Maulentzündung- Antbiotikumverbot

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Popeye

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. März 2015
Beiträge
2
Ich habe mich erst gerade registriert, deswegen ein freundliches Hallo an alle User :)

Mein alter schwerstnierenkranker Kater (Alter 17 -19 Jahre, ehemaliger Streuner und Tierheimkater) hat nur noch eine funktionierende Niere, die langsam aufgibt. Er hat außerdem felines Asthma, inhaliert deswegen Cortison und ab und an ein Bronchien erweiterndes Medikament. Zusätzlich leidet er an einer schlimmen Zahnfleischentzündung im Maul, die durch seine schlechten Zähne hervorgerufen wird. Aufgrund seiner sehr schlechten Nierenwerte, die sich trotz Nierenfutter seit letztem Sommer um das doppelte verschlechtert haben, darf er keinerlei Nieren belastende Medikamente mehr bekommen Eine Zahnbehandlung birgt ein großes Risiko, das er bei der Narkose ganz wegbleibt. Medikamente, vor oder nach der Op sind auch nicht mehr möglich, auch kein Antibiotikum.
An für sich kommt er mit der Entzündung im Maul - die schon länger besteht- "gut " zurecht, er frisst mit gutem Appetit und ist weiterhin munter und fröhlich. Diese Entzündung bringt es nun mit sich, das er durch die innerliche Schwellung einige Atemprobleme durch die Nase hat. Da seine Überlebenszeit jetzt schon als sehr begrenzt eingeschätzt wird und auch das Risiko besteht, das er bei der Op nicht mehr wach wird und er danach auch ohne jegl. Schmerzmittel oder ein infektionsverhinderndes Antibiotikum auskommen muss, haben wir uns schweren Herzens entschlossen :sad:, ihn die schmerzhafte und wirklich sehr aufwendige Zahnrestaurierung zu ersparen. Wir möchten ihn lieber noch die paar Monate, die er noch zu leben hat, so "beschwerdefrei und schmerzarm " wie es möglich ist, lassen.

Ich möchte jetzt seine Nieren durch Homöopathie unterstützen und vor allem probieren die Mundentzündung von außen etwas in Schach zu halten, um seine Atemprobleme zu beheben. Die innerliche Schwellung, die seine Naselöcher einengt, müsste zurückgehen.
Das geht aber nur mit "Heilmittel" die seine Nieren absolut nicht belasten. Wichtig hierbei ist, dass das Heilmittel auch bakterienabtötend wirkt.
Weiß jemand was für ein Mittel dafür in Frage kommen kann ?

Vielen Dank Popeye
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
Hallo und willkommen hier :)

Ehrliche Meinung? Mir wäre es lieber, der Kater würde kürzer und dafür schmerzfrei leben, als ihn jetzt noch ewig mit komplett entzündetem Maul herumlaufen zu lassen - wenn die Schwellung schon so stark ist, dass es Probleme beim Atmen gibt, hat er unter Garantie extreme Schmerzen, auch wenn er äußerlich munter wirkt.

Ich würde ihn einem kompetenten Fachtierarzt für Zahnheilkunde vorstellen und dann weitersehen - der kann am besten einschätzen, was gemacht werden sollte und gemacht werden kann.
Eine potentielle Lebenszeitverkürzung von schmerzlindernden Medikamenten würde ich in Kauf nehmen - wobei es eigentlich nicht so ist, dass bei einer fortgeschrittenen Nierenerkrankung absolutes Medikamentenverbot besteht.

Mit Homöopathie alleine wirst du in dem Fall nicht weiterkommen.

Bei CNI kann man übrigens auch mehr tun als nur Nierenfutter geben - da wirst du hier im Forum sicher noch einiges dazu finden.

Wie sehen seine Blutwerte denn aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Ich würde ihn einem kompetenten Fachtierarzt für Zahnheilkunde vorstellen und dann weitersehen - der kann am besten einschätzen, was gemacht werden sollte und gemacht werden kann.

Genau.

Magst du sagen, wo du wohnst Popeye? Vielleicht kann dir jemand einen guten Tierzahnarzt empfehlen.
 
P

Popeye

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. März 2015
Beiträge
2
Vielen Dank für die Antworten !

Auch für die ehrlichen Meinungen :)

Lg. Popeye
 
Zuletzt bearbeitet:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben