Mein Kater provoziert andere Menschen

N

Naralia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 November 2020
Beiträge
4
Hallo liebe Community,
Ich und meine Mutter besitzen zwei 1 1/2 jährige Bengalen. Mein Kater heißt Vergil und hat sich immer bis auf wenige Ausnahmen wie ein Engel verhalten. Er spielt lieber mit seinem Bruder. Seit September wohnen wir mit meiner Schwester und ihrem Freund zusammen (kann wahrscheinlich komisch rüber kommen, aber wir waren alle damit einverstanden weil es für alle die beste Idee war). Seit wir mit ihnen zusammen wohnen fängt Vergil jedoch an Ärger zu machen. Wenn ich nicht zuhause bin oder am schlafen bin springt er an geschlossenen Türen hoch (meine Zimmer Tür ist immer auf weil Vergil gerne bei mir schläft) und zerkratzt diese. Ich kann mir halt nicht erklären wieso er dieses Verhalten hat wenn ich nicht da bin oder schlafe.
Meine Schwester und ihr Freund bekommen langsam die Krise, was für eine gespannte Stimmung zuhause sorgt.
Vielleicht habt ihr eine Erklärung für dieses Verhalten, denn ich kann es mir nicht erklären. Wenn ich da bin macht er gar nichts.
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2013
Beiträge
6.607
Ort
35305 Grünberg
Wie beschäftigt ihr die Katzen, wieviel Platz haben sie, was bekommen sie zu fressen.

Hört sich sehr nach Unterforderung und / oder Hunger an.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
Huhu,

was machen deine Schwester und ihr Freund denn wenn du nicht da bist oder schläfst? Spielen sie auch mal mit den Katern? Sperren sie die Kater aus ihren Räumlichkeiten aus?
Für mich klingt es auch so, als wäre er unterfordert udn gelangweilt. ER merkt ja, es sind Menschen im Haus, die sich aber nicht mit ihm beschäftigen, ihn evtl sogar aus ihren Räumlichkeiten aussperren. Bengalen sind zudem sowieso eine etwas anspruchsvollere Rasse, die nochmehr Auslastung, Platz und Beschäftigung brauchen als die meisten anderen Katzenrassen.

lg
 
N

Naralia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 November 2020
Beiträge
4
Huhu,

was machen deine Schwester und ihr Freund denn wenn du nicht da bist oder schläfst? Spielen sie auch mal mit den Katern? Sperren sie die Kater aus ihren Räumlichkeiten aus?
Für mich klingt es auch so, als wäre er unterfordert udn gelangweilt. ER merkt ja, es sind Menschen im Haus, die sich aber nicht mit ihm beschäftigen, ihn evtl sogar aus ihren Räumlichkeiten aussperren. Bengalen sind zudem sowieso eine etwas anspruchsvollere Rasse, die nochmehr Auslastung, Platz und Beschäftigung brauchen als die meisten anderen Katzenrassen.

lg

An Futter bekommen die beiden Getreide freies trocken Futter mit einer etwas größeren Größe, da der Bruder von Vergil kleineres Futter schlingt und er richt. Vergil frisst auch gerne getrocknete hasenohren mit Huhn oder ähnliche Produkte woran er gut kauen kann.
Sie dürfen sich in bis auf die Küche und den Schlafzimmer meiner Mutter und meiner Schwester in der Wohnung frei bewegen und spielen tun wir recht viel mit ihnen. Ich bringe Vergil ein paar Tricks bei und er bringt auch gerne geworfene Spielsachen zurück. Wenn er nicht mit mir oder meiner Mutter spielt spielt er mit seinem Bruder. Ich kann leider nicht sagen was sie mit ihm machen. Meine Mutter meinte, dass sie manchmal nicht so nett gegenüber ihm sind.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.638
Ort
an der schönen Bergstrasse
Na, ob man da was raten kann? Ungeeignete Rasse- Katzen für die Wohnung und falsches Verhalten den Katzen gegenüber? Da kommt viel zusammen und kommt noch mehr....
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
Huhu,

das Trockenfutter bitte KOMPLETT weglassen. Evolutivbedingt nehmen Katzen ihre Flüssigkeit über die Nahrung auf. Trockenfutter kann das nicht bieten und entzieht dem Körper zudem noch Flüssigkeit. So können auf lange Sicht Nierenproblematiken oder auch Blasenproblematiken entstehen. Dazu ist TroFu zudem super ungesund und das Junkfood unter dem Katzenfutter. Auch wenn es kein Getreide und einen hohen Fleischanteil enthält, ist meist dennoch viel unnützes Zeugs drin, allen vorran Zucker, der in Katzen nix zu suchen hat. Zucker versteckt sich oft unter Synonymen wie Inulin, Karamell und Rübenschnitzel.
Du solltest stattdessen 24/7 all you can eat an hochwertigen Nassfutter anbieten. Getreidefrei, Zuckerfrei und einem Fleischanteil von mindestens 60%.

Ist natürlich sehr ungünstig, wenn deine FAmilie teilweise nicht so nett ihm gegenüber sind. Da solltest du mit ihnen mal darüber reden.

Bengalen brauchen oft ein riesiges Außengehege. Viele Besitzer legen sich auch ein großes Laufrad zu, damit sich die Katzen besser auslasten können. Clickern ist super, ihr solltet das unbedingt regelmäßig machen. Das lastet auch den Kopf ein wenig aus.
Wenn du nicht da bist bzw schläfst solltest du ihm Alternativen anbieten. Fummelbretter und Spielzeug mit denen er sich selbst beschäftigen kann. Spielt sein Bruder denn viel mit ihm?

lg
 
N

Naralia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 November 2020
Beiträge
4
Na, ob man da was raten kann? Ungeeignete Rasse- Katzen für die Wohnung und falsches Verhalten den Katzen gegenüber? Da kommt viel zusammen und kommt noch mehr....


Müsste dann das Verhalten nicht immer auftreten? Es Trott ja wie gesagt nur dann auf wenn ich nicht da bin oder am schlafen bin.
 
N

Naralia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 November 2020
Beiträge
4
Huhu,

das Trockenfutter bitte KOMPLETT weglassen. Evolutivbedingt nehmen Katzen ihre Flüssigkeit über die Nahrung auf. Trockenfutter kann das nicht bieten und entzieht dem Körper zudem noch Flüssigkeit. So können auf lange Sicht Nierenproblematiken oder auch Blasenproblematiken entstehen. Dazu ist TroFu zudem super ungesund und das Junkfood unter dem Katzenfutter. Auch wenn es kein Getreide und einen hohen Fleischanteil enthält, ist meist dennoch viel unnützes Zeugs drin, allen vorran Zucker, der in Katzen nix zu suchen hat. Zucker versteckt sich oft unter Synonymen wie Inulin, Karamell und Rübenschnitzel.
Du solltest stattdessen 24/7 all you can eat an hochwertigen Nassfutter anbieten. Getreidefrei, Zuckerfrei und einem Fleischanteil von mindestens 60%.

Ist natürlich sehr ungünstig, wenn deine FAmilie teilweise nicht so nett ihm gegenüber sind. Da solltest du mit ihnen mal darüber reden.

Bengalen brauchen oft ein riesiges Außengehege. Viele Besitzer legen sich auch ein großes Laufrad zu, damit sich die Katzen besser auslasten können. Clickern ist super, ihr solltet das unbedingt regelmäßig machen. Das lastet auch den Kopf ein wenig aus.
Wenn du nicht da bist bzw schläfst solltest du ihm Alternativen anbieten. Fummelbretter und Spielzeug mit denen er sich selbst beschäftigen kann. Spielt sein Bruder denn viel mit ihm?

lg

Krass dass mit den Trocken Futter wusste ich nicht. Die von der wir die Katzen bekommen haben, haben den Katzen nur das trockenfutter verfüttert. Ich dachte wenn die viel trocken ginge das schon.
Würde leinen Training was bringen??

Ja damit werde ich auch noch mal mit ihnen reden
 
D

dexcoona

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
3.085
  • #10
War er es gewohnt, dass ansonsten immer alle Türen geöffnet sind? Es ist ja nichts Ungewöhnliches, dass Katzen sich nicht gern aussperren lassen.

Ansonsten schliesse ich mich den anderen an: Hunger und Langeweile/Unterforderung sind auch mögliche Ursachen. Hochwertiges Nassfutter all you can eat solltest du anbieten.

Und wenn deine Mutter schon sagt, sie seien manchmal nicht so nett zu ihm, würde ich da auch mal nachhaken und dem auf den Grund gehen. Das wird nichts mit dem Kratzen zu tun haben, aber ich würde nicht wollen, dass jemand mein Tier schlecht behandelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #11
Huhu,

du kannst ja mal ein Experiment machen. Pack die Menge an TroFu die deine täglich bekommen in ein Gefäß und befülle dieses mit Wasser. Lass es über Nacht stehen und guck wieviel Wasser noch übrig ist. du wirst staunen wieviel Wasser das Trofu aufnimmt. Und dann überlege ob die Katzen diese Menge an Wasser trinken. Und das wäre auch nur die Menge, die getrunken werden müsste, um den Flüssigkeitsentzug durch TroFu auszugleichen. Von dem zusätzlichen Wasser, dass die Tiere ja dennoch brauchen mal abgesehen.
Du siehst, selbst bei viel trinkenden Katzen, ist TroFu schädlich. Und da hat man sich noch nichtmal die Inhaltsstoffe angeguckt, die meist einfach nur Müll sind ;)
lg
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.444
Ort
An der Ostsee
  • #12
achja zum Leinentraining. Erstens benötigst du dann ein professionelles Geschirr. Die teile von Trixie für 10 Euro sind viel zu gefährlich.
Zweitens ist das dann ähnlich wie bei Hunden. hast du einmal mit dem Leinengang angefangen, wirst du es jeden Tag bei jedem Wetter machen müssen. Mehrmals täglich eventuell. Kannst du und möchtest du das leisten? Wenn nein, dann ist das eine schlechte Idee. Weil wenn du das nicht leisten kannst/möchtest, könnte sich das Problem dramatisch verschlimmern.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
5.144
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #13
Ich würde das mit dem Leinenfreigang lassen. Das kann schon normale Katzen stressen, und dann bei Bengalen, die ja wie ich gelesen habe, eine sensible Rasse ist, kann es erst recht in die Hose gehen. Wenn die einmal die Freiheit gerochen haben, nehmen sie euch die Wohnung auseinander. Mit viel Pech fangen sie an zu markieren.
Seit ihr mit den Bengalen aus dem gewohnten Revier zu deiner Schwester gezogen?
Gibt es einen Balkon den man vernetzen kann?
Gesicherten Freigang im Garten?
 
teufeline

teufeline

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
20.096
Ort
Zentrum des Wahnsinns- OWL
  • #14
Hallo liebe Community,
Ich und meine Mutter besitzen zwei 1 1/2 jährige Bengalen. Mein Kater heißt Vergil und hat sich immer bis auf wenige Ausnahmen wie ein Engel verhalten. Er spielt lieber mit seinem Bruder. Seit September wohnen wir mit meiner Schwester und ihrem Freund zusammen (kann wahrscheinlich komisch rüber kommen, aber wir waren alle damit einverstanden weil es für alle die beste Idee war). Seit wir mit ihnen zusammen wohnen fängt Vergil jedoch an Ärger zu machen. Wenn ich nicht zuhause bin oder am schlafen bin springt er an geschlossenen Türen hoch (meine Zimmer Tür ist immer auf weil Vergil gerne bei mir schläft) und zerkratzt diese. Ich kann mir halt nicht erklären wieso er dieses Verhalten hat wenn ich nicht da bin oder schlafe.
Meine Schwester und ihr Freund bekommen langsam die Krise, was für eine gespannte Stimmung zuhause sorgt.
Vielleicht habt ihr eine Erklärung für dieses Verhalten, denn ich kann es mir nicht erklären. Wenn ich da bin macht er gar nichts.

Nichts macht eine Katze neugieriger als eine verschlossene Tür vor allem, wenn die Tür vorher mal auf war.
Euer Katerchen provoziert nicht, der will einfach nur gucken, was in seinem Revier los ist. Für ihn bricht eine Welt zusammen, weil er da nicht mehr gucken darf.
Zum Füttern wurde jetzt schon viel gesagt, aber zum Leinengang kann ich nur abraten: denn dann will er immer raus, egal, ob das mit oder ohne Leine ist. Leinengang kannst du nur als Vorbereitung für Freigang nutzen, ansonsten vergiss das leiber schnell wieder, weil er euch dann die Bude endgültig auseinander nimmt :eek:
 

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
1K
Diana233
Antworten
7
Aufrufe
4K
Zugvogel
Antworten
35
Aufrufe
5K
Havanna=^^=
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben