Mein Kater muss abnehmen...

B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2011
Beiträge
76
Hallo,

ich habe von meiner Freundin einen Tipp bekommen, wie ich meinen leicht übergewichtigen Kater auf Diät setze, ohne ihn nicht mehr artgerecht zu füttern.

Der Plan:

Morgens: einen halben Becher Naturjoghurt mit Milch
Mittags: Trockenfutter für "übergewichtige Persönlichkeiten" von Aldi
Abends: eine kleine Dose Katzenfutter

Ich habe ihren Plan sofort umgesetzt und ihn und seinen Partner langsam an die Umstellung gewöhnt. Jetzt sind sie völlig auf diese Nahrung umgestellt, vertragen es ganz gut und haben schon einige Kilo weniger auf den Rippen.
Allerdings hat die Futterumstellung bei meinem älteren Kater nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Beide sind Freigänger. Neulich habe ich ihn bei einem Spaziergang beobachtet, wie er einen Frosch aus dem nahe gelegenen Teich vertilgte! Deshalb hilft alles nichts... ganz einfach, weil er sich selber etwas fängt, wenn er Hunger hat und sich wahrscheinlich auch noch seine Portion bei meiner Nachbarin abholt, die sofort jede Katze füttert, die bei ihr vorbeiläuft oder bettelt. Mit der Nachbarin habe ich geredet, sie hat mir versprochen, meine Katzen nicht mehr zu füttern. (Obwohlich ich gestern zufällig gesehen habe, wie sie meinen Katzen Fleisch servierte.)
Habt ihr eine Idee, wie mein Kater abnehmen kann, ohne dass ich ihn in der Wohnung einsperren muss?

Eure BlackJack10
 
Werbung:
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19 Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
Morgens: einen halben Becher Naturjoghurt mit Milch
Mittags: Trockenfutter für "übergewichtige Persönlichkeiten" von Aldi
Abends: eine kleine Dose Katzenfutter

Sorry, aber der Plan ist totaler Mist.
Grundsätzlich: Trockenfutter macht dick. Auch Diättrockenfutter macht dick, da selbst Diättrockenfutter rund 4 Mal so viele Proteine hat, wie normales Nassfutter.
Was die Fütterung morgens soll ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Was will denn eine Katze mit Naturjoghurt? Da sind keine Vitamine oder Mineralstoffe oder sonstwas drinnen, das eine Katze zum Leben braucht.

Stelle deinen Kater auf hochwertiges! Nassfutter um und gib ihm davon ausreichend (also je nach Futter 200-300gr). Dann sind die Kalorienbomben weg und er kann gut abnehmen. Gib ihm allerdings wirklich am Anfang die volle Menge und schau nach, dass er davon schon abnimmt und erst, wenn das nicht der Fall ist, würde ich das Futter runterregulieren. Nicht das er zu schnell abnimmt.

Wie alt ist er denn und wieviel wiegt er`?
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
schon einige Kilo weniger auf den Rippen.

Hatte dein Kater 20 kg oder hast du ihn nicht vor Beginn dieser "Diät" gewogen und schätzt sein Gewicht lediglich? Anders kannst du nicht auf diese Aussage kommen.

(Obwohlich ich gestern zufällig gesehen habe, wie sie meinen Katzen Fleisch servierte.)

Übernimm die gute Idee von deiner Nachbarin (sie macht das einzig Richtige) und serviere statt Joghurt und TroFu öfter Fleisch, sonst hochwertiges NaFu.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Auch Diättrockenfutter macht dick, da selbst Diättrockenfutter rund 4 Mal so viele Proteine hat, wie normales Nassfutter.


Proteine?


@thema: So eine Ernährung ist Unfug und gefährlich. Nimm die hier geschriebenen Ratschläge an. Frösche und Co. machen nicht übergewichtig.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Trockenfutter macht dick. Auch Diättrockenfutter macht dick, da selbst Diättrockenfutter rund 4 Mal so viele Proteine hat, wie normales Nassfutter.
Nicht die Proteinmenge ist ausschlaggeben, sondern die Herkuft. Auf der Verpackung wird nicht unterschieden, ob es sich um pflanzliche oder tierische Proteine handelt und das wäre außerordentlich wichtig.


Zugvogel
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
@Zugvogel: Ich glaube, Conny87 wollte "Kohlenhydrate" schreiben. ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Kohlehydrate sind aber nicht in der Analyse angegeben :confused:

Mal gucken, was Conny schreibt...


Zugvogel
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
4.609
Kohlehydrate sind aber nicht in der Analyse angegeben :confused:

Der Nfe-Anteil (siehe Weender Analyse) wird generell nicht angegeben, kann jedoch ganz einfach errechnet werden.

(100-Rohasche-Rohfett-Rohprotein-Rohfaser-Feuchtigkeit = Nfe)
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2011
Beiträge
76
Sorry, aber der Plan ist totaler Mist.
Grundsätzlich: Trockenfutter macht dick. Auch Diättrockenfutter macht dick, da selbst Diättrockenfutter rund 4 Mal so viele Proteine hat, wie normales Nassfutter.
Was die Fütterung morgens soll ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Was will denn eine Katze mit Naturjoghurt? Da sind keine Vitamine oder Mineralstoffe oder sonstwas drinnen, das eine Katze zum Leben braucht.

Stelle deinen Kater auf hochwertiges! Nassfutter um und gib ihm davon ausreichend (also je nach Futter 200-300gr). Dann sind die Kalorienbomben weg und er kann gut abnehmen. Gib ihm allerdings wirklich am Anfang die volle Menge und schau nach, dass er davon schon abnimmt und erst, wenn das nicht der Fall ist, würde ich das Futter runterregulieren. Nicht das er zu schnell abnimmt.

Wie alt ist er denn und wieviel wiegt er`?

Dass Trockenfutter dick macht, wusste ich nicht. Warum der Naturjoghurt da ist, weiß ich auch nicht, sie hat es mir so erklärt: "Als Kitten trinken sie ja immer Milch, und später mögen sie lieber etwas festeres aus Milch, z.B. Joghurt, die Milch fressen sie dann nicht mehr."

Ich weiß, irgendwie unlogisch, aber unseren schmeckt es und krank wurden sie davon auch nicht.

Das mit der Futterumstellung kann ich machen, aber welche sind hochwertige Marken, die ich auch im Geschäft kriege? Viele bestellen das Futter hier ja im Internet, da unser Computer aber eine schlechte Verbindung hat und sowieso recht alt ist, ist es immer schwierig so was zu bestellen. Wenn wir dann gleich einen Haufen Futter kaufen, schmeckt es nach der dritten Dose wahrscheinlich nicht mehr und wir haben alles Geld aus dem Fenster rausgeworfen. Lieber kaufe ich im Markt ein paar Stück, die dann auch gefressen werden, und wechsle dann zu einer anderen Sorte, die dann wieder gefressen wird.
Welche Marken sind denn da geeignet? Whiskas, Felix,...?
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2011
Beiträge
76
  • #10
Hatte dein Kater 20 kg oder hast du ihn nicht vor Beginn dieser "Diät" gewogen und schätzt sein Gewicht lediglich? Anders kannst du nicht auf diese Aussage kommen.



Übernimm die gute Idee von deiner Nachbarin (sie macht das einzig Richtige) und serviere statt Joghurt und TroFu öfter Fleisch, sonst hochwertiges NaFu.

Natürlich habe ich ihn gewogen. Von außen kann ich schlecht beurteilen, ob er wirklich zu dick ist oder nur viel Winterfell hat.
Er hatte zu Beginn etwa 6,5 kg. Zwischendurch dann wieder 5 kg, momentan bei 5,5 - 6 kg.

Leider habe ich da ein falsches Wort geschrieben, wir sagen hier Fleisch dazu, ich meine natürlich Nassfutter. Sie füttert damit alle Nachbarskatzen durch, das ärgert mich einfach weil er damit doppelt zunimmt.
 
B

BlackJack10

Benutzer
Mitglied seit
19 März 2011
Beiträge
76
  • #11
Proteine?


@thema: So eine Ernährung ist Unfug und gefährlich. Nimm die hier geschriebenen Ratschläge an. Frösche und Co. machen nicht übergewichtig.

Was ist daran gefährlich? Meinst du den Joghurt? Der hat mir bisher am wenigsten Probleme bereitet. Außerdem gibt es den momentan sowieso nur einmal die Woche.
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
3K
LineCumin
L
Antworten
26
Aufrufe
1K
Geena0109
G
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben