mein schmusi & wir haben nur pech :'((

nadinchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 August 2009
Beiträge
6
Hallo erstmal =)


Also zuerstermal ein Lob an das Forum hier, das was ich bisher durchgewühlt habe ist sehr sehr gut gemacht :oops:)

Nun ein wenig zu uns, ich Nadine (20, sonntag 21) und mein Freund haben einen Kater,.. aber das war nicht immer so...


Ich versuch mich kurz zu fassen, was mir sicherlich schwer fallen wird, aber ich will das man mich versteht...



Ich bin von daheim ausgezogen am Anfang des Jahres, mein Freund wohnt zwar halbwegs hier, also eigntl. aber ist bei seinen
Eltern gemeldet...also er whnt praktisch in meinen Wänden mit *g*

Naja, also, ich habe einen 2 Jahre alten Kater,...

der sollte eigentlich mit mir her, aber er ist sehr scheu, und Lautstärke ist nicht so sein Thema, aber hier isz es teils hölliscvh laut,
also er hätte es hier nicht ausgehalten...
deswegen habe ich Ihn, bei meiner Mama gelassen die 5 min weg wohnt. Also kann auch immer hingehen.

Hm, auf jedenfall,..ein Zuhause ist für mich kein Zuhause, wenn hier kein Leben drin ist... wenn man heimkommt, und irgendwas
glubscht ein an..das muss sein,..also entschied ich mich, mit meinem Freund zusammen doch eine Katze anzuschaffen und sie von Klein auf
dran zu gewöhnen , also an Lautstärke und Menschen und Eindrücke tausendfacht usw..

Kurz was vorweg, reine wohnungskatze, mit balkon, aber mitten in einem Zentrum.

So, jedenfalls, kam dann .. ca anfang JUni Krümel,.. mein Kleiner Tiger, aber irgendwie war es mir mulmig, den Kleinem allein zu lassen
allein weil ich gut und gerne 8 - 10 std nicht hier bin.
Also... 2te dazu?
In dem Alter damals, wärs gut..
deswegen kam 1 woche später aus zufall, weil ich im inet gestöbert habe, Gismo zu uns, ein roter Tiger...
2 Männchen... würde bessssssste Freunde,..1 herz und eine seele...

Und dann ging das Drama los..

Gisi war sehr schmusig, eigentlich immer bei jemand und einfach eine Sonne, und Krümel war eher der Raudi der immer spielen wollte,
was aber nun auch nicht mehr ist...

Nun, begann eine scheiß, tschuldigung... geschichte,..
Gisi war eine Handaufzucht,.. also bisschen schqwächer, und wurde krank, ich wurde aus dem Schlaf gerissen weil mein Freund die Katze angebrüllt hat mit
'arme doch' , gott wie schnell ich aus dem bett war ....
Als ich bei denen war, lag da der Kleine , neben Krümel, und am bluten, aus mund und nase...
1 Gedanke, vorbei...
2. gedanke.. ruf deinen doc an, es war sonntag nachts um 23.30 uhr...
Dazu zu sagen, mei nDoc ist klasse, man darf zu ihm heim nachts, er tut alles, aber rechnet nie auf den Preis, er ist klasse..

Naja, er hat in der Nacht meinen Kleinen gerettet,...im nachhinein hieß es, er hatte wohl eine lungenentzündung ,und weil nach ein paar Tagen
mit Antibiotika alles okay war, dachte nwir es auch...

Kurze Zeit später, wurde sein Auge dick,.. warum auch immer, man weiß es nicht, es war auf jedenfall nach 1 Tag wieder normal...

...Dann... Samstag der 8.8... die Nacht war Horror,.. wir 2 lagen wach wegen dem Unwetter hier, und mei nfreund war nochmal draußen im gang bei den kleinen,
hat geshcmuist gestreichelt und beide waren noch am miauen und schnurren...

gut..er kam wieder ins bett, und diesmal war nur ich , die nicht schlafen konnte, nach über 1 std, wollt ich nochmal auf die toilette,.. und beimweg raus
lagen beide in ihrem schoenen fellkorb, aber irgendwas war net okay.. krümel war aufgeregt die augen groß und sah irgendwie 'traurig' aus.. und nebendren.. Gisi...
Augen halbwegs offen, aber keine bewegung.. O.O
HIlfe.. was ist los..
ich hab ihn angetippt, alles, aber es kam nicht... er war so warm,.. aber musste wohl vorher gestorben sein... ich wollts nicht glauben, hab angefangen hysterich zu weinen,
und mein schatz kam,.. nahm den kleinen und in dem mom blutete er wieder aus dem Mund, aber diesmal war keine Rettung mehr da...

Es war so eine höllische nacht =(( Mein baby,... einfach weg...

Hm,.. wir sind die ganze zeot mit dem auto rumgekurvt um einen platz für ih zu finden.,..den wir irgendwann auch hatten... und da liegt er bis heute vergravben mit
seinem tuch, spielzeug und allem... etwas von seinem 'bruder'

Naja... die schlimmsten Tage...

Krümel wird anstatt wie er war,..(raudi) richitg anhänglich, und war immer bei mir,.. mein freund hat er gemiden, und tut es immernoch teilweise...

ichhab lang diskutiert und wir dachten, da er nie alleine war, vllt hilft esihm, jmd dazu zu holen... ich häng zwar an demandern kleinen, aber ich hab
zugestimmt ,.. und ..1 1/2 wochen kam Kiara eine wunderschoene glückskatze,.. 10 wochen.. zu krümel der ca. 23 24 wochn alt ist... zuerst eher eine ... ignoranz aber nichts mit streit oder sonstiges
und dann wurden sie warm nach paar tagem... und lage nauch zusammen, aber krümel war trotzdem nicht ganz okay, man merkt ihm fehlte was...

Naja.. Kiara war 2 Wochen hier, dann kam das Schlimmste für mich...

Am Montag 24.08... also vor 3 Tagen...

Ich bin im Moment selbst gut krank, und das bad ist mein bester Freund...so auch an dem Abend...

Ich kann nur das sagen, was mir erzähölt wurde von meinemSchatz...


Die 2 lagen auf dem kratzbaum, und kiara wollt krümel putzen ,aber ist an seine nase gekommen (die nen kleinen kratzer von ihr hatte) und krümel hat sich weggedreht...

dabei soll sie wohl so scheiße runtergepurzelt sein, das sie am schreien war.

Und DAS hab ich gehört.. scheiß auf die übelkeit.. ich bin raus... die kleine bei meinem freund im arm, der andere sich versteckt...
und sie hat nur miaut.. ich hab mir alles erzählen lassen und wollt sie nehmen... dann schock...

'schatz, geb sie mir, ich beruhige sie..'

er will sie mir geben.. und der fuß O.O...der fuß hing einfach da wie gummi...


OHMAN, wie viel pech muss ich noch haben?

Sofort wieder zu meinemArzt.. ihn geweckt um 10...

aber es kam dAs, was ich nicht wollte..

'willst du, sie operieren? in der klinik,.. fast unbezahlbar und sinnlos, weildas bein ab muss, und immer Medikamente geben das es ihr gut geht, obwohl
sie leidet?, es ist nicht der knochen,..es ist das sprunggelenk...das kann nichts werden, nur selten, aber sie ist zu klein, ich kann nichts zun,
entscheide dich was du tun willst, eine glückliche katze... oder eine die leidet... zu not ihr leben lang...''

Ich wusste was ich machen musste aber ich wollt es nicht,..

Sie war 2 wochen da, 2 wochen in der sie mir gehofwen hat Gisi leicht zu vergessen und zu akzeptieren, und nun soll sie weeg???????
NEIN :'(((
Ich hab sie hochgenommen... und die blöde kuh musste mich ja anschnurren und ablecken... ich glaub, das war härter fast wie mit gisi...
ich hab gemerkt sie will bei uns sein, aber vllt wollte sie mir sagen, das ich es tun sollte.. ich wusst es nicht..

nach 15 min nahm mein doc mir die entscheidung ab... un hat sie in narkose gelegt...ein letzer Moment.. :'( un dann kams überdosierte...

ich kanns immernoch nicht glauben.. und hass es weinen zu müssen wenn ich dran denke,.. oder gerade schreibe.. aber wie viel pech braucht man?

vorallem, klar ich denek an mich, ich weiß wie dreckig es mir geht.. 2 mal in 3 wochen?... es kann nicht sein...

aber wer denkt an krümel?

Ich seh ihn jedne Tag,.. seit demist er fürterlich anhänglich, er lässt mich nirgeneds hin... nichtmal zur toiellete , er muss mit. muss auf den schoß, ...

ichweiß nicht was ich tun soll....

ich will ihm jemand geben... aber was ist wenn es nochmal passiert? wenn er noch mal jemanden verliert... ich hab echt keien ahnung mehr =(((

bitte helft mir... bitte :(((



nadine...:glubschauge::glubschauge:
 

Polli00

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2009
Beiträge
38
Ort
Hannover
Hallo :)

Mensch ich muss sagen das ist ja echt ne wilde und traurige Geschichte :(.
Und erstmal tut mir das total Leid. Ich kann mich total in dich hinein versetzen, und ich kann verstehen wie du dich jetzt fühlen musst. HILFLOS. Und ich kann auch total verstehen wie Krümel sich fühlen muss :glubschauge:

Ich weiß nicht so recht... wäre ich jetzt du würde ich mir wahrscheinlich noch ne Katze holen, aber ich weiß ja nicht ob das so gut ist, weil ich kann dich verstehen! Nach deinem Pech würde ich jetzt vielleicht auch erstmal misstrauisch sein.
Ob ihr euch nochmal eine Katze dazu holen wollt, dass müsst ihr ganz alleine letzendlich entscheiden, dabei kann ich euch glaube ich nicht helfen.
Ihr müsst wissen ob ihr euch das nochmal wagen wollt, und vielleicht klappt es ja diesmal. :) Aber sag mal was ist denn mit deiner "alten" Katze bei deiner Mum, meint ihr ihr könntet das nicht mal mit den beiden versuchen? Und vielleicht gewöhnt sie sich ja dann an den Lärm und sowas?!

Du kannst dich auf jedenfall ganz fest von mir gedrückt fühlen
GLG Aileen
 

nadinchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 August 2009
Beiträge
6
die 2 waren mal 2 Tage zusammen, aber der große will sich nicht eingewöhnen, also er ist echt scheu, und ihn immer nur in ner kleinern wohnung irgendwo in ner ecke muss nicht sein, im wald bei meiner mom geht es ihm zu gut.. und so soll es auch bleiben :/
 

Polli00

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 August 2009
Beiträge
38
Ort
Hannover
Ja okay, dann kann ich euch verstehen, naja nen versuch war es wert :oops:

Und alleine meinst du würde es wirklich nicht gehen?
 

nadinchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 August 2009
Beiträge
6
ich weiß es nicht, ich denk die umstellung wird schwer, ich wills probieren aber hab im hinterkopf irgendwann mal jmd zu holen..auch wenn erst in nem halben jahr oder so wäre... malsehen >.< doof gerade noch -.-
 

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
Es ist echt ein wirklich trauriges Erlebnis. Tut mir echt leid für euch...
Ich weiß nicht was ich in diesem Moment machen würde...
 
T

tiha

Gast
Je jünger Katzen sind, umso einfacher ist häufig die Zusammenführung. Wenn Du es von Deinem Gefühl heraus kannst, dann besorg ihm möglichst schnell einen neuen Freund. Ich würde aber einen Kater holen, der ihm sehr ähnlich ist vom Charakter und Spieleverhalten her und in ähnlichem Alter.
 

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Hallo und herzlich Willkommen!
Es tut mir sehr leid,was euch wiederfahren ist.:(

Aber was ich nicht verstehe..die Kleine hatte ein gebrochenes Beinchen,oder Sprunggelenk und wurde deswegen eingeschläfert auf anraten des TAs?

Für deinen Krümel wäre es wichtig wenn er einen Spielkumpel bekommt,er ist doch selber noch so klein.
Schau nach einem Kätzchen in seinem Alter und seinem Charakter.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23 April 2009
Beiträge
2.084
Das ist ja schrecklich was Euch da passiert ist. Da schiessen einem Tränen in die Augen. Aber....
Kopf hoch, euer kleiner Liebling wird es Dir sicherlich danken! Vielleicht verguckst Du Dich schneller als Du denkst in ein gleichaltriges Notfellchen was für Euch bestimmt ist.
 

nadinchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 August 2009
Beiträge
6
bin schon teilweise am gucken^^

nein also... er meinte, es ist nicht der knochen, sondern das sprunggelnk, das bekommt er nicht hin, also... testen würde man es, aber es würde nx werden... un dann hätte sie merzen bis es abmüsste...^^

dazu kam, die uhrzeit und tag und alles, und er meinte, wenn er uns überweißt würde es ne rechnung von 500- 1000 - xxxx ewuro mindesten werden, und er will sie nicht quälen allein wegem alter usw.. es war uns zuviel un ihm asuch -.-''

dumm zu erklären, man hät dabei sein müssen.. um sdie entscheidung von ihm, zu verstehn =(
 

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2008
Beiträge
6.514
Alter
43
Ort
Brem
sorry, aber kann es sein, dass du deine geschichte hier schonmal gepostet hast ?

also nachvollziehen kann ichs nicht, aber gut...da werden sich schon welche zu wort melden.

ich hab genau 2 wirklich gut gemeinte tips für dich.

1. spart euch einen notfallgroschen an
2. wechselt den tierarzt !
 
Zuletzt bearbeitet:

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
er meinte, es ist nicht der knochen, sondern das sprunggelnk, das bekommt er nicht hin,
such dir bitte einen anderen TA!

Und sorry,wenn ich nochmal nachfragen muss,ich verstehe deinen Text nicht so ganz :oops: Krümel ist auch nicht 100% gesund.Zumindest habe ich das so aus deinem ersten Post herausgelesen.
 

Cikey

Forenprofi
Mitglied seit
30 Dezember 2007
Beiträge
25.767
Äähm hätte das Gelenk nicht versteift werden können? :confused:

Sorry, aber in meinen Augen war dies ein sinnloser Tod. Armes Mäuschen. :(
 

jata04

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2009
Beiträge
1.542
Ort
Neumünster
Ich glaube das kann jmd jetzt nicht gebraucht der gerade in kürzester Zeit zwei Katzen verloren hat.
Es ist nunmal nicht mehr zu ändern, jeder entscheidet anders. Da muss man jetzt hier nicht über sinnlos und nicht sinnlos diskutieren.
 

Emmchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 August 2009
Beiträge
876
Ort
Kamen
Ich habe die Geschichte grad gelesen und ich muss sagen das ich doch feuchte Augen bekommen habe. Es tut mir so leid für Dich und für die Katzen.
Es ist schade das es im Endeffekt wohl nur am Geld gelegen hat das das Tier eingeschläfert werden musste. Aber das war eine Entscheidung aus der Situation heraus und hinterher, wenn man die Möglichkeit hatte drüber nachzudenken, hätte man sich vielleicht anders entschieden.
Falls Ihr Euch noch mal entscheiden solltet, zu Krümel eine zweite Katze zu holen (oder auch nur für Krümel alleine erst mal), vielleicht wäre eine Krankenversicherung für die Tiere dann eine Option für Euch? In der Wohnung passiert zwar nicht so viel wie als Freigänger, aber es passiert halt doch was. Und falls doch noch mal was sein sollte, würde das Leben des Tieres dann nicht mehr vom Geld abhängen. Und Ihr habt dann vielleicht auch ein besseres Gefühl.

Lieben Gruß

Tanja
 

nadinchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 August 2009
Beiträge
6
erstmal..teils danke für die lieben antworrten...

und zu paar sachen was,..

1. nein ich habe es nie geposted, ich kannte das forum noch nichteinmal.

2. es ist schoen zu hören das man auf einer seite runtergemacht wird, ich wollte die kleine niemals im leben einschlafen lassen, mei nfreund und der doc haben mich überzeugt das es besser wäre, sie war ansich ein kleiner springer, und ihr wäre es nicht gut gegange, oder glaubt man ich wäre sonst mit ihr nocheinmal rausgegangen, um mir alles zu überlegen...
Ich finds selbst noc hschwer genung, dran zu denken, und ich hab extra gesagt, es war nicht sinnlos, man hätte dabei sein müssen,.. es war keine möglichkeit mehr da, jede emotion ist übergekocht und wird es auch tun, wenn es leute lesen, aber mein TA ist gut, und das zählt, er rettet jedes Leben, aber wenn er weiß, das es sich nicht lohnen würde, eher nur ein leiden, was soll ich tun, da vertraue ich ihm..egal wer was sagt.

3. notgroschen? gibt es mehr als genung, daran wärees nicht geschietert, ich hab pi mal sdaumen für die katzen 1.000 euro im monat, nur das, wäre die op gewesen, karlsruher tierarztkliniken sind nachts nicht die billigsten, un hätte sie leiden sollen bis zum nächsten tag? gipsen war nichtmal möglich <:'(

4. wenn noch was ist... fragen,...das man den text nicht versteht, versteh ich, ich habs in erinnerung geschrieben,da kann ein kuddel muddel rauswerden...

und trotzzdem nochmal danke, an die, die nett geantwortet hatten...sowas ist leicht helfender als ein (im moment) unbrauchbares kommentar wie.. es war ein sinnloser tod usw..sry aber sowas bringt nur mehr vorwürfe, ddie ich mir sowieso schon gebe...


und wegen krümel, krümel war und ist IMMER fit, er hatte nur ein kleinen minimalen Kratzer auf der Nase von der Kleinen, (beim spielen) aber der ist fast weg^ sonst ist alles 100000000000000000% okay...


lg nadine
 

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
57
Ort
Oberbayern
Hallo,

wenn du dir wieder ein Kätzchen dazuholen willst, nimm eines, das so alt ist wie das andere. Das ist einfach auch gesundheitlich schon stabiler. So ein paar Wochen alte Miezen sind halt auch noch sehr klein. Nicht umsonst bitten wir hier so drum, dass sie 12 Wochen bei der Mama bleiben.

Ich hab grad 16 Wochen alte Rabauken hier rumhüpfen, die trinken auch noch bei der Mama. Aber die Erziehung ist annähernd abgeschlossen. Manchmal wenn eins von den Kitten an der Mama vorbei geht, putzt sie ihn halt kurz mal durch. So nach dem Motto "Kind, wie schaust du denn wieder aus. Komm her, so kannst du doch nicht unter die Leute gehen! " :smile:
 

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
50
Ort
BaWü
Ich habe überhaupt kein Verständnis dafür, wie man eine Katze einfach einschläfern lassen kann, nur wegen eines Bruchs.
Das grenzt für mich an Mord.

Katzen können sehr gut mit 3 Beinen auskommen. Auch ein Sprunggelenk kann operiert werden.
Und was soll das Trara mit Medis das ganze Leben? Ich habe mir auch schon den Arm gebrochen und muss keine nehmen.
Einfach nur traurig.
 

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.159
Hallo Nadine,

im Ernst, wechsel den Tierarzt.

Du konntest das in diesem Moment mit Sicherheit nicht entscheiden. Du hast unter Schock gestanden, und auch nicht die Erfahrung, die ein Tierarzt haben sollte.

Aber es gibt wirklich sehr viele Katzen, die wirklich gut mit 3 Beinen zurechtkommen. Vor allen, wenn die Katze noch so jung ist, klappt das bestimmt.

Ich könnte es verstehen, wenn sie ihr Leben lang leiden müßte. Aber Leiden bis zum nächsten Tag??? Sorry, aber dafür könnte ein Tierarzt Schmerzmittel geben.

Auch nach einer solchen Op ist das "Leiden" nicht einfach sofort vorbei - natürlich dauert die Wundheilung seine Zeit. Auch nach einer Kastrationsoperation hat eine Katze Schmerzen.

Jeder Mensch, der operiert wird, hat einige Tage Schmerzen.

Aber das geht vorbei, was sind einige Tage oder auch Wochen Schmerzen gegen ein ganzes Leben?

Nein, unter diesen Umständen war die Entscheidung nicht richtig. Aber dein Tierarzt hätte dir die Alternative besser erklären müssen und nicht dich unter Druck setzen, weil seine Meinung eine andere war.
Du wirst das auch noch merken - auch Tierärzte sind nur Menschen, und wie alle Menschen nicht unfehlbar. Bitte hinterfrag in Zukunft auch die Aussagen von Tierärzten.

Mein Tierarzt ist auch zu jeder Tages- und Nachtzeit für Notfälle zu erreichen. Das rechne ich ihm auch sehr hoch an.
Trotzdem gehe ich mit bestimmten Sachen woanders hin, weil wir da einfach nicht derselben Meinung sind und ich eine andere Art der Behandlung haben möchte.


Wegen einer weiteren Katze - du schreibst selbst, dein Kater braucht Gesellschaft. Vermutlich bist du nach wie vor viele Stunden außer Haus, und er ist alleine.

Ich denke, für ihn ist es noch schwerer. Die ganze Zeit alleine, und er vermißt seine Spielgefährten. Jetzt noch mehr, wo er weiß, wie es ist, wenn er eben nicht alleine ist.

Wer weiß - vielleicht läuft euch jetzt eine ganz besondere Katze über den Weg, vielleicht hat es einfach so sein müssen.

Es tut mir für euch total leid, daß es so gekommen ist.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben