Mehrere Fragen zur Katzenhaltung

M

Marco-Bay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2015
Beiträge
174
  • #41
Das mag sein ^^ :D
Dann würd ich auch nicht mehr Arbeiten wollen ... Wobei.. Das mag ich ja jetzt schon am liebsten nicht ^^ :x
 
Werbung:
Kewa71

Kewa71

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2007
Beiträge
1.892
Ort
bei Frankfurt/Main
  • #42
Hallo Marco-Bay,

Ich möchte mal was zum Thema Leine sagen, weil ich da mit meiner Katze Erfahrung gemacht habe. Ich habe die Leine (ein ganz billiges Ding aus'm Zoogeschäft) genutzt, um sie bei ihrem Einzug mit dem Garten vertraut zu machen. Das hat dazu geführt, dass sie heute keine Anstalten macht, beim Gartenfreigang den Zaun zu überklettern! Wohlgemerkt, wir sprechen hier vone inem normal hohen Maschendrahtzaun, wie man ihn in Wohngebieten hat. Sie wäre da mit einem Satz drüber!

Also denke ich schon, dass ein gutes Katzengeschirr eine Möglichkeit sein kann, die Katzen mit auf den Balkon zu nehmen. Je nach Balkongröße könntet ihr auch so weit wie möglich vom Geländer entfernt einen Ausguck für sie haben, dann können sie auch sehen, los ist. Meine Katze hat einen Kratzbaum auf einem mit Netz gesicherten Balkon. Sie hat NOCH NIE Anstalten gemacht, auf das Netz, fliegende Vögel, summende Bienen o.ä. los zu gehen oder am Netz zu klettern.

Thema alleine lassen. Da meine Miez ja eine Einzelkatze ist, aber im Prinzip 24/7 jemand daheim ist, fühlt sie sich in ihrer Situation durchaus wohl. Wenn einmal absehbar ist, dass sie den Großteil eines Tages allein sein würde nehme ich sie mit ins Büro! Soll heißen: Vielleicht gibt es jemanden, zu dem ihr eure Katzen bringen könnt (Arbeitskollege, Freund?) wenn ihr zu den Eltern fahrt.

Das alles hängt einzig und allein vom Charakter der Katzen ab!

Ach ja, "Senior" muss nicht unbedingt heißen 18+ ;) Ich denke, ein erwachsenes und aneinander gewöhntes Katzenpärchen 5+ könnte schon passen.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet :)

In diesem Sinne: Alles Gute und ein gutes Händchen bei der Katzenwahl!

PS: Pflegestellen anstatt Tierheim mal überlegen. Pflegestellen kennen den Charakter "ihrer" Tiere oft besser als Pfleger im Tierheim.
 
M

Mogelbär

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juli 2014
Beiträge
236
  • #43
Hallo Mogelbär,

Danke hierfür. Ich denke, dass das eine unserer letzten Möglichkeiten sein wird.

Wo kommst du her? Was hast du für Erfahrungen mit dennen gemacht?

Wie gesagt, bisher nur gute! Es ist ja auf Gegenseitigkeit, d.h., man übernimmt ja selbst auch Katzensitterdienste bei anderen Vereinsmitgliedern. Da kannst du schonmal davon ausgehen, das niemand die ihm anvertrauten Tiere weniger gut versorgt, als er das für seine eigenen Katzen haben möchte.
Ich wohne in Stuttgart und habe das Glück, dass in meinem Viertel einige Mitglieder des „Freundeskreises Katze und Mensch“ in zu Fuß erreichbarem Umkreis leben. Ich hatte noch nie bei jemandem ein ungutes Gefühl, ganz im Gegenteil.
Man hat sich beim ersten Treffen nett unterhalten, über die Katzen ausgetauscht, besprochen, was es im Cattistting-Fall zu tun gibt … ein Kennenlern-Treffen eben. Ich kenne es so, dass man dann für den Sitter genaue Instruktionen hinterlässt (welches Futter wie viel, wie oft, Wasserversorgung, wo stehen die Klos, muss man Medikamente geben, womit spielen sie gerne, Telefonnummern für Rückfragen, Kontaktdaten des Tierarztes etc. etc.), da war dann eigentlich immer alles Wichtige vorab geklärt. Auch die Leerung des Briefkastens und das Gießen der Balkonblumen kann bei längerer Abwesenheit dazu gehören.

Für uns war der Verein jedenfalls die optimale Lösung, besser wäre m.E. nur noch ein Nachbar im selben Haus oder ein Freund, der während des Urlaubs in der Wohnung einzieht. Aber diese Möglichkeit haben wir hier nun mal nicht.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #44
Hallo und Willkommen

es ist immer wieder schön wenn jemand sich vorher informiert und sich Gedanken macht.

Zur Wohnungsgröße, Catsitting usw. wurde schon viel gesagt - ich komme jetzt mit dem Zubehör :D

2 Katzen bedeutet 3 Katzenklos, beim Kratzbaum bitte auf Qualität achten und nicht so ein völlig verbautes Plüschmonster kaufen.
Am besten sind dicke Stämme (evtl. Vollholz), gutes Sisal, lange Stämme an denen Katz sich ausstrecken und kratzen kann, waschbare Bettchen usw.
Vielleicht magst du mal im Kratzmöbel Thread schauen - dort sind viele Kratzbäume verschiedener Firmen wie Petfun, Kirstins, Profeline, Rufi usw. mit Bildern und Beurteilungen von Foris

Ja gut - hochwertige Kratzbäume sind nicht gerade billig aber halten im Vergleich sehr viel länger und sind stabiler (glaub mir, ich weiß wovon ich schreibe - wir hatten 5! billig Plüschmonster bis der letzte samt Katzen in einen Glasschrank gekracht ist - seitdem haben wir einen Petfun und der ist jetzt 4 Jahre alt und schaut jetzt noch besser aus als die billigen es nach einem halben Jahr getan haben :oops:)

Katzen lieben Kartons und Kratzbretter aus Karton - zum einen gibt es im Handel günstige Modelle die aber leider auch nicht lange halten - dagegen gibt es von Cat-on hochwertige Modelle die aber auch nicht ganz billig sind - dazu gibt es auch einen Thread

Hier findest du auch zum kompletten "Zubehör" viele gute Informationen und Beurteilungen.
 
M

Marco-Bay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2015
Beiträge
174
  • #45
Entscheidung gefallen - Mit eurer Hilfe :)

So...
Nach langen hin und her mit meiner Frau haben wir uns für zwei Katzen entschieden und auch für den Bau eines Catwalks.

Die Grundaustattung wurde gestern bestellt und kommt nun in den nächsten Wochen an :x

Ebenfalls wird nicht nur 1 Kratzbaum vorhanden sein, wir haben direkt 3 Kratzbäume...

In jedem raum einen. 2 Kleine und im Wohnzimmer ein riesen ding :eek:

Nun müssen wir uns nur noch entscheiden, welches Tierheim und welche Katzen.
Das wird schwieriger denke ich ^^
 
Brickparachute

Brickparachute

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2014
Beiträge
5.999
  • #46
Mann! Ihr seid so ein Paradebeispiel!! :yeah: Ich hoffe, ganz viele Leute in ähnlicher Lage werden das lesen und sich eine Scheibe abschneiden.

Alles Gute für die Miezensuche!
 
M

Marco-Bay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2015
Beiträge
174
  • #47
Hallo ihr beiden :)

Danke an @Brickparachute, für mich ist das aber selbstverständlich, da ich mich persönlich weniger mit diesen Tieren auskenne. Wie ich bereits mal erwähnte, hatte ich nur ein Hund... Und das seit Kindheit. Neue Tierart.. Also muss ich lernen :)
Und dafür ist diese Plattform genial :) Ihr seit ja auch alle so Hilfsbereit :pink-heart:


@ Winterwort
Gerne werde ich weiter Berichten :)
Nur ich denke, das hier dann der falsche Bereich ist, oder?
 
M

Marco-Bay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2015
Beiträge
174
  • #48
Das werde ich dann demnächst anfangen, wenn wir uns für ein Pärchen entschieden haben :x

Ich fahre heute das erste Tierheim an, um zu schauen, was es dort gibt :)

Samstag haben wir schon ein Termin bei einem Tierschutzverein die dort ein 9 Jähriges Pärchen haben.

Aber sehen wir ja dann ^^ :D
 
spongi

spongi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2009
Beiträge
540
  • #49
Um nochmal auf das Happy Cat zurück zu kommen: das ist wirklich nicht für Katzen geeignet :stumm:

Schau Dich mal in den Futterthreads um, worauf man achten sollte.
Warum Trockenfutter schlecht ist, und was man bei den Inhaltsstoffen beachten muss.
 
M

Marco-Bay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2015
Beiträge
174
  • #50
@spongi
Da werde ich mal n Auge drauf werfen :)

Hab ich gestern schon mal überflogen aber nicht intensiv drauf geachtet.
Aber ich hab schon gelernt, es sollte kein Getreide drinne sein. Wenn ich mich nicht falsch erinnere.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
  • #51
Marco-Bay;5085486Aber ich hab schon gelernt hat gesagt.:
Richtig, genauso ist es ;)
Schau mal hier ist ein guter Online-Shop, wo du nur mittel -bis hochklassiges Futter bekommst :


http://www.sandras-tieroase.de/

Das gute daran ist, das du Dosen auch erst mal einzelm bestellen kannst um zu testen ob es deinen Katzen schmeckt.
 
Werbung:
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #52
Wie schön, dass Ihr Euch so schnell entschieden habt :)
Da bin ich nun sehr gespannt auf den nächsten Thread - mit vielen Fotooos büdde! :D
 
M

Marco-Bay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2015
Beiträge
174
  • #53
Ach was mir noch einfällt :)

Wir werden unseren Zwei Hauskatzen dann doch den Balkon ermöglich.
Wir dürfen zwar kein Katzennetz fest montieren, deswegen werde ich mir ein Sicherungsnetz basteln, das an 6 Holzbalken hängt. Diese Holzbalken sind 2 Meter hoch, genauso wie das Netz selber. Diese Holzbalken kann ich dann mit Klettverschluss an das eigentliche Balkongelände "Sichern".

Ich denke das dürfte gut Funktionieren. Netz ist bereits bestellt, genau so wie die Klettverschlüsse. Nur noch die Balken fehlen ^^ :D

Wenn es Fertig ist. Eröffne ich den neuen Thread mit Bilder dazu ^^ :D
 
R

Rosenblüte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2014
Beiträge
930
Alter
72
  • #54
Auch von mir herzlichen Glückwunsch. Das nimmt ja flott Züge bei Euch an. Ganz toll – das ganze Programm.

Zum vernetzten Balkon fällt mir noch die Frage ein, ob es denn so, wie Du es beschrieben hast, auch da wo Du wohnst, klar geht.

Ist es wirklich nur die feste Montage, die nicht gestattet ist oder ist die Optik davon betroffen? Bevor Du so etwas kaufst wäre es sinnvoll, das abzuklären. Aber vielleicht hast du das ja schon. Ob fest montiert oder auch nicht, es ist eine Veränderung des Erscheinungsbildes, das in manchen Wohnanlagen per Beschluss nicht statthaft ist. Es wäre schade, wenn Du dann vielleicht Ärger bekommst und vor allen Dingen Geld umsonst investiert hättest. Sofern das klar geht, wäre es ja toll für die Katzen.

Und falls nicht: Da fand ich auch den Vorschlag ganz pfiffig, der hier von einer Forine gemacht wurde, nämlich die Katzen an ein Katzengeschirr auf dem Balkon gewöhnen. Gar nicht so schlecht. Das wäre echt eine Möglichkeit den Katzis den Ausflug in die Sonne zu geben, wenn sie sich mit dem Geschirr arrangieren können. Das ist immer so eine Sache mit älteren Katzen. Bei ganz jungen wäre das eher antrainierbar.

Zu dem Katzen-Link hier aus dem Forum, den ich Dir gestern geschickt hatte, hast Du so gar nichts erwähnt. Würden die Dir nicht gefallen? Ich glaube nämlich, dass es gerade solche Katzen nicht zu Hauf im TH geben würde. Und die BKHs sollen ja vom Wesen her eher ruhiger sein und vielleicht wegen ihres Charakters den Freigang nicht so sehr vermissen als das bei anderen Rassen eher ausgeprägt ist.
 
M

Marco-Bay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2015
Beiträge
174
  • #55
Hallo Rosenblüte.

Ich habe die Dame gestern Abend nachdem die Entscheidung gefallen ist, direkt mal angeschrieben.

Nur die Dame möchte die Katzen nicht in weite Entfernung geben, da die Tochter weiterhin die Katzen mal besuchen möchte.

Daher kommt dies leider nicht in Frage.

Aber danke dir hierfür.

Das mit dem Netz ist noch nicht abgesprochen, aber das werde ich demnächst erledigen ^^ :x Und wenn, dann hätte ich ein Netz im Keller, für spätere Zwecke :x
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #56
Hallo Marco-Bay,

Ihr bereitet Euch so toll vor, deshalb bin ich mir sicher, dass Ihr das passende Katzenpaar finden werdet :)

Es gibt ja leider genug erwachsene Katzenpaare, die sehnlichst auf ein liebevolles Zuhause warten.
 
R

Rosenblüte

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2014
Beiträge
930
Alter
72
  • #57
Ach so, dann fällt ja die Variante mit den BKHs flach. Manche Leute haben aber auch Vorstellungen, wie das alles für sie passend klappen soll, denk ich mir jetzt gerade dabei. Das Traum-Zuhause, wo die Tochter besuchen kann. Selbst wenn man sich das wünscht, würde ich andere Interessenten nicht von Vornherein ablehnen und das Wohl der Katzen im Auge haben wollen. Ich finde für jeden, der seine Katzen aus welchen Gründen auch immer weitergeben möchte, sollte das Zuhause Priorität vor allen weiteren Wünschen haben.

Und zu den Balken: Die würde ich aber erst bestellen, wenn Du es abgeklärt hast. Wer weiß, ob Du die nochmal gebrauchen kannst. Jede Wohnung ist anders.
 
M

Marco-Bay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2015
Beiträge
174
  • #58
Erneute Fragen über Fragen ...

So Nochmals hier Hallo ^^

Nun sind uns neue Fragen aufgekommen.

Zu uns wurde von bekannten gesagt, ein weibliches Geschwisterpärle ist am leichtesten zu Halten...

Hier die Fragen:
1. - Wie sieht es eurerseits mit Schwester und Bruder aus?

2. - Wie ist die Haltung eines Pärchens? sofern beide Kastriert sind?

3. - Oder würdet ihr uns was anderes Empfehlen?

Sehr gerne würde ich eure Meinungen hierzu lesen.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #59
Bruder und Schwester kann gut gehen gibt aber in den meisten Fällen im Laufe der Zeit Probleme da Kater und Katzen unterschiedliches Spielverhalten haben.

Kater wollen raufen, sich prügeln und können ganz schön grob sein untereinander (Kater macht das aber nichts aus), Katzen spielen lieber fangen usw. und mögen meist die rauhen Spiele der Kater nicht.

In vielen Fällen gibt es dann eine überforderte Katze und einen frustrierten, unterforderten Kater und oft hilft dann nur noch ein zweiter Kater als Raufkumpel.

Daher empfehle ich und die Meisten hier am besten ein gleichgeschlechtliches Paar

Schau mal - hier sind die Unterschiede Kater und Katze ganz gut beschrieben

http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html
 
M

Marco-Bay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. April 2015
Beiträge
174
  • #60
Hallo Paty,

auch dir danke für deine schnelle Antwort.

Das heißt, deine Empfehlung ist:

Entweder 2 Kater ODER 2 Katzen?

Dann werde ich mich genau nach dieser Möglichkeit umsehen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
2
Antworten
36
Aufrufe
2K
Louisella
Louisella
Plover
Antworten
94
Aufrufe
5K
Misuzu
Misuzu
N
Antworten
34
Aufrufe
11K
Duna
Schwerelos
Antworten
115
Aufrufe
4K
Elbchen
Elbchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben