Meine ersten Schritte

chino

chino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2009
Beiträge
125
Ort
Ritterhude
Hallo zusammen,

also ich habe ja nun seit gut einer Wohe auf Arnimonda Carny und Grau getreidefrei umgestellt. Da Mia das starke Jucken am Hals(mit Borke) hat und immer eine leicht angeschwollene Lippe. Also erst wurde das Essen ganz blöd angeguckt, ob das denn mein Ernst sei... :) ich bin hartnäckig geblieben habe nur ganz mini Portionene gegeben, weil ich keine Lust hatte so viel wegzuschmeissen. Mittlerweile füttere ich beides abwechselnd und es wird auch gefressen. Hab auch das Gefühl die beiden sind ganz anders, viel fitter, spielen viel schlafen nicht mehr so viel (das Spielen morgens kann ganz schön nervig sein, Teppiche durch die Gegend geschoben etc, aber es freut einen zu sehen wieviel Spass die beiden haben :oops:. ) Nun ja heute hab ich dann mal Putengeschnezeltes geholt und es als eine Mahlzeit so pur in Napf gepackt, fanden die beiden super gut, gerade eben gab es noch eine kleine Portion mit Lachsöl drüber, da ich es als Zusatz wegen Mias Haut gebe. Ich habe mich nun dazu entschlossen Teil-zu-Barfen erst mal. Also ich fahre bald in Urlaub, da sind die Dosen dann praktischer und ich wollte mich nun Schritt für Schritt steigern, viel. steige ich irgend wann mal ganz um. Also Pute finden beide super, was könnte nun der nächste langsame Schritt sein, viel noch was zusätzlich auf das Fleisch, wenn ja was? Fleischsorte ändern in Rind etc.
Danke für eure Hilfe.

LG
 
Werbung:
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17. März 2008
Beiträge
3.394
probiere nach und nach alles ausser Pferd (falls du mal eine ausschlussdiät machen musst da brauchst du das pferd) durch

gib wasser übers dosenfutter seigere es langsam

dann kannst du in das wasser z.b. tomaten passiert mit rein geben und da hinein fortain und seealgenmehl (das sind wohl die supplemente die am ehesten verschmäht werden)


dosenfutter gabs für meine nur in großen brocken und fleisch auch das sie richtig kauen müssen
 
chino

chino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2009
Beiträge
125
Ort
Ritterhude
Hi Bine,

super danke für die Tipps. So eine indirekte diät machen wir ja also wir füttern nun über einen gewissen Zeitraum nur das was ich o.g. habe. Kein Getreide keine Leckerlies, wegen Mia. Ihre Lippe ist tatsächlich schon besser geworden und ihre Borken ghen auch langsam zurück, kann das denn so schnell schon am neuen Futter liegen. Unser TA meinte das es bis zu 3 Monaten dauern kann bis man einen Erfolg oder eben auch nciht sieht.

Danke :oops:
 
Sirija

Sirija

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2009
Beiträge
2.516
Ort
Wuppertal
Bei Jack hat es eine Woche gedauert, bis man gesehen hat, daß es besser wird.

Ich hab allerdins eine Ausschlußdiät gemacht, da er auch auf Nassfutter reagiert hat.
Jack hat scih das fell am Kopf weggekratzt, bis aufs Blut.

An Fleisch kannst du alles geben außer Schwein und ich würde auch auf Pferd verzichten, aber das wurde ja schon gesagt.
 

Ähnliche Themen

chino
Antworten
3
Aufrufe
3K
chino
M
Antworten
3
Aufrufe
380
Rickie
R
Antworten
27
Aufrufe
1K
Sammy13
Sammy13
S
Antworten
31
Aufrufe
4K
Hannibal
H
D
Antworten
8
Aufrufe
860
Daniel_Alice
D

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben