Manuka Honig, auch für Katzen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
pizzicato

pizzicato

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2012
Beiträge
1.090
  • #41
Das ist ja unfassbar! Es war ein harter Weg, den ihr hinter Euch gebracht habt ... Wie schön, dass Du zur richtigen Zeit das Richtige getan hast :) Und jetzt geht es Moritz gut?

Hast Du einen Ratschlag für mich?:
Ich kenne Medihoney - zumindest bei Tieren - nur zur Wundheilung. Weiß aber auch, dass es in der Humanmedizin u.a. bei Nasenhöhlenentzündung hilft. Eine andere Usrin, die ich sehr lieb gewonnen habe, hat einen sehr kranken Kater, der u.a. auch ständig mit Nase / Schnupfen / Röcheln zu tun hat. Antibiotika hat leider nicht geholfen. Weißt Du evtl., ob und wie man Medihoney als Nasensalbe bei Tieren anwenden kann? Oder ob Dampfbäder mit Manuka-Honig helfen könnten?
 
Werbung:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #42
Und jetzt geht es Moritz gut?
Danke, dass du nachfragst. :) Ja, er hat diese lebensbedrohliche Krankheit gut überstanden. Es hat zwar Monate gedauert, aber danach war er wieder frech und vorlaut, also ganz mein Zauselchen. :D

Hast Du einen Ratschlag für mich?:
Ich kenne Medihoney - zumindest bei Tieren - nur zur Wundheilung. Weiß aber auch, dass es in der Humanmedizin u.a. bei Nasenhöhlenentzündung hilft. Eine andere Usrin, die ich sehr lieb gewonnen habe, hat einen sehr kranken Kater, der u.a. auch ständig mit Nase / Schnupfen / Röcheln zu tun hat. Antibiotika hat leider nicht geholfen. Weißt Du evtl., ob und wie man Medihoney als Nasensalbe bei Tieren anwenden kann? Oder ob Dampfbäder mit Manuka-Honig helfen könnten?
Dazu kann ich dir leider gar nicht helfen. Kürzlich habe ich noch Maxis Nasennebenhöhlen im CT gesehen. Rein "technisch" erscheint es mir schon schwierig, mit Dampf in die winzigen, verästelten Nasennebenhöhlen zu gelangen und das Geschehen lückenlos zu erfassen. Hinzu kommt, dass durch Erhitzen vllt. die wichtigsten Inhaltsstoffe (ist ja kein synthetisches AB) zerstört werden, bzw. nicht von den Dämpfen aufgenommen / transportiert werden. Ich weiß es leider nicht. Mit den damals behandelnden TÄ habe ich zwar über Medihoney gesprochen - aber nur rausgehört, dass dieser absolutes Neuland sei und keinerlei Erfahrungswerte vorliegen.

Habt ihr Frau Freitags Link schon mal gründlich gelesen? AB ist ja auch nicht gleich AB. Schaut notfalls nochmals rein, vllt. findet ihr doch noch einen wichtigen Hinweis, der bisher überlesen wurde? http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html

Ich hoffe, ihr findet noch eine Möglichkeit, dem Kleinen zu helfen!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #43
Hinzu kommt, dass durch Erhitzen vllt. die wichtigsten Inhaltsstoffe (ist ja kein synthetisches AB) zerstört werden, bzw. nicht von den Dämpfen aufgenommen / transportiert werden.
Ich hab bezüglich der Anwendung von Honig für medizinische Zwecke gelesen, dass der Honig kalt geschleudert sein muss, weil bei erhitztem Honig die heilsamen Wirkstoffe verloren gehen.

Das Katerchen, von dem Pizzicato spricht, erinnert mich leider sehr an Deine Maxi:(
 
pizzicato

pizzicato

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2012
Beiträge
1.090
  • #44
Hallo Barbarossa,

es ist so schön, von einem gesunden und fitten Moritz zu lesen ;)

Ja, das mit der Verabreichung des Medihoneys / Manuka-Honigs ist schwierig, Eure Einwände leuchten ein.

Es ist Neuland, auch in der Humanmedizin. Ich habe vor kurzem wieder erzählt bekommen, wie gut medizinischer Honig bei einer Sinusitis geholfen hat ...
Meine ersten eigenen Erfahrungen sind ebenfalls sehr positiv.

Ach Mensch, es muss doch einen Weg geben, ein Versuch wäre es wirklich wert :/
 
pizzicato

pizzicato

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2012
Beiträge
1.090
  • #47
Seit einer Woche behandle ich bei meiner Katze eine stark entzündete Wunde mit Medihoney. Es ist erstaunlich, wie gut der medizinische Honig wirkt. Die Wunde bildet sich schnell zurück und für die Katze scheint das gesamte Prozedere sogar angenehm zu sein.

Das mag einerseits daran liegen, dass das Wechseln der Mullbinden nicht wehtut, andererseits liegt es wahrscheinlich auch am Honigduft. Es riecht nicht "fremd" oder "giftig" und stört weder sie noch die anderen Katzingers.

Ich hab bezüglich der Anwendung von Honig für medizinische Zwecke gelesen, dass der Honig kalt geschleudert sein muss, weil bei erhitztem Honig die heilsamen Wirkstoffe verloren gehen.
Bei Manukahonig gestaltet sich das wohl anders. Habe jetzt gelesen, dass der antibakterielle Wirkstoff Methylglyoxal selbst bei Erhitzung nicht an Wirkung einbüßt.

Auf die Frage, wie es nun mit der innerlichen Anwendung von Manukahonig bei Katzen aussieht, habe ich bisher keine Antwort finden können. Da es bei Magen-Darm-Infekten / Gastritis und gegen Helicobacter L. und E Coli Bakterien helfen soll, hätte ich es gerne meinem Cato verabreicht.
Aber es bleibt mir zu riskant, so ganze ohne Erfahrungswerte, Studien und sonst. Infos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #48
Ich selbst hab das bei mir bislang nur mit normalem Honig, aber mit kalt geschleudertem Biohonig ausprobiert. Ich hatte immer große Probleme mit den Bissen von Grasmilben, die wahnsinnig juckten und nässten, zum Teil auch eiterten.

Honig drauf und der Spuk war nach ein, zwei Stunden vorbei. Ohne Honig haben mich diese Bisse zum Teil bis zu zwei Wochen geplagt.
 
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #49
Auf die Frage, wie es nun mit der innerlichen Anwendung von Manukahonig bei Katzen aussieht, habe ich bisher keine Antwort finden können. Da es bei Magen-Darm-Infekten / Gastritis und gegen Helicobacter L. und E Coli Bakterien helfen soll, hätte ich es gerne meinem Cato verabreicht.
Aber es bleibt mir zu riskant, so ganze ohne Erfahrungswerte, Studien und sonst. Infos.
Bei EColi ist D-Mannose von Waterfall super. Fressen die Katzen problemlos mit.
Heliobacter lässt sich mit einer 4-Stufen-Therapie von Sanum zzgl. einer Nosode eliminieren. Auch diese Präparate sind geschmacksneutral und einfach in der Verabreichung.
 
pizzicato

pizzicato

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2012
Beiträge
1.090
  • #50
Hallo superrübe, Danke für den Tipp! Schreib ich mir auf.

Meine Icke schleckt übrigens immer die Reste des Medihoneys auf (am Fell). Ein wenig Honig scheint nicht zu schaden, im Gegenteil: Sie hat zur Zeit überhaupt keine Kötzelei. Kann Zufall sein.

Da mich eine dicke Erkältung erwischt hat, probiere ich seit gestern Manukahonig selbst aus. Mal sehen, ob es hilft.

Nachtrag:

Kannst Du evtl. Martina helfen? Ihr Kater hat eine chronische Gastritis, die z.Zt. mit Cortison behandelt wird.

Sie hat nach alternativen Heilmethoden gefragt. Hier der THREAD
 
Zuletzt bearbeitet:
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #51
Hallo superrübe, Danke für den Tipp! Schreib ich mir auf.

Meine Icke schleckt übrigens immer die Reste des Medihoneys auf (am Fell). Ein wenig Honig scheint nicht zu schaden, im Gegenteil: Sie hat zur Zeit überhaupt keine Kötzelei. Kann Zufall sein.

Da mich eine dicke Erkältung erwischt hat, probiere ich seit gestern Manukahonig selbst aus. Mal sehen, ob es hilft.

Nachtrag:

Kannst Du evtl. Martina helfen? Ihr Kater hat eine chronische Gastritis, die z.Zt. mit Cortison behandelt wird.

Sie hat nach alternativen Heilmethoden gefragt. Hier der THREAD
Die Sanumtherapie muss von jemandem zusammengestellt werden, der dafür eine Schulung hatte.

Martina...ok. ich schau mal.
 
Werbung:
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.034
Ort
Nähe Augsburg
  • #52
superruebe

superruebe

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2010
Beiträge
3.567
Ort
Wedemark
  • #53
...sag mal Claudia, ist es egal, welche Bierhefe man Katzen gibt? In der menschlichen sind ja 1.200 mg/100 g Phosphor drin, in denen von Trixie dagegen nichts davon.

Bin jetzt etwas unsicher :confused:.
Ich bin leider im BARF-Thema noch nicht tief drin, würde daher vorsichtshalber bei den Tierprodukten bleiben und wenn Fertigfutter gefüttert wird nur kleine Mengen geben.
 
pizzicato

pizzicato

Forenprofi
Mitglied seit
16 März 2012
Beiträge
1.090
  • #54
So, Manuka-Honig habe ich für den eigenen Heimgebrauch, v.a. bei Erkältungen und Rachenentzündung, im Einsatz. Es wirkt schnell und gut(und schmeckt lecker;)!

Nach wie vor würde ich es bei schwer heilenden Wunden als Alternative ausprobieren. Allerdings auch da mit Vorsicht. Die Wirksamkeit von Manuka-Honig wird am Methylglyoxal-Gehalt gemessen. Nun habe ich gelesen, dass Methylglyoxal Schmerzen verstärkt.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
  • #55
...sag mal Claudia, ist es egal, welche Bierhefe man Katzen gibt? In der menschlichen sind ja 1.200 mg/100 g Phosphor drin, in denen von Trixie dagegen nichts davon.
Du kannst auch Dr. Ritters Edelhefe geben (gibt es im Reformhaus), das enthält kaum Phosphor, aber auch die B-Vitamine.
 
Maxxi

Maxxi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
256
Ort
Heidenau bei Dresden
  • #57
gesunder Honig

Hallo über Manuka Honig hab ich auch viel gelesen.
Er soll super gesund sein, ich hab ihn auch zu Hause.
Meine Miez hat ja die Entzündung drin (Hyperplasie).
Aber den Honig mag sie gar nicht also bekommt sie ihn auch nicht.
Dafür fliegt sie auf Bio Kokosoel.

Gegen alle möglichen Pilz und Vieren soll auch Citrosept helfen.
Aber nur eben das echte wird geschrieben.Da das aus der Apot.
Konservierungsstoffe enthält.
Es geht da um die Industrielobby.
Das sollte man sich auf jeden Fall mal durchlesen.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #58
Mein TA sagt den Manuka kann man bri Katzen zur Wundbehandlung bedenkenlos nehmen.
Derzeit bekommt ihn mein Welli, der nen inoperativen Bürzeltumor hat an dem er so rumgepiddelt hatte, dass er blutig wurde.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben