Massenhaft komische Zecken

SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
Hallo, nebenan steht eine leere, vom Einsturz bedrohte Scheune. Dort schäft meine eine, ziemlich scheue und wilde Katze oft. Seit neuestem ist sie über und über voll mit hellgrauen Zecken.
Habe ihr gestern Frontline in den Nacken, heute Morgen hat sie solch ein komisches Vieh am Augenlied.

Leider kann ich sie weder anfassen noch zum Tierarzt bringen. Das haben wir einmal gemacht: Gebissen, gekratzt, geschrien, alles voll gepinkelt, also Panik pur!!!

Das Frontline sauge ich immer mit einer Nadel aus der Ampulle in eine kleine Diabetikerspritze und spritze es (ohne Nadel) zwischen das Fell im Nacken, wenn sie frisst. Anders keine Chance, an die Katze ran zu kommen. Anscheinend sind die Original-Frontline-Ampullen mehr spürbar, als die kleine Spritze.

Was passiert, wenn ich die Zecke einfach lasse?
 
Werbung:
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6 Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Eigentlich saugen sie sich voll und fallen dann ab.

Meine Wilden haben auch ab und zu Zecken, an die komm ich gar nicht ran, es sind richtig Wilde. Irgendwann sind die Zecken dann weg. Und bisher gab es keine Entzündungen oder ähnliches.

Die am Auge würde ich mal beobachten, kein guter Platz für eine Zecke.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wenn Du den Schlafplatz kennst, dann behandele den mal mit verdünntem Neem, alle Woche einmal besprühen.
Unter Stroh, Heu oder sonstige Polster kannst Du dünn Kieselgur ausbringen, das bringt alle abfallenden oder raufkrabbelnden Zecken um die Ecke :oops:

Kannst Du vielleicht Vitamin B (Hefeflocken?) ins Futter mixen, das macht hoffentlich die Mieze etwas stabiler, daß nicht so viel Ungeziefer sie zum Saugen gerne hat.


Zugvogel
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Hellgraue Zecken?

Hellgraue Zecken? Das ist seltsam. Unsere Zecken in Deutschland sind bis auf die Taubenzecke (eher so ins Orange gehend) eigentlich immer in Brauntönen gefärbt. Die Fundstelle Scheune läßt auf Tauben- oder Braune Hundezecken schließen, aber auch andere Zecken können in verfallenen Gebäuden hausen.

Ist die Zecke selbst hellgrau, oder aber der vollgesogene Hinterleib?

Ein massiver Lästlingsbefall kann im schlimmsten fall zum Tode des Wirtes führen. Der Zustand ist also so nicht hinzunehmen. Ist die Scheune massiv durchseucht, dann sollte man überlegen sie zu foggen, um der Plage Herr zu werden. Zecken vermehren sich sehr schnell sehr massiv. Die genannten Arten verbreiten zudem gefährliche Krankheiten.

Als Sofortmaßnahme solltest Du die Katze auch entwurmen, nachdem Du die Zecken entfernt hast, weil bei der Körperpflege gefressene Parasiten oft Bandwurmlarven enthalten.
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
Die ganze Zeit hat wohl die letzte Gabe Frontline gut gewirkt (vor 3-4 Wochen), war wohl jetzt nicht mehr. In die Scheune darf man nicht rein, sie ist massiv einsturzgefährdet. Gehört einer alten, seit Jahren bettlägerigen Frau. Dort drinne ist alles mindestens 5 Jahre schon nicht mehr berührt worden.
Habe gesehen, dass meine Mieze in einem aufgerollten Teppich schläft, den werde ich mal entflohen. Aber mehr als 1-2 Meter kann ich nicht rein. Manchmal schläft sie auch auf einem Laubbett vor der Scheune wo es nicht hinregnet.

Da die Madam so scheu und wild ist, muss ich halt abwarten. Aber das mit den Hefetabletten oder flocken probiere ich aus.

Sie hat vor kurzem Antibiotika und Cortison bekommen wegen Hals- und Zahnentzündung. Kann das was damit zu tun haben?
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Frontline wirkt nur 2 Wochen wirklich gegen Zecken. Du mußt es nach 4 Wochen erneuern. Früher ist laut Packungsbeilage nicht getestet.

Kannst Du ein Foto von den Zecken machen? Das wäre hilfreich die Art zu eroieren. Von der Art hängen auch die übertragenen Krankheiten ab.

Sie hat vor kurzem Antibiotika und Cortison bekommen wegen Hals- und Zahnentzündung. Kann das was damit zu tun haben?
Nein.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Cortison und Antibiotika haben einen tiefgehenden Einfluß auf den gesamten Organismus, darum würde ich nicht ausschließen, daß sich dadurch auch der Hautsäuremantel verändert, somit die Miez für beißende und saugende Insekten attraktiver wird.


Zugvogel
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
Das ist einem Rudel ausgehungerter Zecken ziemlich egal. Die beissen einfach alles was ihnen quer kommt. Zecken sind nicht wählerisch. Wenn die Co2, Buttersäure etc. riechen (mit den Beinen übrigens) und etwas sie streift, dann packen sie zu. Und diese Katze scheint zusätzlich den Fehler zu machen in einem ganzen Nest von Zecken zu hausen.
 
Lily

Lily

Forenprofi
Mitglied seit
24 Mai 2010
Beiträge
1.608
  • #10
Bei uns klappt es ganz gut mit den Bierhefetabletten (Formel Z), das würde ich unterstützend probieren. Die Zecke am Auge würde ich erstmal lassen, die müsste ja von alleine wieder abfallen.

Mach doch das verdünnte Neem in einen Pumpspray, geh soweit rein in die Scheune wie es halt geht und sprüh ordentlich in alle Richtungen, das wird sich dann schon ein bischen verteilen.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #11
Oder bei ein paar Foggern den Sicherungstift ziehen und die in die Scheune werfen.
 
Werbung:
Amalie

Amalie

Forenprofi
Mitglied seit
9 März 2008
Beiträge
3.029
Ort
München
  • #13
Timida hat auch manchmal hellgraue Zecken, merkwürdig, nur sie. Sonst kann ich dir keine Ratschläge geben. Stimmt, Zecken fallen von selbst ab, wenn sie sich vollgesogen haben.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Wenn sie dann abefallen sind und auf Neem oder Kieselgur kommen, überleben nur die allerwenigsten.


Zugvogel
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #15
Das meinst Du aber jetzt nicht wirklich? :eek:


Zugvogel

Extreme Schädlingssituationen erfordern extreme Maßnahmen. Danach ist die Scheune jedenfalls zeckenfrei. Die Katze sollte aber nicht unbedingt in der Scheune sitzen bei der Aktion. Alternative wäre die Hütte abzufackeln. Aber vom Eingang aus mit ner Blumenspritze einen Meter weit Neem in den Bau zu sprühen dürfte ziemlich wirkunglos sein. Jedenfalls wenn die Hütte größer als 1m² ist. Fogger kann man auch in den hinteren Teil des baufälligen Gebäudes und auch auf einen eventuell vorhandenen Heuboden werfen. Mit der Blumenspritze wird das nicht funktionieren, denn selbst gute Pumpsprüher können nicht um die Ecke spritzen.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #16
Timida hat auch manchmal hellgraue Zecken, merkwürdig, nur sie. Sonst kann ich dir keine Ratschläge geben. Stimmt, Zecken fallen von selbst ab, wenn sie sich vollgesogen haben.

Auch hier meine Frage: ist die Zecke insgesamt hellgrau oder nur das vollgesogene Hinterteil? Letzteres wäre für den gemeinen Holzbock normal.
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.697
Ort
Unterfranken
  • #17
Danke, ihr Lieben. Die Zecke am Auge ist weg. Die anderen noch da. Gesten kam ich von der Arbeit nach Hause und habe gleich nach dem Auge geschaut. Anscheinend hat die neue Gabe Frontline gewirkt und Mizie hat die Zecke irgendwie los gemacht. Puuh.

Habe mir von Bob Martin im Fressnapf Spray gegen Zecken und Flöhe sowohl für die Umgebung, als auch für das Tier direkt verträglich gekauft. Die Katze sprühe ich natürlich nicht ein. Sie lässt sich sowieso nur manchmal vorsichtig anlangen. Sonst zu scheu. Aber die Scheune muss dran glauben.

Mizie liegt gerne in einem Korbstuhl, der unterm Vordach der Haustüre steht. Da liegt ein alter Wollteppich drauf. Den werfe ich mal bei 95 Grad in die Waschmaschine und Trockner.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Extreme Schädlingssituationen erfordern extreme Maßnahmen. Danach ist die Scheune jedenfalls zeckenfrei. Die Katze sollte aber nicht unbedingt in der Scheune sitzen bei der Aktion. Alternative wäre die Hütte abzufackeln. Aber vom Eingang aus mit ner Blumenspritze einen Meter weit Neem in den Bau zu sprühen dürfte ziemlich wirkunglos sein. Jedenfalls wenn die Hütte größer als 1m² ist. Fogger kann man auch in den hinteren Teil des baufälligen Gebäudes und auch auf einen eventuell vorhandenen Heuboden werfen. Mit der Blumenspritze wird das nicht funktionieren, denn selbst gute Pumpsprüher können nicht um die Ecke spritzen.
Wenn in der Scheuer die Katzen mal nicht drin sind, kann man mit einem 5-l-Drucksprüher sehr wohl einiges besprühen, wenn vielleicht auch nicht alles. Gleichzeitig unter die Liegeplätze zumindest noch Kieselgur ausbringen - das hilft schon allerhand.

Du willst ja die Schädlinge schädigen und nicht die Katzen, oder? Die Gifte von Fogger (in diesem Fall glaubich Pyrethrum?) haften sehr lange und werden somit auch noch sehr lange von den Katzen zum Teil eingeatmet, aber vor allem aus dem Fell geputzt.


Zugvogel
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #19
...

Mizie liegt gerne in einem Korbstuhl, der unterm Vordach der Haustüre steht. Da liegt ein alter Wollteppich drauf. Den werfe ich mal bei 95 Grad in die Waschmaschine und Trockner.

Danach hast Du nur noch einen Filzknubbel, wenn das keine Baumwolle sondern Schafwolle ist.
 
Maeuse

Maeuse

Forenprofi
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
1.701
Ort
Düsseldorf
  • #20
Wenn in der Scheuer die Katzen mal nicht drin sind, kann man mit einem 5-l-Drucksprüher sehr wohl einiges besprühen, wenn vielleicht auch nicht alles. Gleichzeitig unter die Liegeplätze zumindest noch Kieselgur ausbringen - das hilft schon allerhand.

Du willst ja die Schädlinge schädigen und nicht die Katzen, oder? Die Gifte von Fogger (in diesem Fall glaubich Pyrethrum?) haften sehr lange und werden somit auch noch sehr lange von den Katzen zum Teil eingeatmet, aber vor allem aus dem Fell geputzt.


Zugvogel

Du hast aber schon mitbekommen, dass die Scheune nicht betreten werden kann? Sonst hätte ich das in der Form auch nicht vorgeschlagen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben