Mehrere Symptome und Vorerkrankungen, Zusammenhänge? Chronische Pankreatitis?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

rübe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Januar 2010
Beiträge
131
Liebe Forummitglieder,
ich bin ganz unsicher und würde mich über Erfahrungen/Tipps freuen, da mir die Zusammenhänge von verschiedenen Auffälligkeiten nicht klar sind, falls es welche gibt (ist leider recht lang...).

Mein Kater Theo stammt aus der Katzenhilfe, ist seit 5 J. bei uns und mind. 14 J. alt; er wiegt 6,3 kg (zugenommen seit Juni, damals 5,8 kg); aktuell hat er Bauchschmerzen, eher Verstopfung und heute Erbrechen.

1. Er hatte von Beginn an Probleme mit Gehörgangsentzündungen an einem verkrüppelten Ohr, die immer mit der schlechten Belüftung in Zusammenhang begracht wurden, dieses Jahr haben wir nach unzähligen Behandlungen ein CT gemacht und operativ einen Polypen (Gewebe aus dem Innenohr) entfernt, einmalig dann noch nach Antibiogramm behandelt: seit Juli ist Ruhe mit den Entzünden, allerdings kratzt er da noch vermehrt - das dürfte aber insgesamt durch sein und ohne Zusammenhang.

2. Die Hornhaut eines Auges war zu Beginn immer mal wieder getrübt, inzwischen ist er dort erblindet (augenärztlich begleitet).

3. Er hatte eine immer wieder auftretende interstitielle Zystitis, mehrfach Blasenpunktionen, er war lange nicht sauber, was aber stabil ist - auch eher kein Zusammenhang.

4. Theo putzt sich phasenweise exzessiv v.a. am Rücken und kratzt sich dann auch, hat sich gerade vor 2 Wochen selbst einen Abszess am Ohr eingehandelt, der mal wieder u.a. antibiotische behandelt werden musste (Cephalosporin).

5. Als er im letzten Jahr eine Phase von 2 Wochen hatte, in der er gar nicht fressen mochte, es ihm sehr schlecht ging und er viel erbrochen hat, ist nach mehreren Untersuchungen/Kontrollen ohne Befund von einer Nahrungsmittelunverträglichkeit ausgegangen worden, ich habe dann zwischendurch gebarft und bin seit mehreren Monaten komplett auf Barf mit Frischfleisch und FC o.ä. umgestiegen. Seither waren übermäßiges Putzen und Kratzen deutlich besser, allerdings hat Theo eine Verstopfung, die wir mit Movicol rasch und gut im Griff haben, er bekommt nun Ulmenrinde und seit dieser Woche eingeweichte Flohsamenschalen. Was ich jetzt an Kot gesehen habe, sah recht normal aus, waren aber recht kleine Mengen.

6. Ende September hatte Theo eine Kieferprellung mit abgebrochener Zahnspitze, tat sehr weh, aber nix schlimmes, aber in diesem Zusammenhang habe ich ein geriartrisches Blutbild machen lassen, da war alles normal bis auf die im externen Labor bestimmte Feline Spezifische Pankreaslipase mit 6,3 ug/l (n bis 3,5). Zu dem Zeitpunkt ging es Theo super und er war komplett symptomfrei (bis auf die Kieferschmerzen). Seither achte ich auf fettarmes Fleich und füttere Hühnchen, Pute verträgt er nach meinem Eindruck nicht so gut.

Seit einigen Tagen habe ich wieder den Eindruck, dass Theo Bauchschmerzen hat, er hat sich wieder seit 3 Wochen vermehrt geputzt und gekratzt, und heute hat er auch wieder erbrochen, dabei waren viele Haare im Erbrochenen. Theo ist Freigänger und hat zudem Katzengras zur Verfügung, mir ist in den letzten 2 -3 Wochen aufgefallen, dass er gelegentlich am Betonboden vor dem Katzenklo leckt und dabei einzelne Krümelchen Katzenstreu aufnimmt.

Meine Frage ist: kann es sich aktuell um Haarballen handeln, könnte ich trotz der vermutlich chronichen Pankreatitis Malzpaste einsetzen? Fett ist ja schwierig...
Oder ist das ein Schub der Pankreatitis, wie kann ich darauf reagieren? Es geht ihm nicht gut, aber auch nicht richtig schlecht, er hat heute abend dann halt gekochtes Hühnchen bekommen und gut vertragen, schläft jetzt fest.

Hat jemand eine ganz andere Idee, könnte es irgend ein Infekt sein, der z.B. auch die immer wieder auftretende Hornhauttrübung und das exzessive Putzen und Kratzen mit erklären könnte? Da das jetzt wieder sehr plötzlich verstärkt aufgetreten ist, habe ich auch schon überlegt, gegen Flöhe zu behandeln, obwohl ich nichts feststellen konnte...

Schonmal vielen Dank vorab alleine fürs Lesen und auch für alle Ideen/Tipps,
liebe Grüße von

rübe und Theo
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.847
Ort
Mittelfranken
Hallo guten Morgen
Das ist ja ganz schön komplex bei euch
Wirklich raten kann ich dir jetzt nichts, ich hatte nur den Eindruck, dass es diesen Herbst ganz schön übel war mit Flöhen ( bei uns auch)
 
R

rübe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Januar 2010
Beiträge
131
Malzpaste bei chron. Pankreatitis?

Hallo Ottilie,
vielen Dank, kaum zu glauben, aber es waren diesmal wohl die Haare: der Kater ist heute wieder top fit, putzen und kratzen ist weg, habe ihm sicherheitshalber das Hühnchen noch gekocht. So was aber auch, das brauchen wir nicht nochmal. Weiss jemand, ob man Malzpaste trotz des hohen Fettgehalts bei Pankreatitis geben kann? Oder was gibt es dann alternativ für Möglichkeiten, die Ausscheidung von Haaren ohne Fettzugabe zu verbessern?
Liebe Grüße und vielen Dank,

rübe und Theo
 
R

rübe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Januar 2010
Beiträge
131
Es war leider, leider ein Darmtumor...

Theo ist tot. Leider hat sich Montag herausgestellt, dass er einen inoperablen Darmtumor gehabt hat. Seit dem letzten Beitrag ging es ihm eigentlich gut, kein Erbrechen, super Appetit, hat gegen Verstopfung Flohsamenschalen (nicht gut vertragen, wieder vermehrt geputzt) und dann Movicol junior bekommen mit guter Wirkung. Auffällig war eigentlich nur (und zwar eher undramatisch), dass er etwas ängstlicher war und zwischenzeitlich nicht mehr sauber, das habe ich aber mit der Verstopfung in Zusammenhang gebracht. Seit einer Woche hat Theo nun zunehmend schlechter gefressen, aber immer noch ausreichend und sehr wechselhaft, und Montag hatte ich dann den Eindruck, dass er wieder Bauchschmerzen hat, weshalb ich beim Tierarzt war. Nach Labor, Röntgen und Ultraschall, wo der Tumor deutlich erkennbar war, ist er noch operiert worden, nach dem Befund während der OP habe ich ihn dann ganz schweren Herzens gehen lassen. Mein süßer Herzenskater, ich vermisse ihn einfach furchtbar!
Eine sehr traurige Rübe mit einer unruhigen Frau Merkel, die jetzt Einzelkatze ist
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.847
Ort
Mittelfranken
Das tut mir jetzt leid, dass Dein Kater verstorben ist :(
 

Ähnliche Themen

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben