Meine Katzen verstehen sich plötzlich nicht mehr

  • Themenstarter catm
  • Beginndatum
C

catm

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2014
Beiträge
2
Nachdem sich mein Kater, ca. 12 J. und meine Katze, 6 J., beide kastriert, fast 6 Jahre verstanden hatten, funktioniert es nun schon seit 4 Monaten leider nicht mehr. Alle Versuche und Ratschläge von TA, Katzenpsychologin, Tierheim etc. haben leider nicht dazu geführt, dass die Welt wieder in Ordnung ist. Ich muss die beiden jetzt tagsüber, wenn ich arbeiten gehe, mit einer Fliegengitter getrennt voneinander halten und sobald ich zuhause bin, lasse ich die beiden zusammen. Das funktioniert insoweit, als die Katze mit in das Reich vom Kater kommt. Der Kater hat aber solche Angst vor ihr - sie attackierte ihn auch eine ganze Zeit lang, dass er sein Reich (nunmehr das Schlafzimmer - ausgestattet mit allem, was er braucht) nicht mehr verlässt. Beide sind völlig durchgecheckt und kerngesund. Daran liegt es also nicht. TA, Psychologin, etc. meinen, dass es kein Problem ist, die beiden tagsüber getrennt voneinander zu halten. Wie seht Ihr das so? Kennt Ihr auch solche Fälle? Ich habe den Eindruck, dass beide mit der Situation sehr gut zurecht kommen. Meint Ihr, dass sich die Lage mal wieder ändert, dass beide ein Reich teilen? Wie lange dauert so etwas ggf.? Vielen Dank vorab für Eure Meinung hierzu.
 
Werbung:
A

anna31

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
5
Ich denke,dass es sich auf Dauer wieder legen wird.nur in welchem Zeitraum kann man,denke ich,nicht sagen.so etwas kann halt leider vorkommen.bei uns Menschen ist auch nicht jeder Tag Sonnenschein. Nur bei Katzen fliegen dann leider die Fetzen. Denke auch,dass es besser ist beim trennen zu bleiben,wenn die beiden alleine ist.der kater ist ja total eingeschüchtert und muss sich wahrscheinlich auch wieder ein bisschen fangen.es ist ja Stress für ihn.ich würde mich um beide gleich viel kümmern,damit nicht noch zusätzlich Eifersucht entsteht.drücke die Daumen, dass sich die beiden wieder näher kommen :)
 
Miausüchtel

Miausüchtel

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2014
Beiträge
8.288
Ort
Dortmund
wenn das schon Monate so geht legt sich das nicht einfach wieder so.

Ihren Lebensraum zu begrenzen sehe ich eher als ein weiteres Problem.

Ich würde deiner Katze eine Freundin besorgen. Sie scheint nicht ausgelastet zu sein.

Die Beiden sind wirklich auf alles untersucht? Auch mit Blutbild und Schilddrüsenwerten?
Ist jetzt eine dumme Frage, aber ich muss sie stellen.

Sind beide Kastriert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Hanneli
Antworten
15
Aufrufe
2K
Starfairy
S
P
Antworten
8
Aufrufe
2K
maruthecat
maruthecat
F
Antworten
3
Aufrufe
2K
feliundbubu
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben