Mama "greift" Babys an

J

Jenny B.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
9
Hallo an alle, ich bins mal wieder!

meine Luna hat ja nun vor mittlerweile schon 3 1/2 Wochen ihre Babys bekommen und die werden nun langsam aber sicher flügge. Vorgestern hab ich Ihnen einen "Laufstall" gebaut, den sie auch schon neugierig erkunden.
Seit gestern benimmt sich meine Luna irgendwie seltsam, sie "greift" ihre Babys an als wären sie ihr Spielzeug und schleudert sie hin und her. Da wird mir ganz bange dabei, vorallem wenn ich die Kleinen dann schreien höre.
Hat jemand eine Ahnung warum sie das macht? Gehört das vll irgendwie zum Erziehungsprogramm?

Danke für eure Hilfe!!

LG, Jenny
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Das ist ganz sicher nicht normal. Kannst Du dieses "Herumschleudern" bitte etwas näher beschreiben?
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
In welchen Situationen behandelt sie sie wie "Spielzeug" (bzw. Beute)?

Hat sie noch genügend Milch?

Wie sieht das Gesäuge aus? Vielleicht entzündet, schmerzhaft?

Schildere bitte mal en detail, was genau sie macht; tut sie das mit allen Kitten oder nur mit einzelnen, den immer gleichen?


Es ist jedenfalls kein "Erziehungsprogramm" und auch kein normales Verhalten.

Aus irgendeinem Grund ist sie gerade etwas überfordert. Den mußt Du herausfinden.
Ev. wird sie rollig und ist durch die hormonelle Umstellung etwas neben der Spur.


Du mußt die Kitten vor diesen Angriffen unbedingt schützen! Sie könnten ernsthaft verletzt werden!

Also Mutter und Kinder zur "Abkühlung" mal trennen und in zwei Stunden nachsehen -und dabeibleiben!- wie sie sich dann verhält.

Fange auch an, mit Katzenaufzuchtmilch zuzufüttern sowie in einigen Tagen/einer Woche auch mit NaFu und Hackfleisch.
 
J

Jenny B.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
9
Oh Mann!! :eek:
ALso sie legt sich wie auf die Lauer und springt die Kleinen an, allerdings alle, nicht nur ein bestimmtes. Dann greift sie es sich und spielt wie mit Beute damit.
Sie putzt die Kleinen aber auch immer wieder zwischendurch. Im nächsten Moment liegt sie wieder ganz ruhig da und lässt die Kleinen säugen, Zitzen sehen auch noch ganz normal aus und Milch schreint sie auch genug noch zu haben, die Babys nehmen zumindest weiterhin regelmäßig zu.
Im Moment ist sie draußen, da haben die Kleinen erstmal ihre Ruhe, ich geh auch immer dazwischen wenn die Luna wieder so anfängt.
Wegen der Kastration wollt ich eh noch mal was fragen. Hat die Kastration denn Einfluss auf die Säugung der Kleinen? Ich könnte mir vorstellen, dass die Luna wenn sie dort unten eine Wunde hat ihre Babys vll nicht mehr "rann" lässt. Also wann sollte man sie denn kastrieren lassen?

LG, Jenny
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
Oh Mann!! :eek:
ALso sie legt sich wie auf die Lauer und springt die Kleinen an, allerdings alle, nicht nur ein bestimmtes. Dann greift sie es sich und spielt wie mit Beute damit.

Das mußt Du unbedingt unterbinden! Sie darf die Kitten nicht als Beuteersatz betrachten.
Ist sie selbst noch sehr jung? Ist es ihr erster Wurf?


Im Moment ist sie draußen, da haben die Kleinen erstmal ihre Ruhe, ich geh auch immer dazwischen wenn die Luna wieder so anfängt.

Das ist ok. Solange sie sich bei ihren Babies aufhält, mußt Du sie halt ständig beobachten/im gleichen Raum sein, um sofort eingreifen zu können.


Gib der Mamamieze Spielzeuge, an denen sie sich austoben kann. Vielleicht entspannt dies die Situation etwas.

Wenn sie Freigängerin ist, wird sie das Mäusejagen usw. vermissen. Sollte sie weiterhin Freigang genießen, könnte sie einiges kompensieren und ließe die Babies vielleicht in Ruhe.
Die Gefahren des Freigangs sind halt auch alle da - im schlimmsten Fall verlieren die Kleinen ihre Mutter. Oder sie schleppt eine Infektion mit ins Haus und die Kitten erkranken.
Das gilt es alles zu berücksichtigen.


Wegen der Kastration wollt ich eh noch mal was fragen. Hat die Kastration denn Einfluss auf die Säugung der Kleinen? Ich könnte mir vorstellen, dass die Luna wenn sie dort unten eine Wunde hat ihre Babys vll nicht mehr "rann" lässt. Also wann sollte man sie denn kastrieren lassen?

LG, Jenny


Kann man nicht pauschalisieren. Tiere verstecken ihre Schmerzen sehr gut, auch die Kastrationsschmerzen. Ein starker Muttertrieb wird die Mamamieze dazu bringen, weiterhin ihre Babies zu säugen, auch wenn sie schlimme Schmerzen dabei hat. Möglicherweise entwöhnt sie die Kleinen dann aber auch ganz schnell - oder läßt sie gar nicht mehr an den Bauch.
Da man die Reaktion der Katze nicht voraussagen kann, würde ich eine Kastra erst empfehlen, wenn die Kitten 8 Wochen alt sind. I. d. R. wird eine säugende Katze nicht so schnell wieder rollig - also kann man das somit sehr kleine Risiko erneuter Schwangerschaft getrost eingehen.
Selbst wenn sie kurz vor der Kastra gedeckt werden sollte, ist es eher möglich, daß sie nicht aufnimmt; selbst wenn doch, ev. Föten wären bei der Kastra sowas von winzig ("Zellklumpen"), daß auch eine (Abtreibungs-)Kastra möglich wäre.
 
J

Jenny B.

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
9
Ja. das mit den 8 Wochen hab ich auch schon gehört, das werden wir auch so machen. Ich hab mir auch noch mal Gedanken wegen dem Überfordertsein gemacht. Vll stresst es sie dass die Kitten schon so neugierig sind und überall in dem Laufstall rumwuseln. Im Moment ist sie übrigens wieder drinn und putzt die Babys. Vll hat es auch wirklich was mit dem Alter zu tun, die Luna wird im Juni selber erst ein Jahr alt und es ist auch ihr erster Wurf. Allerdings ist sie auch schon immer eine Freigängerin und ist auch jetzt immer mal wieder für 1 Stunde draußen, sie kommt und geht quasi wann sie will. Ich will das auch nicht unterbinden, sie scheint mir so schon relativ rastlos und unruhig, ich denk mal wenn ich sie einsperren würde wäre das noch schlimmer.
Spielzeug hab ich ihr auch schon gegeben, sie nimmt das auch an, also hoffen wir mal das beste. Wie gesagt momentan ist wieder alles gut, sie liegt ruhig da und die Kitten wuseln um sie herum. Ich hab mir vorhin übrigens auch mal die Kleinen genauer angeschaut, sind aber alle quitschfidel, keine Verletzungen etc.
Ich beobachte das aber weiter!!
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
Du machst das schon sehr gut. Ich würde da auch nichts dran ändern (sie rauslassen, die Kitten vor ihren Angriffen beschützen, Spielzeug geben usw.)

Vor allem die Augen der Kleinen sind durch Tatzelein gefährdet, wenn die Mutter "spielt" - ganz schnell sind sie blind.

Also lieber eine glückliche und ausgelastete Mutter mit Freigang, die sich dann wieder gescheit um ihre Kitten kümmert.

Das paßt schon so, ich würde es genauso machen.

Wenn Du dringliche Fragen hast oder ein Notfall eintreten sollte, kannste auch anrufen. Ansonsten sieht und schreibt man sich ja weiterhin hier :)
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
54
Ort
kleve/ NRW
huhu,

hab jetzt nicht mitbekommen wie alt deine luna ist.

aber ich kenne dieses verhalten von meiner luna.
als sie ihren ersten wurf hatte, sie war da gerade 6 monate, hat sie auch ihre babys als spielzeug "mißbraucht".
sie war einfach zu jung und total überfordert mit den kleinen.
wir haben sie beim TA durchchecken lassen, es war alles in ordnung. er gab uns dann bachblüten für luni und wir sollten sie zwischendurch immer wieder ordentlich bespielen. bis sie von selber keine lust mehr hatte.
beides zusammen hat gut geholfen.

luni ist kastriert worden, als ihre babys 8 wochen waren. sie war sehr schnell nach der narkose wieder fit und hat sich noch am selben abend wieder um ihre babys gekümmert, einschließlich säugen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben