Mein erstes Rezept, bitte drüber schauen

PinasShiro

PinasShiro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2013
Beiträge
19
Ort
Wir kommen aus dem Pott
Hallo hier nun mein/unser erstes Rezept.

Wäre lieb wenn ihr einmal drüber schauen könntet.

Beim nächsten Rezept würde ich dann weniger Vitamin E nehmen.

Beim Phosphor und Calcium verhältnis, habe ich Phosphor und Calcium auf die Bedarfswerte angepasst (hoffe das ist richtig), denn das entspricht nicht den Vorschlägen vom Kalki.

Nur beim Kalium Natrium Verhältnis komme ich nicht weiter.
Jod liegt ja bei über 100%, doch wenn ich das reduziere verfälscht sich das Ka/Na Verhältnis, oder mache ich da was falsch?

Grüße
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    52,2 KB · Aufrufe: 35
  • 2.jpg
    2.jpg
    64,1 KB · Aufrufe: 28
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Der Kalki schlägt standardmäßig nur einen festen Wert beim Knochenmehl vor, daher ist es genau richtig zunächst das Phosphor auf den Bedarfswert aufzufüllen und dann entsprechend das Calcium anzupassen.

Meersalz enthält auch einen geringen Anteil Jod, daher musst du, nachdem du das Salz zugefügt hast, nocheinmal bei der Seealge korrigieren. Und dann beim Jod lieber etwas unter 100% bleiben. Beim Salz noch ein wenig mehr zufügen, dann kommst du auch hier auf das Verhältnis von 2,1:1.

Ein wenig mehr Energie im Rezept schadet auch nicht, der Fettanteil wäre zwischen 8 und 9% ganz gut.

Hast du die Werte in der Kalkulatordatenbank an deine Supplemente angepasst? Gerade bei der Seealge sollte man das nicht vergessen, da der Jodgehalt variiert.
 
PinasShiro

PinasShiro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2013
Beiträge
19
Ort
Wir kommen aus dem Pott
Ach Super danke! Jetzt hat es geklappt:yeah:

Die Suppies die ich schon da habe, habe ich angepasst, die nächste Lieferung sollte morgen kommen, dann passe ich den Rest auch noch an :)

Vielen Dank
 
augenstern

augenstern

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2010
Beiträge
1.410
Ort
BaWü
Warum gibst du denn so viel Ballast dazu? :confused: Man sagt ja, 4% reichen... aber du hast knapp 10% drin. Kommt mir bisschen viel vor?
 
Zuletzt bearbeitet:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Oh, das war mir gar nicht aufgefallen. Gibt es einen Grund weshalb du die voreingestellte Ballaststoffemenge im Kalki geändert hast? Haben die Tiere Probleme mit dem Kotabsatz?
 
PinasShiro

PinasShiro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2013
Beiträge
19
Ort
Wir kommen aus dem Pott
Ich wollte das mal ausprobieren.
Sie haben beide so alle zwei Tage Kotabsatz. immer einzelne kleine Köttel, wie Hasen. Keine ganzen Würste mehr. Und mein großer mauzt immer wenn er in der Schüssel sitzt, deshalb wollte ich schauen ob es damit besser wird.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Dann würde ich es statt so vieler Ballaststoffe lieber damit probieren, gequollene Flohsamenschalen ins Futter zu geben. Das hat hier gut funktioniert.

Kotabsatz nur alle zwei Tage und eine deutlich geringere Kotmenge sind beim Barfen übrigens völlig normal.

LG Silvia
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
Ich wollte das mal ausprobieren.
Sie haben beide so alle zwei Tage Kotabsatz. immer einzelne kleine Köttel, wie Hasen. Keine ganzen Würste mehr. Und mein großer mauzt immer wenn er in der Schüssel sitzt, deshalb wollte ich schauen ob es damit besser wird.

Das mit dem Kotabsatz alle 2 Tage ist beim Barfen aber relativ normal. Wieviel Mahlzeiten bekommen sie denn über den Tag? Das mit dem Maunzen ist nur beim großen Geschäft? Sind die Analdrüsen in Ordnung?

Natürlich kannst du den Ballaststoffanteil erhöhen, aber mehr als 10% bei der Kalkieinstellung würde ich nicht verwenden. Vielleicht lieber nocheinmal den Fettgehalt überdenken, der sorgt ebenfalls mit für den Kotabsatz und ist vielleicht etwas zu niedrig.
 
PinasShiro

PinasShiro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2013
Beiträge
19
Ort
Wir kommen aus dem Pott
Dann würde ich es statt so vieler Ballaststoffe lieber damit probieren, gequollene Flohsamenschalen ins Futter zu geben.
die Flohsamenschalen dann anstatt der Ballaststoffe oder zusätzlich zu den 5%?
Eine Nacht quellen lassen reicht?

Das mit dem Kotabsatz alle 2 Tage ist beim Barfen aber relativ normal. Wieviel Mahlzeiten bekommen sie denn über den Tag? Das mit dem Maunzen ist nur beim großen Geschäft? Sind die Analdrüsen in Ordnung?

Sie bekommen nur Morgens und Abends, da wir nicht regelmäßig Mittags zuhause sind.Am Wochenende noch ein Küken Mittags.
Er mauzt nur beim großen Geschäft und die Analdrüsen sind ok.

ps: Warum bekommt man keine eMail Benachrichtigungen? Muss ich noch mehr als Sofort in den Optionen einstellen?
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #10
die Flohsamenschalen dann anstatt der Ballaststoffe oder zusätzlich zu den 5%?
Eine Nacht quellen lassen reicht?

Die Flohsamenschalen dann als Ballaststoff nehmen, die wirken stuhlregulierend. Allerdings musst du sie vorher richtig einweichen, denn sie nehmen bis zum 50fachen ihrer Masse an Wasser auf. Wenn du das nicht machst, kann es zu Verstopfung führen. Also brauchst du auf 1kg Fleisch etwa 1g Flohsamenschalen in 50ml Wasser gequollen (etwa 5-6h quellen lassen).

Wenn es nicht besser wird kannst du die Menge etwas erhöhen und auch beim Fett etwas herumprobieren. Ab und an mal ein kleines Stückchen Butter nebenher ist auch nicht verkehrt.
 
PinasShiro

PinasShiro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2013
Beiträge
19
Ort
Wir kommen aus dem Pott
  • #11
ok, das werde ich dann mal ausprobieren. Danke:)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
  • meronja
  • Barfen
Antworten
8
Aufrufe
3K
meronja
M
A
  • Afriel
  • Barfen
Antworten
17
Aufrufe
1K
SiRu
Tatzenhöhle
  • Tatzenhöhle
  • Barfen
Antworten
4
Aufrufe
915
Tatzenhöhle
Tatzenhöhle
Taddel
Antworten
7
Aufrufe
2K
SiRu
J
  • Juik
  • Barfen
2
Antworten
27
Aufrufe
2K
Frau Sue
Frau Sue

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben