Mangelernährung & Übergewicht

E

else28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2013
Beiträge
1
  • #121
Übergewicht

Ich kenne das Problem nur zu gut.
Unsere Katze (4 Jahre/weiblich/kastriert/Hauskatze u.Freigänger) ist immer dicker und träger geworden.

Nach längeren Recherchen im Internet habe ich mich dann gefragt, wer hier eigentlich wenn, seinen Willen aufzwingt: Ich der Katze oder umgedreht.

Jetzt bin ich der Herr im Hause und die Katze muss das machen, was ich für gut befinde. Klingt zwar ganz einfach, ist aber ein langwierieger Prozess, da dies die Katze wieder neu lernen muss, dies zu akzeptieren.

Es ist mir gelungen, innerhalb von 6 Monaten hat "Else" 3,5 Kg liegen lassen, Jetzt ist sie quicklebendig.

Wie das alles:

Grundsatz: Was man macht, muss man konsequent machen, ohne davon abzuweichen. Auch wenn es noch so hart ist, noch so schmerzergreifend, man muss da einfach durch.

Futterumstellung.
Kein Futter mehr aus dem Supermarkt, kein Whys-keinSheb
nichts mehr aus diesen bunten, schönen Tüten, nichts mehr mit Zucker und Gelee. Feierabend.

Jetzt bekommt "Else" 200 Gramm Nassfutter am Tag. 1 x morgens und einmal um 15 Uhr. Was sie nicht frisst, bleibt noch 30 Minuten stehen, danach kommt es in Tupperware/Kühlschrank. Wird dann weiter verfütttert!

Kein Trockenfutter, keine Leckerlis. Nichts zusätzliches.

Weiter: 3 mal im Monat bekommt "Else gar nichts zu fressen. Sie muss hungern!

1x im Monat bekommt "Else" einen kompletten Bio-Hühnerschenkel, roh und am Stück. (ist gut, notwendig für die Zähne)
Der Schenkel wird von "Else" komplett gefressen, mit Knochen. Da bleiben nur noch Krümel übrig.

Fazit (In Absprache mit dem Tierarzt)


Natürlich ist das alles schwierig umzusetzen, da auch "Else" das neue Nassfutter (Amadeus-50% Fleisch-ohne Zucker usw.) vehement verweigert hat und nur mit verächtlichen Blick die Nase gerümpft hat!

Soll sie...dann gibt es eben nicht! Basta!
"Else" hat das volle 5 Tage gemacht: Nase rümpfen.
Am Tag 6 hat der Hunger "Else" zur Vernuft gebracht!
Sie hat gefressen, aber wie!
Gefüttert wird übrigens nur im Edelstahlnapf-Kein Plastiknapf
(Während diese Umgewöhnungsphase war "Else nicht draußen)

Jetzt frißt Sie morgens ganz normal, dass was wir Ihr vorsetzten!
Dann pennt sie bis nachmittags, sopielt und blödet rum.
Dann geht sie raus, jagen. Morgens um 9 Uhr kommt sie schnurrend zurück.
Dreckig, stinkend, aber voller Lebensfreude, ohne Hängebauch!

In diesem Sinne, viel Glück beim "Nachmachen"

Claus
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #122
Jetzt bekommt "Else" 200 Gramm Nassfutter am Tag.

Weiter: 3 mal im Monat bekommt "Else gar nichts zu fressen. Sie muss hungern!

Soll sie...dann gibt es eben nicht! Basta!
"Else" hat das volle 5 Tage gemacht: Nase rümpfen.
Am Tag 6 hat der Hunger "Else" zur Vernuft gebracht!
Sie hat gefressen, aber wie!

Sorry deine Tipps finde ich daneben.

Bei der Futterqualität von Amadeus kann ich mir gut vorstellen, dass 200g eventuell nicht reichen, vorallem bei einer Freigängerin. Und sie dann auch noch absichtlich 3 Tage pro Monat hungern zu lassen, ist gelinde gesagt das Letzte. Darf sie wenigstens raus in der Zeit um sich selber zu versorgen?

Kennst du dich mit der hepatischen Lipidose aus? Eine Katze die 5 Tage nichts frisst kann schwere Schäden davon tragen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #123
gelöscht, weil doppelt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #124
3 mal im Monat bekommt "Else gar nichts zu fressen. Sie muss hungern!

1x im Monat bekommt "Else" einen kompletten Bio-Hühnerschenkel, roh und am Stück. (ist gut, notwendig für die Zähne)
Der Schenkel wird von "Else" komplett gefressen, mit Knochen. Da bleiben nur noch Krümel übrig.

Natürlich ist das alles schwierig umzusetzen, da auch "Else" das neue Nassfutter (Amadeus-50% Fleisch-ohne Zucker usw.) vehement verweigert hat und nur mit verächtlichen Blick die Nase gerümpft hat!

Soll sie...dann gibt es eben nicht! Basta!
"Else" hat das volle 5 Tage gemacht: Nase rümpfen.
Am Tag 6 hat der Hunger "Else" zur Vernuft gebracht!
Sie hat gefressen, aber wie!

Man kann Katzen auch auf weniger brutale Art und Weise umstellen, denn fünf Tage hungern finde ich brutal. Warum das brutal ist, hat Labahn ja schon angerissen.

Und es ist auch keineswegs optimal, nur eine Sorte zu verfüttern.

Ganz ehrlich: Du hast früher Bockmist mit der Fütterung gebaut, aber die Katze muss unter diesen rigiden Maßnahmen leiden und das findest Du wirklich richtig?

Hier ist keine Katze zu dick, alle fressen "vernünftiges" Futter, aber das haben wir ganz ohne Zwang hinbekommen. Mein gertenschlanker Freigänger würde mir bei nur 200 Gramm Amadeus am Tag was husten. Hoffentlich stockt Else das mit Mäusen auf.

LG Silvia
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #125
Warum muss eine Katze mit drakonischen Strafen wie Hungern die Dummheit ihrer Dosi ausbaden?

Wenn die KAtze zu fett ist, dann weil der Mensch Fehler gemacht hat. Die muss man korrigieren aber nicht so, dass das Tier leidet und auch kein Übergewicht in Rekordzeit abbauen, schliesslich ist das Übergewicht auch das Produkt langdauernder Fehlernährung.
 
Y

yvo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2012
Beiträge
406
Ort
Aachen
  • #126
Besser spät als nie :D - Also ich fütter z.Zt. hauptsächlich

Amadeus, Cachet Select vom Aldi (die 200g Dosen), Nature's Menü, zwischendurch Animonda Exotic, Mac's (das aber pur nicht wirklich gegessen wird) und Ropocat hab ich auch nochmal versucht (wurde gar nicht angerührt).

Porta und Miamor nehm ich zum Mischen - vor allem bei Mac's (das dann auch gegessen wird!).
Und ab und zu gibts ein bisschen rohes Fleisch.

Hab ich was vergessen? Hmm...

---

Hab die beiden heut nochmal gewogen. Hatte die ganze Woche drauf geachtet, dass sie wirklich essen, weil ich nicht möchte, dass sie zu schnell zu viel Gewicht verlieren. Allerdings ist mir aufgefallen, dass nicht immer was zu Essen da stehn und ich zwischendurch auch mal was wegräumen sollte wenn die beiden ganz offensichtlich keinen Hunger haben... :rolleyes:

Hier ein Auszug aus unserem "Gewichtstagebuch":

20.01. : 6,0 und 7,6 kg
24.02. : 5,7 und 7,3 kg
03.03. : 5,4 und 6,9 kg
10.03. : 5,7 und 7,3 kg :rolleyes:

Jetzt heißt's ein Mittelding finden ^^ - Aber ab Morgen bin ich sowieso tagsüber nicht mehr da; dann stell ich morgens was mehr hin, das dann aber auch bis abends reichen muss..

---

Übrigens werd ich jetzt auch mal ne Wurmkur machen. Hab ich lang nicht mehr gemacht, bin aber langsam echt stutzig geworden... Hab ja erzählt, dass Emi von klein auf relativ unverdauten Kot hat. Eben ist ihr was neben das Klo gefallen und ich hab nochmal genauer geguckt - geht ja so viel besser als mit Streukrümeln drum herum ^^ - Sah wieder ziemlich unverdaut (breiig) aus, allerdings waren da auch so kleine weiße Kügelchen, die sich aber definitiv nicht bewegt haben. Bisher dachte ich immer, es wären unverdaute Reste oder was vom Katzenstreu, aber jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher... (Wobei der Kot ja auch schon mehrfach untersucht wurde - genau in dem Zustand, aber soweit ich weiß, hat da nie einer was von Würmern gesagt..)

Mittlerweile darf ich Emi nicht mehr immer am Bauch anfassen; hab grad gelesen, dass das auch typisch ist für nen Wurmbefall.. :( Wobei sie ja auch einfach Verdauungsprobleme haben könnte.. :confused:

Julie hat jedenfalls nichts! - Allerdings hab ich selbst auch seit ein paar Wochen relativ unverdauten Scheiß :D - Wobei ich auch ne Grippe hatte, aber finde das schon komisch.... - Vielleicht sollte ich auch mal ne Wurmkur machen :p

---

Naja ich werd die Kur einfach mal besorgen (für die Katzen meine ich ;)) - und dann mal sehn, ob sich was tut... - Wo hol ich die am besten? Beim Tierarzt nehme ich an? - Wäre Apotheke nicht günstiger? (Wobei mein Tierarzt schon sehr humane Preise hat :oops: - nur doofe Öffnungszeiten :rolleyes:)

Sorry für den Themenwechsel :rolleyes:



Edit: Arme Else :( Sie kann doch nichts dafür, wenn ihr Mensch sie so fett werden lässt und - wenn ich das richtig verstanden habe - ihr über längere Zeit auch das falsche Futter gegeben hat (wie ich meinen beiden ja auch! - aber da trage ICH die Verantwortung und bestrafe doch nicht meine Tiere deswegen!!) ... - Finde auch, dass sie nun viel zu wenig kriegt... (Und hungern lassen geht ja mal gar nicht!!) Aber vielleicht liest Claus sich ja jetzt auch mal ein wenig in die Ernährung ein und vielleicht auch mal ins Barfen? - Ich würde es Else wünschen... Hühnerflügel kannst du ihr übrigens öfter geben als nur 1x im Monat.. Auch z.B. Hühnerherzen oder -mägen!

(Achja und wie schon gesagt wurde: Immer mehrere Marken abwechselnd füttern! Sonst kommt es auch bei hochwertigem Futter nachher zu einer Mangelernährung!)
 
Zuletzt bearbeitet:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #127
Eine Wurmkur macht aber nur Sinn, wenn der Wurmbefall auch tatsächlich vorliegt. Würde beim TA erstmal testen lassen, sonst bekommen die Katze ne Chemiebombe auf Verdacht, die nicht nützt aber den Organismus noch weiter schwächt.
 
Y

yvo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Januar 2012
Beiträge
406
Ort
Aachen
  • #128
Eine Wurmkur macht aber nur Sinn, wenn der Wurmbefall auch tatsächlich vorliegt. Würde beim TA erstmal testen lassen, sonst bekommen die Katze ne Chemiebombe auf Verdacht, die nicht nützt aber den Organismus noch weiter schwächt.

Habe gelesen, dass man das normalerweise sowieso 2-3 Mal im Jahr machen sollte - prophylaktisch. Also auch wenn gar kein Befall vorliegt..
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #129
Habe gelesen, dass man das normalerweise sowieso 2-3 Mal im Jahr machen sollte - prophylaktisch. Also auch wenn gar kein Befall vorliegt..

Eine Wurmkur kann man nicht prophylaktisch geben, da sie nur bei akutem Befall wirkt.
 

Ähnliche Themen

Highlight88
Antworten
10
Aufrufe
2K
Studentin
Studentin
K
Antworten
13
Aufrufe
2K
louve1975
louve1975
S
Antworten
12
Aufrufe
497
S
Socke1985
Antworten
14
Aufrufe
1K
MäuschenK.
MäuschenK.
misssunshine88
Antworten
17
Aufrufe
4K
EagleEye
EagleEye

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben