Meine beiden wollen nur noch "Fernsehen"

S

Selana

Benutzer
Mitglied seit
13. November 2014
Beiträge
30
Hey,

meine beiden Mädchen werden in 1 1/2 Monaten 1 Jahr :pink-heart:
Und wurden vor 2 Wochen kastriert.
Ich habe im Wohnzimmer einen Hamsterkäfig stehen wo auch ein Hamster drinnen lebt (der allerdings etwas seltsam ist :D der ist mit uns am Tag wach und schläft in der Nacht) ...Nun seit der OP sind Selja und Luana nur noch daran interessiert an denn kleinen Hamster zu kommen (vorher hatten sie kein Interesse an ihm).
Wenn ich davor Stunden mit meinen beiden Spielen konnte sind es jetzt mit viel Glück max. 30 min. am Tag und denn Rest wird beim Hamster verbracht oder die beiden spielen untereinander mit sich. Weiß natürlich nicht was die beiden machen wenn ich Arbeiten bin.

Könnt ihr mir vill. einen Tipp geben warum sie seit der OP nicht mehr mit spielen wollen :sad: das macht mich echt traurig, denn ich hatte es geliebt mit ihnen nach der Arbeit zu Spielen :confused:

Liebe Grüße Luana, Selja und ich ^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Hm mit was versuchst du die Katzen denn zu animieren?

Und steht der Hamsterkäfig immer frei zugänglich für die Katzen?
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Räum den Hamsterkäfig weg. Das arme Tier hat doch ständig extremen Stress, wenn seine Fressfeinde ihn belauern!

Mir wäre das viel zu gefährlich und ich würde die Katzen auf keinen Fall in die Nähe des Hamsters lassen - schon gar nicht, wenn ich nicht da bin.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Räum den Hamsterkäfig weg. Das arme Tier hat doch ständig extremen Stress, wenn seine Fressfeinde ihn belauern!

Mir wäre das viel zu gefährlich und ich würde die Katzen auf keinen Fall in die Nähe des Hamsters lassen - schon gar nicht, wenn ich nicht da bin.

*unterschreib*
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
39
Ort
Stuttgart
Räum den Hamsterkäfig weg. Das arme Tier hat doch ständig extremen Stress, wenn seine Fressfeinde ihn belauern!

Mir wäre das viel zu gefährlich und ich würde die Katzen auf keinen Fall in die Nähe des Hamsters lassen - schon gar nicht, wenn ich nicht da bin.

*auch unterschreib* und du warst schneller als ich wegen dem Hamster.... :D
 
S

Selana

Benutzer
Mitglied seit
13. November 2014
Beiträge
30
Aber der Käfig war doch schon immer da, und es hatte sie bis jetzt ja auch noch nie interessiert. Deswegen hatte ich mir darüber ja auch noch nie gedanken gemacht :oops: ...Aber dann muss der kleine ja weg :( denn Selja und Luana dürfen ja überall hin...
Ich versuche es mit vielen verschieden Dingen: mit angeln, bällen, dem Laser, "der maus" unter der decke, dem Futterball (seljas lieblingsspiel^^) Fußball das liebt Luana sehr ;) )
 
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2008
Beiträge
8.713
Kannst du den nirgends hinstellen, dass die Katzen nicht ran kommen bzw. auch (auch wichtig) nicht reinsehen können?

Sonst wäre es wirklich im Sinne des Hamsters, ihm ein neues Zuhause zu suchen. So traurig das ist. Möchtest du in ständiger Angst und Stress leben? Der Hamster nämlich auch nicht. Und der kann an dem Stress sogar sterben...


Sie haben ihn jetzt entdeckt und er fällt genau in das Beuteschema der Katzen. Deshalb wirst du sie meiner Meinung nach auch nicht mehr davon abringen/ablenken können.
 
Katzi_und_Katerchen
Mitglied seit
26. Januar 2015
Beiträge
68
Ich stimme theoretisch zu :)

Aber bei meiner Freundin lebten Jahrelang Hamster, Ratten und Mäuse mit immer mindestens einer Katze im Haus und es hat nie eines der kleineren Mitbewohner gestört.
Es gab sogar Situationen, da hat der Hamster die Katze gejagt (der Hamster war aus dem Käfig ausgebrochen und es wurde schon schlimmes befürchtet). Und ich war dabei, als sich die Ratten und die Katzen beschnuppern sollten. Eine Ratte fand es blöd und hat sich ins Haus verkrochen und die andere war total begeistert und ist immer zur Katze hin, bis diese iwann genervt abgehauen ist.

Beobachte deinen Hamster auf jedenfall gut und wenn du feststellst, dass er von den Katzen gestresst ist, solltest du dir überlegen wie du das Problem löst.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
... es hat nie eines der kleineren Mitbewohner gestört ...

Woher willst du das wissen? :confused:

Es gab sogar Situationen, da hat der Hamster die Katze gejagt ...

Nun, das scheint wohl ein echter Killerhamster gewesen zu sein :rolleyes:
Und selbst, wenn es in diesem Einzelfall so gewesen sein sollte, dann geht die Sache in 99,9 % der Fälle für den Hamster anders aus, nämlich tödlich. Daher finde ich es relativ fahrlässig, hier so etwas zu posten. Hinterher glaubt noch jemand, so etwas käme öfter vor :cool:
 
S

Selana

Benutzer
Mitglied seit
13. November 2014
Beiträge
30
  • #10
Danke sehr für euer Überlegungen und Lösungsvorschläge :pink-heart:
Ich werde die Sache jetzt erstmal noch eine weile beobachten, und bescheid geben :)
Ich frage mich halt warum der Hamster jetzt so an Interesse zugenommen hat:eek: ich meine Selja und Luana werden beide gebarft und bekommen jede Woche 2 Mäuse und ein eintagskücken, aber des mache ich ja schon immer so.
Und der Hamster hat ja schon immer mit uns 4 zusammengewohnt :confused: Ich verstehs nicht :( ...Aber ihr habt recht wenn´s sich nicht ändert muss der Hamster wohl weg, obwohl ich ihn so liebe wie meine beiden rabaucken :(
 
L

Lena06

Gast
  • #11
Mir stellt sich die Frage, ob der Käfig ein Gitterkäfig ist oder ob es ein gut gesichertes, ausreichend großes Nagarium oder Aquarium ist.

Wenn es letzteres ist, dürfte das ok gehen.
Ein Gitterkäfig geht gar nicht.

Nur bei Deiner Frage hilft meine Antwort nun nicht.
 
Werbung:
S

Selana

Benutzer
Mitglied seit
13. November 2014
Beiträge
30
  • #12
Es ist ei riesen teil ^^ hatte mir denn über ebay gekauft :) sah auf dem bild garnicht so groß aus :oops: die scheiben vorne sind aus plexiglasplatten.
 

Anhänge

  • 995934_491395794274864_998119739_n.jpg
    995934_491395794274864_998119739_n.jpg
    18,4 KB · Aufrufe: 28
L

Lena06

Gast
  • #13
Das sieht schon sehr sicher aus, wenn es gut steht und nicht runterfallen kann, noch dazu der Deckel gut mit einem Schloss gesichert ist, würde ich mir da nun keine Sorgen machen.

Meine Mäuse stehen in ihrem Riesengehege auch im Wohnzimmer und es gibt quasi Katzentv.
Aber eben sehr gut gesichert. Es kann nicht umfallen, nicht irgendwie runterfallen und die Türen sind mit 5 Schlössern gesichert.

Nun kommts noch auf das Tier an, wie nervös das ist und ob es sich durch das schauen und evtl. an der Scheibe scharren erschrecken lässt.

Im übrigen würde ich nun einfach abwarten.
Manchmal gibts eben so Phasen an denen weniger gespielt wird.
 
T

Tigerjungsdosine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2014
Beiträge
321
  • #15
@Lena06: Das sehe ich ganz genau so.

@Selena
Die Frage ist aber halt auch wirklich warum der Hamster am Tag wach ist. Ist es einfach weil er sehr neugierig ist und den Trubel tagsüber mag? Ich kenne auch so ein Exemplar. Der kommt sofort gucken wenn Lärm im Zimmer ist, läuft aber dann auch gemütlich und ganz entspannt im Laufrad und durch seine Röhren. Sitzt völlig relaxed länger am Napf umd haut sich die Backen voll. Kommt sofort angeflitzt sobald du den Käfig aufmachst...
Wenn er aber immer nervös und hecktisch durch den Käfig rennt, Futter wirklich immer sofot ins Häuschen schleppt um dann dort zu essen usw. dann könnte er auch einfach nur wach sein weil es ihm eben zu laut ist und weil seine Fressfeinde ihn umlauern.

Trifft zweiteres zu, dann gibt es nur die Lösung den Nager abzugeben oder ihn in ein extra Zimmer zu verfrachten. Punkt.
Ist der Kerl ne coole Socke, dann lass den Katzen (und vielleicht auch dem Hamster) doch einfach ihren Spaß.
Warum denn nicht?

Ich habe seit über 10 Jahren einen Königspython. Auch angeblich total stressempfindliche Tiere, die dann auch mal schnell Futter verweigern. Meiner ist anders. Vielleicht auch weil DNZ und vom super tollen Züchter. Die Katzen dürfen mitlerweile gefühlte tausend Mal auf das große Terra springen und dort oben spielen oder pennen ohne dass es die Schlange stört. Abends ist der Python dann munter und meine beiden sitzen schön auf ihren Stühlen vor der Scheibe und finden es auch sehr spannend ihm zuzugucken. Oft kommt die Schlange extra an die Scheibe sobald die Katzen dort sitzen und dann spielen die drei ihr besonders Spiel: Katze haut mit Pfote gegen Scheibe, Schlange schlängelt dort neugierig (aber nicht in Beutehaltung oder so) hin. Mal folgt der Schlangenkopf der Katzenpfoten an der Scheibe, mal die Katzenpfote dem Schlangenkopf. Die Schlange und die Katzen haben da echt Spaß dran und wissen sehr sehr genau, dass dort eine Scheibe zwischen ist. Sie finden es halt einfach alle drei spannend und sind neugierig aufeinander ohne sich fressen zu wollen. Auch wissen die Katzen ganz genau wie sie sich zu vehalten haben wenn ich den Python mal aus dem Terrarium hole: Sie dürfen kurz ganz vorsichtig ankommen und an ihm schnuppern. Aber langsam damit die Schlange sich nicht doch erschreckt und zusammen zuckt. Pföteln und am Kopf schnuppern ist natürlich absolut tabu. Klappt alles wunderbar. Ich gebe aber keine Garantie dafür wenn ich nicht da bin. Dann würden die Katzen die Schlange wohl auch definitiv abmurksen. :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Selana

Benutzer
Mitglied seit
13. November 2014
Beiträge
30
  • #16
Danke Lena :) ...werde ich machen! Nur bin ich halt traurig darüber das der hamster im moment viel wichtiger für die beiden ist als ich :(
Aber vill. wird des ja wieder besser, und wir können wieder so ausgelassen spielen wie vor der Kastration.

Werde aufjedenfall berichten wies weiter geht ;)
 
S

Selana

Benutzer
Mitglied seit
13. November 2014
Beiträge
30
  • #17
Danke Lena :) ...werde ich machen! Nur bin ich halt traurig darüber das der hamster im moment viel wichtiger für die beiden ist als ich :(
Aber vill. wird des ja wieder besser, und wir können wieder so ausgelassen spielen wie vor der Kastration.

Werde aufjedenfall berichten wies weiter geht ;)

Ne ne der Hamster ist ganz gelassen, denn stört des nicht das die katzen zu zeit ihn so belagern :D dir 3 sagen sich auch hallo indem sie sich die nasen aneinander stecken, das machen sie auf dem käfig da ist ja dieses gitter wo sie die nasen durchstecken können, des sieht total lustig aus :omg: und ja er frisst ganz in ruhe und Gelassenheit und machst auch sonnst alles was er auch sonnst so treibt :aetschbaetsch1: ...der kleine war aber schon immer am tag wach (was ich aber auch echt toll finde denn dann weckt mich das laufrat nachts nicht :grin:) Bin halt wie gesagt traurig darüber das ich nicht mehr so angesagt bin und die beiden nicht mehr so viel bzw. lange spielen wollen :( ^^
 

Ähnliche Themen

Anterious
Antworten
26
Aufrufe
4K
linus83
L
J
Antworten
1
Aufrufe
675
Mikesch1
Mikesch1
J
Antworten
15
Aufrufe
2K
frodo+sam
frodo+sam
mattele
Antworten
6
Aufrufe
681
mattele
mattele

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben