Mein Katzenmixtier - mehrere Fragen :)

  • Themenstarter Fruitmonkey
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bkh siam mix tierkommunikation wohnungskatze wohnungsmaterial
F

Fruitmonkey

Gast
Hallo zusammen

eigtl habe ich nicht direkt Fragen, sondern eher Auf der Suche nach Erfahrungsberichten. Mein Büsi ist 8 Monate alt und ein Mix (Mama: BKH/Siam Mix / Papa: britisch Langhaar reinrassig / Großeltern reinrassig)

Der kleine Silas wurde von seiner Katzen Gang verstoßen und ist somit als 6 Monate alter bubi zu mir gekommen. Ganz scheu & schüchtern. Er ist eine Wohnungskatze (130qm / 2 Stockwerke mit Balkon) und bleibt vorerst alleine als Einzelkatze. Er taut immer mehr auf und da will ich ihn nicht wieder eine andere Katze vor die Nase setzen. Er ist weder gechipt, kastriert, geimpft.
Wir üben fest an der transportbox!

Er trinkt fast nur aus der Badewanne und auch nur am Morgen. Direkt das Wasser vor dem Abfluss. Am Abend schüttet er das Wasser aus seinen Napf und trinkt vom Boden. Ansonsten ist er total Wasserscheu...

Ich dachte BKHs mögen Wasser?

Er mag auch so gar nicht seine Decke oder enge Verstecke. Auch nicht seine Plattform auf dem Kratzbaum. Er benutzt nur ein Kratzbrett. Wir haben über das ganze treppenhaus eine Kratzbaum massgefertigt. Nuja.

Am liebsten liegt er mitten im Raum auf dem Rücken.
Balkon traut er sich nicht so ganz alleine.

Er apportiert aber nur Mäuschen. Der Laserpointer ist generell ne halbe Std interessant.

Dafür steht er PUNKT 6:30 auf mit und weckt mich. Kuschelzeit bis um 8. Danach ist das Geschrei groß, denn dann muss das Wasser in der Badewanne an & danach ist Mampf angesagt. Er steht auch PUNKT 16 Uhr bereit zum kuscheln. Wenn ich von der Arbeit komme muss ich erst mit ihm kuscheln.

sobald es klingelt mauzt er bis die Tür auf ist, oder wenn jmd herein kommt, rennt er direkt zum Hallo sagen zur Tür. Ich habe manchmal das Gefühl es ist ein Hund. :)

Wir haben zur Zeit nur ein kleines Problem. Der Herr macht sein Häufchen neben das Klo (seit ca 1,5 Wochen) .., das macht er nur, wenn ich nicht direkt um 8 aus dem Bett hüpfe. Er versucht es zu begraben, was natürlich nicht geht und mauzt dann solange bis es weg ist. Es muss mit Wasser & Seife gemacht werden, sonst gibt er keine Ruhe. Ansonsten macht er alles ins Klo.

Hat hier noch jmd so einen Mix? Und was sind eure Erfahrungen mit BKH/Siam oder BLH?
Hat hier jmd schon Tierkommunikations probiert? Mich würde interessieren warum unser Büsi so auf mich fixiert ist, mit meinem Partner ist es nicht so. Vorallem würde ich wissen ob er sich nun wohler fühlt und ob es ihm bei uns gefällt.

Habe noch ne Frage, Katzengras nimmt er nicht. Dafür mag er diese grasbits... Wie ist hier eure Erfahrung?

Viele liebe grüße aus der Schweiz
Fruchtaffe mit Büsii Silas

P.S Silas mag Nudeln, Brotkrümmel (nur Krümmel) und Käse. Was davon ist ok, was davon gefährlich? Hab nur laktosefreien Käse ;)
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Dein Kater braucht einen Kumpel.
Gleiches Alter, gleiches Geschlecht, so schnell wir möglich!

Er ist so auf dich fixiert weil er unglaublich einsam ist.
Was hat er denn ohne dich?
Mit 6 Monaten braucht er dringend einen zweiten Kater um artgerecht zu leben.
Das hat nichts damit zu tun, dass er ein Mix ist. Kitten hält man einfach nicht allein.

Und was heißt ihr übt mit der Transportbox?
Bekommst du ihn nicht zum TA?
Kastration ist längst fällig, die Impfung mehr als überfällig.
 
N

Nicht registriert

Gast
Hallo Fruitmonkey,

willkommen im Forum :)

Hallo zusammen

eigtl habe ich nicht direkt Fragen, sondern eher Auf der Suche nach Erfahrungsberichten. Mein Büsi ist 8 Monate alt und ein Mix (Mama: BKH/Siam Mix / Papa: britisch Langhaar reinrassig / Großeltern reinrassig)

Der kleine Silas wurde von seiner Katzen Gang verstoßen und ist somit als 6 Monate alter bubi zu mir gekommen. Ganz scheu & schüchtern.

Kommt er vom "Züchter" (der unpassende Rassen mixt)?

Die mangelhafte Sozialisierung zeigt, dass das Wohl der Katzen nicht ausreichend berücksichtigt wird.

Er taut immer mehr auf und da will ich ihn nicht wieder eine andere Katze vor die Nase setzen. Er ist weder gechipt, kastriert, geimpft.

Der Kater sollte jetzt kastriert werden.
Ausserdem braucht er einen gut sozialisierten Gefährten, von dem er ein gutes Sozialverhalten lernt.

Derzeit ist er mit der Erfahrung alleine, dass Artgenossen böse sind und mobben und Menschen sich um ihn kümmern.
Er braucht aber nicht nur menschliche Zuwendung, sondern einen weiteren Artgenossen.

Er trinkt fast nur aus der Badewanne und auch nur am Morgen. Direkt das Wasser vor dem Abfluss. Am Abend schüttet er das Wasser aus seinen Napf und trinkt vom Boden. Ansonsten ist er total Wasserscheu...
Ich dachte BKHs mögen Wasser?

Warum sollten BKH´s Wasser mögen?

Und warum sollte so ein wilder Mix aus charakterlich unterschiedlichsten Rassen eine bestimmte Eigenschaft zeigen?



Kuschelzeit bis um 8. Danach ist das Geschrei groß, denn dann muss das Wasser in der Badewanne an & danach ist Mampf angesagt. Er steht auch PUNKT 16 Uhr bereit zum kuscheln. Wenn ich von der Arbeit komme muss ich erst mit ihm kuscheln.

Naja....Du bist der Mensch, der dem Kater Eigenarten angewöhnt, die langfristig zum alltäglichen Handicap werden.

Eine so junge Katze klopft nicht auf die Uhr und fordert um eine bestimmte Uhrzeit ein Verhalten ein.

Mit solchen Gewohnheiten machst Du den Kater von Dir abhängig.


Mich würde interessieren warum unser Büsi so auf mich fixiert ist, mit meinem Partner ist es nicht so. Vorallem würde ich wissen ob er sich nun wohler fühlt und ob es ihm bei uns gefällt.

Mit festen Gewohnheiten, mit festen ritualisierten Abläufen bindest Du den Kater an Dich und das auf eine ungesunde Art.

Es ist und bleibt ein Tier und der Kater sollte mit einem Artgenossen auf Katerart leben und nicht vermenschlicht werden.


P.S Silas mag Nudeln, Brotkrümmel (nur Krümmel) und Käse. Was davon ist ok, was davon gefährlich? Hab nur laktosefreien Käse ;)

Es geht nicht darum, was der Kater mag (bzw. was Du ihm anbietest, um ihn von seinem Futter abzulenken), sondern darum,was für ihn gut ist.

Hauptnahrung sollte Katzenfutter sein.Katzen brauchen keine Leckerlies, aber wenn Du welche geben möchtest, dann bitte Katzenleckerlies, getrocknetes oder rohes Fleisch :)
 
F

Fruitmonkey

Gast
und was ist mit dem Häufchen?

Wir üben mit der Transportbox, weil er Panik hat vor ihr. Und ich will ihn in so einem Zustand nicht zum Tierarzt tragen.

Wieso muss ich ihn kastrieren? Eigtl hatte ich das nicht vor solange er in der Wohnung ist. Ich hatte vorher auch einen unkastrierten Kater ..
..

Er bekommt auch nur Katzenfutter. Am Morgen nass und den Rest trocken. Ich wechsel auch immer ab, so dass er nicht auf ein futter fixiert ist.

Es war kein Züchter, es war eine private deren Katzen sich vermehr haben & das Büsi von mir ist sie nicht "los" geworden. Somit hat sie ihn in einen Raum mit zwei vögeln gesperrt, damit "ihre" katzen das Haus wieder betreten. Die wollten ihn nämlich nicht haben.

Er war nach 5h verstecken am ersten Tag schon auf mich fixiert. Was eigtl schön ist, aber mein Mann jammert immer das er viel lieber mehr zu mir kommt anstatt zu ihm.

Ab wann kann ich denn eine zweite katze holen? Ich trau mich einfach nicht, weil er so schlechte Erfahrung hat. Außerdem kommen da bestimmt noch chrakatereigenschaften die ich nicht kenne...! Er ist jetzt ca 2 Monate bei uns.
Und was mach ich wenn er die andere katze nicht mag? Ihn abzugeben kommt nicht in Frage aber eine andere Katze holrn & dann wieder weg tun find ich nicht grade nett. Zumal ich nur Notfalltiere nehme und nicht vom Züchter. Hat genug Tiere auf der Welt die ein Zuhause brauchen, da muss man nicht noch immer mehr in die Welt setzen für uns Menschen.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Katzen und Kater sollten grundsätzlich kastriert werden.

Es kann dir passieren das er anfängt die Wohnung zu markieren
und das möchtest du ganz sicher nicht.

Außerdem braucht er in dem Alter dringend einen gleichalten
Spielkumpel zum toben.
 
Olesch

Olesch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
170
Dein Kater ist doch aber auch kein NotfallTier sondern von einem vermehrer? :confused:

Hol ihm so schnell wie möglich einen passenden Gefährten Katzen sind keine EinzelGänger. Am besten gleiches alter, gleiches Geschlecht und ähnlicher Charakter. So junge Katzen verstehen sich eigentlich mit anderen Katzen gut.
Aber wenn er alleine aufwächst wird er unglücklich.

Lass ihn dringend kastrieren! Egal ob WohnungsKater oder nicht. Das daneben koten könnte daher kommen. Spätestens wenn er markiert wird es echt eklig für euch.
Schnapp ihn dir einfach und bring ihn zum TA. Die wenigsten Katzen mögen die TransportBox aber da muss er durch.

Lass das trockenFutter weg das brauchen Katzen nicht. Lies dich nochmal in richtige Ernährung ein.

Und erziehen deinen Kater nicht auf bestimmte Zeiten, sonst macht er dir viel Terror später wenn er was nicht sofort bekommt.

Ach ja und kitten dürfen so viel fressen wie sie wollen. Am besten du fütterst so vier oder fünfmal am tag. Mach immer so viel rein das noch ein kleiner Rest drin bleibt dann weißt du, das er satt ist.
 
N

Nicht registriert

Gast
Er war nach 5h verstecken am ersten Tag schon auf mich fixiert. Was eigtl schön ist, aber mein Mann jammert immer das er viel lieber mehr zu mir kommt anstatt zu ihm.

Zwei Menschen = zwei Kater, dann hat jeder einen Kater zum Kuscheln :D



Ab wann kann ich denn eine zweite katze holen? Ich trau mich einfach nicht, weil er so schlechte Erfahrung hat.

Und wenn Du dem Kater täglich erzählst, wie schlimm er es früher hatte, dann wird er Dir bald glauben ;)

Du hast mit der Wahl des passenden Katers die Chance seine Erlebnisse aufzuheben und durch neue positive Erlebnisse zu ersetzen.


Außerdem kommen da bestimmt noch chrakatereigenschaften die ich nicht kenne...! Er ist jetzt ca 2 Monate bei uns.

Es geht nur darum, ob er schüchtern ist oder nicht, ob er robust kämpfen möchte oder nicht.
Der zweite Kater sollte z.b. im TH oder auf einer Pflegestelle ein gutes Sozialverhalten gegenüber anderen Katzen zeigen.


Und was mach ich wenn er die andere katze nicht mag? Ihn abzugeben kommt nicht in Frage aber eine andere Katze holrn & dann wieder weg tun find ich nicht grade nett. Zumal ich nur Notfalltiere nehme und nicht vom Züchter. Hat genug Tiere auf der Welt die ein Zuhause brauchen, da muss man nicht noch immer mehr in die Welt setzen für uns Menschen.

Naja....das ist aber immer so und viele von uns hatten die gleichen Gedanken und sich dann mit mehreren Tierschutzvereinen auseinandergesetzt, um das passende Tier zu finden.
 
Fabienne1985

Fabienne1985

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2013
Beiträge
361
Ort
Heidelberg
Ohne dir nahe treten zu wollen, machst du eigentlich fast alles falsch, was man nur falsch machen kann.

1. Ein Katerkumpel muss her und zwar ASAP! Viele der von dir aufgeführten Verhaltensstörungen kommen daher, dass er einfach einsam ist und sich nicht richtig mitteilen kann.

2. Trockenfutter ist absolutes Mistfutter. Es sollte eigentlich nur in Form von Leckerlies, zum jagen durch die Wohnung, zum Klickern oder für ein Fummelbrett gefüttert werden.

3. Dass dein Tier nicht geimpft ist, finde ich sehr fahrlässig. Du kannst weiß Gott was für Krankheiten mit in die Wohnung schleppen.

4. Warum nicht kastrieren lassen? Damit stresst du dein Tier nur unnötig und die Gefahr, dass er irgendwann deine ganze Wohnung markiert ist groß. Zumal du dann dieses Verhalten kaum noch weg bekommst.

Zu den anderen Sachen:

Ich würde noch ein zweites Klo aufstellen und schauen, ob er dann immer noch daneben macht. Vllt mag er das Streu auch nicht zu sehr, hier könnte man auf ein feines Betonitstreu umstellen.

Mir ist soweit nicht bekannt, dass BKH Wasser lieben. Klar, kann das vorkommen aber das ist nicht die Regel wie bei Bengalen, Türkisch Van etc. Hast du dir mal überlegt einen Katzenbrunnen zu holen?

Dass er den Kratzbaum nicht annimmt ist natürlich doof, vorallem weil ihr euch ja richtig mühe gemacht habt. Meine Erfahrung ist, dass Kratzbäume eher angenommen werden in Räumen, in denen ihr verweilt.

Seh das mal so: Was soll er denn allein im Flur/Gang auf dem Kratzbaum wenn ihr in der Küche oder im Wohnzimmer seid? Da bekommt er doch gar nichts mit und da er keinen Katerkumpel hat, kann er sich ja auch nicht mal mit ihm dort beschäftigen oder kuscheln.
 
Suncat75

Suncat75

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. März 2014
Beiträge
198
Ort
Nordwestschweiz
Zumal ich nur Notfalltiere nehme und nicht vom Züchter. Hat genug Tiere auf der Welt die ein Zuhause brauchen, da muss man nicht noch immer mehr in die Welt setzen für uns Menschen.


Es ist schön, dass Du Notfalltieren helfen willst, aber das tust Du nicht, indem Du das Tier dann bei Dir alleine hälst. Wie ich gelesen habe, bist Du ja auch noch berufstätig. Der Kleine gehört erst mal kastriert, gechipt und geimpft, und dann braucht er gaaaanz dringend einen Katzenkumpel! Du meinst es zwar gut, aber Du musst Dich auch mit den Bedürfnissen Deines Katers auseinandersetzen! Der fühlt sich nämlich schlicht und einfach einsam, da nützt ihm leider auch der beste Wille nichts!

Lies Dich mal hier etwas durch das Forum, da bekommst Du ganz viele gute Infos in Sachen Ernährung, Haltung etc. Auch ich habe mir hier im Forum schon viel Information geholt. Wenn man Tiere hat, kann man nie aufhören, dazuzulernen. Am Ende wollen wir doch alle nur das beste für unsere Schätzis! :)
 
F

Fruitmonkey

Gast
  • #10
Achja wegen Wasserscheu usw

Ich hab einfach nachdem ich erfahren habe was er für ein Mix ist mir die Eigenschaften der Rassen mal durchgelesen. Und die Vorbesitzerin meint, ihre Katzen seinen gar nicht wasserscheu & Baden sehr gerne.

Darum such ich ja Erfahrungen mit solchen mixtierchen.

Im übrigen mag Silas auch nicht die Nachbarskatze. Die ist 10 Monate. Immer wenn sie auf dem Balkon ist rennt er wieder rein. Er geht allgm nur alleine auf den Balkon, wenn ich draußen bin sitzt er nur an der Tür und guckt. Sobald ein Windstoß kommt geht er aber wieder.

Ich hab irgendwie manchmal das Gefühl er hat den Trouble nicht so gerne. Er geht viel Hoch auf die Galerie, da weiss er das er seine Ruhe hat.

P.S er hat soeben wieder neben das Katzenklo gemacht. Kann das am Streu liegen, das er das nicht mag?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Ich hab einfach nachdem ich erfahren habe was er für ein Mix ist mir die Eigenschaften der Rassen mal durchgelesen. Und die Vorbesitzerin meint, ihre Katzen seinen gar nicht wasserscheu & Baden sehr gerne.

Siamkatzen decken einen Teil der Katzeneigenschaften ab, die BKH´s den anderen Anteil und damit kannst Du eigentlich so ziemlich alles in Deinem Kater sehen, was Du sehen willst ;)

Und da der Kater nicht ausreichend sozialisiert ist, hat die Vorbesitzerin Dir sicher noch andere nette Geschichten erzählt,.




Ich hab irgendwie manchmal das Gefühl er hat den Trouble nicht so gerne. Er geht viel Hoch auf die Galerie, da weiss er das er seine Ruhe hat.

Und genau das sollte Dir zu denken geben. Dein Kater ist jung und möchte seine Ruhe haben.
In demAlter sollte er toben, rennen, raufen, rüpeln und sich nicht zurückziehen.


P.S er hat soeben wieder neben das Katzenklo gemacht. Kann das am Streu liegen, das er das nicht mag?

Da er das Streu 6 Wochen akzeptiert hat, wird es vermutlich kein Problem darstellen.

Lass ihn kastrieren.
 
Werbung:
Olesch

Olesch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
170
  • #12
Hole dir einen zweiten, gut sozialisierten Kater dazu und dann guckt sich deiner auch schon viel ab.
Und wirklich dringend kastrieren lassen!!
 
F

Fruitmonkey

Gast
  • #13
Es ist neues Streu. Hatte vorher Catsan. Das klumpt aber nicht was ich blöd finde zum säubern.

Wird er wenn er kastriert ist auch anders? Mir wurde gesagt, die Tiere werden dann ruhiger? Wird er dann evtl auch die nachbarskatze mögen? Denn wir teilen uns quasi den Balkon und die nachbarskatze geht bei uns ein und aus. Oder geht das nicht weil die schon 10 Monate ist? Die ist im übrigen auch ein Kater, ich sage allgm immer katze :)
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #14
Ich kann Moment-A nur zustimmen.

Dein Kleiner braucht einen Kumpel und du solltest ihn kastrieren, chippen und impfen lassen.

Wenn er jetzt schon anfängt Verhaltensauffälligkeiten zu zeigen (und das ist alleine schon, dass er nicht wild spielen /toben will), dann wird das nur schlimmer. Er braucht einen Katzenkumpel von dem er lernt was es heißt ein Kater zu sein und sich normal entwickeln zu können.
Er wird davon nicht weniger kuschelig oder so, nur ausgeglichener und glücklicher. Jedes Kitten in dem Alter braucht einen Kumpel.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Es ist neues Streu. Hatte vorher Catsan. Das klumpt aber nicht was ich blöd finde zum säubern.

Die einfachste Lösung wäre ein anderes klumpendes Streu zu kaufen.
Die aufwendigste Überlegung kann aber auch sein, sich das noch weitere Wochen anzuschauen, darüber zu diskutieren und den Kater vor´s Klo machen zu lassen.


Wird er wenn er kastriert ist auch anders? Mir wurde gesagt, die Tiere werden dann ruhiger? Wird er dann evtl auch die nachbarskatze mögen?

Mir ist bislang nicht bekannt, dass Operationen am hinteren Teil der Katze zu einer Freundlichkeit am vorderen Ende führt. Aber ich lerne gerne dazu. ;)


Denn wir teilen uns quasi den Balkon und die nachbarskatze geht bei uns ein und aus. Oder geht das nicht weil die schon 10 Monate ist? Die ist im übrigen auch ein Kater, ich sage allgm immer katze :)

Hoffentlich ist der Balkon gesichert.

Ansonsten lies Dich quer durch´s Forum, dann wirst Du viel lernen und davon kann Dein Kater profitieren.
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #16
:yeah::yeah: Das hast Du lieb gesagt!

Mir ist bislang nicht bekannt, dass Operationen am hinteren Teil der Katze zu einer Freundlichkeit am vorderen Ende führt. Aber ich lerne gerne dazu. ;)




.

Zu Kastration, Katzenkumpel, Klomanagemeht, Trockenfutter weglassen und all diesen grundlegenden Dingen wurde eh schon viel gesagt. Aber ich wollte dich gerne zwei Sachen fragen:

Du sagst, Du hattest schon einmal einen "unkastrierten Kater". Hat Euch der nicht die Bude kaputtmarkiert? (Abgesehen davon,daß ein potenter Kater in seinem Leben viele Kätzchen zeugen kann und man damit zum Tierleid beiträgt.)

Wie kommt der Nachbarskater zu Euch rüber, ist denn der Balkon nicht gesichert?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fruitmonkey

Gast
  • #17
Gut dann muss mein Mann ihm zum Tierarzt bringen. Ich kann mir das Gejammer nicht anhören. Da bekomm ich ein schlechtes Gewissen.

Der zweite Part isr dann ein zweites Katzentier.

Nur so noch nebenbei. Die Katze kann fressen wann sie will. Es ist genug da. Ich fülle jeden Morgen das nassfütter auf und trocken steht generell auch immer da. Er kann wählen und essen was und wie er will.
Der Kratzbaum ist mitten in der wohnung, denn die Treppe ist vom Wohnbereich aus. Somit wäre das in unsere Nähe.

Ich habe diesen "vermehrer" nicht geholfen. Ich hab lediglich gesehn wie die Katze dort leben muss nur weil sie keiner will & das wollte ich nicht länger mit ansehen. Dieser vermehrer ist eine Frau deren katze als kastriert deklariert war. Anscheinend war sie es nicht & da gab es eben Babys. Nun ist die Katze soweit ich weiß kastriert, der Kater aber nicht von ihr. Ich hab das auch nur zufällig gesehen & hab sie dann grad mitgenommen. Napf hatte ich noch & Katzenklo hat sie mir mit gegeben weil bei ihr alle Katzen ein eigenes haben. Das hat sie ja denn eh nicht mehr gebraucht.
 
F

Fruitmonkey

Gast
  • #18
:yeah::yeah: Das hast Du lieb gesagt!


Du sagst, Du hattest schon einmal einen "unkastrierten Kater". Hat Euch der nicht die Bude kaputtmarkiert? (Abgesehen davon,daß ein potenter Kater in seinem Leben viele Kätzchen zeugen kann und man damit zum Tierleid beiträgt.)

Wie kommt der Nachbarskater zu Euch rüber, ist denn der Balkon nicht gesichert?


Ne hat er nicht & da Silas kein freigänger wird kann er keine anderen Tiere zeugen.

Weil unser Balkon nur durch eine "Wand" getrennt ist welche einen großen Spalt unten hat. Und die Wand auch nur über die hälfte geht. Das heißt, ich kann auch zum Nachbar rüber. Alles was dann Richtung nach unten geht hat komplett Plexiglas dran, damit die beiden noch gucken können.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
Wenn Du haderst Deinem Kater einen charakterlich passenden Gefährten zu holen und andererseits es möglich ist, dass der Nachbarskater einfach so bei Euch vor der Balkontür stehen kann, dann verstehe ich deine Angst nicht.

Ein passender Gefährte geht nicht und mit dem Nachbarskater soll er sich anfreunden.
 
Olesch

Olesch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2014
Beiträge
170
  • #20
Wie gesagt lass das Trofu ganz weg, das braucht er nicht.

Und die Beschreibung des balkons verstehe ich nicht ganz aber gesichert ist er trotzdem gut oder? Also mit einem Katzennetz sodass keiner der beiden runterfallen kann?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
0
Aufrufe
1K
Smillo
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben