strupsi

strupsi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17. Januar 2008
Beiträge
28
  • #12
arme katze,ich wünsche gute besserung!
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
  • #13
Hallo Aline,

was macht das Feuerpfötchen, geht´s schon besser?
 
ansiso

ansiso

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
481
  • #14
Ich würde auch Rescue-Creme von Dr. Bach empfehlen.
 
E

Engelchen03

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
331
Alter
34
Ort
im schönsten Land in Deutschlands Gau'n
  • #15
Guten Morgen,

ihr geht es schon wieder etwas besser, allerdings ist eine Blase jetzt aufgeplatzt. Aber das werde ich heute abend nochmal alles vom Tierarzt kontrollieren lassen. Deswegen humpelt sie auch ab und an, je nachdem
sie gerade mal meint wieder von was hohem runter springen zu müssen. :rolleyes:

Ich habe noch am Freitag die Rescue Creme geholt und schmiere ihre Pfoten auch mehrmals damit ein, je nachdem wie oft sie mich auch dran lässt, aber da habe schon so eine kleine Technik entwickelt. Meisten lässt sie sie dann auch dran und leckt sie nicht gleich weg.

Liebe Grüsse
Aline
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Ich würde auch Rescue-Creme von Dr. Bach empfehlen.
Dem schließe ich mich voll und ganz an: Mit etwas Glück (und Geschwindigkeit, nach dem Unglück draufzumachen) kann man sogar Blasenbildung vorbeugen.

Ein weiters gutes Mittel ist die Salbe 'Comburoron' von Weleda, die bei uns für solche Fälle immer schnell greifbar in der Küchenschublade liegt.

Zugvogel
 

Ähnliche Themen

L
2
Antworten
33
Aufrufe
48K
J
Julez101
Antworten
19
Aufrufe
1K
smilo
Barbara1983
Antworten
21
Aufrufe
709
Barbara1983
elenayasmin
Antworten
23
Aufrufe
968
elenayasmin
elenayasmin

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben