Meine Katze raubt mir den Schlaf...

*Angel*81

*Angel*81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2009
Beiträge
285
Ort
Allgäu
Hallo.

Ich hoffe, hier kann mir jemand Tipps geben zu folgendem Problem:

Meine Katze geht abends immer mit mir zu Bett, schläft dann bei mir mit auf dem Kissen :pink-heart: Das find ich ja auch ganz süß. Aber:
So gegen 5 Uhr morgens steht sie dann auf, geht aufs Klo und isst was. Danach kommt sie nochmal kurz kuscheln. Weil sie das aber auf sehr penetrante Art macht, wach ich davon dann auf. So nach 10 Minuten Kuscheln reichts ihr dann auch, dann steht sie auf und fängt an zu nerven. Sie kratzt dann z.B. an den Schlafzimmerschränken (so lang, bis die Schranktür aufgeht). Wenn ich dann aufsteh und mich kurz mit ihr beschäftige, gibt sie meistens Ruhe. Aber dafür kann ich dann nicht mehr schlafen :(
Probiert hab ich dagegen schon:
- sie dann aus dem Schlafzimmer zu sperren. Hilft nix, weil dann kratzt sie an der Tür
- im Gästezimmer oder Wohnzimmer schlafen. Hilft auch nix, da findet sie auch irgendwas um auf sich aufmerksam zu machen
- sie abends länger wach halten damit sie länger schläft. Hilft auch nix, sie steht trotzdem um 5 auf.

Diesen Schlafrhythmus hat sie von klein auf, anfangs als sie noch klein war (da waren es noch 2 Katzen), bin ich nachts immer von beiden geweckt worden wenn sie Hunger hatten. Da hab ich so gegen halb 6 dann immer gefüttert.
Aber mittlerweile ist ihr Napf nicht mehr leer um die Uhrzeit, also kann es nicht am Hunger liegen, dass sie nervt.

Ich würde so gern mal wieder durchschlafen. Hat irgendwer noch Tipps?
 
Werbung:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Sie langweilt sich und will Beschäftigung. Da sie keinen Kumpel mehr hat nervt sie dich - ihr bleibt ja nix anderes übrig. Hol wieder eine zweite Katze, damit sie sich beschäftigen kann und nicht mehr so einsam ist.
 
J

JuJu_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
109
Eine zweite Katze wäre schon schön für sie, aber nur daran wird es nicht liegen.
Meine beiden haben das auch zusammen gemacht :)
Erst als ich irgendwann nicht mehr nach ihrer Nase getanzt habe, hat das aufgehört.
 
L

Lino&Leo

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
35
Ort
Region Hannover
Da hilft nur ignorieren. ;) Sie muss lernen, dass du die Hosen anhast und nicht alles nach ihrer Pfeife tanz. Das wird sie zwar anfangs auch nicht toll finden, aber da müsst ihr durch und wenn das nicht hilft, dann wirst du dir überlegen müssen, die Katze gar nicht mehr ins Schlafzimmer zu lassen nachts. Dann ist Ruhe. ;)
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.991
Alter
53
Ort
NRW
wie alt ist denn die katzen jetzt? wieviel beschäftigung hat sie am tag? hat sie keinen freigang?

wieso ist sie jetzt alleine?

fragen über fragen
 
*Angel*81

*Angel*81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2009
Beiträge
285
Ort
Allgäu
So viele Antworten...

Ich versuche mal, alles zu beantworten:

Die Lösung ist so einfach wie sie für dich Anstrengend ist. Kein Futter, kein Spielen kein Schmusen.
Ignorieren hab ich ja auch versucht. Das ändert aber leider nix.
Sie kriegt dann auch kein Futter von mir, weil sie ja noch was im Napf hat. Spielen tu ich auch nicht mit ihr. Und schmusen, naja, sie legt sich halt zu mir aufs Kissen und kuschelt sich an mich. Da mach ich ja nix.
Wenn ich dann kurz aufsteh um z.B. aufs Klo zu gehen, ist sie ja schon zufrieden. So als ging es ihr nur drum, dass ich wach bin.

Da hilft nur ignorieren. Sie muss lernen, dass du die Hosen anhast und nicht alles nach ihrer Pfeife tanz. Das wird sie zwar anfangs auch nicht toll finden, aber da müsst ihr durch und wenn das nicht hilft, dann wirst du dir überlegen müssen, die Katze gar nicht mehr ins Schlafzimmer zu lassen nachts. Dann ist Ruhe.
Haben wir ja versucht. Selbst wenn ich sie die ganze Nacht ausm Schlafzimmer aussperre. Um halb 6 fängt sie an, an der Tür zu kratzen. Und da das ne Mietwohnung ist, ist das natürlich ungünstig.

Hol wieder eine zweite Katze, damit sie sich beschäftigen kann und nicht mehr so einsam ist.

wie alt ist denn die katzen jetzt? wieviel beschäftigung hat sie am tag? hat sie keinen freigang?

wieso ist sie jetzt alleine?
Also, sie ist jetzt ca. 15 Monate alt. Ich bin in Vollzeit berufstätig, fahr aber mittags immer heim und versorg sie. Und abends wird dann gespielt und geschmust.
Freigang hat sie nicht, wir wohnen direkt an der Hauptstrasse.

Anfangs hatte ich 2 Katzen, beide aus dem Tierheim, eben damit nicht 1 Katze immer allein ist. Allerdings war die andre Katze sehr krank (FIP und Katzen-Aids) und ich musste sie nach 2 Monaten einschläfern lassen.
Nur war meine Katze darüber gar nicht so traurig, weil sie sehr egoistisch ist, und da schon immer gereizt reagiert hat, wenn der Kater Zuwendung gekriegt hat.
Deswegen ist das Thema "2. Katze" für mich etwas schwierig. Zum einen will ich nicht wieder ne kranke Katze erwischen, zum andren meine Katze nicht dem stress aussetzen. Sie ist sehr sensibel, kriegt sofort Durchfall wenn sie gestresst ist. Und man sagt ja auch, dass FIP durch stress ausbrechen kann, und das will ich unbedingt vermeiden. Und ich bin mir auch nicht sicher, ob sie eine andere Katze akzeptieren würde, weil sie doch sehr eigen ist.
 
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Sie ist zu jung um allein zu bleiben, vor allem in Wohnungshaltung ist eine Katze sehr einsam wenn die Besitzer auch noch berufstätig sind. Hol eine ruhige, verträgliche Kätzin dazu. Ein Mensch kann Katzengesellschaft nunmal nicht ersetzen.
 
L

Lino&Leo

Benutzer
Mitglied seit
16 November 2011
Beiträge
35
Ort
Region Hannover
Ein oder zweimal Ignorieren genügt nicht. Du musst da den längeren Atem haben.

Richtig. Das kann schon ziemlich nervenaufreibend sein, ist aber scheinbar nötig. Da sie sich daran gewöhnt hat, dass ihr springt wird es ein paar Tage dauern, bis der Groschen gefallen ist. Aber auf welche Art dir der Schlaf geraubt wird, das ist doch eigentlich egal. ;)
Und die Tür kannst du solange schützen, im Zweifelsfall indem du etwas davor stellst, dass die Katze hindert an die Tür zu kommen. Das ist ja nicht für die Ewigkeit.

Eine zweite Katze muss auf jeden Fall wieder her. Das macht schon eine Menge aus, wenn jemand da ist, den man alternativ auf die Nerven fallen kann. ;) Da du deine Katze ja vom Charakter her gut kennst, könntest du ganz gezielt auf die Suche nach einem Partner gehen, ggfs. auch bei Züchtern. Wenn diese seriös sind, dann ist die Wahrscheinlichkeit eine (garantiert) gesunde Katze zu finden vielleicht ein Stück größer, als im TH, da im TH der Hintergrund der Katzen meist ubekannt ist. Züchter kennen in der Regel auch die Charaktere ihrer Katzen auch besser, weil sie mehr Zeit mit ihnen verbringen. Nur mal so als Anregung. :)
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Sie braucht eine Kumpeline. Ein Mädel im selben Alter. Was soll sie denn machen, außer versuchen, Dich zum aufstehen zu bringen? Sie langweilt sich ohne Ende.

Ich verstehe, dass Du Angst hast. Aber Deine Katze ist nicht egoistisch, solche Charakterzüge haben Katzen nicht. Klar, eine ZF ist Stress. Aber das machen so viele Leute, und deren Katzen bekommen deswegen auch kein FIP. Die Kleine kann doch nicht ihr Leben lang alleine bleiben, das geht nicht.

Bitte, raff Dich dazu auf.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
28.991
Alter
53
Ort
NRW
  • #10
So viele Antworten...

Ich versuche mal, alles zu beantworten:


Ignorieren hab ich ja auch versucht. Das ändert aber leider nix.
Sie kriegt dann auch kein Futter von mir, weil sie ja noch was im Napf hat. Spielen tu ich auch nicht mit ihr. Und schmusen, naja, sie legt sich halt zu mir aufs Kissen und kuschelt sich an mich. Da mach ich ja nix.
Wenn ich dann kurz aufsteh um z.B. aufs Klo zu gehen, ist sie ja schon zufrieden. So als ging es ihr nur drum, dass ich wach bin.


Haben wir ja versucht. Selbst wenn ich sie die ganze Nacht ausm Schlafzimmer aussperre. Um halb 6 fängt sie an, an der Tür zu kratzen. Und da das ne Mietwohnung ist, ist das natürlich ungünstig.




Also, sie ist jetzt ca. 15 Monate alt. Ich bin in Vollzeit berufstätig, fahr aber mittags immer heim und versorg sie. Und abends wird dann gespielt und geschmust.
Freigang hat sie nicht, wir wohnen direkt an der Hauptstrasse.

Anfangs hatte ich 2 Katzen, beide aus dem Tierheim, eben damit nicht 1 Katze immer allein ist. Allerdings war die andre Katze sehr krank (FIP und Katzen-Aids) und ich musste sie nach 2 Monaten einschläfern lassen.
Nur war meine Katze darüber gar nicht so traurig, weil sie sehr egoistisch ist, und da schon immer gereizt reagiert hat, wenn der Kater Zuwendung gekriegt hat.
Deswegen ist das Thema "2. Katze" für mich etwas schwierig. Zum einen will ich nicht wieder ne kranke Katze erwischen, zum andren meine Katze nicht dem stress aussetzen. Sie ist sehr sensibel, kriegt sofort Durchfall wenn sie gestresst ist. Und man sagt ja auch, dass FIP durch stress ausbrechen kann, und das will ich unbedingt vermeiden. Und ich bin mir auch nicht sicher, ob sie eine andere Katze akzeptieren würde, weil sie doch sehr eigen ist.

:eek: wie schätzt du denn deine katze ein???

ich bin echt ein wenig fassungslos. und erst hab ich gedacht, ich wäre vielleicht auch besser sprachlos.

aber nein. das bringt deiner katze und auch dir nichts.

also, erst einmal tut es mir unsagbar leid, dass das mit der anderen katze. wirklich schlimm eine solche erfahrung :(

aber: deine katze ist noch sehr jung und niemand kann eine kätzische gesellschaft ersetzen.

deine katze ist schlicht und ergreifend einsam und sucht daher auch ein ventil, um ihre frustration durch diese ödnis abzubauen.

es gibt genug tierschutzorganisationen, die ihre katzen testen lassen und auch die, bei denen das nicht zum standart gehört, lassen an sich bei interesse immer mit sich reden.

auch "stress" duch einsamkeit und unglücklich und nicht ausgelastet sein, kann zu einem ausbruch von fip führen (so die katze überhaut mit dem coronavirus infiziert ist)

wie du selber schon im grunde genommen weißt, ist es besonders arg für deine katze, weil du eben berufstätig bist.

und genau dieses gefühl solltest du nimmer verdrängen, denn es ist genau das richtige.

natürlich hat man angst nach so einer erfahrung, aber so gesehen KANN es auch bedeuten, dass deine katze über jahrzehnte verkümmert.

gib dir einen ruck und schau nach einem freundlichen spzialen katzenmädel in einem ähnlichen alter und befrei die katze aus diesem leben und dich selber von der angst.
 
*Angel*81

*Angel*81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2009
Beiträge
285
Ort
Allgäu
  • #11
Ich hab ja auch schon mal nach nem Spielpartner für sie gesucht.

Aber es sind eben die Probleme:
Woher weiß ich, dass ich ne gesunde Katze krieg?

Dann will ich keine ganz junge Katze mehr, sondern auch so ca. 1 Jahr alt. Aber da weiß ich ja dann auch nicht, wie die vom Charakter her ist.

Dann hab ich das Problem, dass so ne Zusammenführung ja doch ne Weile dauert. Und länger Urlaub hab ich eigentlich nie. Einzige Möglichkeit wäre über Weihnachten, da hab ich 2 Wochen frei.

Dann haben wir zwar ne große Wohnung, allerdings ein sehr kleines WC. Da passt grad mit Mühe und Not 1 Katzenklo rein. Bin noch recht ratlos wo ich das 2. Klo dann hinstellen sollte.

Aber das Hauptproblem ist einfach, dass ich keine kranke Katze mehr will. Ich hab kein Problem, die Untersuchungen auf FIV usw. selber zu zahlen. Aber wo bring ich die Katze so lang unter, bis die Untersuchungsergebnisse da sind? Das ist ja das nächste Problem.

Ich will nicht, dass meine Katze sich einsam fühlt, das ist wirklich nicht meine Absicht. Aber ich will ihr auch keinen riesen Stress zumuten.
 
Werbung:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26 Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #12
Ich hab ja auch schon mal nach nem Spielpartner für sie gesucht.

Aber es sind eben die Probleme:
Woher weiß ich, dass ich ne gesunde Katze krieg?

Dann will ich keine ganz junge Katze mehr, sondern auch so ca. 1 Jahr alt. Aber da weiß ich ja dann auch nicht, wie die vom Charakter her ist.

Dann hab ich das Problem, dass so ne Zusammenführung ja doch ne Weile dauert. Und länger Urlaub hab ich eigentlich nie. Einzige Möglichkeit wäre über Weihnachten, da hab ich 2 Wochen frei.

Dann haben wir zwar ne große Wohnung, allerdings ein sehr kleines WC. Da passt grad mit Mühe und Not 1 Katzenklo rein. Bin noch recht ratlos wo ich das 2. Klo dann hinstellen sollte.

Aber das Hauptproblem ist einfach, dass ich keine kranke Katze mehr will. Ich hab kein Problem, die Untersuchungen auf FIV usw. selber zu zahlen. Aber wo bring ich die Katze so lang unter, bis die Untersuchungsergebnisse da sind? Das ist ja das nächste Problem.

Ich will nicht, dass meine Katze sich einsam fühlt, das ist wirklich nicht meine Absicht. Aber ich will ihr auch keinen riesen Stress zumuten.

Tierheim, Tierschutz... bei diesen Tieren ist eigentlich der Gesundsheitszustand immer klar angegeben.

Ich hab Kina zb geimpft, getestet etc bekommen und konnte so sehr sicher sein, dass ich Kisha keine kranke Katze dazu setze. Auch hat mir die damalige Pflegestelle sehr gut den Charakter beschreiben können...

Schau mal bei Notfellchen hier im Forum....^^

Edit: zb die hier? Schau doch mal, obs zu deiner passen könnte. http://www.katzennetzwerk.de/katzen/501-wunderschoene-bibi-braucht-katzenverstand.html
 
Zuletzt bearbeitet:
*Angel*81

*Angel*81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2009
Beiträge
285
Ort
Allgäu
  • #13
Ich hatte meine beiden auch aus dem Tierheim, da war leider gar nix getestet worden.
Aussage des Tierheims: Die Tests auf FIV und FeLc wären zu teuer.
So hab ich über 1000,- Euro in die Behandlungskosten gesteckt, und schlußendlich musste ich den Kleinen doch einschläfern lassen.

Was ich gar nicht schlecht finde, ist die proTier e.V. Seite. Aber die Vermittlungsstellen sind teilweise so weit weg, da müsste ich mit der Katze ja 5 oder 6 Stunden Auto fahren. Ob das so gut für die Katze ist?

Wenn ich im Tierheim eine hole, hab ich leider nicht die Möglichkeit, die Untersuchungen machen zu lassen und die Katze so lang im Tierheim zu lassen bis die Ergebnisse da sind, weil die dort nicht genug Platz haben :(

Bei proTier e.V. sind die meisten ja schon getestet.
Gibts da noch andere Seiten, so wie dieses proTier e.V.?
 
Sox

Sox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
214
  • #14
Hallo,

ich finde es toll, dass du nun doch über eine Kumpline nachdenkst :)

aber nochmal zum nerven: Einer unserer Kater macht das auch immer, wir haben ihn von halb vier/vier Uhr nachts auf sechs Uhr "umgestellt" durch konsequentes ignorieren. Ich kann wirklich sehr sehr Ohrstöpsel empfehlen!! Ohne die hätten wir das nie geschafft :)
Sechs Uhr ist für uns ok, da stehen wir sowieso auf. Vorgestern hat er übrigens das erste mal "verschlafen" :D

Viel Glück beim Kumpelinen-suchen! Wir haben zu unserem verwaisten 1-jährigen Kater zwei Kitten dazugenommen. Das hat super geklappt und die drei sind jetzt dickste Kumpels. In dem Alter ist das wohl nur sehr selten ein Problem.
 
headless

headless

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 November 2011
Beiträge
358
Alter
31
  • #15
Ich hab ja auch schon mal nach nem Spielpartner für sie gesucht.

Aber es sind eben die Probleme:
Woher weiß ich, dass ich ne gesunde Katze krieg?

Es gibt doch genug Organisationen, die getestete Katzen vermitteln.. und wenn es bei dir in der Nähe halt nichts gibt, musst du vll auch eine etwas längere Fahrt in Kauf nehmen.

Dann will ich keine ganz junge Katze mehr, sondern auch so ca. 1 Jahr alt. Aber da weiß ich ja dann auch nicht, wie die vom Charakter her ist.

Das weiß man doch bei einem Baby auch nicht so genau? Und egal wo du die Katze her bekommst, in vielen Fällen ist die Katze dort schon länger und man kann dir etwas über den Charakter der Katze sagen. Es ist ja nicht nur dir daran gelegen, dass die beiden Katzen sich vertragen. Die "Leute", die die zukünftige Katze abgeben, wollen doch auch, dass die sich mit ihrem neuen Freund versteht.

Dann haben wir zwar ne große Wohnung, allerdings ein sehr kleines WC. Da passt grad mit Mühe und Not 1 Katzenklo rein. Bin noch recht ratlos wo ich das 2. Klo dann hinstellen sollte.

Wie viele Zimmer habt ihr denn? Das Katzenklo kann doch eigentlich in jedes Zimmer. Es muss ja nicht unmittelbar neben Couch, Tisch, Küche und Bett stehen.

Ich will nicht, dass meine Katze sich einsam fühlt, das ist wirklich nicht meine Absicht. Aber ich will ihr auch keinen riesen Stress zumuten.

Ich weiß halt nicht was mehr Stress ist. Eine Zusammenführung dauert zwar auch einige Zeit, aber überleg dir mal, wie lange die Katze noch lebt und wie lange sie demnach alleine bleiben müsste..
 
*Angel*81

*Angel*81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Februar 2009
Beiträge
285
Ort
Allgäu
  • #16
Es gibt doch genug Organisationen, die getestete Katzen vermitteln..
Könntest Du mir da ein paar Namen geben?

Wie viele Zimmer habt ihr denn? Das Katzenklo kann doch eigentlich in jedes Zimmer. Es muss ja nicht unmittelbar neben Couch, Tisch, Küche und Bett stehen.
Wir haben 4 Zimmer. Allerdings sind Bad und Klo sehr klein.
Und in der restlichen Wohnung liegt Parkett. Und von Muffin weiß ich, dass gern mal was "daneben" geht. Das wäre auf Parkett schlecht (Mietwohnung). Wir haben zwar schon so ein Klo mit Deckel, aber Muffin pinkelt grundsätzlich an den Rand, und da läuft dann manchmal was raus.
 
headless

headless

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 November 2011
Beiträge
358
Alter
31
  • #17
Pfötchenhilfe vielleicht noch, bei anderen Tierheimen fragen. Die beiden Tierheime die es in in meiner unmittelbaren Umgebung gibt testen die Katzen. Wenn eine Katze krank ist steht das immer dabei (auf der Homepage).

Naja und wegen dem Katzenklo.. dann leg halt was drunter, davor, wie auch immer. Das kann doch nicht das Problem sein ;).
 
Sox

Sox

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2008
Beiträge
214
  • #18
Wir haben ein Katzenklo auch auf Parkett, mit Unterlage echt kein Problem.

Außerdem würde ich persönlich ausprobieren, ob ihr wirklich zwei Klos braucht (Ich weiß: eigentlich sogar drei...) aber es gibt auch katzen, bei denen es mit einem reicht, wenn das oft gereinigt wird.
 

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
2K
N
Antworten
27
Aufrufe
3K
Ulli&Amy
U
Antworten
13
Aufrufe
3K
xshanti
xshanti
Antworten
21
Aufrufe
4K
Tigerjungsdosine
T
Antworten
23
Aufrufe
34K
U
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben