Maya geht es schlecht

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
M

Maya-is

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2014
Beiträge
24
Ort
München
Hallo zusammen,

ich weiß schön langsam nicht mehr weiter.

Ich war im November beim Tierarzt, weil ein Auge leicht trüb war.
Dabei wurde auch festgestellt, dass sie viel abgenommen hat, von sonst ca 4,5 kg auf 3,8 kg. Ja, eine riesige Fresserin war sie in letzter Zeit nicht wirklich, aber nicht total auffallend.

Auge hab ich Tropfen bekommen, aber mit dem Verweis in die Tierklinik zu gehen, weil die bessere Instrumente haben. Blutbild haben wir wegen der Abnahme gemacht, alles ok, Ultraschall auch, verdickte Darmwände und etwas geschwollener Lymphknoten.

Mittlerweile bin ich zur Tierklinik gewechselt, dort wurde sie erstmal mit Medikamenten vollgepumpt :confused:
Wegerm Auge verschieden Tropfen, mittlerweile haben wir das gut im Griff, war eine Entzündung auf der Regenbogenhaut.

Wegen Abnahme und Lymphknoten stand ein Tumor im Raum. Also nochmal Blutbild, Ultraschall, Lymphknoten punktiert. Das Material was sie hatte war nicht bösartig, allerdings ein bisschen zu wenig Material gehabt.
Dann mit Cortison angefangen, soll ja helfen bei entzündetem Darm.

Zur Zeit ist es so, dass sie einen Tag gut frisst, am nächsten Tag schwenkt es wieder um, frisst nicht, sie schmatzt, verzieht das Gesicht bei Futter, sitzt so zusammen geschoben und aufgeplustert da. Spuckt ab und zu (dagegen habe ich mittlerweile Emiprit, hilt soweit). Durchfall hat sie nur einmalig mal dazwischen, sehr selten.

Kot auch alle 2-3 Tage, ich würde sogar sagen, wenn sie auf der Toilette war, ist das Fressverhalten danach schlecht.

Ich weiß nicht was ich mit ihr machen soll, sie frisst nicht gescheit, nimmt weiter ab, mittlerweile bei 3,4 kg und die Tierklinik macht auch nicht wirklich was. Das Cortison wirkt offensichtlich nicht.

Und alles, wo sie in Narkose gelegt werden müsste, kann man nicht weiter untersuchen, weil sie dafür zu dünn ist.

Habt ihr Tipps, was ich noch versuchen kann?
 
Werbung:
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.665
Ort
Allgäu
Hallo & Willkommen :)

Hast du auch eine Maya .... (wir auch) ;)

War bei den Blutbildern der T4 Wert (Schilddrüse) dabei?
Mir fällt dabei nämlich eine SDÜ (Schilddrüsenüberfunktion) ein.

Dazu - was sagen sie zu den Zähnen?
Dental geröngt wurde wahrscheinlich nicht, weil sie dazu in Narkose müsste.
Wird Schmerzmittel gegeben?
Bekam/bekommt sie Infusionen?

Wurde dir Reconvales empfohlen / mitgegeben? Das ist ein Tonikum (dickflüssig), das die wichtigsten Nährstoffe hat, wenn Katzen wenig fressen.
 
M

Maya-is

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2014
Beiträge
24
Ort
München
Hallo, danke für deine Antwort.

Ja T4 ist bei 1,6, also im normalen Wert. Auch die Werte der Bauchspeicheldrüse wurden noch nachgereicht und Folsäure und B12. Bis auf einen B12 Mangel, passt das alles. Auch die üblichen schweren Katzenkrankheiten waren negativ.

Ja Zähne ist so eine Sache. Ich war ja bei mehreren Leuten in der Tierklinik. Der eine erzählt, dass es die Zähne sind, der andere dass es von innen (Magen/Darm usw) kommt. War schon leicht am durchdrehen, weil was soll man noch glauben. Schmerzempfinden hatte sie zumindest keine gezeigt, als die genauer getestet wurden. Nein, Dental röntgen gab es keines.

Auf der anderen Seite: spuckt eine Katze, wenn sie etwas an den Zähnen hat? :confused:

eine kleine Infusion hatte sie beim normalen Tierarzt mal, das ist ihr gar nicht gut bekommen, war danach total abwesend.

Schmerzmittel gabs am Anfang von der Tierklinik, aber ein Opiat, also gleich die Keule, bin ich jetzt kein Fan davon..

Irgendwie ist es nur so ein rumdoktern und ich höre nur "es könnte dies, es könnte jenes, aber im Endefekt passiert nichts und die Arme nimmt immer weiter ab.

Danke, nach diesem Tonikum werde ich mal fragen, das sieht gut aus, zum Aufbau.
 
Zuletzt bearbeitet:
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.665
Ort
Allgäu
Auf der anderen Seite: spuckt eine Katze, wenn sie etwas an den Zähnen hat? :confused:
Als Begleiterscheinung ... wenn sie wegen der Zähne wenig bis gar nichts frisst, wird ihr übel ... und dann spuckt sie.
Übelkeit kann natürlich auch anders verursacht werden (Niere z.B.) - aber die Werte wurden ja alle gemacht und scheinen in Ordnung, richtig?

Wie alt ist deine Maya denn? :)
 
M

Maya-is

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2014
Beiträge
24
Ort
München
Ja die Nierenwerte waren auch gut.

12,5 Jahre ist sie jetzt.

Und ich bin mittlerweile echt überfordet mit der Situation. Sie hatte nicht wirklich was.

An Tagen, an denen Sie wieder frisst, kommt die Hoffnung wieder, dass es jetzt aufwärts geht, und dann geht es wieder von vorne los. :sad:
 
Celistine

Celistine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2010
Beiträge
1.870
Wurde dir Reconvales empfohlen / mitgegeben? Das ist ein Tonikum (dickflüssig), das die wichtigsten Nährstoffe hat, wenn Katzen wenig fressen.

Erst einmal drücke ich die Däumchen und hoffe Maya geht es bald besser. Wurde denn die Bauchspeicheldrüse geschallt? Ich habe gerade nachgelesen, daß die Werte der Bauchspeicheldrüse nachgereicht wurden, heißt das das Ergebnis steht noch aus? ( soweit ich weiß werden die ja in einem externen Labor ausgewertet )

Reconvales gibt es jetzt auch in der energiereichen Form, eventuell wäre das auch was, damit Maya nicht noch weiter abnimmt.

Was Neues zum Päppeln....
 
M

Maya-is

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2014
Beiträge
24
Ort
München
Habe vorgestern den Anruf bekommen, dass die WErte nochmal sind.

Ja alle Organe wurden beim Ultraschall angeschaut. Nur der Darm und die Lymphknoten waren auffällig. Wobei der Lymphknoten beim punktieren nicht so groß war, wie angenommen.
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
Bei verdickten Darmwänden fällt mir noch IBD ein, haben die TÄ dazu was gesagt?
 
Gnocchilli

Gnocchilli

Forenprofi
Mitglied seit
9. Mai 2019
Beiträge
1.483
Ort
Sachsen-Anhalt
Ich kann hier gar nicht allzu viel sagen. Aber als Schmerzmittel gibt es noch andere Varianten. Ich kenne da das Metacam, was gut auch über ein paar Tage/ Wochen gegeben werden kann. Das ist nicht so schlimm wie ein Opiat.
 
M

Maya-is

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2014
Beiträge
24
Ort
München
  • #10
Ja, IBD wurde auch vermutet, deswegen erstmal Cortison als Versuchstherapie angefangen.
Und wenn sie wiederzuverlässig frisst, kann man eine Futterausschlussdiät versuchen.
Aber wenn die Kleine nicht mal so richtig frisst, ist es halt schwierig.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.766
Ort
Düsseldorf
  • #11
Ich kann hier gar nicht allzu viel sagen. Aber als Schmerzmittel gibt es noch andere Varianten. Ich kenne da das Metacam, was gut auch über ein paar Tage/ Wochen gegeben werden kann. Das ist nicht so schlimm wie ein Opiat.

Was genau ist an einem Opiat so schlimm?
 
Werbung:
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #12
Nachdem sie ja erstmal wieder fressen soll, würde ich vielleicht doch nochmal Schmerzmittel probieren, falls sie wegen Schmerzen nicht fressen mag.

Vielleicht mag sie rohes/gekochtes Fleisch? Evtl. Huhn/Pute, Rinderhack, püriert geht auch oft mal gut, wenn sie nichts anderes mehr wollen.
Wie sehen denn die Zähne und das Zahnfleisch aus? Rote Ränder, Zahnstein, Mundgeruch?
 
M

Maya-is

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2014
Beiträge
24
Ort
München
  • #14
Nachdem sie ja erstmal wieder fressen soll, würde ich vielleicht doch nochmal Schmerzmittel probieren, falls sie wegen Schmerzen nicht fressen mag.

Vielleicht mag sie rohes/gekochtes Fleisch? Evtl. Huhn/Pute, Rinderhack, püriert geht auch oft mal gut, wenn sie nichts anderes mehr wollen.
Wie sehen denn die Zähne und das Zahnfleisch aus? Rote Ränder, Zahnstein, Mundgeruch?

Ja habe auch schon für sie gekocht. Hühnerbrust mit Reis.
Hat sie an Tagen, an denen sie frisst alles weggeputzt. An Tagen, an denen es ihr schlecht ging, angewidert stehen gelassen.

Ein bisschen Zahnstein an den hinteren hat sie, ja.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.766
Ort
Düsseldorf
  • #15
Opiate sind Betäubungsmittel. Mehr muss ich glaub ich nicht sagen.

Oh, so einfach ist das nicht, da muss man schon ein wenig differenzieren ;)
Alles hat Vor- und Nachteile und je nach Erkrankung passt z.B. ein NSAID nicht, dafür ein Opiod/Opiat sehr viel besser. Abgesehen davon darf ein NSAID nur im Notfall mit Cortison gleichzeitig verabreicht werden. Und wenn ich mir das Vorgehen bei euch anschaue, speziell das Nachordnern des Pankreaswertes, dann war das bei euch sehr umsichtig und gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.766
Ort
Düsseldorf
  • #16
Ja habe auch schon für sie gekocht. Hühnerbrust mit Reis.
Hat sie an Tagen, an denen sie frisst alles weggeputzt. An Tagen, an denen es ihr schlecht ging, angewidert stehen gelassen.

Ein bisschen Zahnstein an den hinteren hat sie, ja.


Reis gehört nicht in eine Katze.
Wenn du Schonkost füttern möchtest, dann gekochtes Hühnchen mit einer Brise Salz und ein paar Möhrchen. Und in dem Alter auch noch eine Prise Calcium mit dazu.
 
M

Maya-is

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2014
Beiträge
24
Ort
München
  • #17
Und wenn ich mir das Vorgehen bei euch anschaue, speziell das Nachordnern des Pankreaswertes, dann war das bei euch sehr umsichtig und gut.

Was hat das damit zu tun?

Den habe ich nachgeordert, weil ich von einer Kollegin den Tipp bekommen habe.
 
M

Maya-is

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2014
Beiträge
24
Ort
München
  • #18
Reis gab es nur einmal, sonst nur Hühnerbrust. Und Karotten hat sie einmal gefressen, dann nie wieder.
Salz gebe ich der Katze bestimmt nicht.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.766
Ort
Düsseldorf
  • #19
Reis gab es nur einmal, sonst nur Hühnerbrust. Und Karotten hat sie einmal gefressen, dann nie wieder.
Salz gebe ich der Katze bestimmt nicht.

Nachdem du dich ja so gut mit allem auskennst, mach du mal. Ist ja GsD nicht meine Katze und auch nicht mein Problem.
 
M

Maya-is

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2014
Beiträge
24
Ort
München
  • #20
Warum jetzt eingeschnappt, habe nur gesagt, was ich ausprobiert habe. :confused:

Nur Salz nehme ich nicht, weil sonst überall steht, dass Salz schlecht ist.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
10
Aufrufe
2K
Lehmann
Lehmann
Patpat
Antworten
32
Aufrufe
7K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
C
2
Antworten
27
Aufrufe
2K
charliefreak180
C
F
Antworten
12
Aufrufe
5K
J.R. 1981
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben