Mein Kater ist ein Kryptorchide. Hat jemand Erfahrung mit OP

  • Themenstarter Mogli2010
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
Hallo, komme grade vom TA und bin ganz verzweifelt :-(

Kurze Vorgeschichte: Letzten Donnerstag haben wir uns einen 15 Monate alten Main Coon Kater von einem Züchter geholt. Da er noch nicht kastriert war, (warum auch immer) haben wir sofort einen Termin beim TA gemacht, welcher nun heut anstand. Bei der Untersuchung (Allgemeinzustand alles i.O.) stellte der TA dann fest, dass nur ein Hoden vorhanden ist. Nach längerem Abtasten wurde der Zweite dann auch schon in der Leistengegend gefühlt, so dass bei der OP nicht noch lange gesucht werden muss. Das beruhigt mich aber nur etwas. Mal ganz abgesehen von den Kosten, welche ja durch den Eingriff deutlich höher werden, mache ich mir extrem Sorgen um mein Katerchen. Er hat sich ja gerade mal bei uns eingewöhnt...
Wie wird er die OP verkraften?
Wie kommen Katzen mit einen Trichter zurecht? (muss sein)
Wird er Schmerzen haben?
Wie lange dauert es bis alles verheilt ist?
Wird er sich anschließend ganz normal entwickeln?

Mal erhlich, hätte das ein Züchter nicht bemerken müssen und uns darauf hinweisen müssen?

Wenn alles glatt verlaufen ist, können wir ihn heute 18.00 Uhr wieder abholen. Ich mach mir solche Sorgen :-(
 
Werbung:
Any

Any

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
635
Bei einem meiner Kater war das auch so, er hatte nach der OP halt zusätzlich einen Schnitt in der Leiste, hat sich 2-3 Tage etwas vorsichtig bewegt, und das war's. Trichter hat er keinen gehabt. Und wo der Hoden entfernt wird macht sicher keinen Unterschied für die weitere normale Entwicklung.( Bei Menschen entstehen aber bei nicht operierten Leistenhoden vermehrt Karzinome, falls das bei Katzen auch so ist, hat die Kastration nur positive Aspekte)
"Züchter " / Züchter habe ich aus der Nähe noch nie gesehen, dazu kann ich Dir nichts sagen, würde aber annehmen, daß letztere das bei einem nicht kastrierten , potenten Tier bemerkt hätten.
 
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
Hab meinen Kater gegen 18.00 Uhr wieder abgeholt und er hat alles gut überstanden. Glücklicherweise lag der eine Hoden wirklich nur in der Leiste und nicht im Bauchraum. So konnte das Problem mit einem winzigen Schnitt behoben werden. Der TA meint, wenn man den Kater nicht kastriert hätte, hätte sich auch Tumor bilden können. Hier zuhause angkommen, ist er erstmal wie wild durch das Haus gerannt. Was ihm am meißten zu schaffen macht ist wohl dieser Trichter. Der TA meint, er müsste ca. 10 Tage dran bleiben. Ich denke mal nicht, dass ich das meinem Kater so lange zumuten kann. Es sei denn, er gewöhnt sich schnell daran und hat nach 1-2 Tagen kein Problem mehr damit. Momentan liegt er ganz erschöpft auf dem Teppich und schläft. Habe mich eine ganze Weile zu ihm gelegt und ihn sanft gestreichelt. Bin ja mal auf die Nacht gespannt...
 
Any

Any

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
635
Freut mich , daß es ihm gut geht.
Das wird schon , auch diese Nacht.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
10 Tage Trichter bei so ner Winz OP ist ja wohl der letzte Blödsinn!
Zieh dem Kleinen nen 'Strampler' an (Schlauchverband in den man Löcher für die Füße schneidet, die dann da durchgeschoben werden) und gut is.

Mein Kater ist am Montag operiert worden und da war auch ein Hoden nicht im Sack sondern lag höher.
Von der OP sieht man heute kaum noch etwas.
 
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
Unser Kater hatte ebenfalls die gleiche OP.

Auch wir hatten keinen Trichter. Wir hatten nicht mal einen Strampler oder dergleichen. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, dann würde ich für ein paar Tage einen Strampler drüberziehen, aber einen Trichter für 10 Tage fänd ich jetzt auch ein bisschen gemein. Da wird er sich auch nicht dran gewöhnen, glaube ich.

Ich war auch erst am Überlegen, ob ich die Züchterin zur Rede stelle, da bekannt gewesen sein muss, dass nur ein Hoden abgestiegen ist und ein Kater dann üblicherweise günstiger abgegeben wird. Schließlich ist die Kastration auch teurer als üblich. Ich habe 150 Euro anstatt 80 Euro bezahlt.
Und unsere TK sagte auch, dass man mit dem Vater-Kater auch nicht mehr züchten sollte, da Kryptorchimus genetisch bedingt sein kann.
Ich habe mir das dann gespart, weil ich keine Lust auf Diskussionen hatte und wir unseren Kater nicht mir Geld aufwiegen wollten.
Aber eigentlich hätte man es machen müssen.
 
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
Zieh dem Kleinen nen 'Strampler' an (Schlauchverband in den man Löcher für die Füße schneidet, die dann da durchgeschoben werden) und gut is.

Ich denke auch, wenn ich nachher nachhause komme, werde ich Katerchen von diesem blöden Ding erlösen. Er tat mit heut morgen richtig leid, weil er überall aneckte. Gepieselt wurde auch neben das Kaklo. Außerdem sehe ich wie er damit leidet. Also 10 Tage hätte ich jetzt eh nicht gewartet. An so eine Art Body dachte ich auch schon, bin mir nur nicht sicher ob das gut hält?
 
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
Unser Kater hatte ebenfalls die gleiche OP.

Ich denke die OP hat er auch gut überstanden nur eben dieser blöde Trichter... Die Züchterin hab ich aber dennoch informiert. D.h. sie wollte ja von mir noch einen Nachweis für die erfolgte Kastration haben, weil sie uns erst dann den Stammbaum zuschicken will. Sie sieht es also auf der Rechnung die ich ihr gemailt habe und eine Frage, weshalb sie uns das verschwieg, hab ich ihr dazu auch noch gestellt. Bin ja mal auf die Antwort gespannt.
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
Ich würde der Züchterin den Differenzbetrag zwischen einer normalen Katerkastration und der jetzt erfolgten OP in Rechnung stellen.

Was bitte ist das für ein Züchter? Alle Kitten bei einem Züchter sollten mehrfach untersucht worden sein. Und es kann mir keiner erklären, das ein nicht abgestiegener Hoden NICHT auffällt. Das sind Standarduntersuchungen - gerade bei Katern!!

Also entweder hat dieser Kater nie einen TA gesehen oder...

oh eyh ich könnt schon wieder :grummel:

Mach bitte den Trichter ab. Für gewöhnlich bedeutet der Trichter für eine Katze hochgradigsten Stress. Das der TA dir was von 10 Tagen erzählt hat ist verständlich - er will auf Nummer doppelt sicher gehen.
 
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
  • #10
Naja, warte jetzt erst mal die Reaktion der Züchterin ab. Gut ich mein, wir haben den Kater zu einem guten Preis (150,00 EUR) bekommen. Das ist für eine Main Coon sehr günstig. Für Ihre Kitten (er war ja schon 15 Mon.) nimmt sie auch 450,00 EUR. Ich wunderte mich schon über den Preis. Mir wurde aber gesagt, dass alles i.O. mit ihm sei nur er wäre nicht ganz so groß wie ein stattlicher Maine Coon (finde ich gar nicht, außerdem ist er ja längst noch nicht ausgewachsen) und die meißten wollen eben Kitten. Aber im Nachhinein ist mir schon alles klar... Also einen Arztbesuch hat es bei ihr schon gegeben, denn lt. Impfpass wurde er wurde ja auch geimpft
 
TinTin

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20. September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
  • #11
Naja, warte jetzt erst mal die Reaktion der Züchterin ab. Gut ich mein, wir haben den Kater zu einem guten Preis (150,00 EUR) bekommen. Das ist für eine Main Coon sehr günstig. Für Ihre Kitten (er war ja schon 15 Mon.) nimmt sie auch 450,00 EUR. Ich wunderte mich schon über den Preis. Mir wurde aber gesagt, dass alles i.O. mit ihm sei nur er wäre nicht ganz so groß wie ein stattlicher Maine Coon (finde ich gar nicht, außerdem ist er ja längst noch nicht ausgewachsen) und die meißten wollen eben Kitten. Aber im Nachhinein ist mir schon alles klar... Also einen Arztbesuch hat es bei ihr schon gegeben, denn lt. Impfpass wurde er wurde ja auch geimpft

Eben. Und vor der Impfung kommt die Standarduntersuchung und das schließt die Suche nach den Hoden mit ein.

Aber ich versteh dich auch das du erst einmal abwarten willst was die Züchterin sagt.
 
Werbung:
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
  • #12
Nun sind ja schon ein paar Tage vergangen und alles ist gut verlaufen. Die OP war ziemlich unproblematisch, weil der 2. Hoden gleich in der Leiste und somit mit einem winzigen Schnitt zu entfernen war. Gestern waren wir zum Fäden ziehen und es ist alles wunderbar verheilt. Von der Züchterin habe ich in der Zwischenzeit auch eine Antwort erhalten. Sie meint, sie und auch eine Züchterkollegin, hätten definitiv 2 Hoden gefühlt. Es wäre gut möglich, so etwas soll es öfter geben, dass die Hoden anschl. sich wieder nach oben ziehen könnten, eben so wie bei meinem Kater.:hmm: Sie hätte es keinesfalls bemerkt.:oha: Na gut, da kann man jetzt von halten was man will. Mir ist viel wichtiger, dass alles problemlos verlaufen ist und es meinem Kleinen gut geht. Die Kastra + OP hat jetzt insgesamt 107,00 EUR gekostet. Geht auch noch, finde ich.
 
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
  • #13
Hallo, komme grade vom TA und bin ganz verzweifelt :-(

Wie kommen Katzen mit einen Trichter zurecht? (muss sein)

Das mit dem Trichter hatte sich übrigens gleich am nächsten Tag erledigt. Als ich Mittag nachhause kam, kam mir Camy freudestrahlend entgegen, so nach dem Motto: Guck mal, hab das blöde Ding abgemacht. :aetschbaetsch1:Habe ewig gesucht bis ich den Trichter wieder gefunden habe. Irgendwann hatte ich ihn dann in der Duschkabine entdeckt. Gut versteckt :smile:
Da es ja eh freitags war und ich am WE nichts vor hatte, dachte ich mir, dass ich das Ding einfach ablasse und ihn beobachte, ob die Wunde leckt. Aber er war ganz artig und hat die Wunde in Ruhe gelassen. Nun ist alles wunderbar verheilt.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
15
Aufrufe
4K
MäuschenK.
MäuschenK.
Mata
Antworten
119
Aufrufe
31K
Brickparachute
Brickparachute
KleineAslan
Antworten
14
Aufrufe
5K
Lingor
motzki75
Antworten
6
Aufrufe
737
ottilie
E
Antworten
26
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben