Maximaler Abstand bei Grundimmunisierung?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Salvena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
3
Hallo alle zusammen,

Bin neu hier :D und hab leider nichts im Forum entdeckt
was mir bei meinem Problem weiterhilft.

Mein Problem:
Ich habe einen Kater, der am 7.6.2014 geboren wurde.
Am 4.9.2014 wurde er 1x mit Versifel CVR geimpft (Hauskatze).
Die 2. Impfung der Grundimmunisierung wurde bisher nicht gemacht.
Ich wollte diese Impfung jetzt (28.11.14) machen lassen, aber der TA meint jetzt man
Muss ganz von vorn bei der 1. Impfung beginnen weil der Abstand von mehr als 4 Wochen zur letzten Impfung überschritten wurde.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die 1. Impfung komplett umsonst gewesen sein soll.

Hat jemand damit schonmal Erfahrungen gemacht?:wow:

Danke schonmal für kommende Antworten.
 
Werbung:
N

Nomos

Gast
Hallo,

du bist fast zwei Monate drüber, da ist die erste Impfung wirklich nichts mehr wert.
 
S

Salvena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
3
Ja, der Abstand ist größer. Bei Kindern ist es beim Impfen
Nicht schlimm wenn die Zeit teilweise 5 Monate überzogen wird. (War bei meinem Sohn krankheitsbedingt). Warum sollte bei Katzenkindern so ein Unterschied sein? Die Angaben sind ja Impfempfehlungen, wenn ich das richtig gelesen hab. :oha:
 
N

Nomos

Gast
Weil Du nur dann sicher sein kannst, dass der Impschutz auch wirklich richtig aufgebaut ist.

M.W. können erst die Auffrischimpfungen nach der Grundimmunisierung den Impfschutz wieder aktualisieren, auch wenn mal eine Impfung versäumt wurde.
 
N

Nicht registriert

Gast
Also - der Fall ist ein bisschen schwierig.
Grundsätzlich ist es schon so, dass auch bei Katzen (genauso wie bei Menschen) jede Impfung zählt. Das heißt, wenn man überzieht, werden die Impfungen davor nicht plötzlich wirkungslos.

Aber: Es gibt bei Katzen das Problem der maternalen Antikörper - also Antikörper, die sie über die Muttermilch bekommen und die dann, wenn sie noch in einer gewissen Menge vorhanden sind, dazu führen können, dass die Impfung nicht anschlägt.
Bedeutet nun: Falls die erste Impfung bei deinem Kater gar nicht angeschlagen hat, wäre sie tatsächlich wirkungslos.

Allerdings war er da ja schon über 12 Wochen alt, die Wahrscheinlichkeit, dass noch maternale Antikörper in ausreichender Menge vorhanden waren, ist also nicht ganz so hoch.
Eventuell reicht also wirklich eine Impfung.

Da aber eine ordentliche Grundimmunisierung sehr sehr wichtig ist, man mit dem momentanen Hintergrund keine Aussage treffen kann wie die erste Impfung angeschlagen hat und du den vorgesehenen Abstand schon verdreifacht hast, würde ich persönlich wohl auf Nummer sicher gehen und entweder noch zwei Mal impfen oder zumindest den Impferfolg per Titermessung überprüfen (vor der Impfung messen, impfen, einige Wochen nach der Impfung messen, gucken, um wie viel der Titer gestiegen ist).
 
S

Salvena

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
3
Danke. Das hört sich vernünftig an.
Will den armen Kerl nicht mehr belasten als nötig. 😊
Vielen dank.
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Hi,

habe den Fall auch gerade hier: Unser Neuzugang fing pünktlich vor der 2. Felv Impfung zu schnupfen an. Also verschoben. Meine TA meinte auch ne Woche mehr (dann also 5 statt 4) würde noch gehen. Jetzt sind wir heute bei 5 + 1 und vor Freitag möchte ich wohl nicht impfen. Wie lange kann man die 2. Impfung aufschieben? Geht um einen 6 jährigen Kater.

Lg
 
N

Nicht registriert

Gast
Ob das nun vier oder sechs Wochen sind ist egal :) Passt also noch.
 
Lila44

Lila44

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2013
Beiträge
345
Ort
Pastetten
Ok, danke für deine antwort. Ich denke wir können montag gehen. Sieht gut aus.

Aus Interesse: Wie lange meinst du denn darf der Abstand maximal sein (bei der Grundimmunisierung)?

Lg
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Jetzt mal nur auf FeLV bezogen: Bei einer Katze, die als erwachsenes Tier das erste Mal geimpft wurde, würde ich auch mit einem Abstand von ein, zwei Jahren nicht noch mal neu grundimmunisieren, sondern einfach die verpasste Impfung nachholen und dann normal weiterimpfen.
Bei noch größeren Abständen würde ich je nach Impfstoff und Situation entscheiden.

Bei Kitten ist das noch mal was anderes.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

V
Antworten
19
Aufrufe
8K
vanitas02
V
M
Antworten
14
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
M
Antworten
9
Aufrufe
637
Motzfussel
M
L
Antworten
21
Aufrufe
10K
doppelpack
doppelpack
nell&emmi
Antworten
14
Aufrufe
2K
nell&emmi
nell&emmi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben