Mal sauber, mal unsauber ?

T

Tingle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
15
  • #21
Hallo Catma

Die Depot Spritze hat er am 4.7 bekommen die soll aber 3-4 Wochen halten.

Also wenn das Schmerzmittel nachgelassen hat erklärt das wieso es ihm an diesem einen Sonntag nicht so gut ging, aber müsste er jetzt dann nicht auch "schmerzen" haben ? Seit jetzt gut einer Woche ist er quasi das blühende Leben. Verstopfung hat er keine da er ja seit Sonntag Abend bis heute jeden Tag sein Katzenklo benutzt hat ohne Probleme.
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22 August 2013
Beiträge
2.705
  • #22
Dann war er bestimmt in der Zwischenzit auf Klo. Es liest sich an, als hätte er Verstopfung. Es kann sein, dass es sich im Darm staut, wenn er ungern auf Klo gehen mag. Ich habe es jetzt nicht nachgelesen, aber wann hatte er die Depotspritze bekommen? Es könnte sein, dass die Schmerzmittelwirkung nachgelassen hat und dass es ihm daraufhin nicht gut ging, deutet darauf hin, dass er doch dauerhaft Schmerzmittel braucht, insofern würde ich das auf jeden Fall dem TA erzählen, sonst hat er alle 2, 3 Tage, eben so lange er es schafft, es einzuhalten, solche Probleme.

Oh ja, das klingt etwas nach Verstopfung. Und wenn dann noch Arthrose oder Spondylose Schmerzen dazu kommen wird der Klogang immer mit Schmerzen verbunden - vor allem beim gr. Geschäft.
Aber sie schrieb ja, die Häufchen wären optimal?

Ist die SDÜ denn gut eingestellt?
Es gibt da oft nen Zusammenhang zwischen SDÜ und Rückenschmerzen.
Das evt. mal überprüfen und gegebenenfalls dauerhaft Schmerzmittel, wie z.B. Onsior geben.

Wurde mal geröntgt?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tingle

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
15
  • #23
Hallo mautzekatz

Ja ist eingestellt und wieder auf dem Normalwert.

Geröntgt wurde er auch und festgestellt eine beginnende Arthrose.
 
C

Catma

Gast
  • #24
Also wenn das Schmerzmittel nachgelassen hat erklärt das wieso es ihm an diesem einen Sonntag nicht so gut ging, aber müsste er jetzt dann nicht auch "schmerzen" haben ? Seit jetzt gut einer Woche ist er quasi das blühende Leben. Verstopfung hat er keine da er ja seit Sonntag Abend bis heute jeden Tag sein Katzenklo benutzt hat ohne Probleme.
Dass es ihm nun wieder besser geht ist ja schonmal gut.
Aber nein, es muss nicht so sein, dass er dauerhaft Schmerzen hat. Bei stark fortgeschrittener Arthrose ist das meistens der Fall, aber jede Katze reagiert anders... Gerade im Anfangsstadium können die Schmerzen schubweise auftreten. Bei Carlos war das anfangs auch wetterabhängig. Sowie es etwas kühler wurde, zwackte ihn die Arthrose, so dass er mit etwas runderem Rücken herumlief und dann gab es wieder Phasen, da war sein Gang normal, aufrecht und er hüpfte hier herum wie ein junger Kater.
Wenn man als Dosi schmerzhafte Phasen bemerkt, ist es aber schon eher zu schmerzhaft, meine ich, da sie ja Schmerzen eher verbergen und von daher bekam er später dann doch dauerhaft Schmerzmittel.

Es könnte evtl auch sein, dass dein Kater wirklich nur leichte Schmerzen hat, diese ihm aber schon ausreichen, um mit dem Klogang etwas Unangenehmes zu verknüpfen und er von daher manchmal (eben unregelmäßig) ungern auf Klo geht.
Man kann das in etwa mit einer BE vergleichen. Manche Katzen mit BE haben starke Schmerzen und pieseln ständig fremd - andere haben nur leichte Schmerzen (BE muss ja nicht immer sehr schmerzhaft sein) aber ihnen ist der Klogang unangenehm und sie pieseln ohne erkenbarem Muster mal fremd, mal nicht...

Dass der Kot nicht hart ist, ist schonmal sehr gut. Also staut sich da auch nichts. Es kamen ja noch weitere Hinweise, was Du beim TA abklären könntest und bis du eine sichere Diagnose hast oder die Ursache sicherer feststeht, würde ich mal eine Art "Klotagebuch" führen. Vielleicht lässt sich mit der Zeit ja doch ein Muster erkennen, das bei der Diagnose hilfreich sein könnte.
 
Kittieeee

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juli 2018
Beiträge
409
Ort
Rhein-Main
  • #25
Wurde auch wirklich ein Dentalröntgen gemacht? Ansonsten sieht man bei den Zähnen, da eher nichts. Und wie andere hier bereits schrieben ist FORL erst im absolut fortgeschrittenen Stadium mit Bloßem Auge erkennbar.

Wenn auch da und beim Versuch mit Schmerzmittel nichts rauskommt würde ich in seinem Alter wohl schlicht auf Demenz tippen,
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben