meine Katze macht ins Babybett

M

Mandy91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
10
Ort
Thüringen (Sonneberg)
Hallo:)
ich hab ein kleines Problem mit meiner Katze und hoffe ihr könnt mir vielleicht weiter helfen.
Also ich fang mal an ich bin jetzt im 7.Monat schwnger und mein Kater macht immer ins babybett und ich kann mir nicht so recht helfen warum. beim Tierarzt waren wir schon und er ist auf jeden fall gesund also daran kanns nicht liegen und er macht ja auch so immer in sein klo normalerweiße aber ab und zu macht er dann auch ins babybett ich muss dazu sagen wir haben noch kein eigenes Kinderzimmer fürs baby deswegen steht das babybett mit in unserem schlafzimmer und unser kater schlät seit wir ihn haben das ist jetzt ca 1 jahr mit in unserem schlafzimmer und wir bringen es nicht übers herz ihn draußen schlafen zu lassen:sad: den Tag über machen wir aber die Tür immer zu damit er nicht rein kann aber er hatte trotzdem wieder ins babybett gemacht wahrscheinlich als wir geschlafen hatten. Naja kann mir da vielleicht jemand helfen? weil wenn das baby dann da ist geht es natürlich vor und wenn wir das problem nicht in den griff bekommen muss unser Kater wohl dann auch immer draußen schlafen:sad: hoffe ihr könnt uns ein paar gute tipps geben:muhaha:
 
Werbung:
Himbeere

Himbeere

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juni 2011
Beiträge
287
Ahhhh... horror! :eek:

Mir fallen da auf Anhieb nur zwei mögliche Gründe ein:

1. Mit dem eigentlichen Pipiplatz ist was nicht in Ordnung und deine Katze sucht sich dann den für sie am besten geeigneten Platz aus um ihr Geschäft doch noch verrichten zu können (blöde Wahl aus Menschensicht:rolleyes:)

2. Sie empfindet das Babybett als den ultimativen Fremdkörper in ihrem Revier. Nach dem Motto: "Blödes Ding, steht mir im Weg rum und riecht komisch!"

Ja jetzt ist Spurensuche angesagt... wenn du die Ursache beseitigen oder "abmildern" kannst ist dir und der Katze wahrscheinlich am meisten geholfen.

Ich weiss auch nicht genau was dir da helfen kann, aber mir fällt auf Anhieb ein:
-Pipistelle gründlichst reinigen und mit Myrteöl entduften (musst du ja sowieso fürs Baby)
-Katzenklosituation überprüfen und evtl. verbessern
-Cattitude in die Steckdose stecken (Wohlfühlhormone)
-positive Einstellung zum Bettchen schaffen... vielleicht hilft es wenn du einen getragenen Pulli von dir reinlegst, dann riecht es vielleicht "heimischer" für deine Katze
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
M

Mandy91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
10
Ort
Thüringen (Sonneberg)
ja der Urin wurde auch untersucht war alles in ordnung... hab mitlerweile auch alles gereinigt und wieder hin gestellt bis jetzt war er auch noch nicht wieder im babybett aber naja man weiß ja nie was in so einer Katze vor geht;)
mit dem Katzenklo ist denke ich alles i.o. das steht bei uns im Bad neben dem normalen klo und es geht ja sonst immer drauf nur die 2 mal nicht...
haben uns jetzt auch angewöhnt jeden abend bevor wir ins bett gehn das streu komplett neu zu wechseln und nicht nur die klumpen raus sammeln. hoffe mal das hilft vielleicht ein bisschen. man muss dazu sagen unser Kater ist sehr sauber sobal er ein mal im klo war muss sofort alles raus gesammelt werden sonst geht er nicht mehr rein deswegen hoffen wir mit dem kompletten streuwechsel das problem hin zu bekommen aber meint ihr das könnte das problem sein?
Lg:smile:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hallo Mandy!

Habt ihr nur 1 KaKlo? Stell noch mal ein 2. hin. Viele Katzen wollen kleines und großes Geschäft trennen. Und ihr habt es leichter mit dem sauber halten und müsst nicht andauernd schauen, ob er schon drauf war.

Kann auch am Streu liegen, dass er das auf einmal nicht mehr mag. Sandiges, feines Klumpstreu wird von den meisten Katzen bevorzugt. Selbst, wenn es bis dato gut war, heißt es nicht, dass es immer noch gut ist. Auch die Geschmäcker der Katzen ändern sich;)

Wenns nicht besser wird, musst Du den Fragebogen ausfüllen. Die Infos sind nötig, damit Dir die User hier weiter helfen können. :)
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Ohne den Fragebogen ist das alles eher so ein ins Blaue reinraten.
 
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
2.059
Ort
Hellersdorf -Berlin
Hallo:)
ich hab ein kleines Problem mit meiner Katze und hoffe ihr könnt mir vielleicht weiter helfen.
Also ich fang mal an ich bin jetzt im 7.Monat schwnger und mein Kater macht immer ins babybett und ich kann mir nicht so recht helfen warum. beim Tierarzt waren wir schon und er ist auf jeden fall gesund also daran kanns nicht liegen und er macht ja auch so immer in sein klo normalerweiße aber ab und zu macht er dann auch ins babybett ich muss dazu sagen wir haben noch kein eigenes Kinderzimmer fürs baby deswegen steht das babybett mit in unserem schlafzimmer und unser kater schlät seit wir ihn haben das ist jetzt ca 1 jahr mit in unserem schlafzimmer und wir bringen es nicht übers herz ihn draußen schlafen zu lassen:sad: den Tag über machen wir aber die Tür immer zu damit er nicht rein kann aber er hatte trotzdem wieder ins babybett gemacht wahrscheinlich als wir geschlafen hatten. Naja kann mir da vielleicht jemand helfen? weil wenn das baby dann da ist geht es natürlich vor und wenn wir das problem nicht in den griff bekommen muss unser Kater wohl dann auch immer draußen schlafen:sad: hoffe ihr könnt uns ein paar gute tipps geben:muhaha:

Wenn sich zu der vierbeinigen Samtpfote zweibeiniger Familiennachwuchs ankündigt, beginnt bei vielen werdenden Eltern das Gedankenrad zu kreisen: Wie wird das bisherige Schoßkind der Familie reagieren? Wird es, wie erhofft, zur lebenden Kuschel- und Lieblingsdecke des Nachwuchses? Oder wird die Schmusekatze zum reißenden Tiger und muss unter Umständen sogar abgegeben werden?

Natürlich können gerade die vierbeinigen Hausbewohner eifersüchtig werden, sobald das neue Familienmitglied einzieht und somit Revieransprüche anmeldet. Doch nur, weil sich ein Baby ankündigt, muss keinesfalls die Katze abgeschafft werden. Denn irgendwann wird die Katze für Ihr Kind der beste Zuhörer und Freund sein, Ihr Kind für die Katze hingegen ein toller Spielkamerad und ein noch kuscheligeres Schmusekissen.

Neue Regeln für die Katze

Die Katze wird sich spätestens, sobald das Baby mit Sack und Pack eingezogen ist, mit neuen Regeln konfrontiert sehen. Damit diese erst gar nicht mit dem Baby in Verbindung gebracht werden, sollten Sie bereits die Zeit der Schwangerschaft nutzen, um Ihren Stubentiger sanft an die kommende Situation gewöhnen. Denn ist der Lieblingsplatz Ihrer Samtpfote ohne Vorwarnung belegt, weil plötzlich nur noch das Baby auf Ihrem Schoß liebevoll hin und her geschaukelt wird, dann ist der Ärger schon fast vorprogrammiert. Doch das lässt sich vermeiden!

Die besten Tipps - im Vorfeld
■Sollte Ihre Katze noch nicht kastriert sein, holen Sie dies nach,
noch bevor das Baby da ist. Denn a) haben unkastrierte mehr Angst vor unbekannten Dingen als kastrierte, b) ist das Territorialverhalten bei unkastrierten Katzen höher.
■Beziehen Sie Ihre Katze aktiv mit in die Schwangerschaft ein und lassen Sie sie nicht außen vor. Stellen Sie beispielsweise das Baby-Bettchen schon frühzeitig auf, damit Sie Ihrer Katze beibringen können, dass sie dort nicht hinein darf - ebenso wenig wie auf den Wickeltisch.Das kann mann mit Katzenetz und Plasteauflagen gegen Makieren schützen ■Wenn Ihre Katze überhaupt nicht mehr ins Schlafzimmer oder Kinderzimmer dürfen soll, bringen Sie ihr auch das bei, indem Sie die Samtpfote jedes einzelne Mal wieder mit einem konsequenten “Nein” hinausbefördern. Seien Sie dabei geduldig, auch Katzen können lernen, ein Verbot zu akzeptieren, sie zieren sich zumeist nur lange.Oder wenn Sicht/Geräuschkontakt bleiben soll dorch eine Katzennetztür. ■Benutzen Sie in der Schwangerschaft selbst ab und an Babypuder oder Babyöl, damit der Katze der Geruch Ihres Kindes bei seinem Einzug schon vertraut ist.
■Auch wenn die Katze Ihre Nähe sucht, setzen Sie sie ab und an schon jetzt von Ihrem Schoß herunter, damit sie sich daran gewöhnen kann, dass sie zukünftig nicht immer direkt auf sie reagieren können und streicheln oder spielen Sie dafür später eine kleine Runde mit ihr.

Die besten Tipps - für die Ankunft des Babys
■Lassen Sie Ihre Katze kurz vor der Ankunft des Babys mit ihrer Lieblingsmahlzeit verwöhnen, damit sie ausgeglichen, satt und rundum zufrieden ist.
■Sobald Sie mit Ihrem Baby nach Hause kommen, sollten Sie der neugierigen Samtpfote die Gelegenheit geben, den kleinen Revier-Eindringling kennen zu lernen.
■Lassen Sie die Katze zuerst an den Sachen aus der Klinik wie beispielsweise Ihrer Kliniktasche und den Sachen des Babys schnuppern, die es im Krankenhaus getragen hat.Eine Ausortierte Baumwindel die das Baby im Krankenhaus schon berührt hat iat da hilfreich Nicht waschen
■Legen Sie dann, sofern sich Ihre Katze ruhig verhält, das Baby auf eine Decke auf den Fußboden, damit es sich mit der Katze “auf derselben Augenhöhe” befindet, und sie jederzeit hingehen und das Baby ausgiebig beschnuppern kann, sofern sie möchte. Natürlich lassen Sie die beiden dabei nicht unbeaufsichtigt!

Die besten Tipps - zur täglichen Routine
■Widmen Sie Ihrer Katze trotz Ihres süßen Nachwuchses weiterhin die Aufmerksamkeit, die sie verdient und vor allem auch braucht.
■Streicheleinheiten und sanfte Worte sind dabei für die Katze der wichtigste Beweis Ihrer Aufmerksamkeit.
■Konzentrieren Sie sich nicht nur auf Ihr Baby, sondern sprechen Sie beim Stillen, Windeln wechseln oder sonstigen Dingen, die Sie und Ihr Kind als Einheit erklären, auch mit Ihrer Katze. Dann wird sich die Katze ebenfalls dazugehörig fühlen, auch wenn Sie gerade eigentlich gar nicht mit ihr beschäftigt sind.
■Versuchen Sie, den bisherigen Tagesablauf ihrer Katze weitestgehend beizubehalten, denn geregelte Fressens-, Spiel- und Kuschelzeiten geben ihr auch weiterhin die erforderliche Sicherheit.

Die besten Tipps - wenn das Baby älter wird
■Bringen Sie Ihrem Krabbel-Käfer den vorsichtigen Umgang mit Ihrer Katze bei und verhindern Sie, dass Ihr Kind der Katze am Schwanz zieht oder ihr anders weh tut.
■Zeigen Sie Ihrem Kind, wie die Katze gestreichelt werden möchte - vorsichtig, sanft und vor allem zumeist mit nur einer Hand.
■Erklären Sie den Futterplatz, den Wassernapf und vor allem die Katzentoilette zur Tabu-Zone für Ihr Kind, oder platzieren Sie sicherheitshalber alles direkt außer Reichweite, sobald ihr Baby anfängt, die Welt eigenständig zu entdecken.
■Schaffen Sie Rückzugsorte für Ihre Katze, an die Ihr Kind nicht dran kommt und an denen es die Katze auch mit lautem Spielzeug nicht erschrecken kann, oder bringen Sie ihm bei, dass es die Katze an diesen Orten nicht stören darf.
■Haben Ihr Baby und Ihre Katze bereits eine innige Freundschaft geschlossen, die allerdings so weit geht, dass die Schmusekatze nun erst recht immer im Bett des Babys schlafen möchte, können Sie dieses mit einem speziellen Netz schützen und für die Katze unzugänglich machen
 
Zuletzt bearbeitet:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Willi, wenn du etwas per copy + paste zitierst, bitte gibt die Quelle dazu an.
 
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
2.059
Ort
Hellersdorf -Berlin
willy1o

willy1o

Forenprofi
Mitglied seit
10 Mai 2010
Beiträge
2.059
Ort
Hellersdorf -Berlin
  • #10
Ach so ich hätte das Bett zwar hingestellt aber so lange der Wurm noch nicht da ist ohne Matratze.Oder die eingepackt aufrecht stehen gelassen.
Ich bin zu Teil auf einen Bauernhof großgeworden und da haben die Frauen Gardienen genommen und mit Fensterklemmen das Babybett gesichert. Hilft nicht nur bei Katzen sondern auch gegen Mücken, Fliegen und Ko.
 
M

Mandy91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
10
Ort
Thüringen (Sonneberg)
  • #11
Danke erstmal für alles tipps die ihr mir geschrieben habt:D
Kastriert ist unser Kater leider noch nicht aber wir haben auch schon einen Termin bis jetzt hat uns der Tierarzt davon abgeraten weil unser kleiner Mann noch so klein war und auch noch keine anzeichen auf geschlechtsreife und so gegeben hat was er auch immer noch nicht tut er ist immer noch wie ein kleines Kind;)
das es sonst Probleme gibt mit dem Baby glaub ich nicht er ist so ein lieber Kater:pink-heart: er schmust viel wenn er lust hat meistens nachts tagsüber ist er nicht so auf uns fixiert und macht lieber sein eigenes ding schaut ab und an was los ist und geht dann wieder woanders hin:aetschbaetsch2:
naja auch so er kratzt nicht noch nicht mal beim spielen wenn nur mal ausversehn und dann auch nicht richtig sehr:verstummt: das hat uns schon von anfangan sehr gewundert auch wenn man ihn hoch nimmt und er möchte eigentlich nicht so richtig bleibt er ganz cool und ruhig:smile:
hab noch nie so eine liebe Katze erlebt wie unseren kleinen Mann:yeah:
er hat auch in der ganzen zeit seit er bei uns ist nicht ein mal gefaucht.
Geknurrt hat er nur einmal beim tierarzt als ein Großer Schäferhund rein kam und sogar das hat sich nicht furchteinflösend angehört sondern ehr niedlich:omg:
manchmal glaub ich er ist gar keine echte Katze:aetschbaetsch1: sondern irgendwas anderes in einem Katzenkörper:omg::omg::omg:
naja bis jetzt hat alles aber soweit wieder geklappt er war nicht mehr im babybett und wenn er dem bettchen zu nah gekommen ist haben wir ihn weg geholt und immer streng aber nicht zu laut nein gesagt. Mittlerweile weiß er auch das er da nicht hin darf wenn er sich unbeobachtet fühlt versucht er es manchmel noch aber sobald er merkt das wir ihn sehen geht er erstmal ganz brav weg kommt zu mir oder meinen Freund gehuscht und fängt an zu schnurren:pink-heart: er weiß glaub ich ganz genau was er darf und was nicht aber was will ich machen er ist ja auch nur ein neugieriges ``Kind`` und will mal sehn was passiert wenn er sich nicht an die regeln hält:muhaha:
das mit der Krankenhaustasche ist allerdings ein guter tipp den ich dann auch nachdem ich heim komme nach der Geburt versuchen werde:smile:
das mit dem 2. klo werde ich auch mal versuchen scheint mir eine gute lösung zu sein auch wenn er bis jetzt wieder sauber war man weiß ja nie was sich so eine Katze denkt.

ach ja sorry das ich auch erst jetzt wieder rein schreib aber mein internet ging die letzte zeit nicht und übers Handy konnte ich leider keine beiträge schreiben.
 
Werbung:
M

Mandy91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
10
Ort
Thüringen (Sonneberg)
  • #12
ach ja hab mal noch den Fragenkatalog ausgefüllt:

Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: männlich
- kastriert (ja/nein): noch nicht
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein): -
- Alter: ca 1 Jahr
- im Haushalt seit: August 2010
- Gewicht (ca.): 4kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): ich denke zart bis Durchschnitt

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 15.06.11
- letzte Urinprobenuntersuchung:03.06.11
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt:-
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:-

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): Tierheim
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: genaue zeit weiß ich nicht über den tag verteilt öfter denke so ca 1-3 stunden mal mehr mal weniger
- Freigänger (ja/Nein): nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): das Babybett und andere Babysachen
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere:-

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: noch nur eins möchte mir aber ein 2. anschaffen
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): habe ein klo mit Haube aber die klappe vorne haben wir entfernt weil er da von anfang an nicht rein ist wenn das klo komplett geschlossen war
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: gereinigt nach jedem geschäft und komplettes streu jeden abend vorm bett gehn erneuert und klo gereinigt
- welche Streu wird verwendet: edeka klumpstreu haben auch schon andere versucht aber die fand unser Kater nicht so toll und hat dann immer auf unsere Wäsche gemacht!
- gab es einen Streuwechsel:-
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): ?
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Im badezimmer Neben unserem klo an der Wand
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Futterplatz ist in der Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: ca 1-2 wochen nachdem wir das babybett bekommen haben
- wie oft wird die Katze unsauber: bis jetzt nur 2 mal wie schon geschrieben noch ein paar mal wegen den andereren streu
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber: Babybettchen
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontale
- was wurde bisher dagegen unternommen: Tierarzt besuche urinproben und tägliches komplettes reinigen des klos
 
K

katzenclub

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2011
Beiträge
134
Ort
Irgendo im Nirgendwo
  • #13
Also, Tipps wurden ja schon gegeben.
Nur nochmal am Rande, für einen Einzelprinzen wird es noch schwerer zu verkraften sein, wenn seine Menschen auf einmal weniger Zeit für ihn haben. Vielleicht solltet ihr nochmal über Gesellschaft nachdenken.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1

Das musst du ändern, wenn du einen glücklichen Kater haben willst. Ansonsten hast du zwar eventuell einen ruhigen, aber völlig resignierten Kater.
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5 Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
  • #15
Ein Kater braucht kein Anzeichen, dass er geschlechtsreif ist. Lass ihn so schnell wie möglich kastrieren! Er ist doch schon über ein Jahr alt, er ist längst überfällig.
 
M

Mandy91

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juni 2011
Beiträge
10
Ort
Thüringen (Sonneberg)
  • #16
ich habe auch schon darüber nachgedacht noch eine Katze zu holen aber ich bin mir da nicht so sicher weil er ja wie gesagt schon 1 jahr ist weiß nicht ob das da noch so klappt... und was wäre denn da am besten von alter und geschlecht her?

Und wegen kastration ich vertrau da meinen tierarzt schon wenn er sagt das es bis jetzt noch zu früh war ich meine er wird ja wissen was für meinen kater am besten ist und er war wirklich sehr lange sehr klein und zierlich.
Markiert hat er auch noch nicht. Der Termin zur Kastration haben wir ja jetzt auch.
 
Himbeere

Himbeere

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juni 2011
Beiträge
287
  • #17
Freut mich, dass sich das alles so positiv entwickelt. :)

Gut, dass du einen Kastrations-Termin hast.

Zwei Katzen bedeuten (aller meistens) doppelten Spaß und halben Stress ;) Viel Glück auf der Suche nach einem Kumpel. Ich würde drauf achten, dass sie etwa im gleichen Alter sind und vom Charakter her ähnlich.

Edit: Was mir noch zum Klo einfällt: Viele Katzen mögen keine Haubenklos, wenn du sowieso ein zweites kaufst, denk mal über eins ohne Haube nach.
 
Zuletzt bearbeitet:
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
  • #18
Meine Schwester hat die Katze immer mit einbezogen, wenn ein Baby kam. Also Sally saß z. B. auf ihrer Schulter, wenn das Kind gewickelt wurde. Sie sagte der Katze: "Das ist unser neues Baby". Die Katze wurde dadurch nie eifersüchtig.
 
Dorena

Dorena

Benutzer
Mitglied seit
3 März 2011
Beiträge
32
Ort
Kreis Kleve
  • #19
O,o

Du, ich glaub da ist jetzt schon jemand eifersüchtig.
Deine Katze merkt instinktiv das sich etwas ändert, auch du durch deine Schwangerschaft.Dann war euer Schlafzimmer auch ihr Revier und nun steht da was drin was sie nicht will.
Ich würd auf alle Fälle das Bettchen erstmal nur nackt ohne Matratze und so stehen lassen,beobachte sie mal genau.Versuche ihr lieb begreiflich zu machen,dort hast du nichts zu suchen.
Sonst ist sie auf das kleine Wesen was in dir wächst auch eifersüchtig und du hast dann wirklich ein Problem.Immer wird es dir nicht gelingen Katze und Baby zu trennen und dann?Schwierig!
Wir hatten mal einen ganz lieben Hund der in meiner Schwangerschaft schon verrückt spielte und der richtig böse wurde als unsere Tochter dann da war. Wir mußten ihn immer anleinen und haben ihn dann weggegeben.
Ich wünsch dir für die Schwangerschaft alles Gute u. hoffentlich bekommst du deine Katze in den Griff.
Herzlichst Dorena u. Schuschi:pink-heart:
 
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5 April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #20
Zu früh von der Mutter weg mit 8 Wochen, Einzelhaltung und unkastriert...ich hab eigentlich keine Fragen mehr :stumm:
Bitte schnell kastrieren und nen Kumpel dazuholen! :)

LG Chrianor
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
994
happy89
Antworten
3
Aufrufe
404
Grinch2112
Antworten
8
Aufrufe
1K
Petra-01
Antworten
32
Aufrufe
3K
knuddel06
Antworten
5
Aufrufe
547
Maiglöckchen
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben