Mal wieder eine Frage zur Futtermenge...

J

Jenny06

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
23
Ort
NRW
....aber seid mir nicht böse, ich bin absolut Katzenunerfahren.
Weiteres dazu in meinem Vorstellungsthread im entsprechenden Forum.

Lana ist nun seit ca 4 Wochen bei uns, vom Tierarzt auf 1 Jahr alt geschätzt, wog vor 4 Wochen 4,2 KG und nun 4,5 :-0!
Für die Mengenangaben auf den Tierfutterdosen hat sie nur ein müdes Lächeln über!
Ich habe sie inzwischen von den anfänglichen 4 Mahlzeiten am Tag auf 3 reduzieren können, sie bekommt ausschlieslich Nassfutter ( Real Nature, Kittys cuisine, Premiere aus dem Fressnapf, aber unter 120 Gramm pro Mahlzeit gibt sie sich nicht zufrieden, ist dann sehr schlecht gelaunt, nörgelig und unzufrieden, bettelt dann auch. dazu ist sie Freigänger, ca 4 Stunden am Tag draussen und fängt dabei auch das ein oder andere Mäuschen, was auch restlos! verzehrt wird, gestern konnte ich sie mit 2 Mäusen beobachten.

Oft wird ja gesagt, Katzen regulieren ihren Bedarf selber, das ist auch mein Ziel, aber wenn ich ihr eine komplette 400 Gramm Dose in ihren Napf geben würde, der wäre nach 2 Min wie geleckt!
Würdet ihr es mal auf einen Versuch ankommen lassen und sie mal soviel fressen lassen, wie sie möchte? Vielleicht lernt sie es ja dann?
Ich möchte keine dicke Katze, aber auch keine Hungrige!
Fragende Grüsse
Jenny
 
Werbung:
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Ja würde ich. Eine lange Zeit ihr einfach so viel geben, wie sie will.
Und dann ein Auge drauf haben, ob sich da was reguliert oder nicht, um gegebenenfalls rechtzeitig gegen an zu steuern.

Ein Versuch wäre mir das wert.


Wie sieht sie denn aus? Das Gewicht sagt ja nicht viel aus. Kannst du Taille erkennen und Rippen leicht spüren?
Dann würde ich den Versuch ruhig länger andauern lassen.
 
J

Jenny06

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
23
Ort
NRW
Rippen sind noch spürbar und ne leichte Taille ist meiner Meinung nach auch noch zu erkennen. Wenn Madame gleich erwacht ist, mach ich mal nen Photo von oben ;-)
Mir gibt nur die Gewichtszunahme von 300 gr in 3-4 Wochen zu bedenken, und die Aussage der Tierärztin, das sie nen leichtes Bäuchlein hat.
 
J

Jenny06

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
23
Ort
NRW
So, war gar nicht so einfach, sie von oben zu erwischen :)
 

Anhänge

  • IMG_1539.jpg
    IMG_1539.jpg
    93,5 KB · Aufrufe: 86
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Habt ihr die Katze aus dem Tierheim? Ich würde sie auch erstmal fressen lassen soviel wie sie will würde aber auf den Fettgehalt des Futters achten.

Kittys Cuisine hat z.B deutlich über 6%, Real Nature knapp unter 6 % und Premiere meat bei 5,4 %.....

Ich würde zum "all you can eat" dann eher Sorten mit einem niedrigen bis moderaten Fettgehalt nehmen. Oder einfach auch zwischendurch mal Sorten abieten die sie nicht so gerne mag.....Die ersten 100g vll. "Lieblongsfutter" und den Nachschlag dann eher in "das ist gerade so fressbar".

Ich finde schon das sie nicht weiter zunehmen sollte, auch wenn jetzt gerade Winterspeck angesagt ist,,,,ich kann allerdings auch ihrern Pelzmantel nicht beurteilen. ;)
 
J

Jenny06

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
23
Ort
NRW
Ich habe gerade mal ausprobiert, sie hatte über 300 gr im Napf und hat alles runtergeschlungen!
Real nature hat auch ein Light- Futter, ich muss mir da nochmal die Fettwerte anschauen.
Aber ich glaub, ich hab keine Chance und werde weiter 3 abgewogene Portionen am Tag geben müssen.
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2015
Beiträge
1.037
Gib doch nicht so schnell auf.
Natürlich braucht es Zeit, bis die Katze sich dran gewöhnt, dass sie dauerhaft ausreichend Futter bekommt, um satt zu werden. Das lernt die nicht von heute auf morgen. In der ersten Zeit wird sie daher bestimmt weiterhin viel und flott futtern und entsprechend zunehmen. Aber gerade wenn sie Freigängerin ist, wird sie das auch wieder abnehmen und ihre gefressenen Mengen von selbst anpassen. In der Zwischenzeit kannst du ihr Extrarunden Bewegung anbieten, auf diese Weise sollten Katzen sowieso abnehmen, nicht durch erzwungene Futtermengenreduktion. Letzteres führt nur zu unglücklichen Katzen und unglücklichen Dosis.
Leg dir außerdem einen Anti-schling-Napf zu, damit sie langsamer fressen muss.

[Edit.] Gerade wenn sie erst ein (möglicherweise knappes?) Jahr alt ist, sollte man sie noch fressen lassen, wie sie lustig ist. Da finde ich 300 Gramm nicht soo viel für ne Freigängerin. Meine Dicken schaffen auch schon mal soviel und sind Wohnungskatzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jenny06

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
23
Ort
NRW
die 300 gr waren in einer Portion, nicht die Tagesmenge:-/
Und wie voll soll ich den Napf machen damit endlich mal was übrig bleibt???

Nach nem Antischlingnapf Google ich gleich mal.

Wir sind schon sehr bemüht viel mit ihr zu spielen, damit sie viel Bewegung hat, allerdings ist sie da oftmals auch nur schwer zu motivieren, aber es ist schon besser geworden.
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2015
Beiträge
1.037
die 300 gr waren in einer Portion, nicht die Tagesmenge:-/
Und wie voll soll ich den Napf machen damit endlich mal was übrig bleibt???

Nach nem Antischlingnapf Google ich gleich mal.

Wir sind schon sehr bemüht viel mit ihr zu spielen, damit sie viel Bewegung hat, allerdings ist sie da oftmals auch nur schwer zu motivieren, aber es ist schon besser geworden.

Ja, hab ich verstanden, dass es eine Portion war. Kommt hier, wie gesagt, auch vor. Die fressen zusammen gut und gerne mal zwei 800g-Dosen am Tag, wenn viel gespielt wurde (sind aber auch noch etwas jünger als deine).

Macht ihr Jagd-Spielchen mit ihr? Wichtig dabei ist, dass man sie die Beute regelmäßig auch kriegen lässt, sonst verlieren sie die Lust. Und auch langes Starrsitzen und Fixieren der Beute gehört für Katzen zum Spiel. Viele verwechseln das mit Unlust des Tieres, aber dem ist oft nicht so.
Und statt wenigen langen Spielsessions lieber viele kürzere anbieten.
(Das wären jetzt nur mal so allgemeine Infos zum Spiel, falls es dir noch unbekannt sein sollte)
Bzgl. Vollmachen des Napfes: ich mache ihn normal voll, also keine Berge oder so. Und dann bekommen sie nach Bedarf Nachschlag, bis sie von selbst aufhören und weggehen.
 
J

Jenny06

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
23
Ort
NRW
  • #10
Grins, wir ziehen hier wie die Blöden immer ein Stoffmäuschen durch die Hütte, besonders interessant für Lana wirds, wenn wir die Maus durch den Türschlitz bewegen:)
Und das sitzen und anstarren der Beute hab ich tatsächlich als Desinteresse gedeutet, wie gesagt, alles Neu für mich.
Gestern schleppte Sie uns als Dank dann ne echte Maus rein, voll süß, wie stolz sie war!!
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #11
Ich weiß nicht, was sie vor euch erlebt hat. Ob sie mal sehr hungern musste und daher generell Angst hat, zu wenig zu bekommen. Bei solchen Tieren gilt nicht selten, dass das Auge mit isst. Das heißt, es hilft manchmal, den Napf SO voll zu machen, dass man sicher weiß: das kann sie nie und nimmer schaffen.
Sie selbst sieht aber, dass das alles für sie ist, niemand ihr was weg nimmt und da viel zu viel vor ihr steht. Sie also sich in Ruhe satt fressen kann, ohne dass das Futter gleich schon wieder alle ist.

Das kann klappen (wenn sie 300g schafft, würde ich da deutlich mehr als eine Dose auf den Teller packen - danach kannst du das ja in 'ne Tupper umtüten und in den Kühlschrank für die nächste Mahlzeit packen), muss aber nicht.
Ist vielleicht ein Versuch wert?
 
Werbung:
J

Jenny06

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
23
Ort
NRW
  • #12
Wenn wir das wüssten, was sie vorher erlebt hat...
Allerdings war sie für eine zugelaufene Katze sehr gut im Futter!
Ich schau morgen mal, ob ich den Mut habe, den Napf bis zum Überlaufen zu füllen:)
Ich selber bin satt, irgendwas in der real Nature Dose sah aus wie eine komplette Zitze vom Kuheuter, schüttelt! Dabei war das Huhn mit Lachs!
 
J

Jenny06

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15 November 2015
Beiträge
23
Ort
NRW
  • #13
Jipieeee, Sie hats verstanden, es bleiben endlich Reste im Napf, denke heute kommen wir mal mit weit unter 400 gr nassfutter aus.
Ich hab entgegen vieler anderer Stimmen auf euren Rat gehört und ihr soviel gegeben, wie sie wollte, auch wenns am Tag schon mal 800 Gramm waren:-/
Und klar, ordentlich zugenommen hat sie, Ca 600 Gramm, aber das kriegt sie jetzt wohl selber wieder in den Griff:)
Sooooo glücklich, ich dachte, ich zieh mir ne Sumu-Katze ran;-)
Kg
Jenny
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #14
Huhu,

ja, eigentlich sollte sich das Gewicht bald wieder regulieren. :)
 
anjanaranja

anjanaranja

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2015
Beiträge
1.040
Ort
Düsseldorf
  • #15
Wie schön! Bei Bounty hat es auch zwei Wochen gedauert mit locker 500g am Tag und nun ist alles entspannt und sie frisst mal 200 mal 300g, ihr gewicht hat sich auch schon wieder eingependelt und sie wirkt viel entspannter!

Die Leutchen hier im Forum haben einfach wirklich Ahnung :)
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben