Mein Kater kommt vor Angst nich mehr unter'm Bett vor !

elvis024

elvis024

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2008
Beiträge
83
Ich hab ein großes Problem mit meinem einjährigen Kater und weiß nicht mehr weiter ! Ich habe den Kleinen seit er 10 Wochen alt ist und er war immer schon etwas scheu und ängstlich, also nicht zu mir da ist er frech und ohne scheu, aber z.B. bei Besuchern in meiner Wohnung ist er sehr skeptisch und beobachtet lieber mit Abstand. Aber nun mein Problem: mein Haus wird gerade saniert und meine ganzen Fenster und mein Balkon ( sein bisheriger Lieblingsplatz ) ist mit Gerüsten verbaut und alles ist mit einer Plane verhangen. Der Kleine hat seitdem so eine Angst, dass er nur noch im Schlafzimmer unter dem Bett sitzt , er geht nur in Deckung und schleichend zum Katzenklo, oder zum Fressnapf und saust dann ganz schnell wieder zurück! Ich weiß nicht mehr weiter ... das geht schon seit einer Woche so und die Baumaßnahmen sollen noch ein halbes Jahr dauern ... Hat jemand einen Rat für mich ?
 
Werbung:
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Das ist wirklich eine sehr gute bzw. leider sehr schwere Frage :(:(

Du kannst nur hoffen, dass er sich in einigen Tagen ein wenig an die Planen und den Lärm gewöhnt hat, was bei einem ängstlichen Tier leider dauern kann... :(

Und ihn unterstützen, z.B. mit Rescue - das sind Notfalltropfen, die man bei jeder Art von Schock geben kann. Es ist eine Mischung aus 5 verschiedenen Bachblüten und wird ihm zwar nicht ganz die Panik nehmen können, aber hoffentlich etwas mildern.

Außerdem kannst Du auch noch Feliway probieren, das gibt es als Stecker für die Steckdose, das verströmt dann eine Art Wohlfühlduft für Katzen, die sie auch etwas von der Stimmung her aufhellt. Allerdings wirkt Feliway nicht bei jeder Katze - wäre aber hier auch einen Versuch wert.

Hoffentlich geht es Deinem Katerchen bald etwas besser *daumendrück*
 
elvis024

elvis024

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2008
Beiträge
83
Danke für die schnelle Antwort Gaby :)

Hast Du vielleicht noch einen link, wo ich diese Sachen bestellen kann ?
Hab eben mal gegooglet nach Rescue, aber die Bachblüten die ich gefunden habe heißen alle anders.

LG Steffi
 
D

derfremde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
515
Rescue Tropfen bekommst Du in der Apotheke.

Was ich für recht wichtig halte:
Versuche, Dich in Deiner Wohnung völlig normal zu benehmen.
Ignoriere Lärm und verstörten Kater, geh garnicht drauf ein.
Zeig ihm dass ihm keine Gefahr droht, indem Du Dich völlig ruhig und unauffällig benimmst, so als wär da nichts anders als sonst.


Wenn garnichts anderes geht, wirst du den Kater (und Dich) für die Dauer der Arbeiten ausquartieren müssen.

Was sagt eigentlich Dein Vermieter von wegen Mietnachlass, Ersatzwohnung oder so?
Haben die Dir keinen Ersatz angeboten?

dF
 
elvis024

elvis024

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2008
Beiträge
83
Danke, dann werd ich mal heut zur Apotheke sprinten ;)

Vielleicht hab ich mich dann schon ganz falsch verhalten, hab es mit zureden versucht und hab ihm auf den Arm genommen und ihm die Plane gezeigt. Er war starr vor Angst und ist gleich wieder unters Bett geschlichen.

Dann werd ich ihn jetzt in Ruhe lassen.

Ich wohn in einer Eigentumswohnung, da bekomm ich leider keinen Ersatz. Muß da irgendwie durch.
 
D

derfremde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. April 2008
Beiträge
515
Danke, dann werd ich mal heut zur Apotheke sprinten ;)

Vielleicht hab ich mich dann schon ganz falsch verhalten, hab es mit zureden versucht und hab ihm auf den Arm genommen und ihm die Plane gezeigt. Er war starr vor Angst und ist gleich wieder unters Bett geschlichen.

Dann werd ich ihn jetzt in Ruhe lassen.

Ich wohn in einer Eigentumswohnung, da bekomm ich leider keinen Ersatz. Muß da irgendwie durch.

Auf den Arm nehmen ist ok, auch dass Du ihm gezeigt hast, dass ihn das große Tier vor dem Fenster nicht anfallen wird war gut.
Was ich meinte war, dass Du jetzt nicht versuchst, besonders Rücksichtsvoll zu sein und um ihn rumschleichst.
Tu einfach so, als wär da nix, alles was da passiert ist völlig normal. Es ist sicher sehr schlimm für Deinen Kater, zumal er ja alle Geräusche viel lauter wahrnimmt als wir, und auch Töne hört, die wir garnicht hören.
Allein das Geräusch einer Kreissäge oder Bohrmaschine - als Katz tät ich auch durchdrehn..


Kannst Du evtl. ab und zu einige Stunden mit ihm irgendwohin, wo´s ruhiger ist, zu Freunden oder so?

Dass er sich bissl erholen kann?

Alles Gute und ich wünsche Euch dass die Maßnahme schneller fertig wird als angekündigt. (Wäre ein Novum, aber wer weis, es soll noch Wunder geben...)

dF
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
Kannst Du evtl. ab und zu einige Stunden mit ihm irgendwohin, wo´s ruhiger ist, zu Freunden oder so?

Dass er sich bissl erholen kann?

Alles Gute und ich wünsche Euch dass die Maßnahme schneller fertig wird als angekündigt. (Wäre ein Novum, aber wer weis, es soll noch Wunder geben...)

dF

Es gibt doch aber Nachtruhe, oder ? ;)

Hier in der Nachbarschaft wurde ein ganzer Wohnblock saniert und die Haustiere haben sich nach einer Zeit daran gewöhnt , zumal es ja gegen Abend und an den WE wieder ruhig war ..

Kümmere Dich besonders in der Ruhezeit um Deinen Süssen !!

Alles Gute auch noch von mir !
 
Zooinhaberin

Zooinhaberin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. April 2008
Beiträge
114
Ort
Essen
Hatte genau das gleiche, nur das die arbeiten nen Jahr gingen: fenster, Türen, aussenfasade und neue Heizungen.

Und mein Kater ist zuerst noch scheuer zu fremden, als deiner Sobald es schellt verkriecht er sich in einer schublade, geht dann hinter diese und zieht sie von innen zu :oops: Wenn er dann allerdings merkt das es immer die gleichen stimmen sind, also 2 bis drei tage , dann ist er zwar noch vorsichtig, aber man sieht ihn wieder. Bin ganz normal mit ihm umgangn zu der zeit, hab allerdings zu den Hauptzeiten der handwerker und besonders wenn ich arbeiten war, die Rollos von außen runter gemacht.. was zwar nachher auch nicht mehr ging, wegen den neuen fenster, aber da hatte er sich schon etwas dran gewöhnt. Also Kopf hoch, das wird sich schon bessern, auch wenn es nur ganz langsam passieren wird.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Och,das arme schreckhafte Zauberwesen :(
Es wurden ja viele Ratschläge schon gegeben und wenn wirklich nichts hilft,wäre ich auch für die Alternative,ihm in der Zeit einen ruhigen Platz (Freundin,Familie) zu suchen.
Ansonsten viel mit ihm reden,abends wenn es ruhiger ist mit ihm spielen,mit Leckerlies locken.
Drück euch die Daumen,daß Rescue und Co. helfen :):):)
 
elvis024

elvis024

Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2008
Beiträge
83
  • #10
Vielen Dank für alle Ratschläge, die Tropfen hab ich jetzt... sowie sich erste Erfolge zeigen werd ich euch den Fortschritt mitteilen :)

Es schlägt natürlich auch auf mein Gemüt, dass der Kleine so leidet.

Hoffe wir beiden packen das und das sehr bald !
 
J

JuttaM

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
2.058
Ort
Neuss
  • #11
ich kann mich dem Posting von "Der Fremde" nur anschließen.
Mein Foxi ist auch so ein Schisser. Wenn wir dann allerdings so tun, als sei alles völlig normal und seine Ängstlichkeit ignorieren, beruhigt er sich meistens schnell.
 
Werbung:
T

tiha

Gast
  • #12
Ich hab hier u. a. zwei Angstkatzen. Bei einer geht's inzwischen, die andere würde in diesem Fall genauso durchdrehen und genauso reagieren. Egal, was ich da machen würde. Diese Angst sitzt so tief, dass das alles nicht so einfach ist.
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
2
Aufrufe
2K
Gissie
Gissie
D
Antworten
42
Aufrufe
1K
DieCandii
D
C
Antworten
13
Aufrufe
2K
Mikesch1
Mikesch1
F
Antworten
25
Aufrufe
4K
krissi007
krissi007
T
Antworten
25
Aufrufe
2K
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben