Mein Kater ist neu bei mir, er frisst nicht etc

Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2008
Beiträge
564
Alter
42
Ort
Wehretal
Hallo erst einmal an alle,
ich heisse Sandra bin 29 Jahre jung. Seit gestern habe ich einen wunderschönen Perserkater über die Katzennothilfe erhalten, Charly ist 9 Jahre alt und gern gesund.
Nun mein Problem:
Ich habe ihm Trockenfutter, Nassfutter (wiskas, ißt er laut vorbesitzerin gerne)und Wasser hingestellt er will davon nichts wissen, er war auch seit dem ich ihn habe nicht auf seinem Klo, in die wohnung hat er nicht gemacht!
Ist so ein verhalten normal?
Irgendwann muss er doch mal hunger haben und auf´s Klo?
Er liegt noch viel unter dem Bett oder Sofa, ist ja klar er muss sich ja erstmal eingewöhnen. Wenn ich Ihn rufe kommt er und will auch seine ration schmuseeinheiten, aber wie gesagt das macht mir sorgen!
Was kann ich tun oder muss ich einfach nur die zeit abwarten?

Liebe grüsse und schon einmal Danke für Hilfe
Sandra
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Hallo Sandra,
ich denke er braucht Zeit sich einzugewöhnen und Alles zu begutachten, stell ihm Alles in Reichweite - das KAKLO natürlich vom Futter weg....und rede ab und an ganz leise mit ihm....
Du wirst sehen, irgendwann fasst er sich ein Katerherz und kommt aus seinem Versteck ,das kann allerdings manchmal auch länger dauern.

Herzlich willkommen und viel Glück!
Heidi
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2008
Beiträge
564
Alter
42
Ort
Wehretal
Hi,
Danke für die rasche Antwort...
Das er sich versteckt finde ich auch normal
Futter steht bei uns in der Küche das Kaklo steht im Flur für ihn gut sichtbar.
Ich dachte halt das auch eine Katze bedürfnisse hat aufs klo zu gehen und das nicht über 18 std einhalten kann.
Ich habe die wohnung abgesucht, er hat nirgens hin gemacht.
Wenn ich ihn rufe, kommt er meistens.
Auch kämmen findet er cool, selbst meiner Tochter ist er heute morgen wie ein schatten hinterher gelaufen, voll süss
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Er hat sein Zuhause verloren, seine Bezugsperson, alles ist neu .. das ist schon schwierig, gerade für ein schon älteres Tier. Laß ihm Zeit.
Wenn die Möglichkeit besteht, gönne ihm ein Extrazimmer, wo Du zu Beginn nur hie und da reinkommst um mit ihm zu reden (ohne ihn zu bedrängen). Kisterl, Wasser, Futter und vielleicht auch ein großer Karton zum Drinverstecken sollten in der Nähe sein.
Wahrscheinlich wird er heute aufs Kisterl gehen und vielleicht hat er in der Nacht schon etwas genascht oder getrunken. Noch besteht da kein Grund zu großer Sorge.
Wenn er Katzenmilch mag, kannst Du ihm das geben oder auch Hühnerbrühe .. dann trinkt er und hat schon ein bißchen Futter dabei.

Laß euch beiden Zeit ..

Charly ist 9 Jahre alt und gern gesund.
Das hört man doch gern. ;)
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2008
Beiträge
564
Alter
42
Ort
Wehretal
Auch Dir Danke,

Ich lasse ihm so viel zeit wie er brauch, ist ja nicht so das er gar nicht von alleine kommt. Er hat sich sein lieblingsplatz ausgesucht, er liegt bei meiner Tochter unter dem bett, geht auch zielstrebig dort hin wenn er mal bei mir war!
Ich habe ihm eine Decke unters bett gelegt und da liegt er nun.
Ich habe mich halt in ihn so verliebt und will nicht das es ihm schlecht geht!
Lg
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Auch Dir Danke,

Ich lasse ihm so viel zeit wie er brauch, ist ja nicht so das er gar nicht von alleine kommt. Er hat sich sein lieblingsplatz ausgesucht, er liegt bei meiner Tochter unter dem bett, geht auch zielstrebig dort hin wenn er mal bei mir war!
Ich habe ihm eine Decke unters bett gelegt und da liegt er nun.
Ich habe mich halt in ihn so verliebt und will nicht das es ihm schlecht geht!
Lg

fühlt er sich vielleicht kätzisch gesehen allein? oder mag er laut der Katzenhilfe lieber allein leben?
glg Heidi
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.287
Alter
48
Keine Sorge, ihm geht es nicht schlecht.

Das ist ganz normal.
Kann mich nur anschließen, was die Anderen Dir schon geschrieben haben.
Für ihn ist jetzt halt alles neu;und er hat 9 Jahre lang ein anderes Leben geführt.

Und jede Katze ist da anders:unsere "Große" hat erst am 3.Tag gefressen, und unsere "Kleine" direkt nach ein paar Minuten.

Aber wenn er schon zu Euch kommt und in Eure Nähe, dann ist doch alles im grünen Bereich.

Keine Sorge: er frißt schon .

Aber auch MEINE Frage: ist er andere Katzen gewöhnt?Vielleicht fühlt er sich einfach allein!
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2008
Beiträge
564
Alter
42
Ort
Wehretal
fühlt er sich vielleicht kätzisch gesehen allein? oder mag er laut der Katzenhilfe lieber allein leben?
glg Heidi

Nein er muss alleine bleiben hat mir die Frau gesagt, sie hat ihn nur hergegeben weil ihre Perserkatze und er keine Freunde wurden.
Er sollte aber in einen Haushalt mit Kindern
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Nein er muss alleine bleiben hat mir die Frau gesagt, sie hat ihn nur hergegeben weil ihre Perserkatze und er keine Freunde wurden.
Er sollte aber in einen Haushalt mit Kindern

na da bin ich ja mal gespannt, wenn er sich mal entspannt hat, wie er sich dann verhält und was Du berichtest......
hatte sie denn dafür Argumente?
glg Heidi
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2008
Beiträge
564
Alter
42
Ort
Wehretal
  • #10
Keine Sorge, ihm geht es nicht schlecht.

Das ist ganz normal.
Kann mich nur anschließen, was die Anderen Dir schon geschrieben haben.
Für ihn ist jetzt halt alles neu;und er hat 9 Jahre lang ein anderes Leben geführt.

Und jede Katze ist da anders:unsere "Große" hat erst am 3.Tag gefressen, und unsere "Kleine" direkt nach ein paar Minuten.

Aber wenn er schon zu Euch kommt und in Eure Nähe, dann ist doch alles im grünen Bereich.

Keine Sorge: er frißt schon .

Aber auch MEINE Frage: ist er andere Katzen gewöhnt?Vielleicht fühlt er sich einfach allein!

Ih bin die 3 besitzerin, er war 8 Jahre bei einem alten Ehepaar, allergiebedingt abgegeben
2 Familie musste ihn abgeben wegen der naderen Perserkatze
Na ja und ich Glückliche nun, aber hier wird er alt werden der kommt nirgendwo mehr hin.
Morgen kommt sein Kratzbaum habe ihm einen grossen bestellt mit viel möglichkeiten zum spielen und schlafen, das brauch er dringend sagt auch die vorbesitzerin.
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2008
Beiträge
564
Alter
42
Ort
Wehretal
  • #11
na da bin ich ja mal gespannt, wenn er sich mal entspannt hat, wie er sich dann verhält und was Du berichtest......
hatte sie denn dafür Argumente?
glg Heidi


Sie sagte das Ihr Persakatze, meinen Charly ständig angefaucht und geschlagen hat, Ihr Katze ist wohl sehr eifersüchtig und hat Charly nicht geduldet.
Charly hat sich dann nur noch verkrochen und der anderen Katze unterworfen.
Sie hat ihn ganz bestimmt geliebt weil sie Tränen in den Augen hatte als ich ihn mitnahm, sie wollte auch kein Geld nur einen schönen Platz für ihn.
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #12
Hallo und herzlich willkommen.

Dass dein kleiner Neuzugang erst einmal keinen Appetit hat, das sollte dich nicht so sehr beunruhigen. Sicher nimmt er bald ein paar Häppchen. Allerdings finde ich die Zeitspanne - vorhin waren es schon 18 Stunden - die er nicht auf der Toilette war, etwas beängstigend. Wann war in seinem alten Zuhause zuletzt?

Charly ist 9 Jahre alt und ich hätte Befürchtungen, dass da evtl. eine Nieren- oder Blasenkrankheit hinter steckt. Kannst du seine Blase fühlen? Ist sie voll? Ich würde heute Abend noch, wenn er bis dahin keinen Urin abgesetzt hat, zum TA fahren.

Ich drücke dir sehr die Daumen, dass er schnellstens sein Katzenklo aufsucht!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #13
Sie sagte das Ihr Persakatze, meinen Charly ständig angefaucht und geschlagen hat, Ihr Katze ist wohl sehr eifersüchtig und hat Charly nicht geduldet.
Charly hat sich dann nur noch verkrochen und der anderen Katze unterworfen.
Sie hat ihn ganz bestimmt geliebt weil sie Tränen in den Augen hatte als ich ihn mitnahm, sie wollte auch kein Geld nur einen schönen Platz für ihn.

hmmm, wenn er schon sooooooooooo viel erlebt hat und dann noch gegen einen dominanten Kater angehen musste, hat er sich sicher eine Ruhepause verdient.
Aber eventuell war es der falsche Kater....eventuell könntest Du ihm noch was Gutes für die Seele tun, er hat ja Einiges mitgemacht die letzen Jahre.
Kennst Du eine gute Tierheilpraktikerin in der Nähe? oder kennt sich Dein TA oder Deine TÄÖ mit Bachblüten oder/und homöopathischen Mitteln aus?

Das könnte ihm schon helfen Traumas aufzulösen und seelisch ins Gleichgewicht zu kommen.
Vielleicht kann Dir auch Hatnefer hier helfen, sie ist Tierheilpraktikerin.
glg Heidi
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #14
Das könnte ihm schon helfen Traumas aufzulösen und seelisch ins Gleichgewicht zu kommen.
Vielleicht kann Dir auch Hatnefer hier helfen, sie ist Tierheilpraktikerin.
glg Heidi

Heidi, vorher sollte der Kater aber sein kleines Geschäft erledigen... Das scheint mir dringender. Vllt. hält er schon 24 Stunden (unfreiwillig) an, wer weiß es? Das macht mir Sorgen.
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2008
Beiträge
564
Alter
42
Ort
Wehretal
  • #15
Ich weiss nicht wann er das letzte mal zuhause war, er hat auch seit dem er hier war nichts getrunken.
Ich habe ihn eben gerufen und ihn in sein kaklo gesetzt, er hüpft wieder raus.
Die vorbesitzer sagte er ist klo mit deckel gewöhnt ich sollte aber diese kleine schwingtür rausmachen.
Vielleicht sollte ich das klo ins Bad stellen vielleicht ist ihm auch zuviel los ???
ins Bad geht er gerne
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #16
Vielleicht sollte ich das klo ins Bad stellen vielleicht ist ihm auch zuviel los ???
ins Bad geht er gerne

gute Idee, der Ort kann eine Rolle spielen und stell ihm doch das Wasser vor seinen Rückzugsplatz, wenn Du das nicht eh schon gemacht hast....
und Kai hat Recht - wenn er bis heute Abend nicht gepinkelt hat, würde ich auch einen TA zu Rate ziehen.
Bei Katern kann das schnell sehr gefährlich werden.
lg Heidi
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2008
Beiträge
564
Alter
42
Ort
Wehretal
  • #17
hmmm, wenn er schon sooooooooooo viel erlebt hat und dann noch gegen einen dominanten Kater angehen musste, hat er sich sicher eine Ruhepause verdient.
Aber eventuell war es der falsche Kater....eventuell könntest Du ihm noch was Gutes für die Seele tun, er hat ja Einiges mitgemacht die letzen Jahre.
Kennst Du eine gute Tierheilpraktikerin in der Nähe? oder kennt sich Dein TA oder Deine TÄÖ mit Bachblüten oder/und homöopathischen Mitteln aus?

Das könnte ihm schon helfen Traumas aufzulösen und seelisch ins Gleichgewicht zu kommen.
Vielleicht kann Dir auch Hatnefer hier helfen, sie ist Tierheilpraktikerin.
glg Heidi

Er bekommt Kügelchen ins wasser 1x die woche...
auf dem zettel steht Phos oder Phes (kann die schreift nicht lesen) c1000
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #18
Ja, stell sein Klo ins Bad, wenn es dort ruhig ist. Hast du die Streu, die er gewohnt ist? Nimm einfach mal die Schippe und scharre ein wenig damit in der Streu rum. Vllt. animiert ihn das?
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #19
Er bekommt Kügelchen ins wasser 1x die woche...
auf dem zettel steht Phos oder Phes (kann die schreift nicht lesen) c1000

lass das doch bitte überprüfen und vielleicht benötigt er ja was Anderes? zumindest solltest Du wissen was Du ihm gibst....

aber Stoffwechsel hat echt erstmal Vorrang....

glg Heidi
 
Sandra´sCharly

Sandra´sCharly

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 April 2008
Beiträge
564
Alter
42
Ort
Wehretal
  • #20
gute Idee, der Ort kann eine Rolle spielen und stell ihm doch das Wasser vor seinen Rückzugsplatz, wenn Du das nicht eh schon gemacht hast....
und Kai hat Recht - wenn er bis heute Abend nicht gepinkelt hat, würde ich auch einen TA zu Rate ziehen.
Bei Katern kann das schnell sehr gefährlich werden.
lg Heidi

wasser an seinen rückzugsort habe ich gerade erledigt, sowie abgezählte leckerchen, wäre ja gelacht wenn das nicht klappt.
Sein klo steht nun im Bad, habe ihn gerufen und es ihm gezeigt...
Guckt ja süss als wollte er sagen... Jo is klar, lach
Ich warte nun noch bis 17 Uhr dann habe ich ihn 24 std und dann ruf ich einen Arzt...
Also hat er gut 20 std (nicht 18)jetzt kein Pipi gemacht... oder er hat mich doch überlistet was ich nicht glaube hier ist alles sauber und trocken
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
3K
Antworten
78
Aufrufe
4K
Lena2310
Antworten
9
Aufrufe
1K
Zugvogel
Antworten
23
Aufrufe
2K
A (nett)
Antworten
11
Aufrufe
862
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben