Meine Katze bekommt schlecht Luft,Tipps?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

diddi1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2012
Beiträge
123
Hallo Ihr Lieben,

meine Katze Elli hatte damals als Kitten leider Katzenschnupfen gehabt. Ich habe sie von einer Züchterin bekommen, die hatte Elli sowie auch alle anderen Kitten, die leider auch den Schnupfen hatten mit Antibiotika behandelt. Wo ich Elli damals mit Ihrem Kumpel abgeholt habe, hatte Sie die Antibiotikaeinnahme schon hinter sich.

Leider ging der Schnupfen aber nicht so richtig weg und Ihre Nase war immer sehr feucht und verschnupft. Ich war dann natürlich auch beim Tierarzt, der Ihr eine Immunspritze gab, die man nach gewisser Zeit nochmal wiederholen muss und Sie gab mir eine Paste mit, die das Immunsystem stärkt. Es wurde dann auch viel besser, die schnupfige Nase ging nach einer Zeit weg.

Nun hat Sie bis heute aber immernoch Probleme mit dem Atmen, man hört richtig wie es sozusagen in der Nase blubt, wenn Sie wohl nicht gut Luft bekommt. Die Ärztin sagte mir dann immer nur, dass der Zustand wie er ist leider chronisch ist aber Elli nicht weiter beeinträchtigt, wenn es Ihr soweit gut geht und Ihre Nase auch nicht schnupfig ist. Naja so langsam mache ich mir aber doch sorgen, das es Ihr dadurch nicht gut geht. Sie frisst sehr gut, spielt auch gerne, macht mir aber im Moment irgendwie einen traurigen Eindruck, ich weiß auch nicht ist nur so nen Gefühl. Und das schlechte Luft bekommen ist im Moment wieder stärker.

Habt Ihr vielleicht Erfahrungen damit, könnt Ihr mir Tipps geben, was man Elli noch gutes Tun kann oder muss ich sofort zum Arzt damit? Ich weiß ja auch nicht, ob man vielleicht mal in den Nasengang reinschauen muss mit speziellem Gerät, vielleicht hat Sie ja was in der Nase, was Ihr die Atmung erschwert?

Würde mich über Antworten freuen :)

LG Nadine
 
Werbung:
D

diddi1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2012
Beiträge
123
Ich hatte noch vergessen zu sagen, dass Elli die Atembeschwerden nicht dauerhaft hat, mal gar nicht, dann mal wieder ein Paar Tage ein bissl mehr. Sie hat es aber eigentlich in letzter Zeit immer, wenn Sie sich mehr bewegt, also wenn wir spielen und sie viel rennt.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
D

diddi1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2012
Beiträge
123
Guten Morgen,

danke für die Antworten.
Der Text von FrauFreitag ist wirklich super und sehr interessant.

Ich habe jetzt erstmal für diesen Donnerstag einen Tierarzttermin gemacht, der soll Sie nochmal durchchecken und dann schau ich mal was Sie mir vorschlagen kann.

Der Vernebler scheint eine tolle Sache zu sein, aber ich glaube nicht dass das was für Elli ist, sie mag es gar nicht im Gesicht angefasst zu werden und dann wird ja die Maske direkt aufs Gesicht gehalten, das bereitet Ihr sicherlich eine Menge Stress.
Ich würde vielleicht zu allererst es normal mit einer Schale heißem Wasser und Salz versuchen, Elli in die Transportbox setzen, Schale davor und dann mit einem Handtuch drüber.

Ich berichte am Freitag mal was der Tierarzt gesagt hat.

LG Nadine
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.000
Man setzt Katze in eine Box, deckt diese gut mit Handtüchern ab und stellt den Vernebler davor so auf, dass das Zeugs in die Box gelangt.
 
D

diddi1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2012
Beiträge
123
Hi rlm,

achso, ich hatte das nur bei dem Beitrag von FrauFreitag gesehen, dass Sie die Maske direkt auf das Gesicht der Katze setzt, deswegen dachte ich ist das bei dem Vernebler immer so ;)

Wieder was dazu gelernt:D

Dann werde ich mal nach gebrauchten gucken und die Tierärztin mal wegen Kochsalz oder Emser-Sohle fragen.

Vielen Dank.
 
D

diddi1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 Juni 2012
Beiträge
123
Huhu,

ich wollte nochmal berichten wie es beim TA war und wie es Elli jetzt geht.

Der TA stellte am Donnerstag einen Virusinfekt fest. Elli hatte einen angeschwollenen Lymphknoten am Hals, die Mandeln waren leicht gepunktet und ein leichtes Kratzen war zu hören, wo die TÄ am Hals abgehorcht hat.

Elli hat dann eine Spritze mit einem Langzeit AB bekommen, das ca. 14 Tage halten soll sowie zusätzlich eine Spritze mit einem Abschwellungsmittel drin.

Mittlerweile sind Ellis Atemgeräusche so gut wie weg. Ich finde auch, das sie etwas besser wieder drauf ist.

Jetzt soll ich in ca. 2 Wochen nochmal hin zur Kontrolle.

Ich bin aufjedenfall froh das es Elli besser geht und das der TA helfen konnte.:)


LG Nadine
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
47
Aufrufe
25K
Chucky87
C
Antworten
23
Aufrufe
7K
Hannibal
Antworten
3
Aufrufe
1K
Smaragd05
Antworten
3
Aufrufe
5K
abraka
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben