Mein Kater verfolgt die neue Katze

L

LittlefootCera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2021
Beiträge
8
Hallo zusammen.
mich habe folgendes Problem. Ich habe zwei Sphinx Katzen. Ein Kater (6monate) er ist schon 3 Monate bei uns und eine Katze (3monate) sie ist jetzt 9 Tage bei uns. Die kleine kann sich in unsere Wohnung nicht frei bewegen er verfolgt sie und fokussiert sie richtig. Er beißt die und haut mit der Pfote. Ich dachte er will spielen , aber es hört einfach nicht auf und er hört auch nicht auf wenn die kleine faucht und knurrt manchmal schreit sie richtig. Sie tut mir total leid. Ich geh immer dazwischen wenn sie richtig schreit und sich verstecken will vor ihm. Oder sie kommt schnell zu mir gerannt. So nach dem Motto beschützt mich bitte :( .
das komische ist einfach. Er schmust aber auch mit ihr und sie putzen sich gegenseitig und essen teilweise sogar aus einen Napf. Aber auf der anderen Seite jagt er sie. Und sie hat überhaupt keine Interesse mit ihm zu spielen. Eigentlich hat sie wenig Interesse zu spielen selbst mit mir . Sie schläft lieber und schmust. Ich weiß nicht ob es am Alter liegt. Ich kann mich garnicht mehr dran erinnern wie der Kater war wo er 3 Monate war. Doch er ist so neugierig und aufgeschlossen und total verspielt hyperaktive. Sie total das Gegenteil. Obwohl die Züchterin meinte sie ist ein Wilde.
mich weiß nicht ob sie älter werden muss oder ob sie einfach niemals mit ihm spielen wird und ob mein Kater aufhört sie zu jagen …
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
Nein, das wird sich nicht ändern. Du hast eine falsche Kombi.
Kater wollen raufen und Mädels fangen spielen. Das ist eine typische Kater-Katzen-Problematik.

Der Kater brauch unbedingt einen Kater, gib die kleine zurück und nimm ein Katerchen auf.
 
FipsundPumba

FipsundPumba

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
84
Hallo zusammen.
mich habe folgendes Problem. Ich habe zwei Sphinx Katzen. Ein Kater (6monate) er ist schon 3 Monate bei uns und eine Katze (3monate) sie ist jetzt 9 Tage bei uns. Die kleine kann sich in unsere Wohnung nicht frei bewegen er verfolgt sie und fokussiert sie richtig. Er beißt die und haut mit der Pfote. Ich dachte er will spielen , aber es hört einfach nicht auf und er hört auch nicht auf wenn die kleine faucht und knurrt manchmal schreit sie richtig. Sie tut mir total leid. Ich geh immer dazwischen wenn sie richtig schreit und sich verstecken will vor ihm. Oder sie kommt schnell zu mir gerannt. So nach dem Motto beschützt mich bitte :( .
das komische ist einfach. Er schmust aber auch mit ihr und sie putzen sich gegenseitig und essen teilweise sogar aus einen Napf. Aber auf der anderen Seite jagt er sie. Und sie hat überhaupt keine Interesse mit ihm zu spielen. Eigentlich hat sie wenig Interesse zu spielen selbst mit mir . Sie schläft lieber und schmust. Ich weiß nicht ob es am Alter liegt. Ich kann mich garnicht mehr dran erinnern wie der Kater war wo er 3 Monate war. Doch er ist so neugierig und aufgeschlossen und total verspielt hyperaktive. Sie total das Gegenteil. Obwohl die Züchterin meinte sie ist ein Wilde.
mich weiß nicht ob sie älter werden muss oder ob sie einfach niemals mit ihm spielen wird und ob mein Kater aufhört sie zu jagen …
Das liest sich für mich ehrlich gesagt nach ganz normalem Spielverhalten eines Katers in dem Alter. Katze und Kater ist in der Regel keine gute Kombi, da unterschiedliche Spielverhalten. Jungs raufen gern, die Mädels eher nicht. Ist der Kater kastriert?
 
L

LittlefootCera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2021
Beiträge
8
Nein ist er nicht. Wir haben hin und her überlegt . Weil wir eigentlich die Erfahrung machen wollten. Das wir einmal Süchten.
 
L

LittlefootCera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2021
Beiträge
8
Nein, das wird sich nicht ändern. Du hast eine falsche Kombi.
Kater wollen raufen und Mädels fangen spielen. Das ist eine typische Kater-Katzen-Problematik.

Der Kater brauch unbedingt einen Kater, gib die kleine zurück und nimm ein Katerchen auf.
Ich habe die kleine 9 Tage. Ich kann sie nicht einfach zurück geben. Wir haben sie in unser Herz geschlossen. Ich habe viele Sphynx Besitzer gesehen die ja auch weiblichen und Männchen haben.
verstehe nicht wieso das nicht klappen sollte später wenn sie vielleicht auch größer ist
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
Nein ist er nicht. Wir haben hin und her überlegt . Weil wir eigentlich die Erfahrung machen wollten. Das wir einmal Süchten.
Bitte nimm davon UNBEDINGT Abstand.
Interpretiere ich nun also richtig, dass der Kater unkastriert ist? Bitte, bitte lass ihn lieber gestern als morgen kastrieren.
Wie genau gedenkst du denn zu züchten? Hast du die finanziellen Mittel, beide Tiere auf alle Erbkrankheiten testen zu lassen? Also HCM, PkD, FIV, FelV? Du weißt, dass man eine Katze erst decken lassen sollte, wenn sie selbst kein Baby/Teenie mehr ist, was sie mit einem Jahr definitiv noch ist? Wie möchtest du bis dahin eine ungewollte Deckung verhindern?
Jede Rolligkeit steigert das Risiko auf einen Mammatumor bei der Katze, weshalb eine frühzeitige Kastra (ab 12 bis spätestens 16 Wochen) sinnvoll ist.
Hast du die finanziellen Mittel eine Tierklinik, nachts oder an einem Sonntag in Anspruch zu nehmen, falls die Geburt nicht rund läuft? Katzenaufzuchtsmilch zu kaufen, falls etwas schief geht? Die Zeit alle 2h zu füttern, möglicherweise mehr als nur 5 kitten?

Denk nochmal darüber nach. Ich habe dir gerade nur einen winzigen Bruchteil von Fakten aufgezählt, die du bedenken musst. Das vorherrschende Katzenelend in Deutschland noch nicht mit dabei.
 
Schnitte76

Schnitte76

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2021
Beiträge
909
Ort
Stuttgart
Nein ist er nicht. Wir haben hin und her überlegt . Weil wir eigentlich die Erfahrung machen wollten. Das wir einmal Süchten.
Du meinst Züchten???????
Das lass bitte mal ganz schnell bleiben, es gibt genügend Katzen auf der Welt, und Polayukihat das Wichtigste schon gesagt!
Bitte unbedingt kastrieren lassen, ehrlich, nur weil IHR mal die Erfahrung machen wollt..... 😳
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
Ich habe die kleine 9 Tage. Ich kann sie nicht einfach zurück geben. Wir haben sie in unser Herz geschlossen. Ich habe viele Sphynx Besitzer gesehen die ja auch weiblichen und Männchen haben.
verstehe nicht wieso das nicht klappen sollte später wenn sie vielleicht auch größer ist
Nur weil viele andere diese Kombi haben, macht es das nicht richtiger. Evlt haben andere einfach nur Glück. Oder sie ignorieren die Probleme. Viele Besitzer sagen schnell mal "Ach, die Katze ist einfach nur zickig" weil sie nicht sehen, wie unglaublich gestresst sie von einem aufdringlichen Kater ist. Der Kater ist frustriert und gelangweilt und nervt die Katze. Das kann auf Dauer zu vielen Problematiken führen (Wildpinkeln mal als eine davon).
Das Problem was du hier hast ist gleich dreierlei:
Die Katze ist zu jung um den Kater paroli zu bilden. Du hättest ein Tier dazusetzen sollen, was mindestens gleichalt oder älter ist
Die Katze spielt anders als ein Kater, der bisher vermutlich alleine war, kätzisch nichtmehr so gut kann und raufen möchte. Arme Katze.
Der Kater ist unkastriert und wird demänchst vermutlich nochmal ne ganze Schippe drauflegen. Und in seiner Pupertät wird es nicht besser werden.
 
FipsundPumba

FipsundPumba

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2021
Beiträge
84
Bitte nimm davon UNBEDINGT Abstand.
Interpretiere ich nun also richtig, dass der Kater unkastriert ist? Bitte, bitte lass ihn lieber gestern als morgen kastrieren.
Wie genau gedenkst du denn zu züchten? Hast du die finanziellen Mittel, beide Tiere auf alle Erbkrankheiten testen zu lassen? Also HCM, PkD, FIV, FelV? Du weißt, dass man eine Katze erst decken lassen sollte, wenn sie selbst kein Baby/Teenie mehr ist, was sie mit einem Jahr definitiv noch ist? Wie möchtest du bis dahin eine ungewollte Deckung verhindern?
Jede Rolligkeit steigert das Risiko auf einen Mammatumor bei der Katze, weshalb eine frühzeitige Kastra (ab 12 bis spätestens 16 Wochen) sinnvoll ist.
Hast du die finanziellen Mittel eine Tierklinik, nachts oder an einem Sonntag in Anspruch zu nehmen, falls die Geburt nicht rund läuft? Katzenaufzuchtsmilch zu kaufen, falls etwas schief geht? Die Zeit alle 2h zu füttern, möglicherweise mehr als nur 5 kitten?

Denk nochmal darüber nach. Ich habe dir gerade nur einen winzigen Bruchteil von Fakten aufgezählt, die du bedenken musst. Das vorherrschende Katzenelend in Deutschland noch nicht mit dabei.
Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen! Außer dass das Risiko einer Schwangerschaft für eine junge Katze echt enorm ist.
Also bitte: unbedingt davon Abstand nehmen und euch ordentlich informieren.
ich glaube auch kaum, dass man einen unkastrierten Kater überhaupt mit anderen Katzen zusammen halten kann.
 
Cap&Cake

Cap&Cake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2021
Beiträge
300
  • #10
Nein ist er nicht. Wir haben hin und her überlegt . Weil wir eigentlich die Erfahrung machen wollten. Das wir einmal Süchten.
Die Erfahrung machen zu züchten?
Da gehört ein wenig mehr dazu, als sich ein unkastriertes Pärchen zu halten. Ihr scheint auch nicht viel Ahnung zu haben, da wird die Vermehrung, mit großer Wahrscheinlichkeit, nach hinten los gehen. Eine gute Züchterin, hätte dir doch niemals zu diesem Zweck, mal eben ein Katze verkauft.
Sorry, aber dein Vorhaben ist gegen jeden Tierschutzgedanken und für mich absolut daneben.
Die Welt braucht keine Vermehrer.. absolut nicht … auch nicht euch.
Informiert euch, schaut in die Tierheime und überlegt nochmal ganz genau, ob ihr diesen Beitrag zum Katzenelend wirklich leisten wollt.
 
L

LittlefootCera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2021
Beiträge
8
  • #11
Bitte nimm davon UNBEDINGT Abstand.
Interpretiere ich nun also richtig, dass der Kater unkastriert ist? Bitte, bitte lass ihn lieber gestern als morgen kastrieren.
Wie genau gedenkst du denn zu züchten? Hast du die finanziellen Mittel, beide Tiere auf alle Erbkrankheiten testen zu lassen? Also HCM, PkD, FIV, FelV? Du weißt, dass man eine Katze erst decken lassen sollte, wenn sie selbst kein Baby/Teenie mehr ist, was sie mit einem Jahr definitiv noch ist? Wie möchtest du bis dahin eine ungewollte Deckung verhindern?
Jede Rolligkeit steigert das Risiko auf einen Mammatumor bei der Katze, weshalb eine frühzeitige Kastra (ab 12 bis spätestens 16 Wochen) sinnvoll ist.
Hast du die finanziellen Mittel eine Tierklinik, nachts oder an einem Sonntag in Anspruch zu nehmen, falls die Geburt nicht rund läuft? Katzenaufzuchtsmilch zu kaufen, falls etwas schief geht? Die Zeit alle 2h zu füttern, möglicherweise mehr als nur 5 kitten?

Denk nochmal darüber nach. Ich habe dir gerade nur einen winzigen Bruchteil von Fakten aufgezählt, die du bedenken musst. Das vorherrschende Katzenelend in Deutschland noch nicht mit dabei.
Die Mittel zum Züchtern und Haltern der Tiere sind absolut da. Ich würde sonst niemals den Gedanken darüber verschwenden. Nur mir würde gesagt es ist immer schön wenn eine Katze die Erfahrung macht kitten zu bekommen. Und das der Kater schon ab dem 6 Monat kastr ok
Bitte nimm davon UNBEDINGT Abstand.
Interpretiere ich nun also richtig, dass der Kater unkastriert ist? Bitte, bitte lass ihn lieber gestern als morgen kastrieren.
Wie genau gedenkst du denn zu züchten? Hast du die finanziellen Mittel, beide Tiere auf alle Erbkrankheiten testen zu lassen? Also HCM, PkD, FIV, FelV? Du weißt, dass man eine Katze erst decken lassen sollte, wenn sie selbst kein Baby/Teenie mehr ist, was sie mit einem Jahr definitiv noch ist? Wie möchtest du bis dahin eine ungewollte Deckung verhindern?
Jede Rolligkeit steigert das Risiko auf einen Mammatumor bei der Katze, weshalb eine frühzeitige Kastra (ab 12 bis spätestens 16 Wochen) sinnvoll ist.
Hast du die finanziellen Mittel eine Tierklinik, nachts oder an einem Sonntag in Anspruch zu nehmen, falls die Geburt nicht rund läuft? Katzenaufzuchtsmilch zu kaufen, falls etwas schief geht? Die Zeit alle 2h zu füttern, möglicherweise mehr als nur 5 kitten?

Denk nochmal darüber nach. Ich habe dir gerade nur einen winzigen Bruchteil von Fakten aufgezählt, die du bedenken musst. Das vorherrschende Katzenelend in Deutschland noch nicht mit dabei.
natürlich wären die Mittel und die Zeit da. Ich würde sonst keinen Gedanken darüber verschwenden. Mir wurde nur von der Züchterin gesagt es ist immer schön wenn die Katze einmal die Erfahrung macht kitten zu bekommen. Daher haben wir hin und her überlegt. Das einzigste was ich immer im Hinterkopf hat mich zweifeln lies war das mein Kater ja auch unter Stress steht . Weil er sie bespringen will. Ich kannte das bei meine Hund wie er drauf war wenn die Hündinnen heiß waren. Ich dachte mir es wird eine Qual für mein Kater sein. Deshalb war der Gedanke nur da
 
Werbung:
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.064
Alter
47
Ort
Marzipanien
  • #12
Nehmen wir mal an, Du lässt beide nicht kastrieren und das Weibchen wird früher rollig als Du es merkt (stille Rolligkeit) - eine frühe Trächtigkeit könnte ihr Todesurteil sein, das ist Dir klar, oder?
Hast Du die Genehmigung der Züchterin?
 
L

LittlefootCera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2021
Beiträge
8
  • #13
Nur weil viele andere diese Kombi haben, macht es das nicht richtiger. Evlt haben andere einfach nur Glück. Oder sie ignorieren die Probleme. Viele Besitzer sagen schnell mal "Ach, die Katze ist einfach nur zickig" weil sie nicht sehen, wie unglaublich gestresst sie von einem aufdringlichen Kater ist. Der Kater ist frustriert und gelangweilt und nervt die Katze. Das kann auf Dauer zu vielen Problematiken führen (Wildpinkeln mal als eine davon).
Das Problem was du hier hast ist gleich dreierlei:
Die Katze ist zu jung um den Kater paroli zu bilden. Du hättest ein Tier dazusetzen sollen, was mindestens gleichalt oder älter ist
Die Katze spielt anders als ein Kater, der bisher vermutlich alleine war, kätzisch nichtmehr so gut kann und raufen möchte. Arme Katze.
Der Kater ist unkastriert und wird demänchst vermutlich nochmal ne ganze Schippe drauflegen. Und in seiner Pupertät wird es nicht besser werden.
Wir hatten mit unserem Tierarzt gesprochen und ich hab mit den beiden Züchtern von den ich meine habe. Uns wurde immer das selbe erzählt. Den Kater ab dem 8 Monat erst kastrieren lassen. Sphinx Kater/ Katzen hören auf die wachsen und bleiben dadurch kleiner und sie kommen dann erst in Phase bzw. Fangen sie an zu markieren erst wenn die Katze Geschlechtsreif wird und bei den Sphinx Katzen ist es meist erst ab dem 10 Monat soweit.
deswegen wurde sowas noch nicht gemacht bzw. beschlossen.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #14
Also Katzen haben keinen Kinderwunsch. Sie haben KEINEN Spaß am Geschlechtsakt (der sehr schmerhaft für sie ist im Übrigen). Und wenn deine Katze zu früh gedeckt wird (der Kater ist ja alt genug und Katzen können mittlerweile schon recht früh geschlechtsreif werden, mein Kater war es schon mit 16 Wochen), kann es schlimmstenfalls tödlich für die Mama und Kitten enden.
Und wie gesagt, je später eine Katze kastriert wird, desto größer das Risiko eines Mammatumores. Möchtet ihr das wirklich eingehen? TÄ sind diesbezüglich in Deutschland leider sehr rückschrittig. Ruf beim Tierheim oder beim Tierschutz an und frag mit welchen TÄ sie zusammenarbeiten, die kastrieren nämlich auch früher. Ich empfehle dir eine Kastra mit spätestens 16 Wochen, beim Kater ist also höchste Eisenbahn. Was tust du denn, wenn er demnächst anfängt zu makieren? Fängt ein Kater einmal damit an, kann es sein, dass er nicht wieder damit aufhört. Dass die Tiere so spät geschlechtsreif werden ist Humbug. Maine Coons sind angeblich auch erst später geschlechtsreif. Tja, mein Coonie hat mit 16 Wochen schon markiert und wurde postwended kastriert. Gott sei Dank hat es wieder aufgehört.

Haben beide deiner Tiere eigentlich eigene Stammbäume?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.925
Ort
35305 Grünberg
  • #15
Na du lässt dir ja einen Blödsinn einreden.
Lass den Kater umgehend kastrieren, hole einen zweiten, kastrierten Kater dazu.
Das Mädel hat sonst die Hölle auf Erden…also bei euch.

Kitten zu bekommen, das ist für keine Katze schön. Vermenschliche das bitte nicht so.
Und warum willst du solche unnatürliche Züchtungen lustig weiter vermehren? Deine Katzen sind Qualzuchten, ich hoffe, das ist dir bewusst.
 
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
501
  • #16
Ich teile alle Bedenken, die Andere hier schon geäußert haben. Außerdem würde ich dich gerne fragen:
- Wie möchtest du eine zu frühe Trächtigkeit der Katze verhindern? Hast du dich über die Pille informiert? Ich hoffe dir ist bewusst, dass deine Katzen vereinsamen würden, wenn du sie ständig trennen musst und Katzen still rollen können.
- Haben deine Katzen Stammbäume, können dir die Züchter deiner beiden Katzen vielleicht Fragen beantworten? Wissen sie von deinem Vorhaben und haben das genehmigt?
- Hast du genug Freizeit, um die Kitten notfalls per Hand aufziehen zu können? Kannst du dir dafür eventuell auch spontan Urlaub nehmen?
- Hast du genug Wissen, um bei einer schwierigen Geburt zu helfen? Ist dein Tierarzt notfalls rund um die Uhr erreichbar?
 
Hagebutti

Hagebutti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. April 2021
Beiträge
501
  • #17
Wir hatten mit unserem Tierarzt gesprochen und ich hab mit den beiden Züchtern von den ich meine habe. Uns wurde immer das selbe erzählt. Den Kater ab dem 8 Monat erst kastrieren lassen.
Wie passt es zu deinem Vermehrungsvorhaben, dass der Kater schon kastriert wird, wenn die Katze erst 5 Monate alt ist?
Sphinx Kater/ Katzen hören auf die wachsen und bleiben dadurch kleiner und sie kommen dann erst in Phase bzw. Fangen sie an zu markieren erst wenn die Katze Geschlechtsreif wird
Keine Ahnung wer dir so einen Blödsinn erzählt hat. Das ergibt auch gar keinen Sinn - würden dann Kater, die nicht mit Katzen zusammenleben, niemals geschlechtsreif werden?

und bei den Sphinx Katzen ist es meist erst ab dem 10 Monat soweit.
deswegen wurde sowas noch nicht gemacht bzw. beschlossen.
Darauf würde ich mich auch überhaupt nicht verlassen. Sphinxe sind keine eigene Art und wie bei anderen Katzen auch können sie gut schon mit einem halben Jahr geschlechtsreif sein.

So oder so stehst du noch vor deinem Kater-Katze-Problem: Es wird schwierig sein, dass beide gut miteinander auskommen und ausgelastet sind - besser wäre es, noch einen Kater im gleichen Alter dazuzunehmen, wenn du die Kleine nicht wieder abgeben willst. Deine kleine Katze kann ihm ja auch noch gar nichts entgegensetzen.
 
L

LittlefootCera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. August 2021
Beiträge
8
  • #18
Nehmen wir mal an, Du lässt beide nicht kastrieren und das Weibchen wird früher rollig als Du es merkt (stille Rolligkeit) - eine frühe Trächtigkeit könnte ihr Todesurteil sein, das ist Dir klar, oder?
Hast Du die Genehmigung der Züchterin?
Die Züchterin hat mich beraten. Und beim Tierarzt habe ich Rat eingeholt. Schon gar als privat Züchterin. Wie das alles rechtlich ablaufen darf. Aber es geht mir hier ja auch nicht um das züchten sondern um die Stimmung zuhause. Die beiden lieben sich aber dennoch spielen sie nicht miteinander.
mich Kauf mir keine Katze auf Probe und gebe sie wieder zurück weil es anfangs nicht klappt.
Das Wochenende ist und ich noch nicht mit dem Tierarzt über das Verhalten zuhause gesprochen habe dachte ich mir ich hole mir Rat in diesen Forum.
doch man trifft nur auf Kritik auf das Thema Züchten und kastrieren. Was nicht das Thema war
Also Katzen haben keinen Kinderwunsch. Sie haben KEINEN Spaß am Geschlechtsakt (der sehr schmerhaft für sie ist im Übrigen). Und wenn deine Katze zu früh gedeckt wird (der Kater ist ja alt genug und Katzen können mittlerweile schon recht früh geschlechtsreif werden, mein Kater war es schon mit 16 Wochen), kann es schlimmstenfalls tödlich für die Mama und Kitten enden.
Und wie gesagt, je später eine Katze kastriert wird, desto größer das Risiko eines Mammatumores. Möchtet ihr das wirklich eingehen? TÄ sind diesbezüglich in Deutschland leider sehr rückschrittig. Ruf beim Tierheim oder beim Tierschutz an und frag mit welchen TÄ sie zusammenarbeiten, die kastrieren nämlich auch früher. Ich empfehle dir eine Kastra mit spätestens 16 Wochen, beim Kater ist also höchste Eisenbahn. Was tust du denn, wenn er demnächst anfängt zu makieren? Fängt ein Kater einmal damit an, kann es sein, dass er nicht wieder damit aufhört. Dass die Tiere so spät geschlechtsreif werden ist Humbug. Maine Coons sind angeblich auch erst später geschlechtsreif. Tja, mein Coonie hat mit 16 Wochen schon markiert und wurde postwended kastriert. Gott sei Dank hat es wieder aufgehört.

Haben beide deiner Tiere eigentlich eigene Stammbäume?
Ok. Ich werde mich nochmal mit mein Tierarzt in Verbindung setzen. Ja sie haben Stammbäume. Sie wurden auch auf alles untersucht und negativ getestet. Diese rasse ist sehr kostspielig und generell brauche diese mehr als andere. Ich schon nach den richtig Züchtern geschaut. Die beiden waren privat Züchtern dennoch haben sie alles ordnungsgemäß gemacht
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.776
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #19
Auch kastrierte Kater, und Katzen, können unter bestimmten Umständen in ihrem Territorium markieren. Freigänger draußen, Hauskatzen in der Wohnung. Das hat nicht zwingend mit einer unkastrierten Katze zu tun, sondern ist auch Kommunikation. Nur das es dann nicht so penetrant riecht wie bei unkastrierten Katzen
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.284
Ort
Quito, Ecuador
  • #20
Ich frage mich gerade....in welchem Zuchtverein willst du denn züchten?
Ich hoffe, dass du mal eben 3000 Euro auf der hohen Kante hast, die braucht man nämlich, für einen Wurf.
Dir ist schon klar, dass, sollte die Mutterkatze den Wurf überleben, du spätestens dann den super Katzenzoff Zuhause hast, da, die Mutterkatze dann ziemlich agressiv auf den Kater reagieren wird.

Übrigens, schon mal mit nem markierenden Kater gelebt?
Die Duftnoten die der setzt....aber, holla die Waldfee....beim Haustüröffnen trittst du erstmal wieder den Rückwärtsgang an.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
8
Aufrufe
4K
joujou-seth
joujou-seth
M
Antworten
4
Aufrufe
661
Melchior
M
A
2 3
Antworten
40
Aufrufe
4K
JeLiGo
Z
Antworten
8
Aufrufe
2K
Zwiebelbonbon
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben