Meine 3 Notfallkatzen und ich

  • Themenstarter Myrienna
  • Beginndatum
  • Stichworte
    futter krallen notfallkatzen uringeruch
M

Myrienna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
5
Also erst mal hallo ihr Lieben!

Ich stell mich erst mal kurz vor, damit ihr wisst, um was es geht:
Ich habe mich für die Tierhilfe aktiv gemacht und mich als Pensionsfamilie für Katzen angeboten, das hatte garnicht lange gedauert und schon bekam ich die ersten Notfellchen, eine 5-6 Jahre alte Mutter (Mauzi) mit ihren beiden 3-4 Jahre alten Söhnen (Tiger und Schnuffi).
Sie wurden aus einem einzelnen Zimmer befreit, in dem sie ihr Leben lang untergebracht waren und es nie verlassen hatten, die Ausstattung bestand aus 3 Kissen, einem Katzenklo und 2 Eimern Futter. Kratzbäume und Spielzeug? Fehlanzeige! Ebenso war die Reinigung des Katzenklos nicht gewährleistet, wenn halt mal jemand Zeit und Lust hatte, wurde das gemacht, sonst nicht.... :mad:

Nun, jetzt sind sie jedenfalls alle bei mir gestern heil angekommen. Die Mutter war noch recht schüchtern, aber Tiger und Schnuffi sind nach etwa einer Stunde auf Schmusekurs umgestiegen, nachdem sie an den Streicheleinheiten gefallen gefunden hatten. Auch Mauzi ist nach ein paar Stunden aufgetaut und zur Motorsäge mutiert ;)

Jetzt kommen wir allerdings zu den Problemen:

Da die hygienische Versorgung.... (sagen wir es mal nett:) nicht so gut war, stinkt das Fell der Katzen nach Urin, das ist natürlich etwas, womit ich gerechnet hatte, trotzdem würde ich gerne sowohl den Katzen, als auch meinen Möbeln den Gefallen tun, und das ein wenig reduzieren, da bitte ich einfach um ein paar Vorschläge, wie ich das möglichst liebevoll hinbekomme, streicheln und kraulen lieben sie, also da ist keine Scheu mehr vorhanden. Nur bei unerwarteten Geräuschen sind sie schneller weg, als ich schauen kann, aber das ist ja auch verständlich.

Das zweite Problem ist, dass die Katzen keine Kratzbäume hatten, dementsprechend sind die Krallen sehr lang und klicken richtig auf dem Parkettboden bzw sie bleiben oft im Stoff der Decken und Handtücher hängen. Ich habe ein bisschen Angst, dass sie sich am Ende noch eine Kralle ausreißen, wenn sie beispielsweise erschrecken.
Tiger hat den bei mir vorhandenen Kratzbaum schon mal getestet, allerdings war er nicht so wirklich begeistert, die anderen beiden nutzen ihn garnicht.
Wie bekomme ich sie dazu, ihre Krallen am Kratzbaum abzuwetzen bzw ist es vielleicht ratsam, die Krallen um ein paar Millimeter zu kürzen, damit sie nicht hängen bleiben? Denn richtig einziehen können sie die Krallen garnicht mehr, dafür sind sie einfach zu lang.

Und nun das letzte Problem, was eher eine Frage ist:

Wieviel Nassfutter sollte ich den drei Katzen füttern?
Ich habe es gestern und heute so gemacht, dass sie morgens und abends eine Dose Whiskas (habe ich von der Tierhilfe bekommen) mit 195g verteilt habe für die drei Katzen. Gestern haben sie sich drauf gestürzt und alles leer gefuttert und auch heute war es sehr schnell leer.
Soll ich mehr füttern oder sie ein bisschen mehr an das Trockenfutter heranführen? Da ich sehr viel Trockenfutter mitbekommen habe, aber eher wenig Nassfutter im Vergleich dazu, wollte ich ihnen eigentlich mehr Trocken- als Nassfutter füttern...
Außerdem ist die Frau Mama eher etwas moppelig im Vergleich zu ihren Söhnen, wobei das auch wieder am Fell liegen könnte, bzw an der Haut, die am Bauch runter hängt.

So, das ist jetzt erst mal ein seeeeehr langer Beitrag, ich hoffe, ihr könnt mir ein bisschen helfen! ;)
Fotos werden wohl auch bald ein paar kommen.
 
Werbung:
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
Hallo, prima, dass Du Dich der 3 armen Notfelle angenommen hast.
So wie die gehalten wurden ..... also bei sowas steigt bei mir immer der Blutdruck und ich bekomme Mordgedanken.

Wegen der Krallen:
Also wenn die wirklich zu lang sind, dann geh bitte möglichst rasch zum TA und lasse sie kürzen.
Imho würde ich einen gründlichen TA Check der 3 anraten - insbesondere unter dem Gesichtspunkt aus welchen Verhältnissen die kommen.
Kratzen werden die schon. Stell ihnen möglichst viel zur Verfügung wo sie kratzen können. Manche Katzen z.B. kratzen nur an waagerecht liegenden Dingen.
Ggf. könntest Du ja vielleicht so ne große abgesägte Baumscheibe reinstellen. Habe ich bei mir auch und meine beiden Racker lieben das Teil.

zu dem Uringestank im Fell fällt mir ausser Scheren grad auch nix ein. Vielleicht fragst Du mal den TA was man tun könnte, wenn Du zu ihm gehst wegen der Krallen.
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Kann dir auch nur raten, baldmöglichst den TA drauf schauen zu lassen und auch die Krallen zu kürzen.

Bei der Gewöhnung an den Kratzbaum würde ich mit Minze oder anderen Katzendüften arbeiten.

Ich finde es toll, dass du dich der Katzen annimmst, es ist mir nach wie vor unbegreiflich, warum Menschen Tiere halten, wenn sie sich dann nicht um sie kümmern, da sollte es viel härtere Strafen geben, wenn man seine Tiere dermaßen verwahrlosen lässt und sie nicht artgerecht hält, zu dritt in ein Zimmer eingeperrt, nur mit einem Katzenklo.....................:grummel::sad: :grummel: :sad::grummel:
 
S

Sam23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2010
Beiträge
948
Erstmal ist es total super das du sie aufgenommen hast! Ich würde dir allerdings auch raten, wie schon meine Vorrednerin dich mit Katzenminze oder CatNip Spray oder sowas zu beschäftigen und damit den Kratzbaum einzusprühen. Dann werden sie ihn benutzen, glaube mir ;)
 
Fluppes

Fluppes

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2010
Beiträge
7.107
Vielleicht kannst Du sie mit einem feuchten Waschlappen streicheln? Ansonsten verfliegt der "Geruch" nach ein paar Tagen.

Die Krallen kann der Tierarzt kürzen.

Weißt Du, was sie vorher gefressen haben? Das Trockenfutter würde ich weg lassen.
 
M

Myrienna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
5
Erst mal vielen vielen lieben Dank für die vielen Antworten!

Ich habe die Katzen jetzt erst mal ein bisschen "gewaschen" mit einem Waschlappen, begeistert waren sie nicht, aber so lange der Waschlappen warm war, sind sie doch hin und wieder mal dran vorbei gekommen. Der Geruch ist sehr bald deutlich weniger geworden. Ich warte jetzt erst mal ab, ob er von alleine gänzlich verfliegt, bevor ich ihnen das Scheren antun muss.

Auch die Krallen habe ich jetzt mal von einer "Katzenspezialistin" anschauen lassen (die Mutter einer guten Freundin) sie meinte, das wäre grenzwertig, sie würde die Katzen erst mal ein bisschen an den Kratzbaum gewöhnen und eventuell erst dann schneiden, wenn sie den Kratzbaum nicht benutzen wollen um ihnen den zusätzlichen Stress zu ersparen).

Was das Futter angeht, haben sie heute wie verrückt das Trockenfutter geknackt und das Nassfutter auf einmal links liegen gelassen... :confused:
Ich biete ihnen also erst mal weiterhin beides an, bis sie sich für eines von beidem entschieden haben.


Allerdings habe ich jetzt ein weiteres Problem.... :(
Mauzi, die Mutter, hat mir heute zweimal ins Bett gepinkelt und ich weiß nicht warum?? Sie hat jetzt jedenfalls erst mal Schlafzimmerverbot, außerdem bräuchte ich ein bisschen Hilfe, wie ich ihr das abgewöhnen kann, bzw. wüsste gerne, woher das kommt. Ich vermute, dass es am Stress liegt, das Katzenklo (ich habe 3 davon) ist eigentlich gut erreichbar und Kot setzt sie dort auch ab, nur eben den Urin habe ich noch nie gesehen, dass sie dort macht und als sie heute in mein Bett gepinkelt hat, dachte ich echt, das schwimmt gleich davon, so viel war das....

Wie gewöhne ich ihr das denn jetzt wieder ab?? :confused:
Sowas kann ich einem möglichen neuen Halter ja nicht verschweigen und es hilft ihr dabei ganz und garnicht, vermittelt zu werden. :(

PS: Wie bekomme ich diesen ekelhaften Gestank da wieder raus????
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
Myrtenöl in der Apotheke besorgen und damit deine Wäsche waschen. Ansonsten bekommt man Uringeruch auch mit Vodka weg. :)

Stell verschiedene Klos auf, mit Deckel, ohne Deckel, mit feinem Streu, mit groben Streu.

Trockenfutter bitte nur als Leckerchen geben, geb ihnen lieber nur gutes und hochwertiges Nassfutter.
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
gegen den geruch hilft myrteöl, gibts in der apotheke.
hast du dir nen feliway-stecker besorgt, macht es etwas stressfreier für die katzen (gibts auch billiger beim Fressnapf, eigenmarke).

mit dem pinkeln? keine ahnung? vielleicht ist sie es gewohnt hinzumachen wo sie nur konnte, weil die zustände ne katastrophe waren? oder es ist der streß für sie?

geh zum tierarzt, laß sie checken, vielleicht steckt da auch ne entzündung hinter?
 
M

Myrienna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
5
Da sind mir leider in beiden Fällen die Hände gebunden....

Ich habe keine eigene Waschmaschine, ich bin erst vor 2 Monaten ausgezogen und wasche, wegen Geldmangel für eine Waschmaschine, noch bei meinen Eltern, die wollen nicht, dass ich, ich zitiere: "so ein ekelhaftes Zeug" in ihre Waschmaschine kippe....

Und da ist der zweite Punkt auch schon mit drin, ich bekomme das Futter von der Tierhilfe, selbst kann ich mir das garnicht leisten, deswegen bin ich ja "nur" Pflegefamilie. :(

Ich habe Nassfutter von Whiskas bekommen und säckeweise Trockenfutter.
Weiteres Nassfutter kann ich mir nicht leisten, da müsste ich dann erst wieder die Tierhilfe fragen, ob ich noch mehr bekomme.
 
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
  • #10
Dann weich deine Wäsche in der Wanne mit dem Myrtenöl ein..dann stinkt es doch nicht mehr.:)
 
EM2613

EM2613

Forenprofi
Mitglied seit
18. März 2011
Beiträge
1.864
  • #11
gibt doch sicherlich einen waschsalon in der nähe?
das myrteöl ist auch erstmal vorrangig das du die plätze, wo die katze hingemacht hat, damit säuberst, damit es den geruch vertreibt, ob man es mit in die wäsche geben kann weiss ich garnicht, wenn dann sicherlich nur sehr niedrig dosiert.

gutes futter gibts z. b. bei fressnapf relativ günstig. ich selber füttere auch mal trockenfutter, aber meist naßfutter. mußt dich da mal umgucken ob du was findest was zu deinem portomonai passt.
 
Werbung:
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
  • #12
Hi,

erstmal schließe ich mich den anderen an, das ist ganz klasse, daß du die drei aufgenommen hast!!

Also das mit dem Pinkeln kann durchaus der Eingewöhnungsstress sein, ich hatte das Problem mit Gulliver auch ein paar Mal in den ersten Wochen.
Ins Bett hat er allerdings nur 1 Mal gemacht, danach durften beide nur ins Schlafzimmer wenn ich auch drin bin!

Da sie ja für's "große Geschäft" das Katzenklo benutzt...denke ich, sie wird wohl schon wissen, daß das auch für Urin gedacht ist.

Zum Thema Futter:
Whiskas, Kittekat und Felix z.B. sind sehr schlechte Nassfutter, sie enthalten u.a. Getreide und Zucker. Sozusagen "McDoof für Katzen". Trockenfutter ist wirklich nur als Leckerli geeignet oder mal für eine kleine Mahlzeit ab und an, z.B. Abwesenheit.

Das Lux von Aldi Nord bzw. Cachet (200 gr Dosen) von Aldi Süd sowie
Dein Bestes Exquisit (400 gr. Dosen "klassisch oder "Terrine") vom DM-Markt sind wesentlich besser - und auch nicht teurer! (und minimum 2 Marken solltest du schon füttern, besser noch 1 mehr)
Kannst du mit dem Tierschutz vielleicht ein "Futterbudget" aushandeln?
D.h. das du günstiges Futter selbst kaufst und von denen die Rechnung erstattet bekommst? Ist für die doch vielleicht auch einfacher, als die Futtermengen beschaffen und für dich bereithalten zu müssen....auch wenn sie beim Futtereinkauf bestimmt Sonderkonditionen haben.

Wieviel Nass-Futter jede Katze etwa braucht, hängt von der Qualität des Futters ab
und dem Gewicht der Katze. Auch eine Rolle spielen das Alter und ob sie sich viel bewegen, Freigänger sind oder nicht.
Mal als eine Idee: Mein Gulliver ist 6,6 kg schwer und verdrückt täglich 400 gr. gutes Nassfutter (wenn er könnte, noch mehr...aber bei ihm muß ich auch etwas auf's Gewicht achten - er bewegt sich nicht so viel). Gustavo ist 500 gr leichter ca. und frisst ca. 50 - 100 gr weniger.
Beide sind ca. 5 Jahre alt.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Myrienna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
5
  • #13
Ich werde mal schauen, dass ich vielleicht etwas besseres Futter für sie von der Tierhilfe bekomme, das sind halt größtenteils Geschenke von Tierfreunden oder von Katzenhaltern, deren Tiere verstorben sind.

Das mit diesem Myrteöl muss ich mal schauen, wo ich das herbekomme, aber heute wird das wohl schwierig xD

Naja, ich habe jetzt jedenfalls mein Bett abgezogen und die Matratze erst mal versucht mit bisschen Wasser und Seife zu entduften und sie dann einfach umgedreht, da ich weder Myrteöl noch Wodka zu Hause habe!
Da die Decke auch betroffen war, hat die erst mal Bettverbot, aber da es eh so warm ist, reicht mir als Decke momentan auch einfach ein Deckenbezug.

Mauzi war heute vor meiner Schlafzimmertür gestanden und ist auf und ab gelaufen, so als wollte sie rein, da hab ich mir gedacht, ich setz sie einfach mal auf eins der anderen Katzenklos, eins, das anderes Streu drin hat und siehe da, so ziemlich die ganze Katze hat sich in diesem Streu entleert, ich wusste garnicht, dass Katzenblasen so groß sein können.

Dummerweise habe ich kein weiteres von diesem Streu mehr.... und auch keine Ahnung was das für eins war, da es in einer Plastiktüte mitgebracht wurde. Kennt also jemand ein hellbraunes weiches kleinkörniges Katzenstreu? Meine Mauzi steht darauf! ;)
 
licor

licor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
340
  • #14
Hi Myrienna!erstmal möchte ich dir sagen wie toll ich es finde, dass du dich um 3 Nottierchen kümmerst! Nicht jeder hätte das Herz und die Geduld für 3 Fellchen die aus schlechten Bedingungen kommen un von denen man sich ja dann auch ggf. wieder trennen muss!

Super, dass du erkannt hast das Mauzi mal musste, ich denke es war sehr gut Ihr in Ihrer Notsituation nochmal genau zu zeigen wo sie sich erleichtern kann! Welches Katzenstreu es gewesen sein könnte werden dir dir doch mit etwas Glückbei der Tierhilfe sagen können! Unterscheidet es sich denn stark von den Anderen Steus? Also sind die anderen grobkörniger oder mit Babypuderduft oder aus Holz etc.?

Was die Bettwäschce angeht, so würde ich jetzt nicht mit Stark riechenden Mitteln/Laugen rangehen.Meinen Pinkelkater hat das damals noch mehr dazu animiert darauf zu pullern!Warte einfach bis morgen und hol dir Myrteöl.lg Julia
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
  • #15
Hallo Myrienna,

toll, dass Du Dich kümmerst.

Von wo kommst Du denn? Vielleicht kann Dir ja jemand mal eben die bepinkelte Wäsche waschen, ich würde es machen, solltest Du in meiner Nähe wohnen.

Was das Nafu angeht.

Im Aldi gibt es doch Lux (oder Shah), da kostet die 400g-Dose 0,49 Euro, somit sogar weniger, als die vergleichbare Dose vonn Whis****. Und im Aldi-Futter ist wenigstens kein Zucker.

Das Trofu solltest Du weglassen bzw. als Leckerchen nutzen. Z. B. beim spielen zum erjagen oder im Fummelbrett. Dann haben die Fellchen etwas zu tun und haben zudem Gehirnjogging.
 
bluesue71

bluesue71

Forenprofi
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
1.022
Ort
Saarland
  • #16
Dummerweise habe ich kein weiteres von diesem Streu mehr.... und auch keine Ahnung was das für eins war, da es in einer Plastiktüte mitgebracht wurde. Kennt also jemand ein hellbraunes weiches kleinkörniges Katzenstreu? Meine Mauzi steht darauf! ;)

Probier doch mal einen kleinen Beutel (5 Liter) Catsan Ultra Klumpstreu. Kostet im Supermarkt oder sonst im normalen Handel zwischen 4-5 Euro. Ist feinkörnig, geruchsneutral und klumpt gut. Kommt Deiner Beschreibung ziemlich nah! Dann siehst Du, ob Mauzi es akzeptiert und das Pieselproblem damit vielleicht kurzfristig in den Griff zu bekommen ist. Wenn ja, kannst Du der Tierhilfe die Problematik und den Lösungsansatz berichten - es muss doch eine Möglichkeit geben, eine feine Klumpstreu zu bekommen.
Es wird schwierig werden, bei der Tierhilfe um qualitativ hochwertigeres Futter zu bitten. Die denken höchstens, dass Du einen Knall hast und sie selber ganz andere Probleme haben.. Versuch statt dessen, ein festes Budget für Futter- und Streukauf zu bekommen. Du kannst mit den Nassfutter-Eigenmarken von Aldi (Cachet oder Lux), Lidl (Opticat) und DM (Dein Bestes) halbwegs vernünftig und trotzdem günstig füttern.. Whiskas & Co. sind teurer und meist schlechter!

Deine Argumentation sollte dahin gehen, dass ein Geldbudget vernünftiger und aufwandsloser ist, als ewig alles in Naturalien herum zu karren. Du kannst die Vorratshaltung leichter selber organisieren und auch auf Sonderangebote reagieren, wenn Du das selbst in die Hand nehmen darfst. Du kannst einige feste Marken füttern und musst nicht ständig durch alle möglichen Sorten und Qualitätsstufen durch füttern (ständige Wechsel vertragen viele Katzen schlecht und bekommen Verdauungsprobleme).
 
Zuletzt bearbeitet:
L.u.Mi

L.u.Mi

Forenprofi
Mitglied seit
9. Juni 2009
Beiträge
6.297
Alter
39
Ort
Köln
  • #17
Melody hat mir einmal ins Bett gepinkelt...
am selben Tag war ich beim TA, wo sie wieder auslief, Urin Teststreifen ergab ne leichte Blasenentzündung...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
Melody hat mir einmal ins Bett gepinkelt...
am selben Tag war ich beim TA, wo sie wieder auslief, Urin Teststreifen ergab ne leichte Blasenentzündung...

Ja, war bei Feivel genau so. Woher er die hatte, ka, aber deshalb würde ich immer sofort mit jeder Katze zum TA, die unsauber wird. Da erspart man sich vieles. *gg*
 
M

Myrienna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Juli 2011
Beiträge
5
  • #19
Momentan habe ich ja noch ein bisschen Vorrat, ich schätze, da die Katzen, die ich habe, keine wirklichen Problemtiere sind, nur eben Pech in ihrem Leben hatten, werde ich sie wohl recht schnell vermittelt bekommen, denn das ist ja meine Aufgabe.

Ich werde Mauzi jetzt mal beobachten, ob sie alleine ins Katzenklo macht und sie einfach das Klo nicht gefunden hat, oder ob da mehr dahinter steckt. Heute war sie den ganzen Tag normal.

Nur mal so als Info für mich:
Wie häufig müssen Katzen pro Tag so um Durchschnitt zur Toilette? Also zum Wasserlassen meine ich? Hat das mal jemand beobachtet?

Achso, und hier ist nun endlich ein Foto meiner drei Schmusetiger!
..... oder auch nicht? Wie lade ich denn hier ein Bild hoch?
 

Ähnliche Themen

H
2 3
Antworten
58
Aufrufe
5K
Himmelchen
H
J
Antworten
7
Aufrufe
2K
Cynti
M
Antworten
14
Aufrufe
4K
Maunzi
M
Saerchen
Antworten
8
Aufrufe
3K
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben