Mal wieder Spiel oder Kampf

  • Themenstarter Julia1
  • Beginndatum
J

Julia1

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2010
Beiträge
1.821
Ort
47906 Kempen
Hallo,

ich bin neu hier und habe mich angemeldet, in der Hoffnung hier eine Antwort zu finden. Ich habe 3 Kater. Sammy (6 Jahre), Merlin (bald 3 Jahre) und Balou (bald 4 Jahre).
Sie sind alle von klein auf hier bei mir.
Wir haben folgendes Problem. Sammy springt öfter auf Balou und beisst ihm in den Nacken. Balou faucht öfter mal und versucht von ihm wegzukommen, aber Sammy geht hinterher und macht weiter. Ich unterbinde das dann immer.
Nun ist aber neuerdings das Problem, das Sammy das morgens macht, wenn noch keiner von uns im Wohnzimmer ist.
Das ist dann meistens, wenn wir gerade aufstehen. Man hört dann nur getrappel, dass die beiden rennen und hört dann einen lauten Schrei von Balou.
Wenn ich dann runterflitze, liegt Sammy meistens irgendwo und Balou läuft herum.
Nun weiss ich nicht, ob Balou darunter leidet oder ob das vielleicht nur Spiel für die beiden ist.
Vielleicht maunzt er ja auch nur so laut, weil er genau weiss, dass ich dann immer sofort da bin und nach ihm gucke?!
Balou macht übrigens das gleiche bei Merlin, aber den interessiert es nicht gross und ich muss dazu sagen, dass Sammy schon sehr grob ist.
Er springt richtig mit Anlauf auf ihn rauf und beisst ihn.
Ich schaue immer nach, es war noch nie jemand verletzt und ich denke immer, wenn das so schlimm wäre, müsste er ja Verletzungen haben oder?
Er hat auch sonst keine Probleme mit Sammy. Sie liegen und sitzen oft nebeneinander, putzen sich auch manchmal gegenseitig. Balou ärgert ihn auch desöfteren mal.
Aber ich weiss eben nicht, wie ich das zuordnen soll, weil er so schreit.
Ich bitte um euren Rat!

Viele Grüsse

Julia
 
Werbung:
Benny*the*cat

Benny*the*cat

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2009
Beiträge
2.156
Ich glaube kaum, das es was anderes als Spiel ist.:smile:
 
Nizzre

Nizzre

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2010
Beiträge
450
Naja, ich glaube, man "vermenschlicht" den Begriff Spiel leicht bei solchen Fragen.

Katzen spielen nicht im Sinne von Menschenkindern.
Sie vertreiben sich eher die Zeit mit sozialen "Spielen", die dazu dienen, die Rangordnung immer wieder zu klären, sich seiner eigenen Fähigkeiten und Stärke bewußt zu werden und immer wieder die Grundfähigkeiten
* Jagen,
* Finden,
* Aufspüren,
* Anschleichen
* Erlegen,
* Revier verteidigen/erobern,
* soziale Beziehungen sichern/klären,
* Schnorren,
* Einschmeicheln,
* Vorteile sichern zu üben.

;)

Klar wird das spielerisch geübt und klar kann man als Mensch das Gefühl haben "mitspielen zu dürfen"... aber ich glaube, in erster Linie haben die Katzen Geduld mit UNS, weil wir so langsam und schwerfällig sind und nicht so schlau Spiel mit Nützlichem, bissl Sport und Adrenalinabbau verbinden können, wie sie ;)

Grüßlis
Nizzre
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich würde spontan sagen: weder Spiel, noch richtig Kampf. Eher so eine kleine Klarstellung, WER denn Chef im Hause ist…..Ich meine nämlich zu wissen(ganz sicher bin ich mir da nicht), dass der Nackenbiss eine Dominanzgeste ist. Das Balou das in dem Moment nicht sooo schön findet ist verständlich, aber ich würde dazu raten, sich gar nicht einzumischen. Denn sie scheinen das ja ganz gut untereinander zu klären.

Und wenn sie sonst nebeneinander liegen und sich auch putzen, kommen wohl auch beide gut damit klar, dass es eben auch ab und an kleine Konflikte gibt. Ich glaube, dass wir Menschen (mir geht es auch öfter so wie Dir) solche Situationen viel zu menschlich sehen (wie würden wir uns fühlen, wenn…), aber für Katzen ist so was ein ganz unproblematisches normales Benehmen – solange keiner vor dem anderen panische Angst hat oder es Verletzungen gibt.

Ein „nur-auf-den-anderen-rauf-springen“ ohne Nackenbiss wäre bei meinen Zwei schon Spiel und was habe ich mich beim ersten Mal erschrocken: Tom sprang mit voller Wucht vom Sofa auf Felix drauf, dann kullerte ein buntes Kater-Knäuel über den Boden….direkt nachdem sie sich voneinander getrennt haben, hat Felix fröhlich gegurrt, frei nach dem Motto: „Nochmal!“ Jungs halt!
 
J

Julia1

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2010
Beiträge
1.821
Ort
47906 Kempen
Vielen Dank für eure Antworten!
Das beruhigt mich sehr. Ich hatte schon überlegt, sie nachts räumlich zu trennen.
Ich sehe den Nackenbiss auch als Dominanzverhalten, deswegen habe ich das immer unterbunden. Beim Hund macht man das so.
Bei den Katzen weiss ich es nicht.
Also soll ich sie in Ruhe lassen, wenn sie das machen und ich es sehe?
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich halte mich bei kleinen Streitigkeiten/ Dominanzrangeleien hier immer raus - zum einen bleiben sonst vielleicht Sachen zwischen den Katzen ungeklärt und das ganze passiert häufiger als es sonst der Fall wäre. Und ich fürchte auch immer ein bisschen, dass bei einer Einmischung immer mindestens einer das Gefühl hat, ich stelle mich auf die Seite des anderen. Und sowas kann vielleicht auch verstärkend wirken.....?!? Ich muss aber auch zugeben, dass meine zwei "Angsthäschen" nicht so besonders dominant sind und hier alles sehr mild abläuft.

Und:Es klingt für mich auch so, als würden auch Deine Zwei das prima untereinander regeln.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
7
Aufrufe
1K
Julia1
J
S
Antworten
4
Aufrufe
1K
balulutiti
balulutiti
Sandra_Cleo
Antworten
6
Aufrufe
2K
V
H
Antworten
8
Aufrufe
1K
Bea

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben