Mal wieder Mäkelei... Bin genervt

  • Themenstarter A-Taka
  • Beginndatum
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
Hallo in die Runde,

ich bin genervt :grr:... Meine Bande: Leeloo und Mio - im August 2 Jahre und Hugo und Harvey 1 Jahr sind gerade in der Extremmämelphase :sad:...außer Harv - der frißt alles.

Bisher gern gefuttert CFF, Grau, Grana Pet, Pfotenliebe, Feringa, Cosma, Almo, Bozita, Rohes...

Mäkeln war ab und zu mal im Trend (außer bei Harv) aber auch irgendwann vorbei.

Inzwischen ist dauermäkeln angesagt... Es gehen nur noch das gute Filetfutter... Moments, Almo und Cosma oder das andere Ende der Fahnenstange Bozita, Topic oder Miamor.... Alles andere wird nicht angerührt und zwar den ganzen Tag.... Es gibt hier Trockenfutter nur im Fummelbrett und max. 3 Mal pro Woche, aber alle wissen wo die Schublade ist und drehen durch, wenn ich diese öffne... Die haben echt Qualm.... Aber das gute Futter geht nicht mehr.....

Sagt mal? Was würdet ihr tun? Füttern was schmeckt? Es tut mir so leid das gute Futter in die Tonne zu kloppen. Habt ihr noch andere Futtermarkentipps? Ich trau mich eigentlich schon gar nix mehr zu probieren, Sandras Schmankerl geht immer fast vollständig in die Tonne:(.

Hach diese Bande.... Habt ihr Ideen?

Danke und liebe Grüße
 
Werbung:
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
6.693
Ort
Hamburg
Meine 6 fressen zurzeit auch sehr wenig , das liegt am Wetter und an der Jahreszeit , muss also im moment nicht unbedingt mit dem Futter zusammenhängen
 
Penny79

Penny79

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2009
Beiträge
7.039
Leider habe ich keine Ideen. Meine beiden Damen gehen mir nämlich auch mit ihrer Mäkelei auf den Sender.
Bei uns hilft es etwas wenn ich das, auf einmal, unbeliebt gewordene Futter einige Wochen oder sogar Monate später wieder anbiete. Dann wird es auf einmal wieder gemocht:confused: für ein paar Dosen :grummel:

Hier läuft das schon länger so. Ich entdecke ein vernünftiges Futter, bestelle 2-3 Testdosen und sie fressen es als ob es kein morgen mehr geben würde. Ich bestelle dann Ca. 20 Dosen dieser Sorte und die Weiber finden es auf einmal ungenießbar.......

Ich nehme mir immer vor es stehen zu lassen und nicht nachzugeben. Tue es dann aber trotzdem.... Ich weiß, selbst schuld:massaker:
 
Betsy-88

Betsy-88

Benutzer
Mitglied seit
10. November 2015
Beiträge
51
Hier momentan auch das gleiche Problem. Habe sie gestern schon beim Tierarzt checken lassen, da die beiden bisher noch nie bei irgendetwas gemäkelt haben.
Jetzt habe ich heute nochmal (gegen den Rat des Tierarztes, jaja, ich weiß :() andere Sorten und neue Leckeren angeschleppt und auf die Leckerchen fliegen sie total und betteln sogar darum. Das Bozita wurde auch erst begeistert weggeschlabbert, eben wollten sie davon wieder nichts mehr wissen. Das würden sie doch nicht machen, wenn sie krank wären, oder? Oder erziehe ich mir gerade kleine Mäkler?
Die Hitze spielt vermutlich auch eine zusätzliche Rolle..

Beruhigend, dass es gerade so vielen so geht.. Gestern war ich in heller Aufregung, weil die Beiden ihr geliebtes Nassfutter noch nie so verschmäht haben..
 
CutePoison

CutePoison

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
7.045
Ort
Köln
Ich habe hier eine Extrem Mäkelkatze.
Und zwar Izzy.
Da hilft es wirklich nur, wenn ich es konsequent (kann bis 24 Stunden gehen!) durchziehe und immer wieder das Futter hinstelle.
Irgendwann frisst sie es dann doch, wenn sie Hunger hat.
Aber aktuell habe ich da nicht so den Nerv für und ich gebe nach :oops:.
Sprich:
Ich gebe ihr gutes Nassfutter gemischt mit Trockenfutter.
Es geht bei ihr wirklich nicht anders :(.
Wenn sie Hunger hat (Näpfe sind frisch gefüllt und sie schnuppert nur dran:rolleyes:) und das Futter nicht mag-Izzy mag im Grunde kein Nassfutter, sie würde töten für Trockenfutter:rolleyes: -, dann geht sie wirklich wie ein Hund auf die Suche in der Küche, leckt den Boden ab, kegelt Sachen runter und sucht nach Trockenfutter:rolleyes::eek::grummel::grr:.
Sie hat es schon geschafft, den Futterschrank irgendwie zu öffnen und die kleinen Trockenfuttertüten zu öffnen und daraus zu fressen,
Ich bin bei ihr wirklich mit meinem Latein am Ende..
Denn sie macht das lange..also alles nach Futter bzw. Trockenfutter absuchen, obwohl die Näpfe gefüllt sind..
ich weiß nicht, woher bei ihr diese Sucht nach Trockenfutter herrührt, es geht mir auf den Keks.
Und dann mische ich aktuell eben Trockenfutter mit Macs und dann frisst sie auch alles:rolleyes:.
Es ist zum Verzweifeln!
Sie soll doch kein Trockenfutter bekommen :(
 
H

herita

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Januar 2016
Beiträge
345
Hier wird manchmal auch nicht alles so gerne gefuttert, obwohl es alles gutes Futter ist.

Da ich aber weiß, dass es gut ist und sonst auch gegessen wird, bleibt es stehen - bis es weg ist.

Das halten die beiden keinen ganzen Tag durch. ;)

Ich fange nicht an Futter wegzuschmeißen (ein paar Krümel entsorge ich manchmal, das find ich aber nicht schlimm, aber ganz sicher nicht, wenn noch genießbares Futter im Napf ist).

Natürlich fressen sie nicht jedes Futter jeden Tag gleich gerne. Habe ich früher auch nicht getan, als ich noch bei Mama war ;) Sie können mir aber nicht mitteilen, worauf sie gerade Lust haben, also wird gefressen "was auf den Tisch kommt"

Hier hilft nur Konsequenz. Keine Katze stirbt, weil sie einen Tag lang mal das Futter nicht anrührt. Und solange ICH weiß, dass sie da gutes Futter im Napf haben, sehe ich keinen Sinn darin es zu entsorgen.

Bitte macht euch beim nächsten Mitleids-Anfall bewusst, dass eure Katze tote Tiere frisst und die sollten nicht für den Mülleimer gestorben sein! (Ich bin kein Vegetarier oder Tierschützer, nur sollte man respekt vor Fleisch haben)

LG
 
  • Like
Reaktionen: PaulineG
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
Sagt mal? Was würdet ihr tun?

Wenn alle körperlich fit und gesund sind LASS ES STEHEN...wenn sie es nicht anrühren musst Du s nach Ablauf der Zeit ;) in der Keramik versenken; dann stellst zur nächsten Mahlzeit frisch hin.
Es ist noch keine gesunde Katze vor vollen Napf verhungert:cool:.

ICH LASSE MICH NICHT MEHR TYRANNISIEREN:grummel:!

Den Fehler hab ich beim Nepsinger gemacht (als er nach einer Zahnsanierung nix essen mochte und ich eingeknickt bin) und hab mir damit einen TroFu-Junkie "gezüchtet" :mad:.
Der Kurze fängt auch schon an zu mäkeln...aber nicht mit mir:grr:.

Du könntest Gutes Nassfutter mit dem was sie gerne mögen mischen und/oder ein paar wenige Brösel TroFu übers Nassfutter geben (ich drücke die TroFu-Brösel dann richtig ins Nassfutter, dass auch Nassfutter beim rausfieseln der TroFu-Brocken mitrutscht).

Lass nicht zum Himbeertoni machen:p.
 
E

Eliza-Nelson

Forenprofi
Mitglied seit
30. Mai 2011
Beiträge
3.666
Ort
Düsseldorf
Ich kenn das Problem auch :rolleyes:
Hier hilft dann wirklich nur 1-2 kleine Trockenfutterstückchen als Garnitur
(Sozusagen statt der Petersilie :D ):sad:
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
Ha, ich bin erfreut zu lesen, das es anderswo ebenso geht. Ich habe mich die Pest geärgert, weil ich meinen Katzen ständig den Napf hinterhergetragen habe, um das gute Futter in sie zu kriegen. Macs war plötzlich doof, Feringa war ungenießbar. Einzig das Topic (stückig mit Gelee) wurde noch einigermaßen angenommen.
Irgendwann habe ich begonnen, das hochwertige Futter mit dem Trash (Topic, oder auch mal das ganz doofe Felix) "abzuwerten", damit es gefressen wird.
Nachdem mir zudem aufgefallen ist, das ich öfter Katzenfutter in den Hund verfüttere, um es nicht zu entsorgen -meinen Hund also quasi zum Mülleimer der Katzen degradiert habe- habe ich mir vorgenommen, das damit absolut Schluss ist. Ich habe mich über mich selbst geärgert, das ich das habe einreißen lassen. :oops:

Bisher halte ich gut durch.
Ich habe eine Surefeed-Futterschale gekauft, das eingefüllte Futter trocknet also nicht mehr ein. Diese Ausrede der zwei Häppchen-Fresser gilt also nicht mehr.
Und ich lasse es hartnäckig stehen....wer nicht will, der hat scheinbar keinen Hunger.
Trockenfutter gab es sowieso nur als Leckerli, aber das habe ich jetzt komplett gestrichen. Im Moment clickern wir sowieso nicht (Freigang ist viel spannender), und das heimkommen auf Rückruf belohne ich mit verdünnter Katzenmilch oder etwas Joghurt zum schlecken, oder auch mal einem cosma-snack.
Drei meiner vier Katzen haben tatsächlich die Mäkelei eingestellt. Sie fressen momentan nicht wirklich viel, aber -bei der Wärme- ausreichend. Und -nachdem ich angefangen habe, den Napf nachmittags durchaus auch mal leer zu lassen, und dann abends nach dem reinkommen eine große Mahlzeit aufzutischen- es schmeckt scheinbar wieder.

Eine kleine Ausnahme mache ich bei Volker. Der mäkelt ebenso wie CutePoison bei ihrer Izzy beschrieben hat; er sucht Krümel und andere Fressbare Dinge. Er öffnet den Brotkasten, Schränke. Er knackt Tupperdosen usw. Und das schlimmst; er macht das nicht nur daheim, sondern zieht so auch zu den Nachbarn.
Volker bekommt zwar kein Trockenfutter (auch nicht mehr als Leckerli), aber ab und an doch noch sein geliebtes Topic. Damit ist er zufrieden, und nervt nicht die Leute. :oops:
Irgendwie hat man bei ihm nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. :rolleyes:
 
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20. März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
  • #10
Ich kann nix raten, aber ich kann mich solidarisieren. Auch ich bin eine Betroffene! :mad:
 
L

LukeLeia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. April 2016
Beiträge
547
  • #11
Glaube der beste Tipp den man dir da geben kann ist einfach standhaft zu bleiben und nicht nachzugeben..... ist oftmals eine Situation in der die Frage ist, wer wen erzieht quasi... Katzen sind ja nicht dumm und merken wenn Sie etwas verweigern und in absehbarer Zeit besseres oder das hingestellt wird, was sie lieber wollen machen sie es immer weiter....

Der Satz "Hunde haben Herrchen und Katzen haben Diener" kommt nicht von ungefähr... schaffen es eben doch meistens den Spieß wer das sagen hat umzudrehen...

Wenn Du nicht gerade Katzen hast die so dünn sind das sie binnen ein paar Stunden verhungern hilft wohl wirklich nur hart bleiben... der Hunger wird schon dafür sorgen, dass Sie es fressen gerade wenn Sie es ja schonmal gefressen haben. Leider ist es bei Katzen genau wie beim Menschen, dass Sie lieber das Ungesunde oder das Leckerli essen, als das Gesunde. Wenn Du ein Kind zwischen Nutella Toast oder Magerquark entscheiden lässt dürfte auch klar sein was sie wollen :D

TroFu ist da leider für viele Katzen wie der Nutellatoast :D

Haben bei unseren kleinen zum Glück frühzeitig angefangen das Gemäkel soweit es geht zu unterbinden... wenn man neue Sorten probiert und die gar nicht gehen kriegen Sie nach einiger Zeit was anderes aber bei Futter bei dem man weiss das Sie es fressen muss man manchmal dann hart bleiben.

Drück allen hier mit dem Problem die Daumen, dass sie es ggf. noch schaffen den Kampf mal wieder mehr in ihre Richtung zu gewinnen.

Hatte ja auch schon jemand geschrieben "Es ist noch keine Katze vor einem vollen Napf verhungert" ;-)
 
Werbung:
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.681
  • #12
Schön zu lesen das ich auch nicht alleine bin - wobei es hier eher drum geht das Futter immer Soße haben muss :stumm:

Manchmal hilft es hier auch wenn ich Parmesan übers Futter streue. Oder wenn man es daheim hat: Flockenfutter aus der Aquaristik - das Zeugs stinkt dermaßen bäh fr Menschen - muss aber für Katzen genauso wie der Parmesan - unwiderstehlich lecker riechen :confused::confused:

Damit is dann jedes Futter wieder interessant geworden bei uns...Muss man das verstehen?? :omg:
 
nici88

nici88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Oktober 2015
Beiträge
236
  • #13
Das Problem hab ich im Moment auch. Habe meine beiden seit Oktober und sie hatten eigentlich IMMER Hunger, die Näpfe wurden immer leer gefressen. Und vor 1-2 Wochen fing es an, derzeit werden teilweise 1-2 Mahlzeiten pro Tag komplett stehen gelassen.

Ich bleib da aber konsequent, ich füttere drei Mal am Tag, und wenn eine Sorte stehen gelassen wird gibt's aber auch keine neue bis zur nächsten Mahlzeit. Und wenn die nächste auch stehen gelassen wird, ist da halt so :oops: ich glaube sie kommen trotzdem noch auf ca. 200g pro Tag pro Nase, aber das ist nichts im Vergleich zu dem was sie im Winter gefressen haben :oops:
 
K

Katzenchaos300

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2015
Beiträge
688
  • #14
Katzi lasse ich aufgrund von Krankheit mal außen vor, da ist eh was im Busch. Aber mit meinem Kater geht es mir momentan nicht anders. Gut, zum einen sieht er, dass sie das Gute kriegt, da nörgelt er (obwohl er ja auch immer einen Klecks bekommt). Aber generell meckert er im Moment mehr beim Futter.

Da es hier aber immer nur Phasen sind rede ich mir das entsorgte Futter teils schön. Natürlich gebe ich hier auch keine ganze Dose mehr sondern eher nur zwei drei Bocken und der Rest kommt in die Kühlung. Es kommt aber auch wieder die Phase, wo hier "Staubsauger Dasein" angesagt ist bei Katerle.

Ich habe das Futter grundsätzlich 24 Stunden stehen, länger geht halt nicht. Katzis denken dann halt dooferweise, sie hätten gewonnen. Aber länger als 24 Stunden kann und will ich es einfach nicht anbieten.

Ich weiß, dass auch wieder gute Zeiten kommen werden.

PS: Mal sehen, vielleicht kriege ich krankes Katzi ja mit Leonardo geknackt. Das ging gestern schlagartig richtig gut. Hoffentlich war's nicht nur ein Moment geistiger Umnachtung. Ich möchte nämlich langsam wetten, dass ich hier zumindest auch teils richtig schön veräppelt werde von Coco.
 
Daisy

Daisy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Mai 2009
Beiträge
525
  • #15
Ich muss mich hier auch einreihen. Meine beiden Diven sind Weltmeister im Mäkeln. Ich muss ja eingestehen, dass ich daran nicht ganz unschuldig bin. Da meine Mira wegen einer Allergie - wo noch nicht genau bekannt ist auf was - sowieso sortenrein gefüttert werden soll, habe ich halt wenn mal eine Sorte nicht gefressen wurde etwas anderes gegeben. Nachdem mir das aber auf die Dauer zu teuer wird immer wieder Nassfutter von CFF, Real Natur usw. wegzuwerfen, habe ich mich jetzt entschlossen das Futter einfach bis zur nächsten Mahlzeit stehen zu lassen.
Ich bin gespannt ob das klappt - und ob ich es überhaupt durchhalte hart zu bleiben.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #16
Ich habe auch Mäkelkatzen, aber ich störe mich nichtmehr daran. Erste Maßnahme war es, dass das sehr beliebte Filetfutter (Ergänzungsfutter) und alle Leckerchen restlos gestrichen wurden. Das Ganze über mehrere Wochen. Und siehe da, es wurde zwar immer noch gemäkelt, allerdings nahmen die Katen über die Zeit nicht ab, sprich es war ausreichend Nahrungsaufnahme da.
Nach geraumer Zeit gibt es nun ab und an das Diletfutter Filetfutter und ab und an Leckerchen, wobei ich die lieber beim Klickern verbrate als "nur so". Gemäkelt wird weiterhin, ich wechsle immer mal wieder die Futtersorten durch, aber solange hier keine Katze abmagert (was nicht passiert), bleibe ich standhaft und lasse das Futter auch mal einen Tag stehen.

Bei vielen Katzen hilft es auch, das Futter immer nur 10 Minuten anzubieten und dann wieder weg, das ist hier logistisch nicht möglich (Häppchenfresser und zu lange Abwesenheitszeiten).
 
CookieCo

CookieCo

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2011
Beiträge
4.563
Alter
35
Ort
Coburg - Franken
  • #17
Bei uns wird auch hin und wieder gemäkelt, aber da bin ich stur.
Ich lasse es stehen und mach mir keinen Kopf und schenke dem keine Aufmerksamkeit.

Wir hatten hier schon den Fall, dass wir eine Dose Futter aufmachen das immer gefressen wurde, füllen die Näpfe und es wird sofort gescharrt.
Komischerweise wird später aber doch gefressen.

Wenn über mehrere Mahlzeiten hinweg gemäkelt wird gibt es Miniportionen der bereits offenen Dose und die Leckerchen werden gestrichen.
In der Regel wird dann auch wieder normal gefressen.

Natürlich hatten wir hier schon Marken die wir ausgesondert haben und die entweder überhaupt nicht angenommen wurden (Bozita, Feringa) oder Marken die erst gut gingen und dann keine Sorte mehr genommen wurde (Zuletzt Sandras Schmankerl, aber das werde ich in einigen Monaten wieder versuchen).

Ich denke es ist wirklich wichtig die Mäkelei schon im Anfangsstadium zu ignorieren damit Katzis gleich lernen dass da kein Weg reinführt...
 
L

Lilly74

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2015
Beiträge
170
Ort
Berlin
  • #18
Hier wird aktuell auch gemäkelt:rolleyes:
 
A

Antje G

Benutzer
Mitglied seit
16. März 2016
Beiträge
39
  • #19
Muss wohl wirklich am Wetter liegen, hab ja auch das Problem. :( Hab mich mal auf Arbeit umgehört und war überrascht - alle Katzenbesitzer schwören auf Hausmarken von ALDI, Lidl oder Rossmann! Sicher kein "Superfood", aber vielleicht doch einen Versuch wert?
 
Ivylein

Ivylein

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2016
Beiträge
391
  • #20
Hier wird auch wieder gemäkelt... seitdem es etwas wärmer geworden ist :mad: Es nervt und ich bin dann natürlich so blöd und trage besonders dem Kater den Futternapf hinterher, so dass er auf dem Sofa fressen darf. Ich weiß, Schande über mich :oops:
Irgendwann nachmittags geht der Kater immer wieder zum Schrank, wo etwas Trofu drin steht und miaut, dabei steht der Inhalt einer frisch geöffneten Dose nur wenige Meter neben ihm :rolleyes:
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben