Mein Kater muss zum Zähne ziehen...

  • Themenstarter Sheila-Püppi
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sheila-Püppi

Sheila-Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2011
Beiträge
3.450
Alter
52
Ort
Im schönsten Bundesland
...leider:(!
Am Montag soll meinem Speedy der rechte untere Fangzahn gezogen werden.
Warum?
Er hat Zahnschmerzen, da die Zahnwurzel entzündet ist. Habe heute morgen gesehen das er gespeichelt hatte. Wollte ihm den Sabber wegwischen, da knurrte und brummte er mich an. Das hat er noch nie gemacht. Habe dann gleich die TÄ angerufen und bin hingefahren. Tja und zu meinem Glück hat er den ganzen Weg irre gespeichelt, unter sich gemacht(Durchfall) und unaufhörlich gejammert:eek::oops:. Sie hat ihm dann erst mal was gg Schmerzen und Antibiotika gegeben, damit soll er ein paar Tage Ruhe haben. Bis Montag reicht ja schon.
Zuhause habe ich ihn dann auch noch saubermachen müssen. Mein armer Kater:(.
Wenn er ganz großes Pech hat muss auch noch der rechte obere Fangzahn dran glauben, weil der nicht mehr ganz fest ist. Sie will aber ihn erst mal Röntgen um zu sehen wie alles aussieht bei den Zähnen.

Sie meinte wenn er beide zähne verlieren sollte, dann hätte seine Zunge evtl. keinen großen Halt mehr und könnte dann vielleicht an der Seite "raushängen".
Ich habe Angst das er dann nicht mehr richtig fressen kann. Oder das er große Probleme hat, wenn er die beiden Zähne nicht mehr hat.
Wer kann mir da weiterhelfen und mich beruhigen?

LG Gina
 
Werbung:
U

Ursula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Oktober 2006
Beiträge
956
Alter
61
Ort
stuttgart
Hallo Gina,

keine Sorge mein Toby hat seit 3 Wochen fast gar keine Zähne mehr, er
hatte Forl da mußten alle Zähne weg, gut das dein TA Röntgen will, nicht
das er auch das hat, da hilft nämlich nur alle Zähne entfernen zu lassen.
Ich wollte es bei Toby auch nicht glauben und so hatte er dann insgesamt
3 Zahnop in 4 Jahren. Ihm fällt die Zunge nicht aus er ist wie früher nur
kann er besser kauen als mit den kaputten Zähnen.

Viele Grüße
Ursula
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29. Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
53
Ort
NRW
Würde ich mir keine Sorgen machen, mein alter Kater hatte, seit er 8 war, gar keine Zähne mehr, ist prima klar gekommen.

Nachdem die Fangzähne draußen waren, hing die Zunge bei ihm auch ein bißchen raus. War mal mehr, mal weniger, mal gar nicht. Ihm war's egal und ich musste manchmal ein bißchen lachen, weil... naja, sieht schon sehr süß aus. :p

Drücke die Daumen!
 
Sheila-Püppi

Sheila-Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2011
Beiträge
3.450
Alter
52
Ort
Im schönsten Bundesland
Oh Gott, alle Zähne:eek:.
Na gut, meine bekommen eh nur Macs (ist ja Matschefutter:D).
Aber behindert es ihn nicht wenn er nur noch links die Reißzähne hat?
LG Gina
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
Gina...

Oh Gott, alle Zähne:eek:.
Na gut, meine bekommen eh nur Macs (ist ja Matschefutter:D).
Aber behindert es ihn nicht wenn er nur noch links die Reißzähne hat?
LG Gina

...mach Dir keine Sorgen, die Katzen gewöhnen sich schnell dran, wenn da ein paar Beißerchen fehlen. Und das mit der Zunge sieht dann höchstens so aus:

11522867zb.jpg


und sieht doch iwie süß aus, oder?

Das wird schon, mach Dir keine Sorgen :smile:.
 
C

coinean

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2007
Beiträge
5.603
Ort
BaWü
Minzi hat altersbedingt und nach einer FORL-OP nur noch ein paar Zähne im Mäulchen.
Valentin hat nur noch unten ein winziges Schneidezähnchen.
Fiona hat wegen GS keine Backenzähne mehr.
Siggi hatte wegen GS überhaupt keinen Zahn mehr.

Alles überhaupt kein Problem.
Ich merke den Unterschied beim Fressen nicht (allerdings barfe ich nicht), nur daß es beim TroFu knabbern nicht knackt. ;)
 
*Catwoman*

*Catwoman*

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2008
Beiträge
1.341
Ort
NRW
Da kann ich Dich ebenfalls nur beruhigen, Katzen kommen sehr gut auch ohne Zähne zurecht, wenn sie große probleme verursachen sogar besser als mit :)

Mein ca. 12 jähriger Fiv Kater hat aufgrund Forl nur noch seine 4 reißzähne und es ging ihm gleich nach der Zahn OP super und er frisst alles, sogar rohes Fleisch.

Bei einem meiner anderen Kater und einem pflegekater musste je 1 Reißzahn gezogen werden.

Bei meiner Katze mussten 6 Zähne gezogen werden.

Wenn die Entzündungen zu schlimm sind haben sie große Schmerzen und dann hilft auch oft AB, Cortison und Naturheilmedizin nicht mehr.
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
Da kommen Mietzen super mit klar. Mecki fehlen auf der einen Seite 2 Backenzähne auf der anderen Seite 1 Backenzahn. Er frisst ungerührt, alles, bloss nix gematschtes :),Leckerlis können noch geknackt werden und das Trofu beim Jagen ist auch eine gern genommene Beute.

Meinem Sternchen Mausi musste ein Reisszahn gezogen werden, sie hatte kein Problem und behielt auch ihre Zunge dort wo sie sein sollte :)
Du brauchst dir da keine Sorgen zu machen.
 
Sheila-Püppi

Sheila-Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2011
Beiträge
3.450
Alter
52
Ort
Im schönsten Bundesland
Da kommen Mietzen super mit klar. Mecki fehlen auf der einen Seite 2 Backenzähne auf der anderen Seite 1 Backenzahn. Er frisst ungerührt, alles, bloss nix gematschtes :),Leckerlis können noch geknackt werden und das Trofu beim Jagen ist auch eine gern genommene Beute.

Meinem Sternchen Mausi musste ein Reisszahn gezogen werden, sie hatte kein Problem und behielt auch ihre Zunge dort wo sie sein sollte :)
Du brauchst dir da keine Sorgen zu machen.




Moin!
Evtl. müssen bei dem Süßen beide rechten Reißzähne gezogen werden.
Hoffentlich hat er nicht dieses FORL. Dann müssten ja wohl alle Zähne raus:(.
LG Gina
 
*Catwoman*

*Catwoman*

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2008
Beiträge
1.341
Ort
NRW
  • #10
[/B]

Moin!
Evtl. müssen bei dem Süßen beide rechten Reißzähne gezogen werden.
Hoffentlich hat er nicht dieses FORL. Dann müssten ja wohl alle Zähne raus:(.
LG Gina

ja aber jetzt haben Dir doch schon so viele, incl. mir, Erfahrungen hier geschrieben. So was ist wirklich kein Grund zu großer Sorge. Mein 12 jähriger lebt seit 2008 nur noch mit 4 Reißzähnen, glücklich und zufrieden, er hatte Forl.
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #11
Ich weiß, dass es sich gar nicht gut anfühlt, wenn eine geliebte Katze einen Zahn oder sogar mehrere Zähne einbüßen muss! :( Das kann ich gut nachvollziehen!

Meine Bonnie ist erst knapp 2 1/2 Jahre alt, verliert aber seit ca. einem Jahr ein Schneidezähnchen nach dem anderen. Bei Bonnie ist das wohl dadurch bedingt, dass sie als ehemaliges Straßen-Kitten in der so wichtigen Entwicklungsphase nicht genug Nahrung und damit nicht ausreichend Nährstoffe bekommen hat.

Als vor ca. einem Jahr schon ihr erstes Schneidezähnchen wackelte, war ich todunglücklich! Und als unser Tierarzt mir sagte, dass man diesen Zahnausfall nicht verhindern oder aufhalten kann, habe ich wirklich geweint!!! Das muss ich zugeben ... :oops:

Aber unser Tierarzt hat mir auch gesagt, dass Katzen mit wenigen oder im schlimmsten Fall sogar mit gar keinen Zähnen hervorragend leben können! Das hat mich ein wenig getröstet.

Meinem inzwischen schon lange verstorbenen Kater Garfield musste mit ca. 15 Jahren ein Reißzahn gezogen werden, weil sich die Wurzel entzündet hatte. Da war ich auch ganz unglücklich, weil er bis ins hohe Alter ein komplettes Gebiss und wirklich tolle Zähne hatte! Aber Garfield hatte danach keinerlei Einschränkungen.

Für eine hungernde Straßenkatze, die sich ihr Futter erjagen muss, wäre es sicher eine große Einschränkung, nur noch wenige oder gar keine Zähne mehr zu haben! Aber für unsere geliebten Schätzchen, die jeden Tag ihr Futter serviert bekommen, sind fehlende Zähne offensichtlich gar kein Problem!

Inzwischen beweist meine Bonnie zunehmend immer mehr "Mut zur Lücke", weil ihr im Laufe der Zeit ein Schneidezähnchen nach dem anderen ausfällt. Aber sie ist eine unvermindert glückliche und in ihrer Lebensqualität keineswegs beeinträchtigte Katze! :)

Und sollten meiner süßen Maus eines Tages sogar noch die Reißzähnchen ausfallen, und ihre Zunge würde dann vielleicht tatsächlich irgendwie "komisch heraushängen", wäre das vielleicht gewöhnungsbedürftig; aber ich würde Bonnie kein bisschen weniger lieben als heute, und ich bin sicher, dass sie für mich immer noch die wunderschönste und liebenswerteste Katze aller Zeiten wäre! :)

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters! Und ein Wesen, das man mit liebenden Augen betrachtet, kann gar nicht hässlich sein!!!

Mach Dir keine Sorgen! Alles wird gut!!! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Sheila-Püppi

Sheila-Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2011
Beiträge
3.450
Alter
52
Ort
Im schönsten Bundesland
  • #12
Danke für eure Antworten. Ich habe kein Problem damit das er dann evtl. anders aussieht. Aber ich habe noch nie eine Katze gehabt der Zähne gezogen werden müssen. Heute geht es ihm gut und es ist auch keinerlei Rötung oder Entzündung mehr zu sehen. Also bevor die TÄ die Zange am Montag rausholt muss sie auf jedenfall röntgen. Nicht das es "nur" ne Entzündung war und der Zahn umsonst dran glaubt. Aber sie hat mein vollstes Vertrauen. Sie wird schon das richtige tun.
Schönes sonniges WE.
LG Gina
 
Sheila-Püppi

Sheila-Püppi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Mai 2011
Beiträge
3.450
Alter
52
Ort
Im schönsten Bundesland
  • #13
Habe heut morgen meinen Süßen ja zum Doc gebracht. Ich glaube ich war nervöser als er. Er hatte zuhause noch ne 1/4 Tabl. zur Beruhigung bekommen. Er ist ja leider immer am hyperventilieren wenn es mit dem bösen Korb und dann noch im Auto zum TA geht.
Also um 12 Uhr habe ich ihn wieder abgeholt. Es musste ihm leider der untere Eckzahn gezogen werden. Er hatte keine Wurzel mehr und noch ne eitrige Zyste neben dem Zahn. Habe das Röntgenbild gesehen, sah schon komisch aus, so gar keine Zahnwurzel. Sie hat ihm noch son Medikamentenstift (oder so ähnlich) in die Lücke getan. Und sie hat ihm noch die Zähne vom Zahnstein (per Ultraschall) befreit, sie poliert und versiegelt.
Der obere Eckzahn kann noch drinnen bleiben (puh). Jetzt hat er sich oben unter das Bett verzogen. Er ist zwar wieder einigermaßen munter aber er torkelt noch ein wenig. Hunger hat er auch (er durfte ja seit gestern Abend nichts mehr fressen) aber er darf erst frühstens ab 17:00h wieder was haben. Kleine Happen mit Wasser gemischt ist wohl am besten.
Schmerztabletten habe ich auch mitbekommen.

So, jetzt geht es mir wieder besser. Ich hoffe dem Kater auch bald wieder. Aber ich denke ohne den bösen Zahn wird es besser.
Danke fürs lesen.
LG Gina
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
  • #14
Schön das er alles gut über standen hat. Wirst sehen, morgen ist alles vergessen :)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
16
Aufrufe
21K
-Melody-
M
-Sabi-
2
Antworten
22
Aufrufe
743
-Sabi-
F
Antworten
7
Aufrufe
1K
TiKa
S
Antworten
19
Aufrufe
798
laurita
laurita
S
2
Antworten
20
Aufrufe
910
Smokesfrauchen
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben