Max ist eingezogen :)

Franzi_Berlin

Franzi_Berlin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2014
Beiträge
14
Ort
Berlin
Hallo Ihr Lieben!

Wir hatten Anfang des Jahres ein Geschwisterpaar, 8 Jahre, aus dem Tierheim geholt. Unglücklicherweise ist vor ein paar Wochen Cairon durch die Komplikationen nach einer Darm-OP verstorben. Wir hatten uns immer für ein Paar entschieden, da wir beide berufstätig sind und nur eine Wohnung mit Balkon bieten können. Nun wurde Casimir alleine sehr unruhig und immer mauziger, wir haben uns daher recht schnell entschlossen einen neuen Gefährten für ihn zu finden.

Wir waren also vor ein paar Tagen wieder im Tierheim und haben uns für Max entschieden. Für uns ist das jetzt mit der Zusammenführung eine neue Welt, da die beiden Brüder natürlich super unkompliziert zusammen hier waren. Casimir beschreiben wir als eher zurückhalten, lässt sich streicheln, aber zieht sich zurück wenn es ihm zuviel ist, ist sehr intelligent (kann "Sitz" und "Männchen"), macht Türen auf, sehr gefräßig und manchmal eigen. Cairon war genau das Gegenteil, sehr verschmust, sehr menschenbezogen. Sein Bruder und er kamen gut klar, haben ab und zu gekuschelt, sich geputzt und manchmal eben gejagt - quasi ein typisches Geschwisterpaar: "Pack schlägt sich, Pack veträgt sich" :yeah: . Genauso haben wir es den Pflegern aus dem Tierheim beschrieben.

Max ist 6 Jahre, war auch zusammen mit anderen Katzen im Gehege und wurde als zurückhaltend beschrieben. Er wurde abgegeben, weil die Besitzerin überfordert war (keine Ahnung warum). Er kam uns vom Alter und Wesen her passend vor, also entschieden wir uns für ihn. Zuhause haben wir beide separiert und Max so eingewöhnt - es war nicht einfach beide auseinander zu halten, da Casimir geschlossene Türen hasst und immer wieder versucht hat die Tür zu Max zu öffnen. Am 3. Tag haben wir beide zueinander gelassen.
Für uns ganz erstaunlich war, dass Casimir super entspannt war und neugierig und interessiert auf Max zuging - wir hatten damit gerechnet, dass er schwieriger sein würde. Max war hingegen knurrig und fauchte Casimir an, sobald der in seine Nähe kam. Es gab aber bis auf Pfote heben keine weitere Auseinandersetzung.

Nun ist heute der 3. Tag der Zusammenführung und ich habe ein paar kleine Fragen zum Verhalten. Ich habe viel vorher gelesen und mir ist bewusst, dass die beiden Zeit brauchen und man positives Verhalten bestärken sollte. Mittlerweile ist Max auch eher selten am Knurren und beide können schon in einen Raum zusammen essen ohne Probleme. Nun habe ich heute Abend mit Casimir gespielt, Max hat sich am Anfang eher noch verkrochen. Da Casimir Bewegung braucht (der Kleine hat wieder etwas zugenommen die letzten Wochen) sind wir durch die Wohnung getollt. Nach einer Weile kam Max hinterher, schnupperte an Casimir und wurde immer neugieriger. Ebenso fing Max dann an, an Casimir mehr und mehr zu schnuppern, je mehr Casimir mit mir spielte und Max fing auch mit dem typischen "Schnattern" an. Dann ging er auf Casimir zu und es sah aus, als ob er ihn beißen will (jedoch ganz langsam und entspannt). Er kam nicht dazu, denn Casimir zeigte ihm eindeutig, dass er das nicht will (Pfotenhieb).
Seitdem ist Max irgendwie interessierter an Casimir (was diesen auch etwas nervt) und knurrt fast gar nicht mehr, wenn der an ihn vorbeigeht, dass war vor dem Spielen noch anders. Nun meine Frage: Gibt es Duftstoffe, die beim Spielen freigelegt werden und die andere Katzen anziehen? Oder wie kann man das Verhalten deuten? Wollte Max mit Casimir spielen und das Beißen und Annähern sollte der Versuch sein? Ich kannte das so bisher noch nicht.

Generell bin ich sehr zufrieden mit der Annäherung der beiden, beide liegen jetzt auch mal 1m voneinander entfernt und schlafen mit uns auch gemeinsam im Bett.

Zudem noch eine Frage, weil Max erst im Tierheim vor 2 Wochen kastriert wurde: Sein Urin riecht sehr stark (er markiert aber nicht), legt sich das noch nach dem Kastrieren? Oder liegt es an der Katze generell und hat gar nix mit dem Kastrieren zu tun und bei einigen riecht es mehr? Bei Casimir und Cairon roch der Urin quasi gar nicht, jedenfalls konnten wir kaum riechen, wenn die beiden Pipi waren und generell riecht es nicht extrem nach Katzenurin.

Danke euch für eure Antworten!
 
Werbung:
Franzi_Berlin

Franzi_Berlin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8 November 2014
Beiträge
14
Ort
Berlin
Leider gab es keine Antwort zu meinen Fragen, aber da vielleicht einige ähnliche Fragen haben, will ich sie mir quasi mal selbst beantworten, damit es vielleicht auch dem einen oder anderen hilft:

Erstmal ist Max viel ruhiger geworden durch die Kastration und auch das mit in den Nacken beißen ist sehr viel weniger. Mittlerweile essen beiden ohne Probleme nebeneinander (nur knurrt Max wenn Casimir ihn zu nahe kommt). Es gab die ersten Wochen einige Streitigkeiten, diese sind viel weniger geworden und nur noch 1-2x am Tag hauen sie sich auf den Latz, aber alles noch im unblutigen Rahmen. Mittlerweile zwingt Casimir dem Max das Putzen auf und die letzten Wochen konnten wir auch Max beim Putzen von Casimir entdecken :) Es hat sich also alles gelegt und die beiden kommen miteinander klar.

Ebenso hat der strenge Uringeruch von Max total nachgelassen, zudem ist er sehr verkuschelt. Rundum für uns eine gelungene Zusammenführung!

Grüße
 
Lutwi

Lutwi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Oktober 2013
Beiträge
667
Ort
Ludwigshafen
Hallo Franzi, Casimir und Max☺. Schön, dass es so gut bei Euch läuft.

Dass Du vielleicht mehr "input" zu Deinem Thema gewünscht hättest, glaube ich, mir ging/geht es häufig genau so. Aber ich denke nicht, dass das mit mangelndem Interesse zu tun hat, es ist vielleicht einfach manchmal woanders " mehr los"😮. Und da Eure Zusamnenführung ja anscheinend auch so unproblematisch verläuft, seid Ihr eben nicht so on top wie die "Problemfälle"...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
53
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Antworten
3
Aufrufe
342
Margitsina
Margitsina
Antworten
53
Aufrufe
4K
Miomomo
M
Antworten
4
Aufrufe
771
tiedsche
tiedsche
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben