Mein Kater springt immer auf die Arbeitsfläche...

S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
Ich habe seit 1 Woche einen Kater ( 1 Jahr alt ) und er springt immer in der Küche auf die Arbeitsfläche...

Wie kann ich Ihm das am besten abgewöhnen, da ich nicht möchte, dass er dort hochspringt.

Habe schon mal davon gehört, dass man die Katzen dann mit Wasser besprühen soll.

Ist das sinnvoll ? Habt ihr bessere Tipps?

Liebe Grüße
Sandra
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Die grundlegende Frage ist nun, wer den längeren Atem hat, die Miez oder Du.

Aaalso - wenner aufm Tisch ist, nimm ihn herzhaft und setz ihn mit einem eindringlichen 'Nein' auf den Boden. Kein Wort weniger, kein Wort noch dazu.
Beim nächsten Sprung auf diesen Platz, nochmal genau dieses 'Nein', nicht zu laut, nicht zu leise, sehr konsequent.

Wenn Du das ca 327 598 mal so gemacht hast, wird er es sicher gelernt haben, daß diese Arbeitsfläche tabu ist.

Er wird sich dann was andres zum Hochspringen aussuchen, dann mußt Du diese einfache 'Nein'-Taktik wieder anwenden.

Zugvogel :D
 
annyway

annyway

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2008
Beiträge
270
Alter
46
Ort
fürth
Wenn Du das ca 327 598 mal so gemacht hast, wird er es sicher gelernt haben, daß diese Arbeitsfläche tabu ist.

also meine hatten das erst nach dem 327 599. mal gelernt, was erzählst'n du da?
a080.gif


aber ansonsten hat genau diese methode funktioniert... allerdings habe ich das auf arbeitsplatte und esstisch beschränkt... beim couchtisch hatte ich schon keinen nerv mehr...
d010.gif


lg
anny
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
Okay, dann werd ich das so weitermachen... Hab in der einen Woche bestimmt schon 100 mal "nein" gesagt.

Warten wir es ab.... Ich denke irgendwann lernt er es.

Curry
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
also meine hatten das erst nach dem 327 599. mal gelernt, was erzählst'n du da?
Katzen sind halt Individualisten :D

Zugvogel
 
Morella

Morella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. November 2006
Beiträge
202
Oh ich wünsche dir viel viel Geduld:D

ich versuche es auch seit fast zwei Jahren..... manchmal klappt es manchmal nicht...
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Küchenarbeitsplatte ist hier auch so ziemlich das einzigste was tabu ist..

habs genauso gemacht wie zugvogel es beschrieben hat, habe nur als das am anfang nicht geklappt hat noch etwas mit einer wasserspritze nachgeholfen :rolleyes:

ging dann auch ganz gut. Nachts oder wenn wir weg sind hüpft sie natürlich weiterhin drauf :rolleyes:
aber wenn wir da sind dann nur wenn ihr langweilig ist und sie aufmerksamkeit will *gg*

aber beim kochen oder wenn wir da rumwerkeln ist sie noch nie gesprungen und darum gehts mir eigentlich.. das ist in ruhe kochen kann ohne die ganze zeit die katze aus dem essen zu angeln und vor herdplatten zu beschützen *gg*

wünsch dir dann mal den längeren atem ;)
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
Wenn ich koche, dann mache ich die Tür generell zu.

Das ist mir zu gefährlich, da er so neugierig ist und wahrscheinlich auch in die Kochtöpfe gucken würde.

;-)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei uns gabs nur immer zwei sehr strikte Anweisungen: Nicht aufn Tisch, wenn wir da sind und nicht in die Stube ...

Was die Mäuse während unserer Abwesenheit machen, kann ich nicht kontrollieren (aber Fußabdrückchen aufm Tisch verraten viel ;) ) und es sei ihnen unbenommen.

Die gesamte Wohnung ist - so hoffe ich - immer katzengerecht eingerichtet und 'geschmückt'.

Zugvogel
 
M

Momenta

Gast
  • #10
Hi Sandra,

die von Zugvogel erwähnten 327 598 mal finde ich als äusserst beschönigte Anzahl, meistens dauert es noch länger :D :D :D

Wichtig und richtig ist, daß man darauf achtet, daß die Katze keine Verbrennungen erleidet, weil sie auf den Herd gesprungen ist etc. Als meine Katzen klein waren habe ich auch die Tür geschlossen bzw. im Wohnzimmer etwas aufgebaut, das interessanter war ;)

Als sie dann größer wurden stellte ich fest, daß die Katzen schlichtweg Grenzen austesten wollen. "Naaa mal gucken, wer länger durchhält ...Du oder ich?"

Also habe ich mich nicht mehr aufgeregt und die Arbeitsplatte freigegeben. Anfangs tobten sie dort herum und als sie feststellten, daß es für mich egal war, ließen sie es irgendwann sein...und suchten etwas anderes, was nervt :rolleyes: :D


Jeder muß es für sich entscheiden, aber mir ist es egal, ob die Katzen in der Küche herumturnen oder nicht....sie tun es ohnehin, wenn ich nicht da bin.

Dafür gibt es andere strikte Verbote dazu gehören: MEIN Essen ist MEIN Essen und der gedeckte Esstisch ist tabu. Das funktioniert...i.d.R. ;)
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
  • #11
Ich habe das Problem mit der Arbeitsfläche auch fast nur dann wenn ich das Futter fertig mache und genau dann springt er hoch. Ist ja irgendwie klar....

Sonst läuft er da fast nie drauf herum. Nur ab und zu mal.

Vielleicht probier ich es auch mal mit Tür zu, wenn ich ihm Futter in seinen Napf fülle.

Auf der anderen Seite freue ich mich ja wenn er hinterher kommt.
Er ist einfach so niedlich, total verspielt und völlig zutraulich....

Er darf bei uns in der Wohnung eigentlich auch überall hin bis auf das Schlafzimmer. Da ist die Tür zu.

Und wenn ich da bin dann darf er auch auf den Balkon, da mir das ohne Aufsicht zu gefährlich ist.
Er will immer auf das Geländer springen.

Ich bin halt noch Katzenneuling aber er scheint sich tierisch wohl zu fühlen ;-)

Und der Balkon ist was ganz besonderes für Ihn....
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Du tutst Dir selber jetzt den größten Gefallen, wenn Du geduldig immer wieder die Miez vom Tisch runtersetztst, immer mit dem 'Nein' dazu.

Mit der Zeit könnte dieses 'Nein' so etwas wie ein 'kategorischer Imperativ' werden, will sagen, daß die Miez bei 'Nein' immer das aufhört, wo sie grad zugange ist.

Es ist einfach zum Schutz Deiner Maus. Sei konsequent, auch wenns jetzt etwas aufwendig oder unbequem scheint.

Zugvogel
 
S

Stiene

Gast
  • #13
Also bei uns hat das super geklappt. Vielleicht hängt es auch mit dem Alter der Miez zusammen. Tom kam ja mit 13 Wochen bereits zu uns. Von Anfang an war die Arbeitsplatte tabu. Natürlich hat er es viele Male versucht, und auch viele Male geschafft, aber er hat schnell begriffen, daß er da nicht hoch darf. Das galt für Arbeitsplatte und Tisch.
Trotzdem ist er - wenn wir nicht da waren - darauf herumspaziert..:rolleyes: Wenn ich gekocht habe, Essen (auch für ihn) zubereitet habe oder beim Essen selbst hat er immer ganz brav auf dem Boden gesessen.
Nach dem Kochen habe ich immer einen großen Topf mit Wasser auf die noch heiße Herdplatte gestellt, den er nicht umwerfen konnte. So konnte ich sicher sein, daß er sich seine Pfötchen nicht verbrennt, sollte er doch hinaufspringen.
 
M

Momenta

Gast
  • #14
Hallo Sandra,

Und wenn ich da bin dann darf er auch auf den Balkon, da mir das ohne Aufsicht zu gefährlich ist.
Er will immer auf das Geländer springen.

Und der Balkon ist was ganz besonderes für Ihn....


ist der Balkon nicht mit einem Katzennetz gesichert?

Wenn Du mit dem Kater auf den Balkon gehst, sollte der Balkon auf jeden Fall gesichert werden. Sollte er einem Insekt oder einem Vogel hinterherspringen, wirst Du sicher nicht so schnell sein und ihn festhalten können.
 
T

tiha

Gast
  • #15
ist der Balkon nicht mit einem Katzennetz gesichert?

Wenn Du mit dem Kater auf den Balkon gehst, sollte der Balkon auf jeden Fall gesichert werden. Sollte er einem Insekt oder einem Vogel hinterherspringen, wirst Du sicher nicht so schnell sein und ihn festhalten können.


Das stimme ich Claudia zu. So schnell kannst Du gar nicht reagieren, wie er mit 'ne Sprung weg ist.
Bitte bring unbedingt schnell eine Vernetzung an, aus Liebe und zur Sicherheit für Deinen Schatz.
 
Ava

Ava

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2008
Beiträge
4.216
Alter
32
Ort
im schönen Münsterland :)
  • #16
Hallo Curryblitz.
Das Problem hatte und habe ich nach wie vor mit meiner kleinen Gracie (naja, klein ist sie eigentlich nicht mehr :) ) auch schon seit ich sie habe. Ich muss sagen: Ich habe schon mehr oder weniger resigniert! Habe es anfangs auch probiert mit "Nein" und die Wasserpistole hat eigentlich auch gut funktioniert. Das probiere ich immer noch. Gracie spiringt zwar herunter, aber früher oder später sitzt sie sowieso wieder drauf. Am liebsten natürlich, wenn ich gerade das Futter vorbereite. Sie weiß auch, dass sie das nicht darf. Woher ich das weiß? :) Komme ich in die Küche, muss ich sie nur anschauen und sie ist blitzartig runter von der Arbeitsplatte. Ich muss nicht einmal etwas sagen. Okay, bei uns ist es auch nicht so drastisch, weil sie immer nur auf der Arbeitsplatte sitzt, die vor unserem großen Fenster steht. Die Arbeitsplatte auf der anderen Seite des Raumes, an der auch unser Herd steht, interessiert sie überhaupt nicht. Mich hat es anfangs auch ehrlich gesagt schrecklich aufgeregt und ich habe alles probiert, aber solange sie nichts kaputt macht und keine Verletzungsgefahr besteht, ist es mir mittlerweile auch egal.
Vielleicht hast du ja Glück und deine Katze lässt sich noch etwas "umerziehen". Wie gesagt, eine kleine Wasserpistole würde ich definitiv mal ausprobieren. Ansonsten hat mir ein Fori von hier mal den Tipp gegeben, doppelseitiges Klebeband auf die Stelle zu kleben, auf die die Katze immer springt. Ist bei einer ganzen Arbeitsplatte aer eher sehr aufwendig, kann ich dir sagen :) Ich glaube, mit gewissen Gerüchen kann man die Katze auch abhalten. Habe mal von Zitronenessenz gelesen, aber dazu können dir andere sicherlich mehr sagen. Liebe Grüße und ich hoffe, du hast ein wenig mehr Erfolg als ich!
 
Louis & Lenny

Louis & Lenny

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2008
Beiträge
49
  • #17
Ich habe in Büchern gelesen, dass man sonst fauchen soll -wie die Mama es vorher getan hat - oder ins Gesicht pusten kann. Meine kleinen Racker sind erst 14 Wochen alt und probieren natürlich viel aus.....wir haben auch kein Gegenmittel, aber ich denke wenn du am Ball bleibst, wird sich das bessern.:oops:

Das hoffe ich auch für uns :p
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
  • #18
Blumenspritze funktioniert auch ausgezeichnet. Man muss auch nicht jedesmal abdrücken. Nach ein paar nassen Erfahrungen genügt es, die Blumenspritze nur zu zeigen, du müsstest sie dann einfach auf die Arbeitsfläche stellen und der Kater springt nicht da hoch neben die verhasste Blumenspritze.
Allerdings geht das nur bei wasserscheuen Katzen. Du müsstest es also ausprobieren.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
  • #19
Nein sagen??!!? Runtersetzen, ins Gesicht pusten?!?!?! Fauchen?!?!?!?
Wasserspritze?!?!?! Na klar, alles gemacht. Immer und immer wieder.
Meine sind jetzt brav wie die Lämmer;):):):) solange ich im Haus bin!!!!

Wir hatten uns die Mühe gemacht und zu Beginn des Einzugs eine kleine Webcam aufgestellt.......könnt ihr Euch denken wo überall sie herumklettern?? in der Küche??
Das Ceranfeld wurde als Solarium benutzt, da schien die Sonne so schön hin.
Ach, die Ecke hinter der Kaffeemaschine und dem Toaster ist ein prima Versteck.... Oh, in der Spüle sind noch Wassertropfen, wir haben ja soooooooooooooo einen Durst. Usw.usw.

Also schön weiter erziehen!!!:D:D:D

LG
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
23
Aufrufe
3K
T
G
Antworten
73
Aufrufe
11K
Dekamp
D
Shodan
Antworten
6
Aufrufe
6K
sitzwurst
sitzwurst
A
Antworten
17
Aufrufe
1K
AlexEiskalt
A
M
Antworten
8
Aufrufe
1K
Mimi2610
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben