Mein Kater würde kastriert.

  • Themenstarter Cattommy22
  • Beginndatum
  • Stichworte
    ayce kastration kater kitten
C

Cattommy22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2021
Beiträge
120
Guten tag,
Ich habe vor 3-4 Monaten Zoe und Zac adoptiert.
Sie sind jetzt 6 Monate alt.
Zac müsste kastriert werden da er angefangen hat Zoe zu besteigen und sowas von pupertiert war.
Ich musste es leider so früh machen weil Zoe seine Schwester ist und das überhaupt nicht gut ist wenn er sie schwängert.

Jetzt kommen wir zum Problem.
Ich bin zwei gespalten. Ich habe das Gefühl er meckert nur Rum die Katzen kriegen ayce sieht 2 -3monaten. Die Kastration ist ca. 2 Wochen her.
Jetzt da er kastriert ist frisst und frisst und frisst und frisst er. Ich kann ihm doch nicht 4x800gramm geben. Den ich gebe morgens volles Schälchen 10-15 Minuten später komplett leer. Dann fülle ich nochmal auf wieder fast leer. Dann ruh ich nochmal was rein und bin bis 2 Uhr außer Haus. Ich komm wieder. Nur noch fitzel drin.
Ich fülle wieder auf es wird wieder gegessen als würde es den ganzen Tag nicht geben.
(Die schale ist so groß ist ein surefeed)
Abend ist es wieder leer. Und wieder das gleiche Spiel aufüllen. Dann reicht 1x bis 23 Uhr und dann ist wieder leer.

Ich habe sowieso das Gefühl das wenn ich es hinstellen es innerhalb 1std komplett weggefressen ist.
Gestern waren es 4x800g.

Viele meinen das Katzen Häppchen Fresser sind. Das Gefühl habe ich gar nicht bei mir wird geschlungen und geschlungen. Nicht mit ich was ein kleinen Happen und gehe weg und komm später wieder. Zoe macht es genau richtig.

Viele meinen auch das Katzen Häppchen Fresser sind. Was ich irgendwie nicht verstehen kann. Denn wenn eine Katze im freien. (meine sind Wohnungskatzen) was zu essen findet oder ne Maus fängt wird sie sofort verschlungen das es doch raubtiere sind.(Jäger) da wird so viel gegessen wie nur geht weil es sonst nicht geben wird.
Also ist doch eigentlich das artgerechteste ihm viele kleine Mahlzeiten zb. Max 800g am Tag zu geben. Da das der Natur der Katze entspricht.
Ayce gibt's in der wilden Natur nicht.


Ein bekannter der 6 Katzen hat und das schon echt lange der Ahnung davon hat. Hat mir seine Erfahrungsberichte genannt nach der kastrations war sein Karten mit ayce viel viel zu dick. Er wog 9kg mit 1-2 Jahren.
Mir hat die Tierärztin. Auch gesagt das
Er verstärkt Hunger hat nach der kastration.
Bedeutet er weiß gar nicht wann genug ist für seinen Körper. Denn wenn er einfach nur alles was er bekommen kann Inn sich reinschaufelt natürlich wird er dann fett.

Also denke ich das es doch am sinnvollsten in meinem Fall ist kein ayce mehr zu machen. Denn 400g pro Katze muss doch allermahle reichen. Für ausgewachsene Katzen gilt natürlich ein geringere Zahl. Aber meine sind doch erst 6 Monate. Natürlich dürfen die auch Mal mehr fressen. Aber wirklich 1200g wobei er davon 900gramm frisst.
Ist doch viel zu viel. Wie soll er den nachher wenn er weniger frisst essen. Ich hab von meinem Kollegen gehört dass nach 1 Jahr sein Kater immer weniger gegessen hat und er jetzt bei ihm bei max 100g am Tag ist.
Und er fütterte bei ihm kein ayce mehr.

Ich kann ja im Grunde verstehen warum ayce gut ist aber ich kann auch genauso gut die gegen Seite verstehen deswegen bin ich hin und her.
Hier im Forum hört man immer nur das gleiche immer ayce und immer nur Nassfutter.


Wenn ich in meinem bekanntenkreis mit Leuten die schon Jahre lang Katzen haben rede. Dann heißt es oft das ayce nicht so gut für die Katzen von denen gewesen ist.
 
Werbung:
C

Cattommy22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2021
Beiträge
120
Nachtrag. Meine Tierärztin wird hier wirklich von jedem empfholen die hat wirklich Ahnung von Katzen. In meiner Stadt gehen alle zu ihr. Sie sagt einem auch klar wenn man was falsch macht.

Es gibt genügend Alternativen hier. Aber alle schlechter.



Außerdem füttere ich momentan Macs Mono sentivie Pute Karotte. Weil die beiden nur das vertragen.

Die Ärztin meinte auch das Katzen gar nicht soviele Geschmacksnerven hätten und oft gar nicht sooo krass Unterschiede schmecken.

Sie meint es wäre sinnvoller das zu geben was den Katzen schmeckt und was denen keinen Durchfall bescherrt.
Die wären nachher eh noch zeigen was sie mögen und was nicht.
Viele verschiedene. Sorten marken wären auch nicht gut weil das der eh schon seniblen Katze eher allergien oder Futtermittel Unverträglichkeiten hervorrufen können.
Mein Zac kann z.b kein Huhn und kein Rind essen. Mehr hab ich auch noch nicht ausprobiert. Weil als ich die bekommen hatte die seit immer wieder unregelmäßigen Durchfall bekommen haben. Hatte sich rausgestellt das die giardien hatten. War das ne anstrengende Zeit.
Dann als die keine mehr hatten bis jetzt immer noch keine teu teu teu.
Hatten sie immer noch Durchfall und das lag an Leonardo kitten Futter. Das Geflügel von Leonardo würde auch wieder breiig ausgeschieden.
Dann habe ich Macs Moni sensitive ausprobiert und jetzt haben die seit 1 Monat guten Stuhl.
Hab mir dann jetzt Mal Pute Heidelbeere gekauft. Als bisschen Abwechslung zur Karotte. Hab nicht gewusst das da rind drin war stand leider auch nicht auf der Website.
Und man siehe da wieder durchfall also bei Zac. Zoe kam damit eigentlich gut klar. Aber ich kann ja bei ayce nicht die Näpfe trennen weil die eh dann beide aus dem gleichen essen. Also braucht es was was beiden gut bekommt.

Ich wollte bald Mal austesten Mac Pute+ Kaninchen Mal sehen.
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.226
Ort
NRW
Du hast alles richtig gemacht den Kater kastrieren zu lassen. Bitteauch die Katze vor der ersten Rolligkeit kastrieren lassen.

Der erhöhte Futterbedarf ist eher jahreszeitlich bedingt und überhaupt kein Problem Hauptsache du gibst ihnen gutes Nassfutter ohne Zucker und kein Trockenfutter. Bei Katzen im Wachstum solltest du das Futter auf keinen Fall begrenzen.

Ich hab hier aucg ayce und von meinen Mädels wird keine dicker.

Trockenfutter und zu viele Leckerlies sind die Dickmacher.
 
C

Cattommy22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2021
Beiträge
120
Außerdem sagt niemand wie bei ayce wie viel die Katzen dadurch pinkeln. Ich bringe jeden Tag einen riesen Sack raus. 8-9x am Tag als die noch 800g normal waren. Tierärztin sagte wäre auch normal wenn die Katzen nur Nassfutter haben. Und dann soviel.

Das sind jede 1 1/2 Wochen 6x6liter Katzenstreu. Und damit sind nichtmal die komplett reinigungrn dabei wo bei da wieder 4x6liter in die Katzenklos passt.
 
C

Cattommy22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2021
Beiträge
120
Ich muss morgens mittags und abends das Katzenklos sauber machen weil da sonst zu viel drinne ist das die sich dauernd schmutzig machen.
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.301
Bei nur Nassfutter wird natürlich mehr gepieselt als mit Trockenfutter. Einfach weil mehr Feuchtigkeit drin ist. Aber täglich ein "riesen Sack" klingt irgendwie nicht gesund :oops: trinken die Katzen denn auch viel?

Das Fressen wird sich einpendeln. Pascha hat nach seiner Kastration mit All you can eat sogar abgenommen, obwohl der mit 11 Jahren definitiv nicht mehr wächst (außer vielleicht in die Breite..) - kannte er vorher nicht und hat natürlich auch erstmal reingefuttert, was ging, nach paar Tagen war das erledigt.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
9.089
Ort
Vorarlberg
Hallo Cattommy22.

Bitte lass Deine Katze Zoe auch gleich kastrieren. Kater sind noch einge Wochen nach der Kastration zeugungsfähig und nicht bei jeder Katze bemerkt Mensch wenn sie rollig ist.

Zur Futtermenge: Ich tippe darauf, dass Zac mal ein sehr großer, prächtiger Kater wird. Klar, dass er da auch mehr fressen muss.

Meine (allerdings schon ausgewachsenen) kastrierten Katzen halten ihr Gewicht bei AYCE schon seit Jahren.
Eine von ihnen ist tatsächlich eine Häppchenfresserin, während die andere lange garnichts frisst um sich dann den Bauch vollzuschlagen. Nach dem fressen sieht sie oft aus als hätte sie einen Handball verschluckt. o_O

Ich habe bisher eine einzige Person getroffen, die davon überzeugt ist, dass ihr (viel zu fetter) Kater irgendwie bei der Kastration beschädigt wurde. Besagte Person füttert ihren Katzen alles was sie wollen wenn sie lästig sind.
DAS macht Katzen fett: zu viele Leckerli, Trockenfutter und die Überzeugung vom Halter, dass man Katz was suchen muss, auf das sie gerade Lust hat wenn sie lästig ist.

Wenn Du weiterhin einigermaßen hochwertiges Nassfutter gibst sollte Dein Zac langfristig auch nicht zu dick werden.

Dein Problem mit dem Katzenklo könntest Du entschärfen indem Du noch eines aufstellst. Dann dauert es länger bis sie "voll" sind.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
3.155
Ort
Unterfranken
Ich würde deine Katze sofort kastrieren lassen!
Es ist gut möglich, dass sie im schlimmsten Fall bereits gedeckt wurde.
6 Monate Kastra bei einem gemischten Paar ist reichlich spät. Zudem der Kater noch bis zu 6 Wochen decken kann.
Katzen können still rollig sein.
Bitte, mach lieber gestern als heute einen Termin für das Mädel!

Katzen können mit ca 4 Monaten schon geschlechtsreif sein.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin und Poldi
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.041
Meine Kätzin hat nach der Kastration auch zugelegt gehabt. Es dauerte ein paar Monate bis sie ihr Normalgewicht von 2,6 - 2,8 Kg wieder hatte. Sie wog zeitweise bis 3,8Kg, was mich sehr erschreckte, denn meine Katze ist eher der Schlanktyp von Katze und dieses Gewicht kannte ich nicht bei ihr.

Unser Kater hingegen ist eher der stämmige Typ , darum hat er auch mehr Gewicht.
Wohin das mit euren Katzen gehen wird kann man gut an den Pfoten, ablesen. Eher zierliche Pfoten ergibt ausgewachsen eine eher zierliche Katze, dicke Pfoten eher kompakte Katzen.

Und bitte denke darann, wie schon meine Vorschreiber schrieben, das der Kater immer noch zeugungsfähig ist.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
FipsundPumba

FipsundPumba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
121
  • #10
Schließe mich meinen Vorrednern an. 900g am Tag kann in dem Alter schon sein, sie sind ja schließlich im Wachstum. Überlege doch mal wieviel menschliche Teenies Essen wenn sie im Wachstum sind.

die fetten Katzen die ich kenne, fressen alle hauptsächlich TroFu. Das macht nämlich dick.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
C

Cattommy22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2021
Beiträge
120
  • #11
Meine Kätzin hat nach der Kastration auch zugelegt gehabt. Es dauerte ein paar Monate bis sie ihr Normalgewicht von 2,6 - 2,8 Kg wieder hatte. Sie wog zeitweise bis 3,8Kg, was mich sehr erschreckte, denn meine Katze ist eher der Schlanktyp von Katze und dieses Gewicht kannte ich nicht bei ihr.

Unser Kater hingegen ist eher der stämmige Typ , darum hat er auch mehr Gewicht.
Wohin das mit euren Katzen gehen wird kann man gut an den Pfoten, ablesen. Eher zierliche Pfoten ergibt ausgewachsen eine eher zierliche Katze, dicke Pfoten eher kompakte Katzen.

Und bitte denke darann, wie schon meine Vorschreiber schrieben, das der Kater immer noch zeugungsfähig ist.
Mein Kater 6 Monate wiegt schon 4kg
 
Werbung:
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.102
Ort
NRW
  • #12
6 Monate waren viel zu spät für die Kastra. Gut möglich, dass deine Katze schon trächtig ist - ihr Bruder ist nach der Kastration auch noch sechs Wochen zeugungsfähig. Bitte lass sie SOFORT kastrieren.

Deine Katzen sind im Wachstum, Lass sie fressen, was sie brauchen. Andernfalls hemmst du ihr Wachstum.

Wuden die Giardien nachgetestet? Per Sammelkotprobe?

Und was das Streu angeht, das erscheint mir eine vollkommen normale Menge.
Unsere jungen Katzen (6 Monate) pieseln auch jede Menge... das ist einfach so.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.102
Ort
NRW
  • #13
  • Like
Reaktionen: FipsundPumba
C

Cattommy22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2021
Beiträge
120
  • #14
Hallo Cattommy22.

Bitte lass Deine Katze Zoe auch gleich kastrieren. Kater sind noch einge Wochen nach der Kastration zeugungsfähig und nicht bei jeder Katze bemerkt Mensch wenn sie rollig ist.

Zur Futtermenge: Ich tippe darauf, dass Zac mal ein sehr großer, prächtiger Kater wird. Klar, dass er da auch mehr fressen muss.

Meine (allerdings schon ausgewachsenen) kastrierten Katzen halten ihr Gewicht bei AYCE schon seit Jahren.
Eine von ihnen ist tatsächlich eine Häppchenfresserin, während die andere lange garnichts frisst um sich dann den Bauch vollzuschlagen. Nach dem fressen sieht sie oft aus als hätte sie einen Handball verschluckt. o_O

Ich habe bisher eine einzige Person getroffen, die davon überzeugt ist, dass ihr (viel zu fetter) Kater irgendwie bei der Kastration beschädigt wurde. Besagte Person füttert ihren Katzen alles was sie wollen wenn sie lästig sind.
DAS macht Katzen fett: zu viele Leckerli, Trockenfutter und die Überzeugung vom Halter, dass man Katz was suchen muss, auf das sie gerade Lust hat wenn sie lästig ist.

Wenn Du weiterhin einigermaßen hochwertiges Nassfutter gibst sollte Dein Zac langfristig auch nicht zu dick werden.

Dein Problem mit dem Katzenklo könntest Du entschärfen indem Du noch eines aufstellst. Dann dauert es länger bis sie "voll" sind.


Das ist ja was ich meine ich glaube er ist kein häppchenfresser. Er frisst sich immer cool bis es nicht mehr geht. Und wenn ich dann wieder nach 30-60 Minuten was hinstellen frisst er wieder alles auf.
Der wog mit 5 Monate schon 4kg. Ist jetzt bestimmt schon mehr.
 
C

Cattommy22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2021
Beiträge
120
  • #15
6 Monate waren viel zu spät für die Kastra. Gut möglich, dass deine Katze schon trächtig ist - ihr Bruder ist nach der Kastration auch noch sechs Wochen zeugungsfähig. Bitte lass sie SOFORT kastrieren.

Deine Katzen sind im Wachstum, Lass sie fressen, was sie brauchen. Andernfalls hemmst du ihr Wachstum.

Wuden die Giardien nachgetestet? Per Sammelkotprobe?

Und was das Streu angeht, das erscheint mir eine vollkommen normale Menge.
Unsere jungen Katzen (6 Monate) pieseln auch jede Menge... das ist einfach so.
Also viel zu spät fand ich das nicht. Da mir von vielen Seiten gesagt wurde daß er nicht wenn es früher wird nicht Mal richtig erwachsen wird.

Mei. Kater hat auch nach der kastra keine einzigen Anstalten mehr mit Zoe gemacht.
Davor war es ein ständiges Rumgelecke.am Arsch bei ihr. Und 1 einziges Mal hat er angesetzt.
Nach kastra hatte ich das kein einziges Mal mehr.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.041
  • #16
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.041
  • #17
Also viel zu spät fand ich das nicht. Da mir von vielen Seiten gesagt wurde daß er nicht wenn es früher wird nicht Mal richtig erwachsen wird.

Mei. Kater hat auch nach der kastra keine einzigen Anstalten mehr mit Zoe gemacht.
Davor war es ein ständiges Rumgelecke.am Arsch bei ihr. Und 1 einziges Mal hat er angesetzt.
Nach kastra hatte ich das kein einziges Mal mehr.
Dann hast du Glück gehabt. Mein Kater hat auch nach der Kastration weiter versucht zu decken. Und er versucht es immer noch......
 
C

Cattommy22

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2021
Beiträge
120
  • #18
Außerdem das mit dem 900g das war nur so wenig weil ich irgendwann gesagt habe so jetzt gibt's nichts mehr er hätte an dem Tag locker 2kg gefressen. Dabei hat er sich nicht Mal stark bewegt
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.041
  • #19
Das kann durchaus durch die hormonelle Umstellung kommen und normalisiert sich wieder.
Allerdings wenn dein Kater eher zu den großen Katzen gehört, wird er unter Umständen doch auch eine recht große Menge fressen.
Das ist bei Katzen völlig unterschiedlich, die einen fressen wenig, die anderen mehr, ohne das die einen untergewichtig und die anderen fett sein müssen.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
Pinku

Pinku

Forenprofi
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
1.102
Ort
NRW
  • #20
Was du findest, ist ja die eine Sache, Fakt ist, dass Kätzinnen schon ab 4 Monaten trächtig werden können - und dass dann tödlich enden kann. Und wer auch immer dir erzählt hat, die würden nicht erwachsenen werden hatte offensichtlich leider keine Ahnung von Katzen.

Eine Frühkastration ist für Katzen sogar viel schonender und besser verträglich.

Wann wird denn nun die Katze kastriert? Wenn sie vorher rollig wird, muss die Gebärmutter unbedingt mitentfernt werden. Ansonsten ist das Krebsrisiko wesentlich höher.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi und Hagebutti
Werbung:

Ähnliche Themen

Agila
Antworten
345
Aufrufe
5K
dojo
S
2 3
Antworten
56
Aufrufe
3K
sunny3hdr
S
C
Antworten
2
Aufrufe
222
Polayuki
Polayuki
Isasisa
Antworten
11
Aufrufe
429
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben