Matschauge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Ich muß jetzt mal laut denken und habe nix dagegen, wenn einer mitdenkt..:eek::D

Als ich den Wassibär vor über 3 Jahren bekam, lag viels im Argen.. Corona positiv, Jungkatzen-SDü, chronischer Schnupfer..

Die ersten 2 Punkte sind abgearbeitet - das eine weg, das andere immer da, aber das is nun mal so..

Da Wassibär anfänglich ein kleiner Beißer war, wurde er für eine längere Untersuchung in Narkose gelegt und wir versuchten nebenher seine Tränenkanäle durchzupusten, um etwas gegen seine ständig tränenden Augen zu tun. Rechts klappte, der linke Tränenkanal ist total vernarbt vom Katzenschnupfen.

Folge ist ein ständig tränendes Auge. Das Auge wird täglich von mir 2-3 mal gereinigt, ebenso das umliegende Fell.

Der TA meinte, das ich gegen 2-3 Bindehautentzündungen im Jahr außer Floxal -respektive Terracotril (Floxal schlägt bei Wassi nicht gut an) nichts tun kann, alle Bakterien krieg ich nie weggeputzt.

Schön und gut - aber manchmal habe ich das Gefühl, das die Matschaugen nicht unbedingt von den Bakterien kommen.Meist in Verbindung mit Schnupfenanfällen - sehr leichten - die wir mit Euphorbium eigentlich immer innerhalb von 2 Tagen wieder in Griff haben.

Wassi hat laut TA den Calicivirus..

Kann sich der Virus verändern, so das wir auch Herpes haben? Und macht es Sinn, für das Auge etwas im homöopatischen Bereich /Nahrungsergänzung zu suchen?

Und was?

Ihr dürft bitte mitdenken - der Wassi hat nämlich wieder ein schönes Matsch/Eiterauge...:eek::eek::(
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn Wassi eine heftige und durchdringende Viruserkrankung hat, wär es sogar kontraproduktiv, noch zusätzlich mit Antibiotika zu behandeln; das würde das desolate Abwehr- und Immunsystem noch weiter in den Keller drücken.

Bei Augenentzündungen (sekundär in Folge von geschwächter Abwehr) können mit Naturheilmitteln, wie z.B. Augentrost, Calendula, Propolis etwas geheilt werden.

Zugvogel
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Wenn Wassi eine heftige und durchdringende Viruserkrankung hat, wär es sogar kontraproduktiv, noch zusätzlich mit Antibiotika zu behandeln; das würde das desolate Abwehr- und Immunsystem noch weiter in den Keller drücken.

Bei Augenentzündungen (sekundär in Folge von geschwächter Abwehr) können mit Naturheilmitteln, wie z.B. Augentrost, Calendula, Propolis etwas geheilt werden.

Zugvogel


Ich will ja gar kein AB - er hat gegen die Schnupferei in den letzten 2 Jahren nur Euphorbium bekommen und das hat auch funktioniert.

Nur nicht beim Auge - da waren es immer AB-Tropfen..Was anderes half nicht..:oops:

Propolis? Und wie und was?
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Hallo Katrin,


Bailey hat im linken Auge keinen Tränenkanal, das heißt sein Auge tränt auch immer, mal mehr mal weniger. Das hängt bei ihm auch von der Witterung ab, starke Sonneneinstrahlung und Wind und sein Auge tränt stärker. An manchen Tagen ist alles ganz normal und man merkt gar nichts.

Durch den fehlenden Tränenkanal kann die Tränenflüssigkeit ja gar nicht anders ablaufen. Vielleicht ist es bei Wasja ganz genauso, durch den vernarbten Tränenkanal kann die Tränenflüssigkeit ja auch nicht abfließen und läuft dann einfach über.
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Hallo Katrin,


Bailey hat im linken Auge keinen Tränenkanal, das heißt sein Auge tränt auch immer, mal mehr mal weniger. Das hängt bei ihm auch von der Witterung ab, starke Sonneneinstrahlung und Wind und sein Auge tränt stärker. An manchen Tagen ist alles ganz normal und man merkt gar nichts.

Durch den fehlenden Tränenkanal kann die Tränenflüssigkeit ja gar nicht anders ablaufen. Vielleicht ist es bei Wasja ganz genauso, durch den vernarbten Tränenkanal kann die Tränenflüssigkeit ja auch nicht abfließen und läuft dann einfach über.

Alex, das ist ja okay - das kenn ich ja..
Aber das Auge eitert und sieht matschig aus..:oops:
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
4.068
Ort
Oberfranken
Alex, das ist ja okay - das kenn ich ja..
Aber das Auge eitert und sieht matschig aus..:oops:

Das mit dem Eiter hab ich ganz überlesen.:p
Kann man von Auge einen Abstrich machen und die Erreger bestimmen lassen?
Ach Mensch, ich hoffe, du findest die Ursache bald heraus und kannst deinem Bärchen helfen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Kennst Du diese Mittel schon?

ReVet H 3a Schnupfen und Erkältung
sulfurisC9.
Erkältungen, alle akuten, fieberhaften oder fieberlosen Infektionen der Alemwege, wie Schnupfen, Nebenhöhlenentzündung, Kehlkopfentzündung, Mandelentzündung, Entzündung der Bronchien

ReVet H 3C Steigerung der Abwehrkräfte
Inhallsstoffe: Ant sulf. anraut, C9, Ipecacjanha C6, Silice^ C9,
Zur Steigerung der Ab Wehrkräfte bei chronischen und chro-dung der Bronchien.

Bei Propolis habe ich für akute Erkrankungen die Potenzierung D3 - D 12, bei chronischen D 30 - C 30, aber bitte frag Deinen Tag ganz eindringlich und ausführlich danach!

Zugvogel
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
  • #10
Okay, ich ruf mal an und frag..REVET kenn ich... Danke........

mal sehen, wie es dem Kerlchen heute abend geht..
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben