Mein Kater / meine Katze ist verwöhnt, weil ...

Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Steht mein Herr Kater eben vor der etwa 5 cm geöffneten Zimmertür, miaut mich an, ich soll sie ihm öffnen und ich mach das auch noch ... :stumm: Und nicht zum ersten Mal ... :rolleyes:

Sind eure auch so verwöhnt und springt ihr auch sofort, wenn die Herrschaften das verlangen?
 
Werbung:
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juni 2014
Beiträge
5.329
Alter
30
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
Ja, irgendwie haben meine beiden mich auch sehr gut dressiert. Katzis wolen Nachts bei mir schlafen, aber nur wenn ich auf dem Rücken liege und meinen Arm anwinkel. Wenn ich nicht in dieser Position liege wird erst angestubst und dann miaut. So drei bis fünf mal Nachts und jedesmal lege ich mich in diegewünschte Position. :massaker:
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
Bei Bruno springe ich als Tueroeffner, weil ihn angelehnte Tueren irritieren (sieht ja nichts, der Arme). Prissy und Manfred oeffnen die Tueren selber und lassen sie dann sperrangelweit offen, damit ich springe, sie anzulehnen.
Ramses hat es noch nicht gerafft, dass man angelehnte Turen oeffnen kann, da muss auch Dosi 'ran.

Verwoehnt sind sie auch, weil mein Kopfkissen und die Bettdecke bevorzugte Schlafplaetze sind, aber bitte mit Biberbettwaesche.:rolleyes:
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29 August 2010
Beiträge
29.679
Oja. Sowas von verwöhnt.

Fängt beim zuschauen vom fressen an und geht auch bis zum Tür öffnen oder auch dem Wunsch das ich ihn beim Klogang beachten soll :rolleyes:
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.792
Ort
Mittelfranken
Meine Katzis wollen auch gern, dass ich ihnen die Haustüre aufmache.
Setzen sich davor, gucken mich an und fragen "Miau?"
Ich mache ihnen auch schön brav die Tür auf (bin ja gut erzogen)

obwohl direkt daneben die Katzenklappe ist! :omg:
 
Mäusepolizei

Mäusepolizei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2013
Beiträge
369
Ort
BW-Vor den Bergen, bei den 3 Zwergen
Ohja...*seufz*
Unsere könnten ja raus und rein wie es den Herrschaften beliebt, da wir eine Katzenklappe haben. Es ist aber viel lustiger an der Terrassentür rumzubrüllen, damit das leidige Personal aufstehen muss, um gefühlte 80000 Mal Katz einzulassen. Um dann schurstracks hinten wieder rauszurennen! WAAAAHHH!!!!
Allerdings machen bei uns das nur die Herren Kater. Das Mädel stellt sich nicht so an :rolleyes:

Genauso fordert Hugo immer frisches Futter im Napf - selbst wenn dieser noch gefüllt ist. Ich rühr dann einfach noch ne neue Gabel rein, dann wird gefressen.

MÄNNER!!!
 
Bella88

Bella88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Februar 2012
Beiträge
558
Ort
Wien
Ich, meineszeichens Bauchschläfer, schlafe oft extra für Fräulein Pepsi am Rücken, damit sie sich auf Ihren Lieblingsplatz legen kann...direkt auf meine Brust, so dass ihr Kopfi genau unter meinem Kinn liegt...:rolleyes:
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
Im Bett lässt sich Mr. Moo gern reichlich Zeit, ob er links oder rechts unter die Decke kriechen will. Derweil lese ich (auf dem Bauch liegend), mit einer Hand die Decke hochhaltend und Muskelkrämpfe bekommend. Irgendwann latscht Moody-der-Latscher über das Buch (gern auch: über den Kindle oder das Tablet und verstellt die Einstellungen) und steigt genau auf der Seite ein, wo ich die Decke nicht hochgehalten habe. Danke, Moody!

Frau Pfote (Ihre Pfotigkeit von und zu Ruritanien) versuche ich dann, sanft steuernd, auf die Nicht-Moody-Seite zu dirigieren. Häufig klappt es, gelegentlich riecht sie den Braten, dass natürlich der freche Eindringling wieder die "bessere" Seite gewählt hat (die bessere Seite ist natürlich immer die, wo Moody sich niedergelassen hat!), und dann geht es rund. Lesen ade!
Katzen ade!!! :D:D

Am Fußende meiner Bettdecke (n. b. : Bettdecke - in einem Doppelbett! Nicht etwa: am Fußende des Doppelbetts!) wohnt ein Kissen. So ein rundes Liegekissen von Z+ mit allerlei Plüsch und Krams dran. Es hat laut Produktbeschreibung einen Durchmesser von 55 cm, gefühlt aber einen Durchmesser von 2 m. Drei Weiber (= alle außer Moody, wenn er noch unter der Decke liegt und schnurrt) passen da locker drauf, meine Füße aber nicht mehr darunter.
Mein real existierende Platz auf einer Matratze von 80 cm x 2m (= eine Betthälfte) schrumpft damit auf ca. 1 m Länge x 40 cm Breite. Incl. Buch und Kopfkissen.

Bei zwei Weibern auf dem Kissen und zwei Siamesen links und rechts von mir habe ich (vor offiziellem Beginn der siamesischen Feindseligkeiten) nach unten etwas mehr Platz, dafür weniger in der Breite. Die Fläche beträgt dann etwa 1,20 m Länge und ca. 30 cm Breite. Die Breite schrumpft gegen Null, sobald die Feindseligkeiten aufgenommen werden, mit großer Begeisterung und Hingabe an das Beschimpfen der gegnerischen Fraktion.

Wenn ich mich nicht im Bett zusammenkauere, diene ich dortens als Trampolin (Mercy: Katz trainiert für Olympia; sowas muss vor allem in den frühen Morgenstunden stattfinden), als Bollwerk gegen die Krallen Ihrer Pfotigkeit (gegen Mr. Moo gerichtet), als beiseitig bauchwärmende Liegemulde für Frau Nine (auf dem Rücken oder der Seite liegend: mein armer Hals), als Streichelmaschine für zwei Siamesen (noch friedlich) oder auch gern für den Rest der Belegschaft.....

Morgens erhebe ich mich als gliedmaßen- und wirbelsäulenverbogene fahle Gestalt, krallendurchlöchert, trampolindurchgewalkt, taubgeschnurrt und -geknurrt/-geschrien, hohläugig und unausgeschlafen und werde sogleich gnadenlos zum Futternapf gejagt, um Ihren Befindlichkeiten das gefällige Morgenmahl zu richten.

Hatte ich schon erwähnt, dass Ruritanien eine Diktatur ist? ^^

LG
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #11
Werbung:
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2011
Beiträge
5.200
  • #13
@ nicker
Ich lese deine Beiträge ja immer gerne aber mit dem hast du dich selbst übertroffen.
Nebenbei bemerkt, es nützt auch nichts ein größeres Bett zu kaufen, die Katzen machen den gewonnenen Raum einfach dadurch wett,
indem sie dann eben nachts wachsen.
Eben Ullr-Katzen.
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #14
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #15
Ganz oft späten Nachmittag kommt Filou ins Arbeitszimmer, hüpft dort auf's Sofa und brüllt wie ein Bescheuerter. Es liegt dort eine Decke und er weiß, dass ich dann sofort springe (der kreischt so viel, man ist froh, wenn er endlich seine Klappe hält ^^) die Decke nehme und über ihm ausbreite. Dann rollt er sich genüsslich schmatzend darunter zusammen und pooft.

Er ist nicht blöd. Die Decke liegt locker da. Er kann ohne Probleme allein drunter kriechen. Aber nein, er brüllt so lange, bis ich sie über ihn werfe. :rolleyes: Manchmal ist er hundemüde und wirkt wie ein kleines, völlig übermüdetes Kind. Aber er kommt nirgends anders zur Ruhe. Er möchte genau dort, genau so "ins Bettchen gebracht werden". :rolleyes:
Und in den meisten Fällen muss das auch wirklich ich sein. Wenn das mein Mann macht, springt er unter der Decke hervor weg, dreht eine weitere Runde kreischend in der Wohnung, kommt zurück und das spiel beginnt von vorne, bis ... ja ICH eben die Decke über ihn ausbreite. -.-"

Ähnlich ist es morgens ... also eher in der Nacht.
Mein Mann steht morgens um vier auf. Die Jungs bekommen dann ihr erstes Frühstück und danach haben wir dann fast jeden Morgen die gleiche Situation. Filou trabt zu mir ins Schlafzimmer, stellt sich vor die Betthälfte meines Mannes und ... na klar ... schreit. Wie ein Bestusster. Schreit und schreit und schreit.

Nein, wir haben den Jungs nicht verboten auf's Bett zu gehen. Sie wissen sehr wohl, dass sie zu jeder Zeit drauf dürfen. Das ist egal. Filou schreit mich da unten sitzend so lange an, bis ich (die zwischen Weckerklingeln für Mann, dem Katerfrühstück und Filous Auftauchen ja eigentlich wieder eingeschlafen war -.-) mit der Hand flach auf's Bett klopfe und sage "ja dann komm doch rauf/her". Erst DANN hüpft er auf's Bett, rollt sich dicht neben mir ein und pooft noch 'ne Runde mit mir.

Erklärt mir einer, wieso er diese Extraeinladung braucht? :rolleyes:
 
opti

opti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Dezember 2012
Beiträge
707
  • #16
Herrlich, wie die Katzen uns beherrschen.

Wer sitzt im Winter im gemütlichsten Sessel dicht am Kachelofen?
Genau, ich nicht !
 
saga

saga

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juni 2014
Beiträge
5.329
Alter
30
Ort
Aus dem wunderschönen Berlin-Oberschweineöde
  • #17
Herrlich, wie die Katzen uns beherrschen.

Wer sitzt im Winter im gemütlichsten Sessel dicht am Kachelofen?
Genau, ich nicht !

Ich bin schon froh, dass meine Katzen es mir erlaube mit ihnen eine Wohnung zu teilen.:aetschbaetsch1:
 
BilBal

BilBal

Forenprofi
Mitglied seit
30 Oktober 2014
Beiträge
4.633
Alter
45
  • #18
Wenn man sich das mal vor Augen hält...

Katzen brauchen nur zu maunzen, einen anzustupsen, oder einen schmachtenden Blick zuwerfen und schon verfällt man ihnen total und erfüllt ihnen ihre Wünsche.

Würden wir das bei Männern auch machen ??? NEEEEEIIIINNN !!!!!!!!:grin:
 
Käfer

Käfer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 April 2012
Beiträge
992
  • #19
Im Bett lässt sich Mr. Moo gern reichlich Zeit, ob er links oder rechts unter die Decke kriechen will. Derweil lese ich (auf dem Bauch liegend), mit einer Hand die Decke hochhaltend und Muskelkrämpfe bekommend. Irgendwann latscht Moody-der-Latscher über das Buch (gern auch: über den Kindle oder das Tablet und verstellt die Einstellungen) und steigt genau auf der Seite ein, wo ich die Decke nicht hochgehalten habe. Danke, Moody!

Frau Pfote (Ihre Pfotigkeit von und zu Ruritanien) versuche ich dann, sanft steuernd, auf die Nicht-Moody-Seite zu dirigieren. Häufig klappt es, gelegentlich riecht sie den Braten, dass natürlich der freche Eindringling wieder die "bessere" Seite gewählt hat (die bessere Seite ist natürlich immer die, wo Moody sich niedergelassen hat!), und dann geht es rund. Lesen ade!
Katzen ade!!! :D:D

Am Fußende meiner Bettdecke (n. b. : Bettdecke - in einem Doppelbett! Nicht etwa: am Fußende des Doppelbetts!) wohnt ein Kissen. So ein rundes Liegekissen von Z+ mit allerlei Plüsch und Krams dran. Es hat laut Produktbeschreibung einen Durchmesser von 55 cm, gefühlt aber einen Durchmesser von 2 m. Drei Weiber (= alle außer Moody, wenn er noch unter der Decke liegt und schnurrt) passen da locker drauf, meine Füße aber nicht mehr darunter.
Mein real existierende Platz auf einer Matratze von 80 cm x 2m (= eine Betthälfte) schrumpft damit auf ca. 1 m Länge x 40 cm Breite. Incl. Buch und Kopfkissen.

Bei zwei Weibern auf dem Kissen und zwei Siamesen links und rechts von mir habe ich (vor offiziellem Beginn der siamesischen Feindseligkeiten) nach unten etwas mehr Platz, dafür weniger in der Breite. Die Fläche beträgt dann etwa 1,20 m Länge und ca. 30 cm Breite. Die Breite schrumpft gegen Null, sobald die Feindseligkeiten aufgenommen werden, mit großer Begeisterung und Hingabe an das Beschimpfen der gegnerischen Fraktion.

Wenn ich mich nicht im Bett zusammenkauere, diene ich dortens als Trampolin (Mercy: Katz trainiert für Olympia; sowas muss vor allem in den frühen Morgenstunden stattfinden), als Bollwerk gegen die Krallen Ihrer Pfotigkeit (gegen Mr. Moo gerichtet), als beiseitig bauchwärmende Liegemulde für Frau Nine (auf dem Rücken oder der Seite liegend: mein armer Hals), als Streichelmaschine für zwei Siamesen (noch friedlich) oder auch gern für den Rest der Belegschaft.....

Morgens erhebe ich mich als gliedmaßen- und wirbelsäulenverbogene fahle Gestalt, krallendurchlöchert, trampolindurchgewalkt, taubgeschnurrt und -geknurrt/-geschrien, hohläugig und unausgeschlafen und werde sogleich gnadenlos zum Futternapf gejagt, um Ihren Befindlichkeiten das gefällige Morgenmahl zu richten.

Hatte ich schon erwähnt, dass Ruritanien eine Diktatur ist? ^^

LG

Haha - ich fühle mit jedem Wort mit. Bei uns wird gelegentlich im Bett geschlafen - Max natürlich auch zwischen den Beinen - damit man sich nicht umdrehen kann und Paul auf MEINEM Kopfkissen neben mir (ich liege dann auf einer Katzendecke - geknüllt ist sie so ähnlich wie ein Kissen).

Und wenn die Herrschaften beschliessen der Fussbodenheizung im Bad dem den Vorzug zu geben und sich die ganze Nacht dort aufzuhalten: Dann wacht man morgens richig gerädert auf - weil sie ja nicht bei einem waren und man fragt sich gleich, was sein könnte und stellt fest, dass man erst recht schlecht geschlafen hat.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #20
Monroe liebt es auf Türen zu springen... leider kommt er da aber nicht mehr alleine runter (soll er auch nicht; einmal hat er es gemacht, Ergebnis: Notaufnahme :rolleyes:)

Aber er springt trotzdem rauf und schreit sich die Seele aus dem Leib, und ich gehe dann da hin, mache meine tiefste Verbeugung, damit der Herr auf meinen Rücken (AU!) springen kann und von dort zum Boden. Ist besonders toll in der Nacht. :cool:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
3K
A
Antworten
10
Aufrufe
6K
winky
Antworten
13
Aufrufe
7K
Starfairy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben