MaineCoon Kitte - Fütterungsmenge

O

Orry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2015
Beiträge
8
Alle meine Lieben,

wir haben seit nun 6Tagen Zuwachs bekommen. Eine 19Wochen alte MaineCoon Kitte.

Sie isst zZ nur Trockenfutter und ich stelle sie zZ um auf Nassfutter. Jetzt ist mir was ganz dämliches passiert. Ich habe die ganze Zeit hochwertiges Trockenfutter zum abgewöhnen gekauft. Real Nature Wilderness. Das Näpfchen habe ich immer voll gehabt, damit sie immer genug zu essen hat, weil sie sich ja gesund entwickeln soll.
Ich habe aber auch eine ältere Katze und möchte auch sie zZ auf höherwertiges Futter umstellen. Daher bin ich nicht wie üblich zu Fressnapf gefahren sondern ins Futterhaus, da es dort Catzfinefood& MACs gibt. Jetzt hatten die das Trockenfutter von Real Nature nicht. Und Fressnapf hatte am Samstag schon zu. Also habe ich Royal Canin Maine Coon gekauft.
Als wir zu Hause waren habe ich gesehen, dass es für ausgewachsene Katzen ist. Ist das schlimm? Sie frisst auf jeden Fall.
Muss ich da irgendwelche Bedenken haben?
Und zur Fütterungsmenge steht dort, bei 3kg Katzen 42g Trockenfutter in 24h. Sie wiegt jetzt noch keine 3kg und ich füttere 30g in 24h. Aber sie meckert zwischendurch. Wir wollen Sie aber ebenfalls an Fütterungszeiten gewöhnen wie unsere ältere Maus.

Also meine Fragen:
1. Ist das Futter okay? Kann ich es bedenkenlos zum abgewöhnen nutzen?
2. Wie viel sollte ich in 24h füttern?
3. Mein älteres Kätzchen und der Neuzuwachs verstehen sich super. Spielen viel miteinander, aber jetzt kommt sie garnicht mehr zu uns wenn wir sie rufen. Das war sonst immer der Fall. Ist das normal :/ ?
4. Sollte ich meine ältere Katze jetzt umgewöhnen auf hochwertigeres Futter oder mit dieser "Zusatzbelastung" erstmal warten?

Danke Leute ist dann doch etwas länger geworden der Beitrag. Aber wir wollen nichts falsche machen :/
 
Werbung:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
Ein Kitten (ja, das ist auch der Singular ) darf soviel fressen, wie es möchte. Allerdings bitte kein Trockenfutter, das ist für keine Katze artgerecht.

Hier gibt es diverse Threads, die dir helfen, deinen beiden das richtige Futter auszuwählen.
 
O

Orry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2015
Beiträge
8
Sorry das war nicht meine Frage. Ich weiß, dass Trockenfutter nicht gut ist. Nur sie isst nun mal kein Nassfutter. Deswegen gewöhne ich sie um.

Bitte erst komplett lesen, bevor man einfach los postet und meckert
 
steinhoefel

steinhoefel

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2011
Beiträge
5.200
Du kannst sie sofort umstellen und musst ihr auch kein Kittenfutter geben, das ist einfach unnötig.
Sollte sie anfangs nicht ans Nassfutter gehen, streu einfach etwas TF darüber, dann gewöhnt sie sich schneller daran.
Mengenmässig sollte sie so viel Futter bekommen wie sie mag, also bitte nicht limitieren, die Futterempfehlungen auf den Packungen kannst du getrost vergessen.
 
Josy1988

Josy1988

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
880
Ort
Hamburg
RC ist ziemlicher Mist für viel Geld. Da hättest du sicher noch ne bessere (und günstigere) Alternative gefunden ;)

Bei hochwertigem Futter braucht man generell kein Extra Kittenfutter.
Auch das ist nur Geldmacherei.
Wie viel von dem RC hast du denn jetzt da?

Kitten dürfen so viel Fressen, wie sie wollen. Mehrere Mahlzeiten am Tag und es sollte immer was im Napf übrig bleiben.

Wie alt ist die "ältere" Katze? Beide weiblich?
Wenn die beiden sich eh schon so gut verstehen, denke ich nicht, dass eine Futterumstellung bei der älteren eine "zusätzliche" Belastung wäre.

Was mich wundert, dass ein Kitten schon so "eingefahren" auf TroFu ist.
Wie lange hast du es am Stück probiert, nur Nassfutter anzubieten?
Funktioniert es auch nicht mit ein paar TroFu-Bröseln überm NaFu?
 
O

Orry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2015
Beiträge
8
Das habe ich leider auch nicht verstanden warum sie so eingefahren ist. Denn ich kann mich nicht erinnern, dass es bei der anderen so gewesen ist.

Ne ich habe nur nen halben Teelöffel unter 20g Trockenfutter gemengt und sie hat dann alles stehen lassen.

Dann habe ich angefangen immer mehr Wasser auf das Trockenfutter zu packen. 1ml dann 2ml etc.

Habe Sie nie länger als 6Std fasten lassen.

Jetzt gerade habe ich die Näpfe gereinigt und es ist Nassfutter auf dem Boden gelandet und was ist? Die Kleine hat es gegessen :wow:

Konnte es nicht glauben. Hab dann noch etwas in den gesäuberten Napf getan und siehe da. Es klappt. Bin ich froh

Ja beide sind weiblich. 4,5Jahre und jetzt fast 20Wochen.

Ich werde das Trockenfutter aber nicht wegwerfen sondern dann noch als Leckerli für das Clickertraining verwenden.

Bei der älteren die ich von Carny auf Catzfinefood stellen möchte ist auch ein Teelöffel auf 100g Carny schon zu viel. Sie lässt es dann stehen. Dann muss ich mal bei einem halben Teelöffel anfangen.
 
O

Orry

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Januar 2015
Beiträge
8
Verzweifelt

Meine Kitten fängt nonstop an zu meckern, wenn ich in die Küche gehe und miaut nach mehr Futter. Sie wiegt zZ 3kg und bekommt 200-300g Catz Finefood am Tag. Das muss doch ausreichen. Wieso meckert sie? Oder ist sie schon konditioniert? Und denkt, wenn ich in die Küche gehe bekommt sie zu Essen? Muss sie sich erstmal an die Zeit gewöhnen?

PS: Meine Freundin und ich sind berufstätig und können ihr nicht 4-6x am Tag was zu essen geben. Ich finde sowas auch unnötig. Ich habe ja schon eine ältere Katze die gesund ist und die es auch so akzeptiert. Ich meine anders geht es beruflich auch nicht.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Gib ihr doch einfach so viel Futter, wie sie will. Sie meckert, weil sie Hunger hat. Katzen muss man nicht rationieren, das machen sie von selbst.
Man kann auch als Berufstätiger öfter füttern. Direkt nach dem Aufstehen, wenn man weggeht, wenn man wiederkommt, bevor man ins Bett geht. Das sind zB schon 4Mal.
 
Herminekatze

Herminekatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2012
Beiträge
523
Bei Kitten darfst du so viel geben, wie sie will und braucht. Vielleicht steht auch grad ein Wachstumsschub an und die Kleine braucht einfach mehr. Und ich denke auch, dass selbst bei berufstätigen Leuten vier Mahlzeiten machbar sind, v.a. so lange das Tierlein noch im Wachstum ist.
Übrigens finde ich eine Futtersorte, auch wenn sie hochwertig ist, zu wenig Auswahl.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
5
Aufrufe
392
jenny.sunny
J
kittycatt96
  • kittycatt96
  • Barfen
Antworten
7
Aufrufe
1K
Nonsequitur
Nonsequitur
PaulineG
Antworten
7
Aufrufe
407
A
G
Antworten
31
Aufrufe
22K
Filinchen
Filinchen
S
Antworten
16
Aufrufe
616
Sahera
Sahera

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben