meine Katze uriniert im Wohnzimmer

  • Themenstarter Sandy San
  • Beginndatum
S

Sandy San

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2013
Beiträge
3
Hallo,
ich bin neu hier und habe mich gerade erst registriert.
Ich bin verzweifelt: Meine Katze pinkelt nicht in ihre Toiletten.
Ich habe sie sehr lieb und ich möchte sie nicht aus unserem Wohnzimmer aussperren, obwohl sie in der restlichen Wohnung immer noch genügend Auslauf hätte. Vielleicht kann mir einer helfen. Ich hab mich schon ein bisschen schlau gemacht und werde erst einmal versuchen, die Hauben von den Toiletten abzunehmen.
Früher dachte ich, dass sie groß und klein trennt. Ich hatte ihr probeweise eine Schüssel neben ihre erste Toilette gestellt mit Streu und da lief es auch so, dass sie getrennt hat. Jetzt hat sie seit ca. 1 Jahr zwei richtige Toiletten und trennt auch gar nicht mehr. Sie macht in beide alles. Und heute habe ich festgestellt, dass die Couch (Leder) unten total durchgeweicht ist. Komischerweise habe ich nie was gerochen im Wohnzimmer.
B]Die Katze:[/B]
- Name: Sandy
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): ja
- wann war die Kastration: als sie ca. 9 Monate alt war
- Alter: ca. 4 Jahre
- im Haushalt seit: seit 3 ½ Jahren
- Gewicht (ca.): 4 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: länger her
- letzte Urinprobenuntersuchung: ./.
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: nichts bekannt, ist pudelwohl, spielt etc.
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze: nein

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: nur Sandy
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 9/10 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim (und dort soll sie auch schwierig gewesen sein in Bezug auf den Umgang mit anderen Katzen; sie wurde „weggesperrt“
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: immer wieder mal, dann verliert sie die Lust, längste Zeit ca. 30 min
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.):

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): beide geschlossen ohne Tür
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: 1x wöchentlich
- welche Streu wird verwendet: Catsan
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: gut befüllt
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): eine Toilette steht im Badezimmer - das war auch die erste Toilette; das Futter stand draußen im Flur ca. 8 m entfernt; die zweite Toilette habe ich dann später angeschafft, weil ich dachte, dass es daran liegt. Diese steht allerdings dem Futter ziemlich nahe
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: im Flur

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: eigentlich von Anfang an, dann dachte ich , es hätte aufgehört und sie macht nur auf die Couch, wenn was draufliegt. Wie ich heute festgestellt habe, hat sie die Couch (Zweiersitzer, wird wenig von mir genutzt) doch als Toilette genutzt.
- wie oft wird die Katze unsauber: unterschiedlich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen; sie entleert die ganze Blase
- wo wird die Katze unsauber: s. o.
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): ach ja, den Badezimmerteppich hat sie auch immer wieder im Visier und auch unser Bett, wenn es nicht gemacht ist. Ich muss immer die Decken und Kissen glatt ziehen.
- was wurde bisher dagegen unternommen: zweite Toilette angeschafft, übermäßig ofte Reinigung der Toiletten (täglich), ach ja: und sie kakkert auf einen Berg Catsan, den sie sich vorher macht, riecht dann an ihrem … und rennt weg
 
Werbung:
C

chiara

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
14.200
Alter
46
Ort
Hauptstadtrockerin
Es werden sich bestimmt noch einige melden, aber zwei Sachen, die sogar mir auffallen... Du machst das Klo nur einmal die Woche sauber? Also ich kenn kein Streu mit dem das so funktioniert. Hier wird morgens und abends gesäubert und alle 4 Wochen ungefähr ein kompletter Austausch inklusive Reinigung vorgenommen. (Nutze allerdings auch kein Catsan.)

Dazu würde ich als allererstes vielleicht mal den TA-Besuch nachholen, denn bevor alles andere angegangen werden kann, müssen einfach organische Ursachen wie beispielsweise eine Blasenentzündung ausgeschlossen werden!

Kannst Du die zweite Toilette weiter weg vom Futter woanders platzieren? Am günstigsten wäre ein anderer Raum? Womit entduftest Du die Stellen? Es reicht nicht ein wenig Spüli draufzukippen. Wenn wir es nicht mehr riechen, die feine Katzenase kann es trotzdem noch wahrnehmen.

Nutzt sie die aufgestellten Toiletten überhaupt oder gar nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Cosyma

Cosyma

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2009
Beiträge
1.616
Ort
MG
Von Anfang an besteht das Problem?
1: Katze dem TA vorstellen! Urinprobe untersuchen lassen!
2: Einmal die Woche wird das Klo sauber gemacht? Da würd ich auch nicht drauf gehen! Also 2xtgl reinigen. Komplettwechsel musst du bei Catsan schauen, ich hatte das hier auch nach 1 Woche ist es rausgeflogen, ich fand das es fürchterlich gestunken hat.
3: Die Hauben runter von den Klos
4: Ein Klo mal mit feinem Betonitstreu einfüllen, manche Katzen mögen einfach kein grobes Streu.
 
S

Sandy San

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2013
Beiträge
3
Danke für Eure schnellen Antworten,
Ich versteh die Frage nicht, womit mache ich welche Stellen sauber? Die Toilettenecken oder die dazu missbrauchte Couch?
Also die Couch fliegt heute noch raus, soviel ist sicher. und den Badteppich wasche ich immer sofort in der Waschmaschine. Der kriegt es allerdings nur ab, wenn er verrutscht und nicht ganz glatt auf dem Boden liegt. Zu unserem Leidwesen, ist es aber die Katze, die beim Spielen, Toben und Verstecken spielen den Teppich wieder unordentlich macht.
Das mit dem Betonitstreu werde ich mal probieren. Gute Idee. Sie ist echt pingelig mit ihren Füssen und geht nicht auf jede Decke drauf.
Ich werd alles mal austesten.
Danke
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Nur normaler Reiniger reicht nicht. Die Katze riecht weiterhin ihren Urin und wo es nach Urin riecht, wird wieder hingepinkelt. Es gibt gute Enzymreiniger. Schau mal hier:

http://www.katzen-forum.net/unsaube...on-entdufterpraeparaten-mit-bezugsquelle.html

Wichtig ist in jedem Fall, dass der TA den Urin auf Blasenentzündung untersucht. Gerade, wenn auf weiches gepullert wird, kann es eine sein. Und die ist sehr schmerzhaft.

Das KaKlo solltest Du mindestens 2 x täglich sauber machen. Ich handhabe es in der Woche, wenn ich arbeiten muss, so: Morgens nach dem Aufstehen, bevor ich das Haus verlasse, Abends, wenn ich wiederkomme und dann noch einmal nachschauen bevor ich ins Bett gehe.

Catsan ist in der Tat furchtbar. Für die meisten Katzen zu grob und ich finde auch, es stinkt. Golden Odour ist ein schönes feinsandiges Streu oder auch Premiere sensitiv. Kaufe möglichst ein Streu ohne Babypuderduft.

Kannst Du die 2. Toilette nicht woanders hinstellen? Oder den Futterplatz z. B. in die Küche verlegen? Wer futtert schon gern neben dem Klo.

Es ist schade, dass die Kleine alleine leben muss. Auch wenn die im TH gesagt, dass sie "Probleme" mit Artgenossen hat - sie war damals 9 Monate alt. TH bedeutet Stress und sie war sicher nicht nur mit einer Katze zusammen, sondern mit relativ vielen. Sie ist noch so jung. Ich würde selbst heute noch versuchen, sie mit einer Katze zu vergesellschaften. Da muss nur das Alter und der Charakter ähnlich sein. Und die 2. Katze sollte auf jeden Fall gut sozialisiert und Artgenossenverträglich sein. Willst Du es nicht doch probieren? Sie hat noch über 10 oder sogar 15 Jahre vor sich. Und ist sicher viel allein, wenn Du arbeiten gehst. Es ist langweilig und sie ist sicher oftmals einsam.
 
S

Sandy San

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2013
Beiträge
3
Oh, Ihr seid so süß
Sandy hat von Anfang an auf die Decke von meinem Mann gepinkelt, wenn er sein Bett nicht gemacht hatte - also wenn die Decke knuddelig rumlag. Sobald alles schön glatt ist, legt sie sich drauf und pinkelt auch nicht dahin. Seinerzeit im Tierheim war sie allein in einem Käfig eingesperrt und fremde können heute noch nicht in einen Karton oder Korb, in dem sie sitzt, reinfassen, um sie z. B. zu streicheln. Die macht einen auf Niedlich und dann gibt´s was. Ich glaube, dass ist ne Marotte aus dem Tierheim. Sie ist wirklich sehr hübsch, aber wenn man ihr das mit einer etwas höheren Stimme sagt, geht gleich Schwanz los. Ich übe mit ihr, dass sie das ablegt und Vertrauen aufbaut. Bei uns klappt das auch ganz gut. Sie springt ja überall rein. Und dann sprechen wir mit ihr und streicheln sie aber ohne zu versuchen, sie herauszuheben oder ähnliches oder sie zu ärgern. Nur mit Liebe. Dann gibts keine Kloppe. Es war so, dass meine Schwägerin ins Tierheim kam, um ein neues Kätzchen für mich auszusuchen und als sie dann gesagt hat, dass es nicht unbedingt ein Baby sein muss, sind die Pfleger nach hinten in einen separaten Raum gegangen, der auch nicht beleuchtet war und hat die Katze geholt Und gemeint, dass man sie von anderen trennen muss, weil sie "schwierig" ist. Egal, solche Charaktere müssen ja auch ein Zuhause haben. In dieser Zeit waren wir oft beim Tierarzt, kastrieren, Impfungen etc. Und dieser Zeit hat sie das mit dem Bett jedes Mal "ausgenutzt" Aber die Ärzte haben mir gesagt, dass sie gesund ist und dass sich das legen wird, wenn sie sich erst einmal richtig eingelebt hat. Früher hatten wir erst 2 dann 7 Katzen Dank Bienchen und Blümchen. Eine Katze wurde immer von den andere verprügelt und da ist diese zu "meiner Katze" geworden und konnte in meinen Räumen leben. Sie war also ca. 2 Jahre unter Katzen und danach über 14 Jahre allein mit mir und meinem Mann. Das ging ganz gut. Solange war sie bzw. ist Sandy auch nicht allein, vielleicht 4 Stunden am Stück. Aber es soll Katzen ja auch nichts ausmachen, allein zu sein. Sie sind ja eh der Boss von allem. Spielzeug, Kartons, Körbchen etc. hat sie zur genüge.
Ich hab ja jetzt ein anderes Streu gekauft - ohne Babypuder, das war mir auch nicht geheuer. Und die Hauben habe ich abgemacht. Sie streicht immer um die Toilette mit dem neuen, kleineren Streu herum und tut hier und tut da. Alles ordentlich, wie es sich für eine Katze gehört. In der anderen Toilette ist noch Catsan, die Haube ist ab. Aber da geht sie nicht hin. Das lässt mich überzeugen, dass es wirklich am Streu lag. Naja, heute werde ich nachrüsten und die zweite Toilette ebenfalls mit dem neuen Streu versehen.
Mit dem Reinigen bin ich vielleicht n bissl falsch verstanden worden. Ich entnehme schon täglich den Kot, nur die "Reinigung" läuft einmal in der Woche und das hieß, dass ich die ganze Toilette geleert, gesäubert (mit einer Bürste ohne Wasser oder Reinigungsmittel) und wieder neues Catsan aufgefüllt habe.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Warst du inzwischen mal beim Ta? Der Urin sollte dringlichste untersucht werden.
 
S

Simsalabim83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2013
Beiträge
687
Danke für Eure schnellen Antworten,
Ich versteh die Frage nicht, womit mache ich welche Stellen sauber? Die Toilettenecken oder die dazu missbrauchte Couch?
Also die Couch fliegt heute noch raus, soviel ist sicher. und den Badteppich wasche ich immer sofort in der Waschmaschine. Der kriegt es allerdings nur ab, wenn er verrutscht und nicht ganz glatt auf dem Boden liegt. Zu unserem Leidwesen, ist es aber die Katze, die beim Spielen, Toben und Verstecken spielen den Teppich wieder unordentlich macht.
Das mit dem Betonitstreu werde ich mal probieren. Gute Idee. Sie ist echt pingelig mit ihren Füssen und geht nicht auf jede Decke drauf.
Ich werd alles mal austesten.
Danke

Hallo Du,
also wenn sie, sobald etwas "in die Luft ragt" uriniert, würde ich das dringenst!! beim TA klären lassen, das können sehr gut Blasensteine oder so sein. Doe hochstehenden Stellen "reizen" dann die Katze zum Pipi machen.

Klos solllten mind. täglich gesäubert, das Streu regelmäßig gewechselt werden.

Viel Glueck!
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
3
Aufrufe
977
Eifelkater
E
N
Antworten
6
Aufrufe
1K
Petra-01
N
Antworten
10
Aufrufe
2K
N
prinzessin.eva
Antworten
4
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
L
Antworten
17
Aufrufe
2K
LeoLili
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben