Meine Katze hat ne Macke! :o

  • Themenstarter asd36
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze katzen miauend psychologie verhalten
A

asd36

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 April 2015
Beiträge
2
Ort
Köln
Hallo liebe Katzenfreunde :)

Vorweg, es handelt sich um eine ca. 6 Jahre alte, kastrierte, weibliche Hauskatze, welche zusammenmit 2 weiteren Katzen bei uns lebt.

Sie hat nur leider eine seltsame Angewohnheit. Diese hängt mit meinem Verhalten zusammen. Oft wenn ich, z.B morgens vor der Schule oder allgemein länger im Badezimmer stehe, fängt sie an lautstark zu miauen. Sie schnappt sich dann eines meiner Kopfkissen und fängt an laut miauend darauf herumzutrampeln, dabei beißt sie sich teilweise auch im Kissen fest.

Wenn ich Socken rumliegen lasse, werden die nicht selten unterm Bett versteckt. (Aber auch nur, wenn ich mich länger im Badezimmer aufhalte)

Das Verhalten hört sofort auf, wenn ich das Bad verlasse und mich wieder in meinem Zimmer aufhalte. Auch macht sie das nicht, wenn z.B meiner Mutter länger im Bad ist, auch nicht, wenn ich nicht da bin. Es tritt auch nur in solchen Situationen auf, einfach willkürlich, macht sie das nicht.

In andere Räume (Küche, Wohnzimmer..) kann ich gehen, ohne das sie das miauen anfängt. Meist tut sie das nur, wenn ich mich im Bad aufhalte, auch wenn ich die Türe geöffnet lasse und sie theoretisch reinkommen könnte. Sie tuts nicht, sie miaut lieber auf meinem Kissen rum...

Sie hört damit auch nicht nach ein paar Minuten wieder auf, die zieht nach ewig durch ..

Wirklich erklären kann ich es mir nicht. Wir haben schon ein enges Verhältnis, sie schläft Nachts bei mir und hält sich auch sonst größtenteils bei mir auf, trotz Spielgefährten. Ich kann mir vorstellen, dass sie den langen Badezimmer Aufenthalt mit meinem Weggehen verbindet und dies dann nicht will, aber so ein Verhalten bei Katzen?

Kennt jemand das, oder kann sich nen plausiblen Grund erklären?
 
Werbung:
H

Hannywanni1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 April 2015
Beiträge
108
Hey!
Ich denke einfach, dass deine Katze den Gang ins Bad damit assoziiert, dass du das Haus/die Wohnung verlässt um zur Schule zu gehen. Da sie, wie du sagst, ein sehr enges Verhältnis zu dir hat, wird sie eine Mischung aus traurig und wut empfindet, wenn du das Haus verlässt, da du in der Zeit nicht für sie da sein kannst ;)
Dass sie Socken unters Bett zieht, kann damit zusammenhängen, dass sie Aufmerksamkeit von dir möchte :)
Warum sie das mit dem Kissen macht, kann ich dir aber nicht erklären :(

Lg Anthony
 
A

asd36

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 April 2015
Beiträge
2
Ort
Köln
Danke, das war ja auch meine Vermutung. :)
Für eine Katze, finde ich dieses Trennungsverhalten aber recht merkwürdig ._.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Für eine Katze, finde ich dieses Trennungsverhalten aber recht merkwürdig ._.

Ist es aber nicht. Es ist ein Mythos, dass sich Katzen nicht eng an Menschen binden. Viele Katzen haben sehr enge Beziehungen zu ihren Menschen.

Mein Dicker hat immer ganz furchtbar gejammert und miaut, wenn ich das Haus verlassen habe. Ich hörte oft noch hinter der nächsten Straßenecke seine Klagen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben