Mein Kater puscht mir aufs Bett

  • Themenstarter Ama
  • Beginndatum
Ama

Ama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2011
Beiträge
9
Ort
Berlin
Hallo,

mein Kater puscht mir seit Sonntag täglich mindestens 1x aufs Bett.

Der Fragebogen:

Die Katze:
- Geschlecht
Männlich
- kastriert (ja/nein)
Ja
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):
Nein
- Alter
im August 3
- im Haushalt seit
Anfang März
- Gewicht (ca.)
ca 6,9 kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß)
durchschnittlich bis groß

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch
Gestern
- letzte Urinprobenuntersuchung
Noch nie
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt
2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt
2 1/2
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..)
Kam ursprünglich aus dem Tierheim zu meinen Bruder, konnte da nicht bleiben, kam dann zu mir
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt?
Unterschiedlich, spielt eher mit dem anderen Kater
- Freigänger (ja/Nein)
Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel)
Der zweite Kater kam eine Woche nach ihm
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere
An sich ganz gut, jagen sich viel, kloppen sich, schlecken sich aber auch manchmal die Köpfchen

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es
2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe)
offen, normal groß
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert
1x täglich
- welche Streu wird verwendet
cats best ökostrei
- gab es einen Streuwechsel
nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.)
nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo)
Eins steht im Bad unter dem Waschbecken, das andere im Flur, jedoch wohn ich alleine und die Orte sich relativ ruhig
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht
Zum ersten Mal 2 Wochen nachdem der zweite Kater kam, Das hörte aber nach 4 Tagen auf. Jetzt macht er es wieder seit Sonntag Abend.
- wie oft wird die Katze unsauber
Mindestens 1x täglich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot
Urin
- Urinpfützen oder Spritzer
Urinpfützen
- wo wird die Katze unsauber
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch)
Auf dem Bett
- was wurde bisher dagegen unternommen
Tierarztbesuch, Saubermachen der Stellen mit Myrthelöl

Ich war gestern beim Tierarzt. Der konnte erstmal nix unaufälliges feststellen. Urinprobe konnte nicht entnommen werden, weil seine Blase leer war. Der Tierarzt hat nun auf Verdacht eine Spritze gegen Blasenentzündung gegeben, die noch zweimal wiederholt werden muss. Er äußerte aber auch den Verdacht, dass es wohl eher Protestpuschen ist...
Ich weiß grad noch nicht wirklich weiter.
Wäre es sinnvoll noch ein Katzenklo fürs Schlafzimmer zu holen?
Mein Bett ist derzeit unbezogen, weil ich nicht so viele Laken habe und mit dem Waschen hinterherkomme. Deswegen schlaf ich derzeit auch auf der Couch im Wohnzimmer. Ist das irrelevant, oder sollte ich es lieber wieder beziehen, damit er es nicht als reine Puschwiese sieht.

Wenn ich ihn jetzt so vor sich hin dösen sehe, könnte ich ihn nur durchmurkeln, aber es raubt mir langsam echt alle Nerven :(
 
Werbung:
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
45
Ort
Brem
stell mal ein 3. klo auf und mach in dieses klo ein schweres klumpstreu.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
"An sich ganz gut, jagen sich viel, kloppen sich, schlecken sich aber auch manchmal die Köpfchen"

Beschreib das doch mal näher. Wie sieht das Jagen und Kloppen aus? Wie oft und wie lange am Tag? Liegen die beiden zum Schlafen auch mal zusammen?
 
Ama

Ama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2011
Beiträge
9
Ort
Berlin
"An sich ganz gut, jagen sich viel, kloppen sich, schlecken sich aber auch manchmal die Köpfchen"

Beschreib das doch mal näher. Wie sieht das Jagen und Kloppen aus? Wie oft und wie lange am Tag? Liegen die beiden zum Schlafen auch mal zusammen?

Hmm, also das Jagen geht von beiden mal aus. Sie jagen sich dann abwechselnt durch die ganze Bude. Wenn sie sich kloppen dann fängt mein mein Puschkater Kolja an, wobei der andere (Mischa) dann meist mitmacht. Oft wirds ihm dann zuviel und Mischa zieht sich zurück. Aber Mischa stänkert den Kolja auch oft an. Also ich würds als gegenseitiges necken bezeichnen. Joa, sie liegen schon manchmal zusammen. Nicht immer, aber manchmal. Abschlecken tun sie sich auch gegenseitig, manchmal öfter, manchmal weniger.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Das hört sich normal an. Probier das mit dem anderen Streu aus, ansonsten müssen wir mal tiefer einsteigen, wenn es nicht besser wird.

Wichtig: nicht schimpfen! Dein Kater versucht Dir etwas mitzuteilen und eine Strafe würde nur zu weiterer Verunsicherung führen.
 
Ama

Ama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2011
Beiträge
9
Ort
Berlin
Obwohl ich mir auch vorstellen kann, dass Kolja auf Mischa eifersüchtig sein könnte. Wenn ich auf der Couch liege und er kommt an, lässt sich schmusen, schnurrt schön, dann kommt meist der kleine mischa an und drängelt sich dazwischen. Obwohl ich Kolja weiterstreicheln möchte, verzieht er sich dann immer ganz schnell und scheint keine Lust mehr zu haben...hmm

Also die nächsten Schritte: Morgen wieder zum Tierarzt, ein zusätzliches Katzenklo im Schlafzimmer und am besten gleich noch neues Streu?
Sollte ich mein Bett wieder beziehen? Hab so meine Bedenken, obs sichs lohnt, weil das Laken eh wieder nass wird...

Und Schimpfen tu ich nicht...ich weiß ja, dass er das nicht aus Boshaftigkeit macht...aber Sorgen und Gedanken mache ich mir recht viel.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
Kommt es öfters zu ähnlichen Situationen?
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
noch eine Frage: was spritzt der TA denn? Hoffentlich nicht auf Verdacht ein Antibiotikum.
 
Ama

Ama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2011
Beiträge
9
Ort
Berlin
Kommt es öfters zu ähnlichen Situationen?


Wie meinst du das? Du meinst mit der Eifersucht beim streicheln?
EIgentlich nicht. Zum Beispiel wenn wir mit der Angel spielen ist Kolja wieder der dominantere und Mischa ist nicht so beteiligt. Kolja schläft bei mir, Mischa eher nicht. Ich begrüße meistens Kolja zu erst, dann den Mischa. Also ich versuche der Eifersucht zu trotzen ;)


Auf der Rechnung steht "Marbocyl"
Scheint wohl ein Antibiotikum zu sein laut google. Hm!
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #10
Ich meinte andere Situationen, in denen Mischa Kolja verdrängt, z.B. von seinem Liegeplatz. Oder ob er häufig versucht, Deine Aufmerksamkeit auf Dich zu ziehen.

Katzen werden unsauber, wenn sie ein großes Problem haben - man nennt das Pieseln daher durchaus auch das Weinen der Katze. Durch das Umgeben mit dem eigenen Geruch versucht eine verunsicherte Katze, sich selbst zu beruhigen und wieder Sicherheit zu erlangen. Da Du von Pfützen schreibst, halte ich eine Blasengeschichte für weniger wahrscheinlich, bei Schmerzen werden eher keine Mengen abgesetzt. Bitte sprich morgen noch mal mit Deinem TA, ob er wirklich auf Blasenentzündung behandeln will!
 
Ama

Ama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2011
Beiträge
9
Ort
Berlin
  • #11
Mischa vertreibt den Kolja eigentlich nur beim schmusen.Manchmal zieh ich mich dann ins Schlafzimmer mit Kolja zurück und mach die Tür zu und schmus dann mit ihm.
Wenn Mischa sonst zu Kolja geht, bleibt er auf seinen Platz liegen. Mischa sucht sich schon seine Aufmerksamkeit, aber das macht Kolja auch.

Ich war ja auch sehr erstaunt, dass er behandelt ohne eine Diagnose zu haben. Er meinte, dass ist die allgemeine Behandlung dagegen. Wenn die nicht anspringt muss man von ausgehen, dass es keine körperliche Ursache hat und wirklich viel Hoffnung hat er mir in diesem Fall nicht gemacht....
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Versuch mal, irgendwie Urin aufzufangen, denn wenns einmal nicht geklappt hat, muß es nicht für immer unmöglich sein. Wie ist das Pinkelverhalten, wenn er mal grad nicht auf Deinem Bett dazu sitzt, macht er auch mal ins Kaklo?

Der Tierarzt ist ein Herzchen :eek:


Was gibts zu Futtern für die Zwei? - Mach in den letzten Spülgang beim Bettwäschwaschen etwas vom Myrteöl rein, das nimmt den Uringeruch.
Aber bedenke auch - je dreister die Unsauberkeit scheint, umso lauter ist der Hilferuf, daß was im Argen liegt.


Zugvogel
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
  • #13
Hallo,

vor allem in den ersten Wochen hatte ich mit meinem Kater Gulliver
in Bezug auf Unsauberkeit. Ganz hat es sich noch nicht gelegt,
er kotet nach wie vor teils neben das Katzenklo.

Er hat aber schon 2 x auf der Treppe gepinkelt, in meinen Holzkorb, auf meine Socken im Badezimmer und einmal in mein Bett:mad:
Größtenteils war es Protest gegen die Katzenklappe zu den Klos im Keller,
das ist mittlerweile gelöst. Er wollte da anfangs nicht durch.
Das Sockenpinkeln und Bettpinkeln war eindeutig eine Protestaktion, er ist der Unterlegene in der Rangfolge und kommt damit nicht gut klar.
Was es damals konkret ausgelöst hat, konnte ich nicht mehr sagen.
Versuche, ihm soviel als möglich Aufmerksamkeit zu geben, das hilft etwas.

Seit der "Bettpinkelaktion" bleibt mein Schlafzimmer tagsüber zu, nur wenn ich drin bin dürfen auch die Katzen rein. Wobei hier mein Kater Gustavo sein "Hausrecht" beansprucht.

LG Eva
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Bei einer unsauberen Katze in einer Gruppe muß man vor allem die Katzentoilettenlage ganz genau inspizieren, das Verhalten der Katzen davor und drinne auch.
Nicht selten wird genau an diesem Ort von den Katzen gemobbt, vor allem wird am Klogehen gehindert. Nicht sehr schön, aber leider sehr häufig, um so Dominanz und Unterlegenheit ganz klar auszudrücken.

Die Katzentoiletten sollten weit auseinanderstehen und es sollte nicht möglich sein, daß alle zusammen blockiert werden können; das ist z.B. der Fall, wenn sie in einem Raum stehen und das dominante Tier sitzt so an der Tür, daß er alle andren Tiere einfach vom Klo fernhalten kann.
Nicht von ungefähr kommt der Tip, mindestens 1 Toilette mehr aufzustellen, als Katzen im Haushalt sind.

Die Art der Toiletten, auch Streu kann abgelehnt werden, so daß lieber woanders sich erleichtert wird als im Klo - dem dafür vorgesehen Ort.

Aber nach wie vor ist es unbedingt wichtig, zuerst auf Blasenentzündung und Kristalle testen zu lassen, bei positivem Befund angemessen zu behandeln. Die beste Kloorganisation nutzt nichts, wenn Schmerzen der Auslöser für Unsauberkeit sind.

Zugvogel
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #15
1 Tierarzt wechseln
2 Urinprobe kriegen und untersuchen lassen
3 Unbedingt ein anderes Streu verwenden

Dein Tierarzt ist ja mal klasse, auf Verdacht ein AB spritzen. Geht garnicht!
Schau bitte daß du an eine Urinprobe kommst und die untersuchen läßt, das wäre schon wichtig.

CBÖP ist ganz oft der Auslöser für Katzen wo anders hin zu pinkeln. Ich rate dir ein feines Klumpstreu zu nehmen, ein drittes Klo kann auch nicht schaden.

Ich habe nicht den Eindruck daß es an Problemen zwischen den Katzen liegt in deinem Fall.

Das Bett wenn du nicht drin liegst mit einer Plane abdecken, es gibt so große günstige Malerplanen.
 
Ama

Ama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2011
Beiträge
9
Ort
Berlin
  • #16
Hallo,

also ich war gestern wieder beim Tierarzt. Da es eine Gemeinschaftspraxis ist, hatte ich diesmal einen anderen, der mir persönlich sehr viel besser gefiel. Er meinte, er werde das Antibiotika weiter spritzen (also die beiden Male), damit Kolja keine Resistenz dagegen entwickelt. Ich glaub, er war selbst nicht so begeistert von er Behandlung seines Kollegens. Weiterhin meinte er auch, ich solle doch einen Duschvorhang oder so aufs Bett legen.

So, war dann denn gestern noch beim Fressnapf. Neues Katzenklo, was jetzt im Schlafzimmer steht, neues, feineres Streu befüllt. Dazu noch einen Duschvorhang aufs Bett und toi toi toi, gestern gabs kein gepusche :)

Ich bin grad auch wieder etwas entspannter und hoffe einfach mal das Beste...!

Gerade liegen sie so selig nebeneinander, da könnte man fast meinen, sie könnten garkeinen Blödsinn anstellen;)
 

Anhänge

  • DSC04231.jpg
    DSC04231.jpg
    90,2 KB · Aufrufe: 6
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
...hatte ich diesmal einen anderen, der mir persönlich sehr viel besser gefiel. Er meinte, er werde das Antibiotika weiter spritzen (also die beiden Male), damit Kolja keine Resistenz dagegen entwickelt. Ich glaub, er war selbst nicht so begeistert von er Behandlung seines Kollegens. Weiterhin meinte er auch, ich solle doch einen Duschvorhang oder so aufs Bett legen.
Hat der Herr Kollege jetzt den Harn untersucht?

Ich hoffe doch ganz mächtig, daß Kolja selber resistent gegen das AB ist, sonst würde sie unweigerlich an dieser Behandlung sterben :(
Resistenzen entwickeln die Bakterien selber, und das innerhalb oder außerhalb eines bestimmten Körpers, widerstandsfähig können die Erreger schon sein, bevor es das bestimmte AB gegeben hat.
Genau aus diesem Grund wäre es wichtig, vor einer AB-Behandlung ein Antibiogramm zu machen, da wird gegen Erreger ein wirksames AB ermittelt. So vermeidet man Mehrfachgaben von unwirksamen Medikamenten. Leider bleiben die Nebenwirkungen immer, auch wenn die gewünschte Wirkung nicht mehr vorhanden ist.

Und einen Harntest macht man deswegen, um überhaupt rauszukriegen, ob sich eine Blasenentzündung oder Harngries hinter der Unsauberkeit versteckt. Oftmals wird genau durch diesen Test ermittelt, daß KEIN Antibiotikum nötig ist, in diesem Fall wurscht, ob man auf Resistenzen achten muß oder nicht.


Zugvogel
 
Ama

Ama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2011
Beiträge
9
Ort
Berlin
  • #18
Ja, ich hab mich falsch ausgedrückt. Natürlich sollen die Bakterien keine Resistenz gegen das AB entwickeln...

Bisher wurde der Urin noch nicht untersucht, weil ich bisher noch nix "abfangen" konnte. Falls er mir nochmal ins Bett, bzw. auf den Duschvorhang puscht entnehm ich davon was mit der Spritze, die mir der TA mitgegeben hat.

Derzeit ist er putzmunter, spielt viel mit Mischa, schleckern sich ab, dösen zusammen, also ich denke auch nicht, dass die beiden ein Problem miteinander haben.
 
Ama

Ama

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2011
Beiträge
9
Ort
Berlin
  • #19
Was gibts zu Futtern für die Zwei? - Mach in den letzten Spülgang beim Bettwäschwaschen etwas vom Myrteöl rein, das nimmt den Uringeruch.
Aber bedenke auch - je dreister die Unsauberkeit scheint, umso lauter ist der Hilferuf, daß was im Argen liegt.


Zugvogel

Die beiden bekommen Nassfutter, 3-4 x tägl. Lux, Schmusy und Animonda.
Das mit dem Myrthelöl hab ich auch gemacht. Ein Segen! Meine Wohnung und mein Bett riechen nicht mehr ganz so arg.
 
Catyra

Catyra

Forenprofi
Mitglied seit
15. März 2011
Beiträge
1.904
Ort
Köln
  • #20
Habe mir jetzt alles durchgelesen, und - sorry, falls ich es jetzt doch übersehen habe - versuch es zusätzlich mal mit Feliway. Falls das Puschern durch den anderen Kater provoziert wird, könnte es helfen, die Stimmung etwas zu lockern.
Das mit dem Antibiotikum ist echt der Klopper. Seit kleinauf hat mir meine Mutter immer eingetrichtert sowas nur im äußersten Notfall zu nehmen. Neben besagten Resistenzen ist es immer ein großer Eingriff in den ganzen Körper. Naja. ich drücke dir die Daumen, dass sich, auch mit dem neuen KaKlo, alles zum Guten wendet :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
5
Aufrufe
609
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
yue
Antworten
4
Aufrufe
1K
hoppelmoppel
hoppelmoppel
M
Antworten
3
Aufrufe
1K
M
L
Antworten
16
Aufrufe
2K
lilshira91
L
O
Antworten
23
Aufrufe
3K
katjaro
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben